Erklärung zu Odds und Pot Odds am Flop

    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Bitte können Sie mir eines sagen was ich nicht verstehe: ich habe 6 Outs AK auf der Hand am Flop liegt 34J ich gehe auf Paar die Pot Odds sind 4 zu 1. Jetzt ist meine Frage bei so einer Situation calle ich eine Bet oder gehe ich All in oder calle ich bis zum River weil ja die Odds bis zum River sind bei 6 Outs 3.14 zu 1 aber für den Turn sind sie 6.83 und dann nochmal für River 6.67 zu 1 also am Flop nehm ich da die Odds für bis zum River oder nur für den Turn und dann wieder für den River, muss ich all-in gehen um profitabel zu sein, oder hat das mit meinem Gegner zu tun wenn er all-in ist calle ich dann weil ich ja mit einer Bet bis zum River die Karten sehe. vielen DAnk Antonia
  • 12 Antworten
    • Gela
      Gela
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 9.427
      Hallo toniw2027,

      schau doch mal, ob Dir die Erklärungen hier eventuell weiterhelfen:
      potodds und odds-wann callen
      Odds und Outs

      Viele Grüße,

      Gela
    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Ich habe mir beide Artikel durchgelesen, Outs counten kein Problem Odds ausrechnen auch nicht Pot Odds bestimmen auch nicht. Mein Nichtverständnis bezieht sich im Wesentlichen auf folgendes.
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1563/2/
      Wie in diesem Artikel ich halte den OESD für den Turn habe ich Odds von 5 zu 1 ich calle wenn Potodds >5 zu 1 soweit klar nun steht weiters bei Pot Odds von 3,5 zu 1 wegschmeißen...nun meine Frage wenn ich mir die Odds für Turn und River ansehe sind das 3 zu 1 für was brauch ich die odds für 2 Karten, wenn mein Gegner All-in ist und ich mit einer Bet 2 Karten sehen kann oder wie? Vielen Dank Antonia
    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Ich spiele 0,01/0,02 No Limit 9 handed
    • Gela
      Gela
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 9.427
      Original von toniw2027
      Ich spiele 0,01/0,02 No Limit 9 handed
      Dann verschiebe ich Deinen Thread mal ins NL-Forum in der Hoffnung, dass Du hier die passende Antwort bekommst. =)
    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Bitte um weitere Hilfe Vielen DAnk Antonia
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es gibt zwei wesentliche Unterschiede:

      Odds für eine Street:

      - Flop zum Turn / Turn zum River

      Dafür benötigt ein Flushdraw bspw. Odds von 4 zu 1


      Odds für zwei Streets:

      - Flop zum River

      Dies wird entscheidend, wenn wir am Flop All-in kommen. Denn dann steht ja fest, dass wir beide Streets (Turn und River) zu sehen bekommen.

      Demnach braucht man dort für einen Flushdraw nur Odds von 2 zu 1.


      Dies bedeutet nicht, dass man nun an jedem Flop All-in gehen sollte! Es geht nur darum: Wenn feststeht, dass man am River All-in kommen kann (beispielsweise mit einem Flushdraw bet/3-bet spielen), weiß man, dass jedes 3.Mal der Flush bis zum River ankommt.


      Nachtrag:

      Am Flop bekommen wir dabei meistens nicht die korrekten Odds! Denn wir zahlen ja für nur eine Street, für eine evtl. Rivercard müssen wir möglicherweise noch einmal zahlen.

      Da spielen dann letztlich die Implied Odds eine Rolle! Das bedeutet, dass wir ab Turn bei möglichem Hit noch weiteres Geld einplanen können. Diese zukünftigen Odds rechnen wir uns am Flop schon an und können daher auch "inkorrekt" callen.


      Hoffe die Frage wurde beantwortet?

      Ansonsten nochmal nachhaken. ;)
    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Danke MiiWiin aber es ist nicht ganz klar für mich. Soll ich wenn ich z.B. nen Flushdraw habe und die Potodds sind 3 zu 1 die odds bis zum river sind 2 zu 1 all in gehen bei einer Bet vom Gegner weil zum Turn sinds ja 4 zu 1.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von toniw2027
      Danke MiiWiin aber es ist nicht ganz klar für mich. Soll ich wenn ich z.B. nen Flushdraw habe und die Potodds sind 3 zu 1 die odds bis zum river sind 2 zu 1 all in gehen bei einer Bet vom Gegner weil zum Turn sinds ja 4 zu 1.
      Sorry für die Verspätung! ;)

      Wie ich bereits sagte, heißt es nicht dass du All-in gehen sollst, es aber kannst.

      Beispiel:

      Der Pot ist 4BB und Villain bettet 3BB - ihr habt 100BB effektiv left - dann musst/sollst du natürlich nicht pushen.

      Aber wenn ihr möglicherweise im 3-bettet Pot seid, der Pot größer ist und irgendwo schon geraist wurde, weißt du im Hinterkopf, dass jedes 3.Mal (daher Odds von 2 zu 1) der Flush auch ankommt.

      Dies passiert grundsätzlich natürlich selten. Daher sind in erster Linie immer die Odds von Street zu Street entscheidend, und da diese meistens nicht ausreichen, benötigst du die implied Odds (also Gewinne, die du auf künftigen Streets reinholst).

