Thanathan13

    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Lektion 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Mein Hauptgrund Poker zu spielen ist ziemlich offensichtlich. Mir macht das Spiel einfach sehr viel Spaß. Ich spiele schon seit ich denken kann gerne Strategiespiele und versuche dabei immer meine Gegner durch bessere Strategien zu schlagen. Beim Poker hab ich noch viel zu lernen und freue mich drauf mich immer weiter verbessern zu können.
      Ein zweiter Grund aus dem ich Poker spiele liegt auch auf der Hand. Ich möchte Geld gewinnen um mir mit diesem Geld schöne Dinge leisten zu können. Sei es eine Reise, ein neuer Computer oder auch nur ein schönes Abendessen. Die Aussicht auf diese Dinge motiviert mich sehr zu pokern.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Ich denke von mir selbst, dass ich noch sehr viele Schwächen beim Pokern habe, die es abzustellen gilt. Neben eigentlichen Spielfehlern handelt es sich dabei viel um Fehler in meiner Einstellung. Ich spiele oft obwohl ich mich nicht wirklich Fit fühle oder müde bin. Auch lasse ich sehr oft gute Gelegenheiten zum Theorie lernen aus. Ein weiterer sehr großer Punkt ist, dass mir das Pokern alleine nicht reicht. Ich spiele im Moment 4-6 Tische gleichzeitig. Da ich aber noch oft leerlauf an den Tischen habe, schaue ich nebenbei öfter ein Film, Chatte oder surfe im Internet. Ich denke das dies auch eine Schwäche ist von der ich aber noch nicht weiß, wie ich diese abstellen kann. Meine größte Schwäche beim eigentlichen Spiel ist wohl, dass ich oft postflop eine stärkere Hand ausbezahle. Dies geschieht vor allem auf dem River.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Beim tight-aggressiven Spiel spielen wir preflop nur wenige sehr gründlich ausgewählte Hände. Dabei beachten wir vor allem unsere Position. Wir spielen lieber in später Position, weil wir dadurch postflop auf die Aktionen unserer Gegner reagieren können und nicht vorm Gegner aggieren müssen. Wir spielen unsere Hände aggresiv. Das heißt wir betten oft bzw. raisen mit unseren sehr guten Händen. Dadurch bekommen wir mit sehr guten Händen viel Geld in den Pot, starke aber verwundbare Hände schützen wir mit diesen Einsätzen. Oft können wir mit diesen Einsetzen auch direkt die Hand gewinnen indem der Gegner seine Hand aufgibt.
  • 13 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem Kurs.

      Kannst du sagen, warum du spielst, wenn du dich nicht Fit fühlst? Ich denke, dass hat auch was damit zu tun, dass du sagst, dir reicht das Pokern nicht. Denn wenn du 4-6 Tische spielst, und diese wirklich beobachtest, dann ist da eigentlich ziemlich viel zu tun, und das erfordert Konzentration. Da ist ein Film nebenher schauen wesentlich einfacher ;) .

      Ansonsten für die spielerischen Dinge kann ich nur immer wieder unser Handbewertungsforum empfehlen. Wenn man sich dort an den Diskussionen beteiligt lernt man einfach enorm viel über das Spiel, und das sollte eigentlich jeder Pokerspieler tun ;) .

      Frage 3 schaut soweit auch gut aus. Von daher wünsche ich dir schonmal viel Spaß bei Lektion 2 :) .
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Original von SpeedyBK
      Hi, willkommen in unserem Kurs.

      Kannst du sagen, warum du spielst, wenn du dich nicht Fit fühlst? Ich denke, dass hat auch was damit zu tun, dass du sagst, dir reicht das Pokern nicht. Denn wenn du 4-6 Tische spielst, und diese wirklich beobachtest, dann ist da eigentlich ziemlich viel zu tun, und das erfordert Konzentration. Da ist ein Film nebenher schauen wesentlich einfacher ;) .

      Ansonsten für die spielerischen Dinge kann ich nur immer wieder unser Handbewertungsforum empfehlen. Wenn man sich dort an den Diskussionen beteiligt lernt man einfach enorm viel über das Spiel, und das sollte eigentlich jeder Pokerspieler tun ;) .

      Frage 3 schaut soweit auch gut aus. Von daher wünsche ich dir schonmal viel Spaß bei Lektion 2 :) .
      Ich glaube ich spiele einfach, weil ich möglichs viele Hände spielen möchte und außerdem auch einfach total viel Spaß am spielen habe.
      Ich verfolge meist nur die Hände in denen ich auch involviert bin. Der Rest wird ja auch sehr gut meinem Trackingtool beobachtet, so das mir eigentlich kaum Informationen verloren gehen.

