unnormale swings beim online poker?

    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.081
      Ich spiele momentan ziemlich aktiv Online Poker , mehrere Stunden pro Tag.

      Und mir fällt immer wieder ein extrem krasser Unterschied in Sachen Glück / Tagesergebnissen auf.

      Momentan spiele ich nicht auf Party, nur auf Stars ( darf ich das hier eigentlich sagen? lol ... wenn nicht plz rauseditieren ^^)

      Ich spiele nur noch 3-table SNGs mit Buy In 5-11$.
      Aus dem Grund, das mir diese Swings einfach zu heftig sind im Cashgame.
      Als ich mehr cashgame spielte habe ich bei Bankroll von 150-300$ meist 0,5/1$ NL bis 1/2$ NL gespielt mit SSS.

      Dort hatte ich aber unglaubliche Swings, teilweise ging es mal bis 700-800$ hoch an einem tag, direkt am nächsten dann auf 200$ runter usw.
      Das wechselt sich meist wirklich ab, ich habe nie +/- 50$ sondern immer so extremes auf und ab. Im Cashgame kann sowas echt psychoterror sein meiner Meinung nach. Daher eben momentan nur noch SNGs.
      Nun erlebe ich aber exakt dasselbe auch dort.
      Nur als Beispiel 3-table buy 5,50 hab ich gestern ca. 7 stück gespielt.
      Davon 6x ITM (top 5) , 1x durch beat früher raus.
      Heute: 6 SNGs, 0x ITM, 5x am FT durch extreme Badbeats geflogen ( gegner teilweise 3-4 outs und trifft damit den river)


      Ist sowas normal?
      erlebt ihr soetwas auch oder bin ich ein wunder der Natur? :D

      Meiner Meinung spiele ich eigentlich konstant tight, mache extrem selten mal einen schlechten call, liege bei all in situationen sogut wie immer vorne zum zeitpunkt des all ins. ich spiele auch nicht on tilt oder ähnliches. Von daher können die ergebnisse eigentlich nur von dem geschehen nach einer all in situation beeinflusst werden, sprich dem glück.

      Wie seht ihr das?

      (Bitte kein spam, flame oder was auch immer nerviges, DANKE !! )
  • 23 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich seh das folgendermaßen:

      Nl100 SSS Minimum BR = 800$ (40 * 20$)
      Nl200 SSS Minimum BR = 1600$ (40 * 40$)

      1 Table SNGs Minimum BR = 50 * Buyin

      5.50er = 275$

      Für 3 Table SNGs würde ich eher noch 20 BuyIns draufschlagen.
    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.081
      erklären sich dadurch solch extreme swings?

      Es geht mir ja speziell bei den SNGs nicht unbedingt um den umsatz, viel mehr um diese schwankenden ergebnisse...

      wie kanns denn sein das ich entweder nur am gewinnen bin oder ausschließlich am verlieren....warum gibts nix dazwischen? das würde mich eher interessieren anstatt die minimum buy ins ^^
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      warte erstmal an bis du den ersten 20+ buy ins down hast, dann wirst du merken das sngs einen noch krasser ficken als cashgames.
      ich mein mal wenn man einen down beim casgame hat dann verlert man vielleicht so 20stacks aber ein sng down kann einen ganz tief in den arsch ficken
      deshalb sei nicht so optimistisch
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Keine Ahnung was du da bei der SSS gemacht hast, aber Swings von 600$ (auf NL100 wären das mit der SSS 30 Stacks) sind nicht die Regel.

