Hörbücher währrend einer Pokersession?

    • Noshay
      Noshay
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2011 Beiträge: 1.012
      moin zusammen,

      würde mich mal interessieren wie ihr zu diesem thema steht?

      generell habe ich für mich entdeckt,dass ich währrend einer pokersession mit leiser musik im hintergrund besser run,nun wäre die überlegung wie es sich mit hörbüchern verhält....

      generell lese ich gerne sachbücher um meinen horizont zu erweitern, würde dies nun auch so mit hörbüchern so handhaben wollen.

      bin mir aber unsicher ob es nicht vielleicht negativen einfluss auf mein gameplay haben könnte,da ich mich unbewusst vll zu sehr aufs hörbuch konzentrier und somit nicht optimale entscheidungen treffen kann

      daher meine frage ob ich erfahrung habt mit sowas.....
  • 33 Antworten
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Habe es mal versucht und finde es ziemlich suboptimal da man zu abgelenkt ist und somit beide Sachen darunter leiden. Lieber Leise, ruhige Musik. Ich nehme gerne Pianomusik, aber das ist wohl Geschmackssache.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Du runnst besser, wenn du leise Musik hörst? Muss ich auch mal probieren...

      Ich denke das hängt von jedem selbst ab. Vorposter gebe ich da Recht, alles was Input von aussen liefert ist suboptimal. Also Musik ist ggf. gut, aber sobald Text bei ist ---> leidet imo das Game drunter bzw. geht an irgend einer Stelle Konzentration flöten. Habe aber desöfteren gehört, dass entspannende oder klassische Musik im Hintergrund ziemlich gut fürs Gemüt sein soll, beim Grinden, bin aber eher so der Hardcore-Punkrock-Fan und das passt iwie nicht zum Grinden^^, ausserdem kann ich mich auf klassische Musik, oder diesen Entspannungskram nicht richtig einlassen und kann es wärend der Session somit auch nicht hören.

      Ich denke, Hörbüchern kann mit dem TV gleichsetzen, weil du dich zwangsläufig mehr darauf konzentrierst. Wenn du Poker soweit gelernt hast, wie ein Taxifahrerer das Autofahren, dann kannst du auch Multitasking betreiben (nebenbei meinetwegen Hörbücher hören), kannst du das?

      Aber das ist, denke ich, von jedem selbst abhängig. Ich persönlich habe keinen einzigen Störfaktor beim Grinden. Skype aus, Handy aus, keine Musik, kein TV und so klappt es am besten. Wenn du dich nur langweilen solltest, dann nimm lieber Tische dazu oder beobachte genauer, was an den Tischen abgeht und note mehr. Wenn man vollen Fokus aufs grinden legt (so viel noten wie geht, jede Hand in Ranges denken usw), dann ist man schnell schon bei 4 Tischen völligst überfordert, also langweilst du dich? Dann lass lieber alles drum herum weg und nehme entweder ein zwei Tische hinzu oder beobachte/exploite mehr.
    • Noshay
      Noshay
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2011 Beiträge: 1.012
      Original von eroticjesus
      Du runnst besser, wenn du leise Musik hörst? Muss ich auch mal probieren...

      Ich denke das hängt von jedem selbst ab. Vorposter gebe ich da Recht, alles was Input von aussen liefert ist suboptimal. Also Musik ist ggf. gut, aber sobald Text bei ist ---> leidet imo das Game drunter bzw. geht an irgend einer Stelle Konzentration flöten. Habe aber desöfteren gehört, dass entspannende oder klassische Musik im Hintergrund ziemlich gut fürs Gemüt sein soll, beim Grinden, bin aber eher so der Hardcore-Punkrock-Fan und das passt iwie nicht zum Grinden^^, ausserdem kann ich mich auf klassische Musik, oder diesen Entspannungskram nicht richtig einlassen und kann es wärend der Session somit auch nicht hören.

      Ich denke, Hörbüchern kann mit dem TV gleichsetzen, weil du dich zwangsläufig mehr darauf konzentrierst. Wenn du Poker soweit gelernt hast, wie ein Taxifahrerer das Autofahren, dann kannst du auch Multitasking betreiben (nebenbei meinetwegen Hörbücher hören), kannst du das?

