Einordnung der Gegner nach PT-Stats

    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Hallo,

      gibt es irgendwo Artikel/Threads mit Richtlinien, wie man seine Gegner nach PT-Stats einordnet, also wie man die Stats interpretiert? Z.b., ab einem PFR von 18 und TA von 3 handelt es sich um einen LAG usw.

      Es gibt in der Goldsektion einen Artikel "Stats von Winning Player auf 3/6" oder so ähnlich, ist der auf SH oder FR bezogen? Ich fange gerade an, mich mit Stats auf SH zu beschäftigen und würde halt gerne ein paar Tips zur sinnvollen Interpretation dieser lesen.

      Danke
  • 23 Antworten
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      der 3/6-artikel ist für FR.
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      Silber -> NL -> 15 Pokertracker Stats und deren Anwendung
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.030
      Ja der Artikel ist für FR.

      Ich kann dir ja mal versuchen ein paar Anhaltspunkte zu geben SH .

      Bei SH ist PFR von 16- 19-20 alles unsere Range ( VPIP 22-26).

      AF um die 2,5-3

      WTSD solllte SH 35-40 sein.

      Dementsprechend solltest du auch die anderen Spielertypen kategorisieren und zwar immer in dem Zusammenhang von VPIP / AF/WTSD.

      Wenn einer 90 VPIP hat und auch 2,5 AF ist er ein Maniac, da er ja mit viel schlechteren Händen genauso aggressiv ist wie wir. Nicht ganz so krass, aber ähnlich gestaltet es sich bei LAGs ( z.b. 35/25/2,7/40) Sie gehen mit marginaleren Händen zum SD ( weil VPIP höher als wir aber genauso oft beim SD und spielen auch mit marginalen Händen aggressiver als wir bzw. bluffen öfter.

      Bei weiteren für dich interessanten Stats einfach Fragen.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      @ilja: Meinst du, der Artikel ist für Fixed Limit geeignet? Habe da so meine Zweifel..

      @nrockets: Danke schonmal. Heisst das, die Werte sind immer im Zusammenhang zu begreifen? Also wenn jemand 30 Vpip hat und 10 PFR, raist er 10% seiner "Vpip-Hände" oder sind das 10% aller seiner Hände? Eher die 10% der gesamter Hände, oder?

      Nicht ganz so krass, aber ähnlich gestaltet es sich bei LAGs ( z.b. 35/25/2,7/40)


      Worauf beziehen die Zahlen sich jetzt? Vpip, WTS, Aggression? Also welche Reihenfolge..
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      P.S.: Habe jetzt ein paar Sessions mit folgenden eingeblendeten Stats im PA gespielt: Vpip, PFR, WTS, TA und Handanzahl. Fehlt noch was wichtiges oder reicht das erstmal?
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      Ach mist... wenn man auf "neue beiträge" Klickt übersieht man welcher Bereich das ist! :D

      Sorry für dne Post oben.

      10PFR ist 10% aller Hände, das stimmt.

      Ich lasse mir noch "Won$ At SD" und Contibet anzeigen. Denke das kann bei FL auch nicht schaden, wennde die Tische ned unbedingt sehr verkleinerst. Ansonsten nicht vergessen das Popup so zu konfigurieren wie es dir am besten passt! :)
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Original von OstapBender
      @nrockets: Danke schonmal. Heisst das, die Werte sind immer im Zusammenhang zu begreifen? Also wenn jemand 30 Vpip hat und 10 PFR, raist er 10% seiner "Vpip-Hände" oder sind das 10% aller seiner Hände? Eher die 10% der gesamter Hände, oder?

      Nicht ganz so krass, aber ähnlich gestaltet es sich bei LAGs ( z.b. 35/25/2,7/40)


      Worauf beziehen die Zahlen sich jetzt? Vpip, WTS, Aggression? Also welche Reihenfolge..
      VPIP und PFR sind absolut.
      WTS bezeichnet den Anteil der Hände, mit denen man vom Flop zum Showdown geht.
      Die Reihenfolgen bei "35/25/2,7/40" war standardmäßig VPIP, PFR, AF, WTS.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.030
      Also für die ersten Sessions SH ist wichtig sich anzeigen zu lassen :

      VPIP;PFR;WTSD;AF ! Umso höhere Limits du spieslt umso mehr Werte solltest du einfließen lassen, das ist anfangs jedoch genug :)

      Und immer dran denken, dass eine Samplesize von 40 Hands nicht aussagekräftig ist.
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      Hallo Freunde,

      in diesem Zusammenhang habe ich auch mal eine Frage. Der Postflop AF für sich alleine hat ja keine genaue Aussagekraft, wie man die Aggression des Gegners beurteilen muss. Hier ist es erforderlich, dass man den Wert noch in Relation zum VPIP und WTS stellt. Ein Beispiel:

      Spieler A: (10/5/1.5/35) oder so ähnlich ist ziemlich tight-passiv
      Spieler B: (70/30/1.5/55) ist bei gleichem AF ein krasser maniac

      Vielleicht sind meine Beispiele nicht ganz richtig, aber jeder sollte jetzt wissen, was ich meine. Gibt es bestimmte Regeln oder Anhaltspunkte, anhand dessen ich die Postflop Aggression gut einordnen kann? Irgendwie sowas wie: "Bei dieser oder jener VPIP-Range wäre ein AF von XY normal". Gibt's vielleicht sowas wie eine Tabelle?