      Das man bei nem 3 Tabler 6 mal OOM kommt ist aber an der Regel. Was glaubstn wieso ich dir das mit der Bankroll hier vorbete ;) Ich bin sogar der Meinung, dass SNGs noch mehr Varianz haben als Cashgames (ausgenommen evtl. Omaha)
    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.081
      Original von crackpfeife
      warte erstmal an bis du den ersten 20+ buy ins down hast, dann wirst du merken das sngs einen noch krasser ficken als cashgames.
      ich mein mal wenn man einen down beim casgame hat dann verlert man vielleicht so 20stacks aber ein sng down kann einen ganz tief in den arsch ficken
      deshalb sei nicht so optimistisch
      naja, ich denke schon das cashgame wesentlich schneller minus machen.
      Wenn man echt in nem downswing steckt dann können ganz rasch mal einige buy ins wegsein , hab da teilweise wie oben beschrieben eben auch schon an einem tag 600-800$ verloren.

      Das wird schwer mit 5,50$ Buy in SNGs nachzumachen, da ich nur 2-table momentan.

      Ausserdem ist der Faktor tiltgefahr für mich ebenfalls wichtig. bei SNGs ists so, dass ich eigentlich nie wirklich on tilt komme, im cashgame allerdings schon, wenn mal so eben in ner stunde mehrere Buy Ins in höhe von 20$ - 40$ gefresssen werden.
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      wie gesagr ich kenne krasse downs beim cash und bei sngs und glaub mir wenn du erst mal 20 mal hintereinander OOM bein sngs bist verstehst du was ich meine und ich tilte eigentlich eher bei sngs weil man da ständig und zwangsläufig weggeluckt wird
    • ched
      ched
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 3.316
      denk auch das SNGs swingiger sind...
      klar kriegst du $-mäsig nicht die gleichen swings, aber du kansnt auch schlecht NL 100 mit 5.25$ SNGs vergleichen...

      Gibt halt so phasen in denen du bei SNGs konstant jeden Coinflip, jede 60/40 meistens 40/60 entscheidung verlierst. oder wenn du mit Ax immer von nem größeren A gecallt wirst etcpp...

      geht mir grade so. macht keine spaß.

      cashgame FTW! ;(
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      seh ich das richtig, das du in 2 tagen 13 sngs gespielt hast, und dich über die swings beschwerst?

      also mal pauschal, der normalfall ist nicht das was du gestern erlebt hast ...7 sngs, 6mal itm....sondern der normalfall ist das was du heute erlebt hast...6sngs, 6 mal oom.

      sngs sind nunmal von natur aus eine unglaublich swingige sache, und 3-table sngs noch mal um nen gewissen faktor mehr.

      und 6 stück sind halt gar nix, das heißt nix und da kannst auch nix ableiten, das hat denselben action gehalt, wie wenn du bei deiner sss einmal aces hast, der ganze tisch foldet und du die blinds kassierst...

      auch wenn dus mir vielleicht nicht glaubst, weil du gestern gleich mit nem riesen upswing gestartet bist, aber es werden noch phasen kommen, in denen du 20 mal in folge nicht itm kommst.


      sngs sind imo bedeutend swingiger wie cashgame,
      eventuell ist SSS da ne ausnahme, das es in dieselbe richtung geht wie sngs.
      hab nie wirklich sss gespielt.

      aber erwarte nicht das du bei sngs konstanten gewinn einfährst.
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Als ich mehr cashgame spielte habe ich bei Bankroll von 150-300$ meist 0,5/1$ NL bis 1/2$ NL gespielt mit SSS.


      kein wunder das dir die swings groß vorkamen ;) Mit 150-300 NL100/200 ein dolles BRM ;) Wenn ich mit 1000$ auf $50/$100 ists klar das ich bei einen Swing von 5BB (!) mal eben meine BR halbiere :P Also einfach mehr aufs BRM achten und man kann die Swings auch verkraften.
    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.081
      Nene, nicht falsch verstehen xD
      Ich spiel nicht seit 2 Tagen SNGs.

      Sondern schon seit 3,4 wochen. Es war nur ein beispiel, genau diesen ablauf erleb ich so extrem im wechsel.
      Manchmal geht der downswing 2 tage, manchmal 1 tag.

      Ich finds eben nicht normal, dass ich entweder nur ITM bin, oder wirklich 0x , das macht imo eben keinen sinn wenn ich mein spiel immer gleich spiele.