      Aber das ist, denke ich, von jedem selbst abhängig. Ich persönlich habe keinen einzigen Störfaktor beim Grinden. Skype aus, Handy aus, keine Musik, kein TV und so klappt es am besten. Wenn du dich nur langweilen solltest, dann nimm lieber Tische dazu oder beobachte genauer, was an den Tischen abgeht und note mehr. Wenn man vollen Fokus aufs grinden legt (so viel noten wie geht, jede Hand in Ranges denken usw), dann ist man schnell schon bei 4 Tischen völligst überfordert, also langweilst du dich? Dann lass lieber alles drum herum weg und nehme entweder ein zwei Tische hinzu oder beobachte/exploite mehr.
      kann ich echt empfehlen,muss halt jeder selber für sich entscheiden.

      ich persönlich höre halt musik,die mir gute laune bereitet und welche ich gerne höre.....in meinem fall halt R'n'b aber wie gesagt jeder wie er es für richtig hält....

      habe zwar keine riesen SS aber würde sagen dass ich besser run und generell entspannter mit badbeats,suckouts etc umgehen kann
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Gut runnen heißt, dass man die gute Seite der Varianz abbekommt und das kann man mit Musik nicht beeinflussen ;)

      Du meinst eher, dass du besser spielst, nehme ich an, weil du entspannter bist. Da geh ich mit. Alles andere wäre nonsense.
    • Noshay
      Noshay
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2011 Beiträge: 1.012
      Original von eroticjesus
      Gut runnen heißt, dass man die gute Seite der Varianz abbekommt und das kann man mit Musik nicht beeinflussen ;)

      Du meinst eher, dass du besser spielst, nehme ich an, weil du entspannter bist. Da geh ich mit. Alles andere wäre nonsense.
      ich spiele einfach entspannter ;)
    • frodad
      frodad
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2009 Beiträge: 92
      Ich habe letztens eine interessante Doku auf zdfinfo gesehen, in der es darum ging wie man effektiver werden kann. Also rein von der Kapazität her, sollte man es natürlich vermeiden zu Multitasken, und seine Aufmerksamkeit vollends auf eine einzige Sache zu konzentrieren. Selbst beim Autofahren ist allein das Sprechen schon konzentrationsmindernd. Natürlich macht das niemand.
    • Normito
      Normito
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 10.241
      Ich benutze das Hörbuch zum mental game of poker hin und wieder für mein warm up unmittelbar vor einer session. Dann aber gezielte passagen, die sowieso gerade im Lernfokus stehen und keine neuen inhalte.

      Ansonsten sehe ich es wie eroticjesus. Sobald Sprache und konkrete Informationen fliessen und nicht nur ein abstraktes Klangbild erzeugt wird, ist es halt eine Ablenkung wie andere medien auch. Man kann lernen trotzdem konzentriert zu spielen, aber einen Vorteil wird es imo nie bringen.

      Auch darf man “sich gut fühlen / entspannt sein“ nicht mit “gute entscheidungen treffen“ verwechseln. Du kannst mit Musik zwar ein wohliges Gefühl an deinem pokerplatz schaffen, aber ob du dein momentanes a game spielst ist erstmal unabhängig davon. Ich führe daher seit ner weile „buch“ über beide faktoren separat, indem ichs nach jeder session mit nem rating versehe.
    • precognitive
      precognitive
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2011 Beiträge: 1.986
      ich höre gerne ambient/chillout musik oder langsame elektronische musik. mir hilft das beim entspannen. mit guter musik habe ich ein gutes inneres setting und verkrafte suckouts besser oder zb auch phasen wo ich mir nichts spielbares ausgeteilt wird.
      einziger nachteil für mich ist der leichte positive tilt, wenn die musik mal wieder zu gut ist (zb. gutes dj-set im radio)
    • Chrizlle88
      Chrizlle88
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 370
      Ich habe vor langer Zeit mal ein Buch zu dem Thema gelesen. Da ging es um Musik und die Beeinflussung beim Lernen. Und das ist ja vom Prinzip nichts anderes.

      Generell gilt das was die anderen schon gesagt haben, Geräusche jeglicher Art mindern deine Konzentration. In dem Buch wurde aber eine Studie beschrieben in der bestimmte Studenten ganz spezielle klassische Musik in versch. Tempos während des Lernens eingespielt bekommen haben. Rausgekommen ist, dass langsamere und ruhigere Klassische Musik auch positiv auf Lernen und Konzentration wirken kann.

      Falls jemand interessiert ist suche ich mal das Buch raus.
    • Normito
      Normito
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 10.241
      Ja, wirklich "unabhängig" voneinander ist das eigene Wohlbefinden und die Qualität der Entscheidungen nicht, so gesehen hab ich mich da etwas unpräzise ausgedrückt.

      Es ist aber halt auch nicht so, dass bessere Laune = bessere Performance. Stichwort over- und underconfidence, der Punkt der höchsten möglichen Leistung liegt halt irgendwo in der Mitte.

      Ich kenne das nur von mir selbst, dass ich früher gern mich beim Poker mit Musik berieseln hab lassen, um negative Emotionen am Tisch zu überpinseln. Das ist halt keine langfristige Lösung. Daher halt meine strenge Unterteilung in "wie hab ich mich gefühlt in der session?" und "wie gut schätze ich die entscheidungen ein, die ich getroffen habe?". Mit etwas Training und Ausdauer wird man mit der Zeit besser, das klar und getrennt voneinander zu bewerten. Und man ist auch irgendwann in der Lage, auch mit schlechter Laune und negativen Emotionen gute Entscheidungen zu treffen.

