DeckofCards

    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Habe früher so um die 200 euro im Monat mit FL .50/1 gemacht, aber musste dafür auch sehr viel spielen, die bb/100 weiß ich nicht mehr. Turbo SNGs 3$ habe ich auch gespielt und auf PartyPoker die steps ... ich glaube da hatte ich es 3 mal zu den 500$ geschafft. Mein größter gewinn waren 5000$ in einem low limit Tunier. Alles basierend auf 20 Euros, die ich mal eingezahlt hatte. Bin ich eigentlich noch berechtig, mir das Startkapital von ps.de zu holen? ^^

      Alles in allem war eigentlich alles ganz fein, habe mich dann aber einfach nicht mehr weiterentwickelt und möchte nun nochmal von vorne beginnen, bei BSS 00.02/00.04

      Ich möchte einfach so spielen können, dass ich mich im nachhinein noch leiden kann, wenn ein Move mal nicht klappt, eben weil ich die Gewissheit habe, nicht viel falsch gemacht zu haben. Natürlich ist Geld auch eine Motivation. Vorderrangig aber einfach ein solides Spiel und später vielleicht auch mal solides Geld.

      Ein TAG spielt wenige Hände und diese aggressiv. Er foldet oder raise/bet eher, als dass er callt.

      Schwächen liegen in der Mathematik und betsizes, blinddefense/attack und iesem ganzen Zeug halt, dass ich mir hiermit nochmal gerne aneignen möchte.
  • 16 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, ersteinmal willkommen im Kurs.

      Du hast ja sicher schon einiges an Erfahrung gesammelt, wenn du schon so lange dabei bist. Das wird dir sicher helfen.

      Startkapital waren in 2005 5$ kannst ja mal ein Ticket an den Support schreiben, ob du die noch bekommst. ;) .

      Okay, das Mathezeugs bekommen wir schon noch im verlauf des Kurses.

      Kannst du zum TAG vielleicht noch kurz erklären, welche Vorteile dieser Spielstil mit sich bringt?
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Naja, in den meisten Fällen behält der TAG halt auch die Initiative. Ausserdem gewinnt er viele pötte schon vor dem Showdown. Er vermeidet zudem schon viele Fehler durch sein preflop-Spiel. Zusätzlich hatt er in den meisten Fällen eine edge gegenüber den Karten anderer, looserer Spieler. Nicht zu vergessen, dass der pot am Ende für gewöhnlich auch nur groß ist, wenn man tatsächlich etwas ordentliches hält. Man die großen Pötte also auch größtenteils gewinnt.

      Ist das in Ordnung so? Mache ich jetzt Lektion 2?

      P.S.: Die 5$ hatte ich von Korn bekommen ^^
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Alles klar, dass passt dann. Viel Spaß bei Lektion 2.
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Generell würde ich bei jeder Hand darauf achten wie ich den Gegner einschätze. bei tighteren z.B. würde ich mehr raisen in später Position da ich eine höhere Foldequity habe. Ausserdem stellt sich stets die Frage, ob schon jemand eingestiegen ist, ich also um stärke zu demonstrieren und Foldequity aufzubauen openraisen kann oder nicht. Hinzu kommt, dass ich auch gerne mal isoliere, wenn z.B. ein schwächerer Gegner preflop reingelimpt hat und ich in Position bin um mit einer marginalen Hand zu isolieren aka raisen. Was steals angeht ist der chart oft zu tight, mit 40% OR in late pos. kann man noch profitabel spielen.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      NL2 Overpair fold

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46,32 %.

      Habe ich das richtig verstanden? Wenn jemand nur 5% seiner Hände spielt, dann ist das zu 99% 88+, AJs+, KQs, AKo?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Okay, das schaut gut aus. Sind dir vielleicht noch allgemeine Schwächen am SHC aufgefallen?


      Frage 2:
      Zu deiner Hand hat Ghostmaster ja schon etwas geschrieben.


      Frage 3:
      46% sind richtig.

      Also, wenn jemand 5% seiner Hände spielt, wissen wir immernoch nicht welche ;) . Die angegebene Range sind halt nur die Top 5%. Der Gegner könnte aber genauso gut T2 in blau raisen, weil ihm die Hand so gut gefällt, und dafür AJs nicht raisen.
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Durch die Verallgemeinerung werden eingie Hände überpräsentiert und andere unterpräsentiert, eben weil Positionsspiel/vorangehende Gegeraktionen nicht ausreichend in Betracht gezogen werden können. Das ist z.B. bei AT der Fall. OK? Mache ich jetzt Lektion 3?
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      P.S.: Wenn ich gerade so darüber nachdenke, wie die toprange ausschaut bei 5%, und da AK noch mit 46% vorne liegt, dann kann ich doch in .10c SNGs (360 spieler, turbo) in early stage preflop locker noch profitabel all in gehen, eben weil da so viel gepusht wird preflop (auch mit vergleichsweise großen stacks in der early stage)? Habe das bisher immer gefoldet, weil ich keinen Grund sah, bei so vielen bbs meinen stack zu riskieren (coin flips schienen mir hier nicht angebracht). Auch wenn man so schnell short ist in dem Fall (3 min. blindraise). Grinde mir dort gerade meine 50$ für das NL2 Spiel zusammen.

      P.P.S.: Beispielhände aus NL2 waren shots weil ich nur noch ca. 11$ in der BR hatte.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Joa, das passt dann, du kannst mit der nächsten Lektion weitermachen.

