QQ im BvB ggn unknown

    • V1Rotate
      V1Rotate
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 315
      Hallo,

      wie spielt ihr das? Sagen wir, wir sind in Position - sprich im BB, 3betten mit QQ und kassieren eine 4bet vom SB.

      Sollte man ggn unknown immer von QQ+ und AK ausgehen, oder wie schätzt Ihr die 4betting range von Villian ein.

      Danke und Gruß

      V1Rotate
  • 6 Antworten
    • derkrieger
      derkrieger
      Silber
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 637
      Komplett unknown ist halt scheiße, passiert auch eher selten ansonsten hast du ja normalerweise schon paar Hände. Hier gilt alles was über ne Nit hinausgeht kriegt nen Shove auf diese dreiste 4bet. Wichtig wäre auch das Limit und ob FR/SH spielst, da sich hier die Dynamiken doch stark unterscheiden.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ganz einfach: Populationstendenzen verwenden. Wie aggro sind die Gegner auf deinem Limit im Schnitt? Kann mir aber nicht vorstellen, wie QQ in BBvsSB kein easy shove sein kann. Auf NL100 geht's jedenfalls immer rein. Auf niedrigeren Limits ist halt die Frage, ob die Gegner kompetent genug sind, um mit ihrer 40%+ openraising range ein halbwegs solides 3bet/4bet/5bet game zu haben. Aus spieltheoretischer Sicht geht QQ einfach immer rein, weil jeder seine ranges balancen muss und man mit weiten openraising ranges einfach nicht dauernd folden oder oop ohne Initiative spielen kann. Genauso kannst du nicht dauernd 3betten und auf ne 4bet nur KK+ weiterspielen.
    • V1Rotate
      V1Rotate
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 315
      Jo, habe ich vergessen zu erwähnen, in diesem Fall bezieht sich das auf Fulltilt Rush NL 25.
      Unknown sind die Gegner deßwegen, weil HM1 leider kein HUD auf Rush zeigt.
      Ich finde aber auf jeden Fall, daß z.B. im Vergleich zu Pokerstars Zoom NL 10, auf FT viel weniger aggressiv gespielt wird.
      Diese Einschätzung beruht jetzt erst auch ca 20K Hände, könnte sich somit auch noch verändern.

      Aufgrund der Tightness muß ich daher hier auf eine Nit tippen. In den paar Fällen, indem ich QQ gepusht habe, kam ich nie über 50% EQ hinaus.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Du brauchst mit QQ auch keine 50% Equity um profitabel preflop allin zu kommen.
      Wie spielst du z.B. deine range am CO, wenn du sagen wir mal 20% openraised und dich der BU mit einer 10-12% range 3bettet?
    • V1Rotate
      V1Rotate
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 315
      Da muß ich jetzt gestehen, versteh ich nicht... ?(
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Wenn du oft genug mit der 3bet preflop das deadmoney einsammelst und dich gegen ne QQ+/AK range siehst, dann bist du mit einer 3bet meistens comitted (für 100bb). Sobald der Gegner mal bluff4bettet ist es eh keine Frage mehr.
      Vor allen Dingen wenn du viel 3bettest gegen weite ranges - was prinzipiell extrem profitabel ist - gehört QQ/AK (und unter Umständen noch viel mehr) einfach in die broke range, weil du sonst viel zu viel 3bet/folden würdest und gegen bluff 4bets extrem anfällig wärst.
      Mit AK hast du auch praktisch nie 50% Equity gegen ne allin range, value kommt durch deadmoney einsammeln.
      Wie gesagt: Schau dir an wie du deine range im CO gegen einen aggressiven 3better am Button spielst. Da wirst du höchstwahrscheinlich große Probleme bekommen und da bist du nicht der einzige auf den lowstakes. Ergo Plan erstellen, EV berechnen und ownen ;) :D