Serious mit Poker anfangen - Grundlagen!

    • JonaTz
      JonaTz
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.02.2013 Beiträge: 14
      hi all,

      ich lese hier schon länger im forum mit, habe mich jedoch bisher bedeckt behalten, da ich selbst nur ab und an in den letzten jahren einige dollar for fun mal verdonkt habe. ich befinde mich inmitten meines studiums und würde jetzt gerne serious anfangen poker zu spielen. leider halten sich die meisten erfolgreichen spieler in diesen forum recht bedeckt, was spielart/raum betrifft - was natürlich auch verständlich ist.

      ich eröffne diesen thread, um einfach mal einige einblicke zu bekommen, was hier so die allgemeine meinung ist (abgesehen von "no money in poker - everyone is solid")

      in welcher pokervariante ist wirklich noch geld zu holen? ich sehe viele alte hasen mit plo anfangen.

      welcher raum ist für diese variante der geeignete, wenn man nicht 5 std pro woche, sondern wirklich serious anfangen möchte zu pokern (mehrere stunden am tag)?


      habt ihr sonst vll. noch tipps für den einsteiger?

      viele grüße,
      Jona
  • 12 Antworten
    • MajorBob1909
      MajorBob1909
      Black
      Dabei seit: 06.01.2009 Beiträge: 286
      Original von JonaTz

      habt ihr sonst vll. noch tipps für den einsteiger?
      Du solltest Poker spielen, weil es dir Spaß macht und nicht weil du irgendwelche monetären Ziele hast.
      Variante, Seite etc. ist dann vollkommen egal, mach das was dir Sßaß macht der Rest kommt von alleine...
    • JonaTz
      JonaTz
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.02.2013 Beiträge: 14
      ich spiele poker weil es mir spaß macht, aber wieso sollte ich das nicht mit monetären zielen verbinden? macht doch viel mehr spaß, wenn man weiß, dass die möglichkeit besteht einmal ein bißchen geld damit zu verdienen. glaube kaum, dass sich viele bei einer pokerschule wie ps.de anmelden, wenn sie keinerlei ambitionen haben, damit ihr taschengeld aufzubessern.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey JonaTz und willkommen im Forum,

      Majorbob1909 hat schon recht. Das primäre Ziel sollte es sein, eine Pokervariante zu suchen, die dir auf lange Sicht Spaß macht. Wen dem nicht so ist, wirst du bei mehreren Stunden am Tag irgendwann die Lust daran verlieren, nur noch halbherzig spielen.
      Der beste Weg ist zunächst, einfach Spaß am Poker zu haben, der Rest kommt dann von ganz allein.
      Ob jetzt NL oder SNG ist für die Gewinnmöglichkeiten erstmal egal, die sollten ähnlich sein, wenn du auf lange Sicht gut genug bsit und genügend Arbeit investierst. PLO halte ich nicht unbedingt für Anfängergeeignet.

      Für die Suche nach einem passenden Raum solltest du dann einmal hier vorbeischauen: Finde deinen Pokerraum!

      Viele Grüße
      Tobi
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.464
      Original von HockeyTobi
      Hey JonaTz und willkommen im Forum,

      Majorbob1909 hat schon recht. Das primäre Ziel sollte es sein, eine Pokervariante zu suchen, die dir auf lange Sicht Spaß macht. Wen dem nicht so ist, wirst du bei mehreren Stunden am Tag irgendwann die Lust daran verlieren, nur noch halbherzig spielen.
      Der beste Weg ist zunächst, einfach Spaß am Poker zu haben, der Rest kommt dann von ganz allein.
      Ob jetzt NL oder SNG ist für die Gewinnmöglichkeiten erstmal egal, die sollten ähnlich sein, wenn du auf lange Sicht gut genug bsit und genügend Arbeit investierst. PLO halte ich nicht unbedingt für Anfängergeeignet.

      Für die Suche nach einem passenden Raum solltest du dann einmal hier vorbeischauen: Finde deinen Pokerraum!

      Viele Grüße
      Tobi
      naja, da kann man auch anderer meinung sein. ich behaupte dass viele plo spieler nicht so gut sind bzw. ne menge leaks haben, weil sie aus dem nl bereich kommen.
      plo ohne grosse vorkenntnisse komplett neu zu lernen erscheint mir in diesem zusammenhang leichter, als der spätere umstieg von nl zu plo.

      aber darüber kann man sicher streiten.

      da es auch beim plo entsprechend kleine limits mit ausreichend traffic gibt, sehe ich auch da kein problem.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Ja, da kannst du Recht haben SmartDevil.
      Was gegen PLO auf den Lowlimits spricht wäre dann er unmenschliche Rake.
      Aber ich würd PLO einem Anfänger nicht unbedingt empfehlen, weil Chartpoker da ja eher nicht möglich ist. Wenn man aber viel Zeit vorher in Theorie investieren will, kann man das durchaus versuchen.