      Vielen Dank für eure Antworten. =)
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.030
      Naja eigentlich musst du das ja nur einschätzen können und mit unserer Aggression vergleichen :

      Wir ( SH Stats) 25/20/2,7/36

      Deine Beispiele : 10/5/1,5/35 ultramegarock ! der spielt 10 % aller hände und die noch nicht mal aggressiv und geht nur mit 35 % von 10 % zum SD .

      10/5/3,8/45 wären die Stats schätzungsweise, wenn der Gegner unser Postflopspiel hätte

      70/30/1,5/55 totaler Maniac richtig erkannt. Er spielt 70 % seiner Hände mit 1,5 AF und trägt über die Hälfte zum SD totaler Idiot also. Er overplayed Hands, trägt alles zum SD wasn Paar ist und oft Ace und King High.

      Ich persönlich kenne keine Tabelle dafür , aber du musst immer VPIP AF UND WTSD im Zusammenhang betrachten, dann kriegst du ein Gefühl dafür wie aggressiv der Gegner ist.

      70/20/0,5/ 40 ist z. B gar nicht so passiv wie es erst den Anschein hat. Klar ist er nicht ganz so aggressiv wie wir , aber auch keine klassiche Callingstation !!
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Noch ne Frage: ab wievielen Händen kann/sollte man sich die Stats überhaupt anzeigen lassen? Eine Tendenz kann man ja erst ab ca 100 erkennen, bringt das dann was, sich ab 25 die Stats anzeigen zu lassen, wie das die Voreinstellung bei PA ist (glaube ich zumindest)? Nach welchen Werten richtet ihr euch da?
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.030
      Ich lass es mir nach 60 Hands anzeigen, dann habe ich auchn Tableread auf ihn und kann ihn mit den "ersten" Stats langsam einordnen.
    • Frostberg
      Frostberg
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 194
      Schön, dass man hier mal so ein bisschen angelernt wird. Alledings würde ich es mir sehr wünschen, wenn es schon in der Silbersektion einen Artikel "PT-Stats für Anfänger" (am besten für SH) geben würde. Schließlich hört man auch beim Silbercoaching vom Coch öfters den Satz "Auf den hab ich jetzt keine Reads." So ne schöne Übersicht für die wichtigsten Werte und wie man drauf reagiert wäre nicht schlecht.
    • bennyg
      bennyg
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 815
      wie wird den der AF wert von PT berechnet! mir is neu, dass er in abhängigkeit zu den preflop werten steht!
    • GadZ
      GadZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 265
      Der AF steht nicht in Abhängigkeit zu den preflop werten, aber wenn du zwei Spieler mit gleichem AF vergleichst, wenn einer 20 VPIP und der andere 70 VPIP hat, ist der mit 70 viel agressiver, da er ja schlechteres Material zur Verfügung hat und trotzdem den gleichen AF hat.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.030
      Erstmal stimmt das was Gadz sagt, außerdem gibt es noch einen PF AF, der angibt wie aggressiv du Preflop spielst. Auch in PT zu finden .
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Noch eine Frage bzgl PFR. Nehmen wir mal an, ein Gegner hat den PFR-Faktor 16. Dabei ist aber nicht seine Position einbezogen. Also wenn so ein Gegner z.b. vom Button raist, tut er das ja mit sicher weit mehr als 16% seiner Hände. Wieviel % kann ich bei sowas auf den Wert draufrechnen (auch wenns arg gegnerspezifisch ist). Oder ist das auf den Lowlimits eh egal und man sollte seine 3betting Range nur ungefähr anpassen (gg. sehr loose und sehr tighte Spieler z.bsp.)?
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      Du kannst als grobe Näherung den PFR mit einem Positionsfaktor multiplizieren.
      Für SH gelten etwa für Openraise folgende Faktoren:

      MP2 : 0.75
      MP3 : 1.0
      CO : 1.5
      BU : 2.0
      SB: 3.5

      Für die Late Position, bietet der ATS allerdings eine bessere Information.
      Deine Ranges musst du unbdingt darauf abgleichen, aus welcher Position der Raise kommt.
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      Original von Frostberg
      Schön, dass man hier mal so ein bisschen angelernt wird. Alledings würde ich es mir sehr wünschen, wenn es schon in der Silbersektion einen Artikel "PT-Stats für Anfänger" (am besten für SH) geben würde. Schließlich hört man auch beim Silbercoaching vom Coch öfters den Satz "Auf den hab ich jetzt keine Reads." So ne schöne Übersicht für die wichtigsten Werte und wie man drauf reagiert wäre nicht schlecht.
      Bei 2+2 gibt es zwei Threads, die sich mit PT-Werten bei FR und SH beschäftigen. Ich habe sie nicht ganz durchgelesen, sondern momentan nur kurz überflogen. Aber vielleicht sind sie ja von Interesse. Hier die Links:
    • 1
    • 2