      Du callst am Flop also bei Odds von 3 zu 1, obwohl du 4 zu 1 benötigten würdest. Das wäre theoretisch ein Fehler, wenn du aber davon ausgehst bein einem Hit am Turn das Geld am Turn und am River reinzuholen (und wenn möglich natürlich noch mehr), wir der Call am Flop im nachhinein doch "korrekt". ;)


      Du darfst das nicht zu direkt sehen...Aces haben Preflop gegen eine ~25% Range auch circa 85% Equity - besser gehts ja kaum. Das bedeutet aber nun nicht, dass du Aces jedes Mal openshoven solltest. ;)
    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Danke miii für die Antwort, vielleicht tu ich mir als Frau mit Mathematik etwas schwerer:) ist also folgendes Beispiel richtig, Bsp: A mit 1500 Chips und B 1500 chips am Flop, 500 sind im Pot, A setzt 500, das wären 2 zu 1 Pot Odds, ein All in wäre hier falsch weil bis zum River ich kann 2000 gewinnen für 1500 was 1,33 zu 1 ist und daher mit Poker odds von 1,75 zu 1 nicht zu vereinbaren. All in wäre richtig wenn Pot 500 ich habe 1500 und zwei Spieler vor mir ein Spieler setzt 1500 und zweiter callt, d.h. ich kann 3500 für 1500 gewinnen wenn ich all in gehe und mein Flushdraw bis zum River ankommt.
      Ist das soweit richtig? vielen Dank
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von toniw2027
      Danke miii für die Antwort, vielleicht tu ich mir als Frau mit Mathematik etwas schwerer:) ist also folgendes Beispiel richtig, Bsp: A mit 1500 Chips und B 1500 chips am Flop, 500 sind im Pot, A setzt 500, das wären 2 zu 1 Pot Odds, ein All in wäre hier falsch weil bis zum River ich kann 2000 gewinnen für 1500 was 1,33 zu 1 ist und daher mit Poker odds von 1,75 zu 1 nicht zu vereinbaren. All in wäre richtig wenn Pot 500 ich habe 1500 und zwei Spieler vor mir ein Spieler setzt 1500 und zweiter callt, d.h. ich kann 3500 für 1500 gewinnen wenn ich all in gehe und mein Flushdraw bis zum River ankommt.
      Ist das soweit richtig? vielen Dank
      Die Frage ist, welche Variante du spielst.

      Hört sich eher nach SNGs oder Turnieren an?

      Wir sind hier im NoLimit Cashgame Bereich, sitzen also normalerweise mit ~100BBs am Tisch und haben am Flop erstmal einen deutlich kleineren Pot (bei einem normalen Raise ca. 5-6BB).

      Ändert aber nichts an den theoretischen Grundlagen.

      Dein Beispiel passt aber nicht ganz: Odds brauchst dann, wenn du callst! Wenn du selber pusht, erzielst du ja Foldequity.

      Für eine Bet brauchst du ja keine Odds. ;)

      Also zu deinem Beispiel:

      Flop:
      Pot 500, ihr beide 1500BB left.

      Du bettest 500, Villain pusht AI - kannst du (d)einen Flushdraw callen?


      Zweites Beispiel:

      Ihr seid bereits am Turn, es kommt nur noch der River!

      Turn:
      Pot 500, ihr beide 1500BB left.

      Du bettest 500, Villain pusht AI - kannst du (d)einen Flushdraw callen?
    • toniw2027
      toniw2027
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2012 Beiträge: 14
      Hi sorry erstmal dauerte etwas länger hatte eine Auszeit vom Pokern:)

      Beispiel 1)

      Ja ich kann callen weil die PO 2,5 zu 1 sind und ich für eine Call bessere PO als 2 zu 1 brauche.

      Beispiel 2)

      Am Turn nein weil ich hier PO besser als 4 zu 1 brauche.

      Mii danke du hast mir geholfen, jetzt verstehe ich, da war das Problem wenn ich eine Bet mach oder AI raise. Demnach könnte ich öfter 3beten bzw. AI gehen mit Draws am Flop, wenn ich mir eine hohe Foldequity ausrechne.

      Ich spiele zu 85% SNGs.

      Vielen Dank nochmal Mii
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von toniw2027
      Hi sorry erstmal dauerte etwas länger hatte eine Auszeit vom Pokern:)

      Beispiel 1)

      Ja ich kann callen weil die PO 2,5 zu 1 sind und ich für eine Call bessere PO als 2 zu 1 brauche.

      Beispiel 2)

      Am Turn nein weil ich hier PO besser als 4 zu 1 brauche.

      Mii danke du hast mir geholfen, jetzt verstehe ich, da war das Problem wenn ich eine Bet mach oder AI raise. Demnach könnte ich öfter 3beten bzw. AI gehen mit Draws am Flop, wenn ich mir eine hohe Foldequity ausrechne.

      Ich spiele zu 85% SNGs.

      Vielen Dank nochmal Mii
      Wunderbar, genau so sieht es aus.

      Ich denke dann sollte das mit den Odds jetzt passen! =)

      Einfach an Beispielen immer weiter üben, so dass es dir in den entscheidenden Spots am Tisch leicht und locker von der Hand geht die Odds abzuschätzen.

      Es ist halt eine Notwendigkeit! ;)