Was hält diese Wand aus?

    • efde55
      efde55
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2011 Beiträge: 172
      Hallo,

      ich bin der totale Noob was handwerkliche Dinge angeht, möchte jetzt aber gerne ein Whiteboard an die Wand schrauben. Das Ding wiegt geschätzt so um die 10 kg und wird effektiv an zwei Punkten befestigt (sind eigentlich 4 aber zwei davon keine wirklich tragenden).

      Nun wohne ich in einem Altbau (irgendwas 14. Jhd.) und bin mir ein bisschen unsicher ob die Wand das aushält. Kann auch gar nicht einschätzen was für ne Art von Wand das ist, scheint auf jeden Fall irgendwie verputzt zu sein, wobei da schon ein paar Risse drin sind. Daher hab ich mal ein paar Fotos gemacht.

      Das hier ist fragliche Wand:


      Am Rand bröckelt an einer Stelle ein bisschen etwas ab wo man vielleicht erkennt wie die Wand beschaffen ist:





      Und da es sich um eine Wand innerhalb der Wohnung handelt, so sieht sie von der anderen Seite her aus:



      Wenn man an die Wand klopft klingt das ganze jetzt nicht sehr massiv.

      An der Wand ist bereits ein kleines Holzwandregal angeschraubt auf dem Geschirr steht, was soweit stabil zu halten scheint (Person die das angeschraubt hat ist leider nicht erreichbar).

      Kann ich da einfach mit normalen Düblen das Ding an die Wand knallen (die Wand ist irgendwie auch sehr unregelmäßig, also nicht wirklich glatt sondern hat auch mal ne Delle oder ne Beule) oder sollte ich mir besser ne andere Wand aussuchen?

      Wäre da über Hilfe sehr dankbar nicht das ich hier das halbe Haus abreiße.
  • 7 Antworten
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      Haben ne ähnliche Wand, halten wirds mit Dübel normalerweise schon aber wird wohl beim Bohren recht ausbechen
    • Spielstephan
      Spielstephan
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2008 Beiträge: 1.182
      Bohr die Löcher für den Dübel vorsichtig erstmal ne Nummer kleiner.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.293
      Schwer zu sagen wie die Wand beschaffen ist, wirklich 14. Jhd? Dann hast Du hinter dem Verputz möglicherweise Stroh und vereinzelte Holzbalken.

      An deiner Stelle würde Ich 2 Holzlatten senkrecht an der Wand befestigen und das whiteboard da drauf Schrauben.

      Holzlatten: vorbohren (3-4 Stellen), Rückseite mit Acryl/ Silikon versehen, an die Wand kleben und dann durch die Bohrungen mit Schnellbauschrauben OHNE Dübel ranklatschen. Nicht zu fest anziehen, sie sollten auf keinen Fall durchdrehen! Die Schrauben sollten 5-6 cm länger sein als die Dicke der Latten.
      Dann 1 Tag warten bis Silikon/ Acryl getrocknet ist bevor du das whiteboard dranhängst.

      Bei den Latten selbst reichen 3cm Dicke imo.

      Das ganze ist zwar wahrscheinlich überdimensioniert, aber damit bist Du dann auf der sicheren Seite.

      Wieso denkst Du eigentlich, dass nur 2 der Schrauben tragend sind?
    • Chewie
      Chewie
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 579
      Nimm eine kleine Holtplatte und press sie fest auf die gewünschte Bohrstelle, dann bohre vorsichtig durch die Holzplatte in die Wand und halte den Druck die Holzplatte aufrecht.

      Dadurch solltest du verhindern können, dass all zu viel der alten Wand beim bohren herausbricht und sicherst dir vlt etwas Stabilität.

      Danach einfach Dübel reinsetzen und beten :)
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.293
      Ich sollte vielleciht noch dazu sagen, dass mein Tipp nur funktioniert, wenn die Wand nicht gemauert ist, in Ziegelsteine kommst Du mit Schnellbauschrauben nämlich nicht rein. Dann sind auch Dübel kein Problem.

      Ist es denn eine Aussenwand oder eine Innenwand?
    • efde55
      efde55
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2011 Beiträge: 172
      Uff, also davor häng ich es dann an eine andere Wand^^.


      Das Whiteboard hat als Befestigung regulär 4 in etwa U förmige kleine Metallstücke von dennen zwei unten in an die Wand geschraubt werden auf die das Whiteboard aufgelegt wird, bzw. eingehackt wird. Danach kommen oben nochmal zwei solche Teile dran die verhindern, dass die Tafel nach vorne kippt. Ist die Wand also gerade (ok dass ist hier immer schwierig zu sagen) tragen die beiden unteren Schrauben das gesamte Gewicht, nur wenn das Board nach vorne kippt haben auch die oberen was zu tun.

      Ich glaube ich probier einfach einmal einen Nagel an entsprechenden Stellen einzuschlagen um auch zu schauen ob evtl. tatschlich Stroh hinter der Wand ist.


      Edit: Handelt sich wie oben schon gesagt um eine Innenwand (das zweite Wandfoto mit dem Loch ist von der anderen Seite). Die Wand ist insgesamt auch nicht sehr dick, hat etwa 10 cm Stärke.

      Edit2: Hab jetzt mal mit nem Nagel ne Probe gemacht, der geht ziemlich genau einen Zentimeter problemlos rein aber dann ist Schluss.
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      Selbst wenn da Strohmatten sind, ist das ja nur ein halber Zentimeter oder so, da hast du noch genügend Wand dahinter für nen Dübel, zur Not brauchst du halt nen längeren.