[NL] brakkajoe

    • brakkajoe
      brakkajoe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2011 Beiträge: 246
      Hallo,

      ich bin der Tim und 22.

      Ich habe früher immer mal wieder kurzfristig Poker gespielt, sei es zu Hause mit Freunden oder online. Habe dann 2011 dieses Forum entdeckt und mich wegen dem Bonus angemeldet. Das Quiz habe ich dann bestanden und nach etwas rumgedonke auf William Hill habe ich mir die knapp 50€ die ich mir erspielt hatte aufs Sportwettenkonto transferieren lassen, das ich zu der Zeit um einiges intensiver betrieben habe, und Poker den Rücken zugewandt :D

      Seit 2013 bin ich durch nen Kumpel wieder zum Online Poker gekommen und habe mich entschlossen das Ganze etwas gezielter anzugehen. Habe mich daraufhin viel mit SnG's beschäftigt und auch mit ganz passablem Erfolg die 1,50$'s bei Pokerstars geschlagen, jedoch auch schnell die Motivation für SnG's verloren und mich dem Cashgame zugewandt.

      Spiele jetzt seit 2 Wochen die Micros auf Stars und es läuft bis jetzt ganz gut. Versuche auch so oft wie möglich Zeit in Theorie und Coachings zu investieren. Als kleine Motivationsstütze und natürlich auch Lernhilfe habe ich jetzt beschlossen mich hier beim Anfängerkurs einzutragen um schnellstmöglich NL2/5 hinter mir zu lassen.

      Mal schauen wie lange mein Pokerabenteuer dieses Mal anhält. :D


      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Als allererstes natürlich weil mir das Spiel unheimlichen Spaß macht und ich schon immer eine Affinität für Kartenspiele jeder Art hatte. Der Gedanke irgendwann mal spielend etwas Geld zu verdienen und seien es nur ein paar hundert Euro reizt natürlich auch. Aber wenn es nur das wäre würde ich mich nicht auf NL2 rumschlagen :D

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Da ich schon immer ein sehr sehr schlechter Verlierer war und es jetzt auch noch bin definitiv der Tilt. Ich kann zwar im Nachhinein jede Situation rational analysieren, aber wenn ich mit AA gegen 27 verliere kann ich auch schonmal in eine Art Hulk Modus schalten, den meine Maus gar nicht gut leiden kann. :D Nach solchen Situationen neige ich dann eben auch dazu viel zu loose zu spielen und schlechte Calls/Raises zu machen. Typisches tilten eben.

      Eine weiter Schwäche an der ich arbeite ist das generelle überschatzen von starken Starthänden. Sich mit AA geschlagen geben ist ab und zu einfach nötig und das muss ich eben Inplay auch mal realisieren.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Tight-aggressiv bezeichnet eine Spielweise, bei der man seine Hände Preflop gezielt auswählt und die starken Hände zumeist raised und schwache Hände foldet um in weniger marginale Situationen zu kommen. Postlfop spielt man als TAG dementsprechen aggressiv und versucht zu betten/raisen anstatt zu checken/callen.
      Diese Spielweise kann/muss natürlich, wie jede andere, je nach Gegner angepasst werden.


      Ich hoffe das passt mal für den ersten teil und denke man sieht sich in nächster Zeit öfter im Forum als in letzter Zeit =)
  • 1 Antwort
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Tim, willkommen in unserem Kurs.

      Joa, dann schauen wir doch, wie es diese mal läuft. Etwas Erfahrung hast du ja dann schon, dass hilft auf jeden Fall. Und dann denke ich, dann bekommen wir das schon hin. Unsere Handbewertungsforen kennst du ja wahrscheinlich schon, dort solltest du regelmäßig reinschauen und auch mitdiskutieren, das hilft einfach enorm weiter sich zu verbessern. Tilt ist natürlich immer ein Thema, hast du da Methoden, wie du darauf reagierst?

      Ansonsten gibts zur ersten Aufgabe erstmal nicht so viel zu sagen. Grade Frage 3 finde ich gut gelöst, und ich denke ich kann dir viel Spaß mit Lektion 2 wünschen.