      (LOL, hab nochmal PS angeschmissen und 2 SNGs paralel gespielt)
      Nachdem ich "gestern" 0x ITM bin, hab ich jetzt wieder die meisten situationen in denen ich vorne lag auch gewonnen, sogar coinflips.
      Resultat von 2x 3-table SNG 1x win 1x 2.

      Es ist echt als ob jemand pünktlich um 0 nen schalter umstellt und mir das glück zuschiebt....


      Also nochmal zur klarstellung, ich spiele täglich so 6-9 SNGs , ist mir schon klar das man nach insg. 12 SNGs noch nicht von swings o.Ä. sprechen kann ^^

      Aber ich find das verrückt , denn ich erlebe es genau andersrum, das man beim cashen den tick mehr an glück braucht um in entscheidenen Situationen eben nicht jedesmal seine outs verfehlt und der gegner mit nem kleinen Pocketpair durchkommt oder whatever. Ich finde beim SNG kann man sowas mehr kontrollieren....vom stack her.

      Evtl. liegts auch daran das ich im cashgame ja shortstack spiel und im SNG eben nicht....hmm
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      In SNGs bist du doch sau oft in 70:30 Situationen, oder schlechter. Das ist wesentlich swingiger als in Cashgames, wo du deine Kohle hauptsächlich durch kleine Pötte und ohne SD verdienst.

      Thurisaz
    • bakki1
      bakki1
      Global
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 2.256
      Du redest von Downswings, die manchmal 2 Tage dauern, aber spielst nur 6-9 Sngs am Tag. Spiel mal 1000 weitere und poste dann nochmal was zu Swings ,).
    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.081
      Original von bakki1
      Du redest von Downswings, die manchmal 2 Tage dauern, aber spielst nur 6-9 Sngs am Tag. Spiel mal 1000 weitere und poste dann nochmal was zu Swings ,).
      ich glaub du hast ebenfalls nicht wirklich verstanden was ich meine , für dich nochmal bisschen kürzer und deutlicher:

      Ich wundere mich, dass es beim Online Poker aus meiner Sicht nur entweder einen extremen Upswing in dem ich praktisch alles gewinne oder den totalen downswing gibt in dem ich alles verliere.

      Es gibt kaum einen tag mal dazwischen....

      Ich stehe nach 6 SNGs NIE 3:3 oder ähnlich....und verstehe eigentlich nicht wie das möglich ist. Ich spiele Poker ja auch schon mehrere monate wirklich aktiv und interessiert .

      Aber ich war immer davon ausgegangen, dass es zwischen up und downswing auch nen normalen Bereich gibt, indem man sich eben befindet wenn man weder up noch down hat
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Aber ich war immer davon ausgegangen, dass es zwischen up und downswing auch nen normalen Bereich gibt, indem man sich eben befindet wenn man weder up noch down hat

      Wieviele Sng's hat du den bisher gespielt?
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Schau dir mal Tigga's SNG-Coaching an:
      dann siehst du, wie schlecht es laufen kann.
    • Flo39
      Flo39
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 1.626
      wow hab bei tigga schon länger nichtmehr reingeschaut...

      ist es immer noch so schlimm ???
    • SpeckBasu
      SpeckBasu
      Black
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 2.081
      Original von 3jersey3
      Aber ich war immer davon ausgegangen, dass es zwischen up und downswing auch nen normalen Bereich gibt, indem man sich eben befindet wenn man weder up noch down hat

      Wieviele Sng's hat du den bisher gespielt?
      wenn ich die bei PP und PS zusammenzähle währens ungefähr 800 insg. seitdem ich pokere.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      sngs spielen, damit die varianz nicht so groß ist? das lustigste was ich jemals gehört hab ..
    • Kamillenteeboy
      Kamillenteeboy
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 2.854
      Original von fummi
      sngs spielen, damit die varianz nicht so groß ist? das lustigste was ich jemals gehört hab ..
      #2
    • 1
    • 2