Winrates

    • Blondi002
      Blondi002
      Gold
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 23
      Hey

      Hab diesen Monat wieder bissl angefangen zu Pokern und hab mich entschieden, Omaha zu "erlernen". Da meine Herangehensweise immer eher mathematisch orientiert ist, würde ich mich freuen, wenn jemand ein paar kurze Fragen beantworten könnte.. (Hab nu bissl des hiesige Forum durchstöbert, allerdings ohne Erfolg bezüglich dem Klären folgender Fragen...)

      1. Was ist die true winrate von nem Grinder auf ~PLO100?

      2. Wie gross ist die Varianz (in bb/100 hands) in PLO über 1'000'000 Hands mit ner angenommen Winrate von 4bb/100? [Wenn ich mich recht entsinne ging man beim NL Holdem von 2,5bb/100 Hands als Standartdeviation über 1kk Hands aus, aber das kann man ja nicht einfach auf Omaha übertragen..]

      3. Hat jemand noch den Link zu dem Simulator, indem man angenommene true winrate + SE eingeben kann und er lässt x fiktive Spieler y Hands spielen und zeigt, was für Abweichungen entstehen? (Ist n ziemlich einfaches Programm, wenn man draus kommt könnte man des sicherlich innerhalb von 5 Minuten selber schreiben..)

      Danke für die schnellen und positiven Antworten im Voraus!
  • 10 Antworten
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      sowas kann man immer sehr schwer beantworten.

      1) hängt halt vom Skill ab. Tischanzahl etc.
      wenn ich meine DB so anschaue, sind fast alle PLO100 Grinder mit mehr als 50k Händen Sample deutliche Losingplayer, weswegen es u.a. so profitabel ist PLO zu spielen, weil selbst die Regs schlecht sind.

      2/3) ka, aber hoch. 10-20 Stackswings kommen halt oft vor.
    • Ofcozz
      Ofcozz
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 2.876
      Original von TomGrill
      sowas kann man immer sehr schwer beantworten.

      1) hängt halt vom Skill ab. Tischanzahl etc.
      wenn ich meine DB so anschaue, sind fast alle PLO100 Grinder mit mehr als 50k Händen Sample deutliche Losingplayer, weswegen es u.a. so profitabel ist PLO zu spielen, weil selbst die Regs schlecht sind.

      2/3) ka, aber hoch. 10-20 Stackswings kommen halt oft vor.
      heisst doch eher dass die edge kleiner ist als der rake.
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Original von Ofcozz
      Original von TomGrill
      sowas kann man immer sehr schwer beantworten.

      1) hängt halt vom Skill ab. Tischanzahl etc.
      wenn ich meine DB so anschaue, sind fast alle PLO100 Grinder mit mehr als 50k Händen Sample deutliche Losingplayer, weswegen es u.a. so profitabel ist PLO zu spielen, weil selbst die Regs schlecht sind.

      2/3) ka, aber hoch. 10-20 Stackswings kommen halt oft vor.
      heisst doch eher dass die edge kleiner ist als der rake.
      Würde ich nicht so sehen. Klar ist Rake hoch, aber wenn man immer wieder sieht welchen Bullshit die Leute machen wundert man sich nicht, dass alle jammern über Rake.

      Für die meisten is Rake so die Ausrede, dass man sich nicht selber um sein Spiel kümmern muss. Ist halt der einfache Weg.

      Ich vertrete halt mehr den Ansatz weniger Tische und immer absolut fokusiert. Ich selbst hab auf Stars 72k Hände PLO100 gespielt und 5.63bb/100. (ich weiß keine Sample) Aber wenn ich bedenke, wieviel Luft skilltechnisch nach oben bei mir ist, dann kann ich echt nur schmunzeln, wenn jemand sagt Rake ist zu hoch.

      Vermutlich hat so ein Rakebackgrinder vieleicht sogar eine höhere Hourly als ich jetzt, aber er ist irgendwie auf sein Limit gebunden. Das geht dann paar Monate gut, weil das Rakeback die Losses ausgleicht und er sogar noch plus macht, aber er kann halt nie aufsteigen. Ich lass gerne hourly erstmal liegen, wenn ich so die Chance hab 200,400 oder vieleicht mal 1K zu erreichen.
    • Blondi002
      Blondi002
      Gold
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 23
      Danke schonmal für die Meinungen.. sehr wertvoll.