      Zu SNGs und Turnieren kann ich leider nicht viel sagen, ich hab diese eigentlich nie richtig gespielt.
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      PreF: 48 %
      PosF: 3 %

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Würde folden weil so ne minbet danach schreit gecallt werden zu wollen und ein langsam gespieltes set aufgrund des Preflopverhaltens durchaus in seiner Range liegt. Genauso easy kann er pocket 4s halten oder vielleicht auch A4/54s. Auf jeden Fall fällt mir keine Hand ein, gegen die man hier noch Outs hätte. Vielleicht 4 Vierer für nen split pot (falls der Gegner ein set hält).

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop?

      Auf was für Boards kann man denn im bb gegen nen Steal Preflop passiv verteidigen und dann am flop c/r spielen (unabhängig von den eigenen Holecards)?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Das stimmt leider nicht. Preflop kommen die 48% ja noch halbwegs hin (auch nicht ganz), aber Postflop ist halt komplett daneben. Ich würde darauf tippen, dass du die Farben :spade: :heart: :diamond: :club: nicht mit ins Equilab eingegeben hast.

      Frage 2:
      Auch hier denke ich, dass du die Farben der Karten nicht beachtet hast. Schau dir die Aufgabe am besten nochmal genau an. Welche Outs würdest du dir geben?

      Frage 3:
      Hier ging es ja eigentlich auch darum, dass du wieder eine Hand posten solltest und diese hier zu verlinken. Leider fehlt die Hand.

      Deine Frage lässt sich leider so pauschal nicht beantworten. Es kommt halt auf die Range an, mit der du deinen Gegner stealen siehst und dann eben auf Boards, die nicht unbedingt in der Stealingrange deiner Gegner liegen.

      Also, ich würde dich bitten, dass du dir die 3 Fragen nochmal anschaust ;) .
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      stimmt^^ die farben hatte ich nicht gesehen (muss irgendwas mit dem browser gewesen sein, war schon ganz verwundert).

      Hole ich auf jeden Fall nach, eben nochmal geguckt und jetzt sehe ich die Farben.
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      PreF: 50.77 %
      PosF: 26.46 %

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      Würde tendenziell wegen der Implied Odds auf den Nutflush und die straight callen. Auch wenn man womöglich 2-4 outs (wegen Fullhouse/oder bereits gemachter straight) discounten muss (dann langts glaube ich nicht mehr), je nach Gegnertyp. Eigentlich fehlen mir hier einfach die reads aka bin überfordert. Gib mal nen tipp :D

      Edit: Egal, scheiß drauf. ich nehm den Call, in dem ein oder anderen Fall bekomme ich ja noch mit dem Toppair den pot. Alles in allem isses ein Call. Ganz klar! :P

      Frage 3:

      falscher Preflop Call/Postflop betsizes
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      Bin verwirrt. Man kann mit Damen preflop auch all in gehen gegen einen reg? Dachte, das macht man als Einsteiger nur mit AA/KK. Kannst du mir das erklären? Ausserdem verstehe ich nicht, wie das profitabel sein kann, wenn man da all in geht gegen nen deep stack, falls das fortgeschrittene Spieler so machen.

      [NL5] QQ gegen Regular?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Oh, sorry dass ich den Thread übersehen habe.

      Frage 1:
      Das passt jetzt.

      Frage 2:
      Fangen wir doch ersteinmal vorn an. Welche Range gibst du deinem Gegner und welche Outs hast du dagegen?

      Frage 3:
      Bei deiner Hand hat dir Ghostmaster ja geantwortet, er stellt dir auch einige Fragen, es wäre cool wenn du noch darauf eingehen würdest.


      Zu deiner Frage:
      Also, zum ersten ist Hero hier nicht deepstacked er hat gerade einmal 40 BB. Dann musst du sehen, dass er bereits 4BB in seinem Preflopraise investiert hat. Zudem hat ein anderere Spieler gecallt. Und der MP3 raist auf 16 BB. Und eigentlich ist an der Stelle davon auszugehen, dass der MP3 nicht mehr foldet.

      Von daher Spielen wir um einen mindestens 85 BB großen Pot, und um diesen zu gewinnen müssen wir 36 BB riskieren. Wir brauchen also eine Equity von 42% gegen die Range des Gegners.

      Und diese Equity haben wir sobald der Gegner mehr als QQ+ und AK hier 3-Bettet und das sollte wohl gegeben sein.

      Man kann also nie generell sagen, mit Hand AB kannst du generel broke gehen und mit Hand XY nicht. Es kommt immer auf die Situation an.
    • DeckofCards
      DeckofCards
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 135
      tut mir leid, mich hats in letzter zeit voll aus der bahn geworfen. hoffe, ich bin noch "legit".

      hatte damals noch gesehen, dass du mich nicht vergessen hast, nachdem ich einen "push" gemacht hatte.

      aberr komme gerade null klar. bin ich noch drin?

      in den nächsten tagen werde ich vermutlich auch nicht viel zeit haben, aber wollte mich mal melden und sicher gehen, dass das hier noch was taugt :)

      danke für jegliche antwort im voraus

      cardsofdeck

      P.S.: wenn alles klar geht, soll ich dann dein letztes posting beantworten?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, von unserer Seite fliegt hier keiner raus. Du kannst dir den Kurs so einteilen wie du willst. Ob du jetzt eine Lektion im Monat oder eine in der Woche oder wie auch immer machst bleibt dir überlassen.

      Joa, meinen Post solltest du schon beantworten, bevor du mit der nächsten Lektion weitermachst.