Slowplay a Set of Aces?

    • lichtwicht69
      lichtwicht69
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 1.030
      Ich habe mich gefragt wie man optimal ein Set of Aces spielt.
      Meist hat Villain aufgrund des Ass im Flop kaum was mit dem er weiterspielen will, was slowplay für mich interessant werden lässt. Je nach Board/Pos./Spieler am Flop versteht sich.
      Das blöde daran ist aber, dass ich im hu und im 3wp ip nahezu jedes Axx contibette.
      Raskolnikov meinte jetzt letztens ins seinem 7 Todsünden Video das Balancing meist totaler Bullshit ist, was dann nun wieder pro slowplay ist.
      Ich denke mir, man kann Villain hier ruhig en bissel aufholen lassen, vielleicht trifft er noch (un)glücklich en set oder en passablen draw oder vielleicht irgendein 2pair oder überhaupt erstmal en pair, naja irgendwas halt.

      Also was meint ihr? Slowplay set of Aces ja/nein? Wieso weshalb warum?
      Vorraussetzungen, bliblablub....
  • 8 Antworten
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      balancing ist zwar in solchen spots nicht so wichtig, geht aber in dem fall mit der perception unserer range einher. wenn du nicht cbettest, haste selten air und wirst entweder auf ne potcontrol line mit weakem Ax oder nem 2ndpair gereadet oder eben aufn slowplay. ergo wird villain selten bluffen und dich noch seltener ausbezahlen, zumal die spr am turn scheiße ist. gut ist die line, wenn er gegen capped ranges durchdreht und anfängt zu overbetten, etc.

      aka kommt halt drauf an.
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.197
      hab ich mir demletzt auch gedacht.
      Ich AA im CO.
      BB callt.

      Flop: A72 rainbow.

      Check,check

      Turn: T

      Check,bet,call

      River: 6

      Check,bet,all in.

      3 mal darfst raten was er hatte.
    • Chief0r
      Chief0r
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 3.808
      QJ?
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      obv 98s
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.501
      t6
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.197
      Award geht an Benzo, war aber off suit. :D
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Also mit dem Set Aces kommt es halt ganz auf das Board an.

      Wenn da Karten in seiner Playingzone liegen, würde ich durchaus cbetten.

      Ein Versuch wäre es, kleiner zu cbetten um die CBet weak aussehen zu lassen.
      Gibt Villain auf der einen Seite gute PotOdds zum Callen und könnte einen Bluff inducen.

      Sollte das Board so aussehen, als ob Villain nichts getroffen hat, tendiere ich auch zum SlowPlay.
      Es gibt keine stärkere Hand die folden kann, weil es keine stärkere Hand gibt.
      Gibt es keine schwächere Hand die callen kann, dann macht hier eine Bet eben auch keinen Sinn.
      Ist das Board drawheavy, gibt es mit den Draws ja Hände, die callen können. Dann kann man for Value und Protection wieder betten.

      so würde ich das ggf. spielen.
    • precognitive
      precognitive
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2011 Beiträge: 1.986
      da ich viel cbette, cbette ich auch dieses mal wenn sich das board anbietet, oder wenn ich protecten muss. wie oben schon erwähnt wirkt check/flop bet/turn verschreckend, gerade auf ne blank. ich habe die Erfahrung gemacht, dass man durch aggressives spiel seine handstärke eher noch versteckt. die meisten rechnen (zu mindestens wenn sie einen noch nicht kennen) nicht damit, dass man Monster eben so aggressiv spielt. ich bekomme so gute auszahlungen bzw auch etwas mehr credit von den regs in spots wo ich kein Monster halte.

      außerdem würde ich es vom Gegner abhängig machen. hat man nen aggresiven Gegner kann man eher slowplayen als wenn villain nie bettet. gerade manch ein passiver Gegner called kleine bets -> dort dann zb klein betten

      ich achte hier nicht so sehr ob villain gehittet haben könnte, da ich möglichst Chips in die mitte bekommen möchte, was oftmals auf dem turn/river nicht einfacher wird, da villain dann schon mindestens 7 karten kennt.