      Bezüglich 2&3; gibt es jemand, der das weiss? Das wurde sicherlich schon tausende Male errechnet.. steht bestimmt in irgend nem Buch das irgendjemand von euch gelesen hat :D !
    • Ofcozz
      Ofcozz
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 2.876
      find deine Aussage trotzdem bisschen widerspruechlich ... profitable waere PLO wenn selbst die schlechten Regs +ev spielen. Klar, wenn man der crusher ist dann ist jede Variante profitable.
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      ka seh ich anders, ein schlechter reg sollte eher breakeven/slightly losing sein (mit rb +) und kein winner... vieleicht haben wir da falsche einstellung oder so?!?!
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      Original von TomGrill
      Ich vertrete halt mehr den Ansatz weniger Tische und immer absolut fokusiert. Ich selbst hab auf Stars 72k Hände PLO100 gespielt und 5.63bb/100. (ich weiß keine Sample) Aber wenn ich bedenke, wieviel Luft skilltechnisch nach oben bei mir ist, dann kann ich echt nur schmunzeln, wenn jemand sagt Rake ist zu hoch.
      72k hände gespietl auf einem limit zu haben und über ein Limit zu reden da würd ich eher vorschtig sein....72k hände das schafft ein halbwegs normaler grinding Reg wie ich in einem Monat (ohne jetzt massiv viel gespielt zu haben)

      der Rake auf PLO100 ist definitiv zu hoch, was nicht heißt das man nicht winning player sein kann auch ohne Rakeback...der Rake bringt mich auf PLO100 nicht zum schmunzeln, eher 72k hands samplesize


      Original von TomGrill
      Vermutlich hat so ein Rakebackgrinder vieleicht sogar eine höhere Hourly als ich jetzt, aber er ist irgendwie auf sein Limit gebunden. Das geht dann paar Monate gut, weil das Rakeback die Losses ausgleicht und er sogar noch plus macht, aber er kann halt nie aufsteigen. Ich lass gerne hourly erstmal liegen, wenn ich so die Chance hab 200,400 oder vieleicht mal 1K zu erreichen.
      wieso ist ein rakebackgrinder auf seinm limit gebunden und warum kann er nicht aufsteigen?...unter Rakebackgrinder versteh ich nebenbei Leute die BE player sind und mit Rakeback gut im plus und nicht Leute die durch grinding halt ihre Verluste nur ausgleichen

      das es das eigene Spiel mehr voranbringt oftmals mit weniger tables zu spielen und dafür fokkusierter sich jeden Spot durchzudenken da stimm ich dir zu...das ist sofern man höhere Limits anstrebt sich ein richtiger Weg (wobei es halt auch Leute gibt die das mit mehreren Tables schaffen)
    • nyehehe
      nyehehe
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 916
      na ja wenn ein BE spieler aufsteigt, wird wahrscheinlich loosing spieler sein, und auf höheren limits verliert der rake auf wichtigkeit. (gibt diesen satz sinn ? :D )

      Wir können davon ausgehen, dass die eher BE sind, weil sie nicht genug ihr spiel verbessert, und nicht weil sie zu viele tische haben. (Kann schon sein, aber aufzusteigen ist wesentlich schwieriger so mMn)
    • krux1z
      krux1z
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 1.947
      2.) http://forumserver.twoplustwo.com/38/small-stakes-pl-omaha/standard-deviation-6max-plo-1120206/
      3.) http://forumserver.twoplustwo.com/25/probability/ev-variance-simulator-not-working-1241357/

      Mit einer Sekunde googeln hättest du das auch selbst rausfinden können.
    • Blondi002
      Blondi002
      Gold
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 23
      Original von krux1z
      2.) http://forumserver.twoplustwo.com/38/small-stakes-pl-omaha/standard-deviation-6max-plo-1120206/
      3.) http://forumserver.twoplustwo.com/25/probability/ev-variance-simulator-not-working-1241357/

      Mit einer Sekunde googeln HÄTTET IHR das auch selbst rausfinden können.
      fyp

      Merci