Micro Limit downswings

    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Also angefangen hat bei mir alles mit PS, da hab ich dann auch ordentlich gespielt, BR war hoch genug für PP.
      Bei PP hab ich dann vor ner Woche angefangen, hab 0.05/0.1 $ auch schnell geschlagen gehabt (7/100 BBs).
      Auf 0.1/0.2$ wars dann der upswing nicht mehr so enorm, aber durch solides tight-aggresive spielen hats gut geklappt und mit 70$ bin ich dann auch 0.15/0.30$ gegangen. Da hab ich dann erstmal in 2h einen down gehabt, bin auch 60$ gefallen und bin dann wieder runter auf 0.1/0.2$. Da liefs erstmal wieder gut, war dann wieder bei 65$ und dachte mir, komm gehst wieder das limit hoch, DS is überwunden.
      Jetzt gings aber noch schneller down und ich war bei 60$ wieder gezwungen das limit zuwechseln. Selbst dort gings weiter runter und ich bin mitlerweile wieder auf 0.05/0.1$ spiele immer noch solide, zwar der ein oder andere kleine fehler, aber nicht so extrem, dass ich sagen könnte, selber schuld.
      Mein problem is nur, es geht immernoch berg ab, selbst auf diesem limit, das ich davor in wenigen stunden geschlagen hatte.
      Ich les z.Z. SSH, das Buch bringt mein Spiel zwar weiter, aber draws treff ich schon seit tagen nichtmehr. Deswegen wollte ich mich mal bei euch erkundigen, was man denn in so nem fall machen sollte. Zuviel Theorie is nix für mich, ich wills dann auch in der Praksis umsetzen.
  • 10 Antworten
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      SSH ist für Anfänger angeblich bisschen zu aggressiv...
      Ich will jetzt nix böses sagen, aber vielleicht hattest du anfangs auch nur einen UPswing. Weil "2h downs" sind bisschen komisch, das ist doch kein Downswing.

      Und wenn ich deine eine Beispielhand anguck, seh ich, dass du dich schonmal nicht 100% ans SHC hälst (anfangs doch sehr empfehlenswert) und dann anscheinend auch nicht unbedingt vom Pech verfolgt bist, oder?
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      Original von Phoe
      Mein problem is nur, es geht immernoch berg ab, selbst auf diesem limit, das ich davor in wenigen stunden geschlagen hatte.
      cooler satz.

      ich spiel jetzt auch ma 4k/8k limit, bekomm aa, gewinne die blinds und schlage 4000 / 8000 !!!
    • Schnaps
      Schnaps
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.072
      Original von realyn
      Original von Phoe
      Mein problem is nur, es geht immernoch berg ab, selbst auf diesem limit, das ich davor in wenigen stunden geschlagen hatte.
      cooler satz.

      ich spiel jetzt auch ma 4k/8k limit, bekomm aa, gewinne die blinds und schlage 4000 / 8000 !!!
    • Schnaps
      Schnaps
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.072
      Original von Schnaps
      Original von realyn
      Original von Phoe
      Mein problem is nur, es geht immernoch berg ab, selbst auf diesem limit, das ich davor in wenigen stunden geschlagen hatte.
      cooler satz.

      ich spiel jetzt auch ma 4k/8k limit, bekomm aa, gewinne die blinds und schlage 4000 / 8000 !!!
      :D Gebe dir völlig recht realyn. Die Leute setzen sich an den Tisch, gewinnen ein Spiel und verabschieden sich sofort. So kann man natürlich auch das Limit "schlagen".
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      8K hände auf 0.05/0.1+0.1/0.2 mit einem gewinn von 2X.XX$ (da is der down immerhin auch drin) sollten doch zeigen, dass ich diese limits geschlagen hab, oder nicht?
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      hör auf so schnell in den limits zu wechseln, nur weil du meinst "dein down is gerade vorbei, jetzt kann ich wieder hoch" :rolleyes: wenn ich der meinung bin ein limit nachhaltig zu schlagen, dann aufsteige und da nich klarkomme steige ich wieder ab und schlage es wirklich NACHHALTIG! soll heissen MIN. 15k hände und MIN. 2BB/100
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      schnell gewechselt hab ich eigentlich nur, weil sich das bankrollmanagment für micros ja verändert hat, sonst wäre ich wohl länger auf 10/20cent geblieben, aber jetzt kann ich wieder ganz unten anfangen....
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Du wirst doch nicht dazu gezwungen das Limit zu wechseln. Letztendlich kommt es doch auf dich persönlich an, ob du dich bereit fühlst. Wenns am neuen Limit nicht klappt oder man sich einfach sehr unwohl fühlt, kann man ja ganz einfach wieder runterwechseln.
      Ich würde die Schuld jetzt nicht dem Bankrollmanagement-Thread geben.
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      das hab ich ja auch gemacht, nur wohl zuspät und irgendwie spielt man dannach auch schwächer etc, ich denke sowas beeinflusst schon und man tillt entweder oder wird passiver im gaming und schon is es vorbei...
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      ich wollte nur verkünden, dass ich von 20.73$ wieder auf 56.91$ bin und dass ich wohl in der DS zeit mehr gelernt hab als je zuvor über poker.
      Und joa, ich sollte hier wohl allen rechtgeben, jeder sollte sich an die eigene nase packen und sich mehr hinterfragen und nicht alles 1zu1 umsetzten so wies irgendwo steht, schließlich is man ja für sich selbst verantwortlich. Ausserdem wollte ich mich bei allen bedanken die hier irgendwelche tips oder kritik reingeschrieben haben, hat mir echt geholfen mich selber zu hinterfragen, mein spiel zuüberdenken, meine ziele anders anzugehen und mich anders zu orientieren. Ich wieß die einsicht kommt spät, aber irgendwie war ich die letzte zeit schon extrem angefressen, der erste DS is halt was "besonderes", aber ich bin froh, dass er doch noch so glimpflich verlaufen ist und endlich vorbei is.
      DANKE an alle :)