Always the same Story. Freund schuldet mir Geld...

    • Elbflorenz
      Elbflorenz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 488
      Hallo, folgende Situation:

      Ein ehemals guter Freund schuldet mir seit Mitte letzten Jahres xxx €. Schriftlich wurde damals (leider) nichts festgehalten . Ich habe ihn Mündlich mehrmals ohne Erfolg auf das zurückzahlen angesprochen. Mehr als: "Jo, kein Ding, bekommst du echt bald zurück, aber mein Hamster hat grad ne Erkältung und da is grad schlecht xyz usw..." kommt da nicht. Ich habe ihm bereits im Anfang November ne Frist gesetzt und ihn gebeten bis spätestens Dezember seine Schuld zu begleichen. Nix passiert.

      Die ganzen Gespräche liefen bisher immer auf der "Best Friends" Schiene ab, jedoch scheint er die ganze Sache nicht ganz Ernst zu nehmen. Meine Geduld sowie die Bereitschaft das ganze freundlich zu lösen nähern sich dem Ende.

      Was kann ich tun? Schriftlichen Vertrag über die Schuldenanerkennung sowie Zurückzahlung aufsetzten und unterschreiben lassen? Ist sowas legitim bzw. im nachhinein verwertbar? Wie muss sowas aussehen?

      Bin dankbar für jeden Tip
  • 11 Antworten
    • triesharderfish
      triesharderfish
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.07.2012 Beiträge: 90
      Ich würde ihn noch ein letztes Mal freundlich aber bestimmt darauf hinweisen, dass du das Geld jetzt (!) haben möchtest, und wenn er das nicht bis spätestens Tag X (vielleicht eine Woche oder so) an dich weitergeleitet hat, passiert Y.

      Y muss Druck in irgendeiner Form sein. Vieleicht wäre es ihm ja sehr peinlich, wenn seine Eltern, Freundin, Bekanntenkreis das mitbekommen würde. In dem Fall kannst du damit drohen, das Geld bei seinen Eltern einzutreiben. Bei vielen Leuten wirkt das Wunder, weil sie nicht möchten, dass ihre Eltern von sowas Wind bekommen.
    • Adlerturm
      Adlerturm
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 3.732
      Da es ein Freund ist und nicht irgend ein Kumpel, würde ich ihm anbieten das Geld in Raten zurück zu zahlen. Alles andere würde nur der Freundschaft schaden oder sie gar kaputt machen und das sind ein paar Hundert Euro nicht wert.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      weiss ja nicht ob ihr iwie in ner Gruppe von Freunden seid und wie da so die Dynamik ist, aber bei mir würds auch oft helfen, wenn ein anderer Freund mit dem nochmal spricht und sagt, dass das schon langsam bissn ernst wird.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.239
      Wenn ers dir so schon nicht zurückzahlt, wird er dir bestimmt kein schuldanerkenntnis unterschreiben..
      Entweder ihn weiter nerven oder abhaken, daraus lernen und beim nächsten mal alles schriftlich regeln.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      Original von Elbflorenz
      ...Schriftlichen Vertrag über die Schuldenanerkennung sowie Zurückzahlung aufsetzten und unterschreiben lassen? Ist sowas legitim bzw. im nachhinein verwertbar? Wie muss sowas aussehen?...
      Das würde es vor Gericht zwar etwas leichter machen Deine Forderung geltend zu machen, ist aber nicht notwendig. Ausserdem würde er dann eventuell auf die Idee kommen ohne schriftliche "Schuldanerkennung" hättest Du keine Handhabe. Ich kann Dir nur empfehlen schriftlich einen Rückzahlungsplan zu erstellen. Jeden Monat sind ein paar Euro (kenne seine finanzielle Situation nicht, aber mind. 15€) auf Dein Konto zurückzuzahlen mit dem Vermerk Rückzahlung Darlehen xx€ von Gesamt xxx€. Wenn er die Ratenzahlung nicht einhält, hast Du wenigstens den Nachweis, dass er Dir den Betrag xxx schuldet.
    • Gallagher
      Gallagher
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 3.948
      .
    • Elbflorenz
      Elbflorenz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 488
      Vielen Dank erstmal für eure Ratschläge.

      Eine allerletzte Frist und den Hinweis andernfalls über die Eltern einzutreiben wird er bekommen. Die werden dafür ganz sicher auch nicht gerade stehen, machen ihm aber hoffentlich auch ein bisschen Druck.

      Ich frag mich halt ob ich vor diesem letzten schritt nicht nochmal versuche ne Art Schuldenanerkennung von ihm unterzeichnet zu bekommen. Einseits kann er dann nix mehr abstreiten (sollte er bspw. kommplett durchdrehen) andererseits nützt mir das eher wenig, da ich mir wohl kaum den stress machen würde bei solch geringen Summen strafrechtlich gegen Ihn vorzugehen.
    • Adlerturm
      Adlerturm
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 3.732
      Original von Gallagher
      Finde Ratenzahlung quatsch, da wirste jeder Rate hinterherlaufen und das ganze wird sich über Monate bis Jahre ziehen.

      Und "Alles andere würde nur der Freundschaft schaden oder sie gar kaputt machen und das sind ein paar Hundert Euro nicht wert."

      lol? Mir wärs peinlich, wenn mich ein Freund erinnern müsste, dass ich ihm noch nen dreistelligen Betrag schulden würde. Dass man mal nen kleinen Betrag ne zeitlang vergisst, ist ja ok, aber wenn besagter Kumpel das Thema einmal deutlich anspricht, ist das Geld in spätestens 3 Tagen da.

