Exploit gegen Villain

    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Villain:
      26/18 (792) AF:2,1

      Preflopstats:
      Call to 3-bet: 73% (15)
      Fold to 3-bet: 20% (15)
      4bet: 6,7
      4bet-Range:1,7

      Habe diesen Regular an den Tischen und wollte mal ein paar mögliche Adaptions erfahren bzw. wissen ob meine Adaptions die richtigen sind:

      Erst habe ich überlegt, diesen Villain nicht mehr zu bluff-3betten, da er obv. zu oft callt. Aber wäre es nicht mehr viel mehr Value dadrin, wenn ich ihn Preflop IP relativ aggressiv 3bette und dann Postflop weiter unter Druck setzte. Da er obv. OOP mit einer ziemlich weiten Range große Pötte spielen darf. Und somit sehr oft Postflop folden wird (WTSD: 25%). Denn in irgendeine Postfloprange muss ja die weite Prerange. Somit würde ich erst wenn er anfängt mit Midpair und dergleichen downzucallen von dieser Adaption abweichen.

      Oder empfiehlt ihr eher Preflop nur sehr valuelastig zu 3betten.


      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (6 handed)

      Known players:
      BU (Hero):
      $20.85
      SB:
      $10.00
      BB:
      $10.40
      MP2:
      $10.76
      MP3:
      $12.24
      CO:
      $13.07


      Preflop: Hero is BU with K, J.
      MP2 calls $0.10, MP3 calls $0.10, CO raises to $0.40, Hero raises to $1.30, 4 folds, CO calls $0.90.

      Flop: ($2.95) 9, 4, 8 (2 players)
      CO checks, Hero bets $1.50, CO calls $1.50.

      Turn: ($5.95) Q (2 players)
      CO checks, Hero bets $2.60, CO folds, Hero gets uncalled bet back.

      Final Pot: $5.95.
  • 4 Antworten
    • Ickki
      Ickki
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2010 Beiträge: 962
      Original von slevink23
      Oder empfiehlt ihr eher Preflop nur sehr valuelastig zu 3betten.
      Ja, warum sollte ich eine Station bluffen? Er foldet zu wenig auf 3bets, also erweiterst du eben den Valuebereich deiner 3bets und nimmst dafuer Bluffs raus.
    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Original von Ickki
      Original von slevink23
      Oder empfiehlt ihr eher Preflop nur sehr valuelastig zu 3betten.
      Ja, warum sollte ich eine Station bluffen? Er foldet zu wenig auf 3bets, also erweiterst du eben den Valuebereich deiner 3bets und nimmst dafuer Bluffs raus.

      Weil es imo nicht max EV ist. Habe das Gefühl das er dafür zu light in 3bet Pötten foldet(was er obv. machen muss mit seiner sehr weiten Range). Deswegen bringt es mir nichts jedesmal auf TP zu warten und ihn dann zu barreln wenn er eh immer am Turn bzw. River folden muss.
    • RHOBEM
      RHOBEM
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 584
      3bet value range erweitern und sich regelmässig von seinen schlechteren hände auszahlen lassen.

      e:
      Wenn natürlich sein "fold to cb in 3bpot" Wert sehr hoch ist, kannst du ihn weiter mit einer polarisierten range 3betten und den pott postflop einsacken.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von slevink23
      Original von Ickki
      Original von slevink23
      Oder empfiehlt ihr eher Preflop nur sehr valuelastig zu 3betten.
      Ja, warum sollte ich eine Station bluffen? Er foldet zu wenig auf 3bets, also erweiterst du eben den Valuebereich deiner 3bets und nimmst dafuer Bluffs raus.

      Weil es imo nicht max EV ist. Habe das Gefühl das er dafür zu light in 3bet Pötten foldet(was er obv. machen muss mit seiner sehr weiten Range). Deswegen bringt es mir nichts jedesmal auf TP zu warten und ihn dann zu barreln wenn er eh immer am Turn bzw. River folden muss.
      Wenn du dir einen solchen Punkt überlegst, dann müsstest du das auch mit seinem Postflop-Play begründen.

      Preflop siehts ja recht klar aus: Er 4-bettet nur die Nuts, callt aber sehr viel auf 3-bets. Also valuelastig 3-betten, da kannst du dann natürlich mit den Anforderungen an die Handstärke etwas runtergehen.

      Postflop sagst du dann "ich habe das Gefühl er foldet viel..". Gefühle haben im Poker nix verloren. :D

      Wenn dem wirklich so wäre und er nach jeder 2nd Barrel nur noch sehr starke Hände weiterspielt, dann hättest du Recht. Dann sollten wir any2 gg ihn 3-betten und durchbarreln.

      Nur ob das Postflop wirklich gegeben ist? Bloß weil er viel folden müßte heißt es ja noch lange nicht dass er es auch tut. ;)