      Handbewertungsforum wird schon fleißig genutzt^^
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Lektion 2:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Generell würde ich eine Hand anders als im BSS Starting Hands Chart spielen, wenn ich denke das meine Aktion mehr EV besitzt als die Aktion, die im Starting Hands Chart steht.
      Beispiele sind unter anderem Suited-Gap-Connectors bei vielen Limpern vor uns oder auch schwache Asse aus dem Button als Steal.


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      76s Preflop gegen min 3Bet


      Frage 3:

      Equilab sagt 46.32%
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Generell würde ich eine Hand anders als im BSS Starting Hands Chart spielen, wenn ich denke das meine Aktion mehr EV besitzt als die Aktion, die im Starting Hands Chart steht.
      Beispiele sind unter anderem Suited-Gap-Connectors bei vielen Limpern vor uns oder auch schwache Asse aus dem Button als Steal.


      Und wie würdest du diese Hände spielen?


      Frage 2:
      Finde ich recht close. Wir sind OOP und OOP lassen sich drawing Hands meinst nur schwer spielen, aber die Potodds sind halt schon sehr gut.


      Frage 3:
      Korrekt.

      Also, bitte nochmal eine kurze Erklärung zur ersten Frage, und dann viel Spaß bei Lektion 3.
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Original von SpeedyBK

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Generell würde ich eine Hand anders als im BSS Starting Hands Chart spielen, wenn ich denke das meine Aktion mehr EV besitzt als die Aktion, die im Starting Hands Chart steht.
      Beispiele sind unter anderem Suited-Gap-Connectors bei vielen Limpern vor uns oder auch schwache Asse aus dem Button als Steal.


      Und wie würdest du diese Hände spielen?
      Die Suited-Gap-Connectors würd ich bei vielen Limpern vor mir callen, weil ich unheimlich gute Potodds bekomme und eine Straight oder einen Flush treffen möchte.
      Die schwachen Asse aus dem Button würd ich raisen um die Blinds einkassieren zu können. Dies geht natürlich nur wenn die Blinds nicht zu loose sind.
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Lektion 3:

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      Preflop: 50,78%
      auf dem Flop: 26,46%


      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      Ich bekomme in dieser Hand Potodds von etwas über 4:1 (0.91$:0.22$). Ich bin mir recht sicher zu diesem Zeitpunkt hinten zu liegen. Im schlimmsten Fall gegen eine fertige Straße oder Drillinge, vielleicht aber auch nur gegen ein Overpaar. Je nach Situation habe ich 7(er hält z.B. 2d2h) bis 15(er hält z.B. KK) Outs. Also Odds zum Turn von 6:1 bis 2:1. Ab 9 Outs wäre ein Call rein von den Potodds vertretbar. Allerdings gehe ich davon aus, dass meine Implied Pododds weit höher liegen, da der Gegner viel Stärke zeigt.
      Ein Fold kommt also auf keinen Fall in Frage.
      All-In zu pushen find ich an dieser Stelle auch keine Gute Idee: Der Gegner schmeißt alle Overpairs weg. Callt immer mit der Straße und callt sehr oft mit einem Set. Gegen die Calls liegen wir ca. 80:20 hinten. Daher ist der Push in meinen Augen auch eher schlecht.

      Ich würde mich also für einen Call entscheiden.


      Frage 3:

      QQ auf paired Flop
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Okay, alles klar, das passt. Viel Spaß bei der nächsten Lektion.
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Lektion 4:

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      KK auf paired Board

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL2 AA

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Ich habe auf dem Flop 41,41% Equity.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Sehe die Hand genauso wie onehotminute und Ghostmaster. Spätestens auf die Minibets solltest du sehen, dass du mit einem Raise etwas mehr Geld in die Mitte bekommst.

      Frage 2:
      Deine Bewertung ist gut und K73 hat das ganze ja nochmal etwas genauer erklärt, aber es ist auf jeden Fall ein Call.

      Frage 3:
      41% sind richtig.

