Bluffresteals vs. Regs

    • 2bad4nick
      2bad4nick
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 2.753
      Ich arbeite gerade an meinen Resteals vs. Regs und würde gerne euren Rat wissen. Meine bisherigen Stats sagen, dass viele Regs auf meinem Limit zwischen 55-65% auf 3bets folden.

      Wenn Villain 3bb open raised und ich 10bb resteale, investiere ich 9bb (bin im BB) für 4,5bb --> für immediate Profit muss es in 66% der Fälle klappen.

      Anscheinend callen die Regs aber zu viel. Somit reicht es nicht für immediate Profit. Da Villains Range am Flop relativ wide ist, ist es für mich schwer OOP dagegen zu spielen.

      Was wäre eure Conclusion aus der Sache? Weniger restealen? Mehr passiv defenden?
  • 6 Antworten
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.899
      viele regs folden am flop auch noch relativ viel. mit ner halfpotbet bekommst du sicherlich mehr als 33% FE (autoprofit). ist natürlich limit- und seitenabhängig.
      du musst aber bedenken, dass "autoprofit" nicht der heilige gral ist. du hast ja noch equity mit deiner hand und deine monster werden besser ausbezahlt, wenn du ein looses image hast.
    • 2bad4nick
      2bad4nick
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 2.753
      Würdest du mir zustimmen, dass Suited Connectors, Pockets (22-99), KJ-KQs, KQo, A9s-AQs, AJo-AQo eine realistische Callingrange von einem Reg gegen unseren Resteal ist?

      Das wären eine 10% Range
      --> auf einem Lowcard-Flop foldet er alle Hicardcombos auf unsere Conti
      AJo-AQo,A9s-AQ9,KJs-KQs,KQo, 9Ts, 98s
      Das ist genau die Hälfte seiner Range --> 50% Fold to Conti --> immediate Profit

      --> auf einem Highcard-Flop foldet er alle Lowcardcombos auf unsere Conti
      22-99, 54s, 65s, 76s, 87s, 98s
      Das ist wiederum genau die Hälfte der Range --> 50% Fold to Conti --> immediate Profit

      Das sieht mir zu einfach, wenn wir immer Profit mit 1/2 Pot Conti machen. :D
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.899
      wie gesagt hängt stark vom limit, seite, positionen und dein image ab aber die range ist schon ne etwas loosere akzeptable defendingrange, jo. wobei A2s-A5s/KJo/ATo auch gerne geflattet wird.
    • Perseus1
      Perseus1
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2010 Beiträge: 894
      Original von 2bad4nick
      Würdest du mir zustimmen, dass Suited Connectors, Pockets (22-99), KJ-KQs, KQo, A9s-AQs, AJo-AQo eine realistische Callingrange von einem Reg gegen unseren Resteal ist?

      Das wären eine 10% Range
      --> auf einem Lowcard-Flop foldet er alle Hicardcombos auf unsere Conti
      AJo-AQo,A9s-AQ9,KJs-KQs,KQo, 9Ts, 98s
      Das ist genau die Hälfte seiner Range --> 50% Fold to Conti --> immediate Profit

      --> auf einem Highcard-Flop foldet er alle Lowcardcombos auf unsere Conti
      22-99, 54s, 65s, 76s, 87s, 98s
      Das ist wiederum genau die Hälfte der Range --> 50% Fold to Conti --> immediate Profit

      Das sieht mir zu einfach, wenn wir immer Profit mit 1/2 Pot Conti machen. :D

      auf lowcard-flop kann er auch gut den flop callen mit z.b. AQ/KQ, da wir auch nicht viel repräsentieren
    • EpicFail86
      EpicFail86
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2010 Beiträge: 718
      jo, habe auch eher das gefühl, dass die meisten regs im 3bet pot auf nem low card board nicht soviel gg eine cb weglegen (nl50).
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von EpicFail86
      jo, habe auch eher das gefühl, dass die meisten regs im 3bet pot auf nem low card board nicht soviel gg eine cb weglegen (nl50).
      Was technisch betrachtet wahrscheinlich gegen weite Cbettingranges auch korrekt ist.