Push ranges - Unterschiede Wizard - Holdemressources

    • travit88
      travit88
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2011 Beiträge: 148
      Hey zusammen,

      ich beschäftige mich momentan mit Push Ranges in einem 18 Man SnG, allerdings habe ich 2 Verständnisfragen dazu. Hoffe ihr könnt mir helfen.

      Ich möchte dies Anhand eines Beispiels erklären:

      SnG 18 Man final table 9-Player left.
      Blinds 150/300/25
      Jeder der 9 Player hat 3000 chips.

      Hero sitzt UTG, welche Range darf er pushen??

      Zu erst Holdemressources mit "Initalize with unrestricted Nash" und "Malmuth-Harville ICM" (ist doch das selbe modell wie beim SnG Wizard und auch für $EV ?)

      Dortige Range 12.9% 66+, A2s+, AJo+, KTs+, KQo, QJs+

      Und nun mit dem SNG Wizard:

      $ einstellung, Edge 0, Callingranges der anderen Gegner so angegeben wie der Holdemressources es sagt.

      Dortige Range 15,8% 44+, AT+, A2s+, KJ+, KTs+, QTs+, JTs


      Nun zur frage, warum entsteht unter den beiden Ranges eine 3%ige differenz??
      Ich verstehe das jetzt so, das beide programme unter dem selben algorhythmus arbeiten oder täusche ich mich??


      Dann finde ich die Range vom holdemressources noch ein wenig merkwürdig, wieso schon ab A2s aber erst ab AJo ?

      Wenn ich A2s gegen ATo (nicht in der Range) gegeneinander laufen lasse, dann hab ich folgende Equity:
      A2s = 33,31%
      ATo = 66,69%

      Demnach ist A2s<ATo, aber ich soll ATo nicht pushen und A2s schon ?



      Hoffe es kann mir jmd weiterhelfen ;)
  • 1 Antwort
    • goxie
      goxie
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 4.456
      Es geht nicht darum, wie eine Hand gegen eine andere Hand performt, sondern wieviel Equity sie gegen die Callingrange hat.
      Wenn dein Gegner keine schechteren Aces als AJ callt ist es egal ob du A2 oder AT hältst.
      A2s hat eben die Flushoption noch mit drin.