      Viel Spaß bei der nächsten Lektion.
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Lektion 5:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      QQ preflop gg 2 loose Spieler


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      TT vs Donk


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6 , 7
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3 , 3 , T (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Wir sind in dieser Situation sehr oft vorne. Allerdings müssen wir uns vor einem weiteren Karo schützen. Daher würde ich Raisen. Im Pot liegen 3,20$ und ich würde auf 4,50$ erhöhen um den Gegnern nicht zu gute Pododds zu bieten.
      Sollten ein Gegner All-In gehen callen wir, da wir oft noch gegen einen Drilling, Top Pair o.Ä. vorne liegen und die nötigen Odds bekommen. Auch am River wollen wir alles Geld reinbekommen, da wir nur noch sehr wenig Geld im Vergleich zum Pot übrig haben.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J , J
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6 , 9 , T (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ich würde an dieser Stelle Check/Call spielen, da wir oft vorne sind und der Gegner meist eine Continuation Bet macht. Am Turn müssen wir dann je nach Turn-Karte neu entscheiden.
      Allerdings finde ich den Call Preflop schon nicht so schön. Ich hätte an dieser Stelle vermutlich einfach gefoldet, da ich Postflop mit dieser Hand nicht Out of Position spielen möchte. Aber auch eine 4-Bete wäre sicher möglich gewesen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, meine Lieblingslektion ;) .

      Frage 1:
      MiiWiin hat es ja schon gesagt, nH Sir.

      Frage 2:
      Auch hier hat MiiWiin ja schon etwas zur Hand geschrieben. Das Problem ist hier wirklich den Raise am Flop zu rechtfertigen. Wenn du for Value raist und denkst vorn zu liegen, dann ändert der Turn auch nicht viel daran, und wir kommen eigentlich nicht mehr aus der Hand raus. Ich denke auch, das Hero hier mit einem Flopcall besser dran gewesen wäre.

      Frage 3:
      Ich würde hier auch Raisen und versuchen das Geld in die Mitte zu bekommen. Ein Wenig schade ist es, dass Hero hier den Flop nicht gebettet hat und wir somit kaum Infos haben, wo wir eigentlich stehen. Und mit dem Flushdraw hätten wir auch schon am Flop einiges an Equity, mit der wir die Bet rechtfertigen können.

      Frage 4:
      Joa, das zentrale Problem der Hand ist das Preflopspiel, dass hast du ja auch schon erkannt. Man sollte einfach keine 3-Bets OOP callen, das bringt einen nur in schwierige Situationen. In diesem Fall wäre für mich eine 4-Bet das Mittel der Wahl, da der Gegner eher loose und aggro ist. Aber auch ein Fold wäre noch besser als der Call hier.
      Postflop stimme ich dir auch zu. Der Check ist ersteinmal eine klare Sache, da wir mit einer Bet dem Gegner eine leichte Entscheidung geben. Er würde einfach die Hände, die wir schlagen folden und uns nur mit besseren Händen callen. Auch wenn er sich entscheidet zu bluffen könnten wir kaum etwas dagegen unternehmen. Von daher ist der Check hier ersteinmal klar besser.
      Und ein anschließender Call geht auch in Ordnung, da wir noch oft vorn sind.
      Folden schließt sich durch unseren Preflopcall aus.
    • Thanathan13
      Thanathan13
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 79
      Lektion 6:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.

      AQs Freeplay/Multiway

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      pocket 9

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:
      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with Q , J
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3 , J , A (4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) Q (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ich finde die Entscheidung recht schwierig, aber fangen wir doch einfach mal an: Ein Fold kommt mMn nicht in Frage. Dafür ist die Hand einfach viel zu stark. Bleibt die Entscheidung zwischen Raise und Call. Für ein Raise spricht, dass wir uns vor Ax oder auch zwei Kreuz-Karten schützen wollen. Allerdings lassen wir bei einem Raise den Pot auch ziemlich groß werden. Gegen ein All In müssen wohl weglegen und auch bei einem Call könnten wir am River All In gestellt werden. Daher würde ich hier einfach nur Callen. Der Pot bleibt klein und wir können am River aufgrund unser Position und der River-Karte leichter reagieren. Wir geraten mit dem Call nicht in die Situation mit einer evtl. geschlagenen Hand unseren ganzen Stack zu riskieren. Daher ist die Entscheidung für mich hier ein Call.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1 und 2:
      Zu deiner Hand hat AchimR ja schon etwas gesagt und bei deiner Bewertung hat er ja auch auf die Hand geantwortet. Insgesamt erscheinen mit beide, die Hand und auch die Bewertung, ein wenig zu passiv.


      Frage 3:
      Der Pot bleibt klein und wir können am River aufgrund unser Position und der River-Karte leichter reagieren. Wir geraten mit dem Call nicht in die Situation mit einer evtl. geschlagenen Hand unseren ganzen Stack zu riskieren. Daher ist die Entscheidung für mich hier ein Call.


      Gute Entscheidung und auch die Erklärung passt =) .