      Ich würde ihm das noch einmal in aller Deutlichkeit sagen und falls sich dann nichts tut, die Eltern informieren, wenn du die zumindest etwas kennst.
      Ich hab keine Ahnung was ihr für Freunde habt, aber einem Freund würde ich sogar 1K schenken wenn er es braucht und er es nicht wirklich zurück zahlen kann. Denn zwischen Freunden und Kumpeln gibt es einen erheblichen unterschied. Einem Kumpel würde ich nie mehr als nen Fuffie leihen, da man wenn er nicht zahlen kann und/oder will auf ihn und das Geld Scheißen kann. Mit einem Freund geht man durch dick und dünn und weiß ob und wann man das Geld erwarten kann. Außerdem sagt ein Freund im voraus das er nicht an Tag X das Geld parat hat und dir das Geld so wieder gibt das er nicht wieder in die nächste Bredouille kommt und das akzeptiert man als Freund auch.
    • triesharderfish
      triesharderfish
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.07.2012 Beiträge: 90
      Original von Elbflorenz
      Vielen Dank erstmal für eure Ratschläge.

      Eine allerletzte Frist und den Hinweis andernfalls über die Eltern einzutreiben wird er bekommen. Die werden dafür ganz sicher auch nicht gerade stehen, machen ihm aber hoffentlich auch ein bisschen Druck.

      Ich frag mich halt ob ich vor diesem letzten schritt nicht nochmal versuche ne Art Schuldenanerkennung von ihm unterzeichnet zu bekommen. Einseits kann er dann nix mehr abstreiten (sollte er bspw. kommplett durchdrehen) andererseits nützt mir das eher wenig, da ich mir wohl kaum den stress machen würde bei solch geringen Summen strafrechtlich gegen Ihn vorzugehen.
      Wenn er tatsächich durchdrehen und alles abstreiten sollte, dann hättest du das Geld sowieso nicht bekommen, denn dann ist der Typ einfach Abschaum und wäre sowieso nie dafür gerade gestanden.

      Dann musst du es einfach als (teure) Lektion abhaken. Wenn du Zeugen dafür hast, dass er dir das Geld tatsächlich schuldet, kannst du ihn immerhin in der Öffentlichkeit schlecht machen ... kleiner Trost. :D
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.515
      Der Druck muss irgendwo anders herkommen.

      Wenn du immer nur alleine mit ihm redest, dann wird das nie ein anderes Ergebnis erzielen.

      Also entweder mit der Gruppendynamik ihm klar machen, dass er damit nur sich selbst schadet, dass er dich staendig anluegt. Erster Schritt ist wohl, dass du ihn dahin bewegst, dass er eingesteht, warum er das Geld noch nicht zurueck zahlen konnte.
      Es kann helfen, wenn du seinen besten Freund dazu bewegst, dass er/sie auf ihn einwirkt (ohne, dass du dabei bist).
      Auch wenn du dadurch dein Geld immer noch nicht bekommst, dann erfaehrst du vielleicht zumindest, warum nicht.

      Eltern ist bei einigen Leute auch n gutes Druckmittel, aber das kommt extrem auf das Familienverhaeltnis an und auch teilweise auf das Alter.
      Einige Eltern werden dir, je nach Wohlstand, sogar das Geld vorstrecken, aber ne richtig gute Loesung ist das mMn nicht, aber es hilft zumindest deinem Geldbeutel und wenn die Freundschaft sowieso herum ist, dann kann dir das auch egal sein, wie das Familienverhaeltnis danach ist.
      Das wird aber in den wenigsten Faellen eintreffen, da er ja sonst sich auch Geld von seinen Eltern haette pumpen koennen.

      Ratenzahlung geht auf die Nerven.

      Ich wuerde mir lieber einen Wertgegenstand als Pfand geben lassen und den Rest als Verlust und "wieder was fuer's Leben gelernt" abhaken.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von Adlerturm
      Original von Gallagher
      Finde Ratenzahlung quatsch, da wirste jeder Rate hinterherlaufen und das ganze wird sich über Monate bis Jahre ziehen.

      Und "Alles andere würde nur der Freundschaft schaden oder sie gar kaputt machen und das sind ein paar Hundert Euro nicht wert."

      lol? Mir wärs peinlich, wenn mich ein Freund erinnern müsste, dass ich ihm noch nen dreistelligen Betrag schulden würde. Dass man mal nen kleinen Betrag ne zeitlang vergisst, ist ja ok, aber wenn besagter Kumpel das Thema einmal deutlich anspricht, ist das Geld in spätestens 3 Tagen da.

      Ich würde ihm das noch einmal in aller Deutlichkeit sagen und falls sich dann nichts tut, die Eltern informieren, wenn du die zumindest etwas kennst.
      Ich hab keine Ahnung was ihr für Freunde habt, aber einem Freund würde ich sogar 1K schenken wenn er es braucht und er es nicht wirklich zurück zahlen kann. Denn zwischen Freunden und Kumpeln gibt es einen erheblichen unterschied. Einem Kumpel würde ich nie mehr als nen Fuffie leihen, da man wenn er nicht zahlen kann und/oder will auf ihn und das Geld Scheißen kann. Mit einem Freund geht man durch dick und dünn und weiß ob und wann man das Geld erwarten kann. Außerdem sagt ein Freund im voraus das er nicht an Tag X das Geld parat hat und dir das Geld so wieder gibt das er nicht wieder in die nächste Bredouille kommt und das akzeptiert man als Freund auch.
      Aber einen Freund der sein Geld wiederhaben will (vlt braucht er es ja sogar selber, aber das ist auch egal) über Monate hinzuhalten ist okay, oder wie? Wenn er gesagt hätte "du, ich hab die Kohle atm einfach nicht" und man weiß, dass er wirklich knapp bei Kasse ist und jeden Cent zweimal undreht, kann man das ja durchaus verstehen, aber hier scheint der Fall doch ganz anders zu sein.