      Viele Grüße
      Tobi
    • JonaTz
      JonaTz
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.02.2013 Beiträge: 14
      ich versteh schon die allgemeinen tipps wie "du solltest spaß daran haben" - ich lese hier, wie bereits erwähnt, auch schon etwas länger mit und mir ist auch klar, dass dies an erster stelle stehen sollte. aber seht es doch mal so: ich habe bereits spaß am poker und will einfach den versuch wagen "durchzustarten" mit poker. und wenn ihr selbst momentan höhere limits crusht und mit poker einiges an geld verdient, dann könnte man doch einem ambitionierten spieler, wie ich denke zu sein, sagen : "paß auf, am besten spielst du variante XY auf stars - da ist meiner meinung nach der meiste profit möglich."
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ich kann dir NL 6max cashgame empfehlen (vielleicht vorher bissl Fullring Erfahrung sammeln), damit kann man definitiv gut verdienen. Je nach multitabling skills reicht da schon NL50 für nen schönen Stundenlohn. Und konkret: Auf Unibet an den anonymen NL2 oder NL5 Tischen kriegst du die Kohle nachgeschmissen, das garantier ich dir :D
      Als Anfänger solltest du imo FAST Poker varianten wie zoom oder rush meiden und dich auf kleinere Seiten und deren Fische konzentrieren. Die Fische tummeln sich immer da, wo die anderen Regs wegen schlechter Software, schlechtem Support, wenig rakeback o.ä. ungern spielen. Anonyme Tische sind generell sehr fischig nach meiner Erfahrung. Selber Tische eröffnen hilft auch, weil die Tische, an denen schon ein Fisch sitzt, schnell voll sind und die Regs die Warteliste verstopfen. Fische dagegen setzen sich da hin, wo ein Platz frei ist. Ist am Anfang vielleicht keine gute Idee, weil du dann HU spielen musst, aber wenn du mal bissl Erfahrung hast auf jeden Fall nen versuch wert.
      Bis NL100 gehen die Fische definitiv nicht aus, musst dich nur ein bisschen umschauen.
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      "paß auf, am besten probierst du alle varianten mal aus und bleibst bei der, die dir am meisten zusagt - da ist meiner meinung nach der meiste profit möglich."

      there you go
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      wuerde plo keinem anfaenger empfehlen (tilt, brm, rake, schwierigere kombinatorik)
    • Raggamann
      Raggamann
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 2.204
      denke auch plo ist ungeeignet, erstmal kanns sein, dass man mehr zeit damit verbringt zu überegen welche draws, redraws etc möglich sind und sich dadurch weniger gedanken um sein spiel macht und außerdem kann die starke varianz einen leicht dazu bringen sein spiel falsch einzuschätzen und begünstigt, dass sich von beginn an fehler einschleichen. einerseits wird gutes spiel oft nicht belohnt und man neigt dazu die guten dinge zu verändern oder verliert schnell die motivation oder tilted. andererseits kann man oft mit schlechtem spiel trotzdem gewinnen, die fehler die man dann macht wiederholt man eher wenn man nicht "bestraft" wird und sie nicht als fehler erkennt.
    • JonaTz
      JonaTz
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.02.2013 Beiträge: 14
      vielen dank für die antworten bisher!

      von dem was ich bisher gelesen habe (im kompletten forum) scheint mir SH / 6 Max auf einer kleineren seite wie z.b. 24h poker recht lukrativ. durch 30 % rake koennte man auf nl5/nl10 eine br aufbauen, man würde auf wahrscheinlich nicht so viele regs treffen wegem der kleinen anzahl an tischen und der nicht optimalen software.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von JonaTz
      ich versteh schon die allgemeinen tipps wie "du solltest spaß daran haben" - ich lese hier, wie bereits erwähnt, auch schon etwas länger mit und mir ist auch klar, dass dies an erster stelle stehen sollte. aber seht es doch mal so: ich habe bereits spaß am poker und will einfach den versuch wagen "durchzustarten" mit poker. und wenn ihr selbst momentan höhere limits crusht und mit poker einiges an geld verdient, dann könnte man doch einem ambitionierten spieler, wie ich denke zu sein, sagen : "paß auf, am besten spielst du variante XY auf stars - da ist meiner meinung nach der meiste profit möglich."
      Sobald du monetäre Verknüpfungen aufbaust, leiden vielen viele Menschen unter dem indirekten emotionalen Druck. Vielleicht hast du selber schonmal sowas gesagt an der Kasse, als du etwas bezahlt hast wie:" Oh man das tut jetzt aber ganz schön weh soviel zu bezahlen.".

      Für dein Gehirn ist es völlig gleichgültig, ob du jetzt 1000 Euro im Elektrofachmarkt hinlegst oder 1000 Euro verlierst. Das Geld ist absolut betrachtet weg und deswegen ist Poker für ein Standardgehirn auch so schwer zu verstehen - ich glaube ich kenne keinen sehr erfolgreichen Spieler, der Poker nicht wirklich geil findet und das Spiel nach wie vor liebt. Wenn du eher ein paar $$$ gewinnen willst, dann kannst du NL200 auch mit deiner Einstellung schlagen, allerdings verspreche ich dir, dass du dabei mittelfristig ausbrennst - Poker ist am Ende eine recht eintönige Beschäftigung. Wenn du da nicht zu höheren Zielen strebst und dich selber forderst, dann ist das auch so eine Sache.

      Profit ist in jeder Variante heutzutage möglich - du musst dir eine Variante suchen auf die du dich entweder emotional am besten einstellen kannst oder die dir emotional liegt. Kontrollverlust ist nach wie vor der größte Feind jedes Pokerspielers ;)