      € Aber das hat jetzt obv mit Musik generell und nicht mit Hörbüchern zu tun.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Original von Chrizlle88
      Ich habe vor langer Zeit mal ein Buch zu dem Thema gelesen. Da ging es um Musik und die Beeinflussung beim Lernen. Und das ist ja vom Prinzip nichts anderes.

      Generell gilt das was die anderen schon gesagt haben, Geräusche jeglicher Art mindern deine Konzentration. In dem Buch wurde aber eine Studie beschrieben in der bestimmte Studenten ganz spezielle klassische Musik in versch. Tempos während des Lernens eingespielt bekommen haben. Rausgekommen ist, dass langsamere und ruhigere Klassische Musik auch positiv auf Lernen und Konzentration wirken kann.

      Falls jemand interessiert ist suche ich mal das Buch raus.
      Lernen != Performance
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ich lass auch immer gute Musik laufen, es ist für mich nur von Vorteil, ich spiele besser, entspannter usw.
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Wenns dir primär darum geht, etwas sinnvolles nebenbei zu praktizieren, so kommt imo nur in Frage eine Sprache zu lernen.
      Beispielsweise nimmst du dir nen Text in deutsch und der anderen Sprache, liest dir den anderssprachigen Text paar mal durch, dann den übersetzten deutschen, damit du weißt worum es geht. Wenn du verstanden hast, was der Inhalt ist, dann kannst du nebenbei den anderssprachigen Text nebenbei im Hintergrund laufen lassen. Da du im Poker ohnehin fast alle Gehirnaktivitäten bewusst verarbeiten solltest, kann dein Unterbewusstes den Text ganz gut verarbeiten und du bist nicht mal wirklich abgelenkt. Ist ja im Prinzip wie Musik hören mit Vocals bzw Voice.
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.465
      Also ich habe auch das Gefühl mit leichter Musik im Hintergrund besser zu spielen. Höre mir auch gerne (Poker-)Podcasts beim grinden an.
    • FatVicious
      FatVicious
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 2.146
      Original von buschips
      Also ich habe auch das Gefühl mit leichter Musik im Hintergrund besser zu spielen. Höre mir auch gerne (Poker-)Podcasts beim grinden an.
      this, hauptsache da sind iwleche hintergrund geräusche, was ist mir egal, es muss einfach iwas sein damit es nicht leise ist aber ich mich trotzdem auf poker allein konzentrieren kann, sprich ich höre musik bei der mir der text egal ist und die jetzt viell nicht zu sehr in die richtung metal/punk/hardcore geht.. also iwas elektronisches, klassik, 80's/90's chart mukke, hörbücher die eigentl stinbklangweilig sind... :)
    • nyehehe
      nyehehe
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 916
      ich hab früher hörbücher gehört, aber dann hab ich autopilot gespielt...
      jetzt eher klassische oder was moderne wenn ich solche laune hab.
    • Normito
      Normito
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 10.241
      Original von FatVicious
      this, hauptsache da sind iwleche hintergrund geräusche, was ist mir egal, es muss einfach iwas sein damit es nicht leise ist
      Das kenn ich gut. Aber mittlerweile ist das für mich ein Zeichen dafür, dass mein mindset nicht optimal eingestellt ist für die session. Wenn ich komplett fokussiert bin und "in the zone", dann ist es nicht "zu leise". Dann bin ich voll und ganz mit dem Geschehen am Tisch beschäftigt und empfinde Stille nicht als unangenehm, sondern umgekehrt jedes zusätzliche Geräusch als unnötige Information, die man zumindest kurz interpretieren und dann erstmal wieder ausblenden muss.

      Natürlich klappt das nicht immer perfekt, in diesen Zustand zu kommen. Aber die Stille als unangenehm zu empfinden ist für mich wie gesagt zumindest ein Indikator, dass da etwas zu verbessern ist. Meist ist die Stille nämlich deswegen unangenehm, weil noch irgendwas unterschwellig in einem brodelt an Gedanken oder Problemen, und man will dem nicht zuhören müssen.
    • Zillemajrim
      Zillemajrim
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2011 Beiträge: 337
      Höre gern Hörbücher (allerdings Bücher die ich schon gelesen/gehört habe), ab und zu auch minimiert Serien die ich auswendig kenne. Wichtig ist imo das man nicht hinschauen muss und man es mag, dann kann ich mich besser auf meine Tische fokussieren .. aber bin auch ein Fisch :rolleyes:
    • pwnadine
      pwnadine
      Gold
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 2.094
      wenn gepokert wird, gilt der fokus 100% auf poker das heißt keine musik kein skype kein browser alles wird geblockt mit tiltbreaker app block, und 100% fokus auf poker..

      sobald dir langeweilig ist, fokus weg ist oder ähnliches... QUITEN

      ausnahmen gibts natürlich immer, wenn du so ein bobenfesten autopilot hast wie zb Siete77 und einfach mal so wärend dem Serien schauen SNE mit winnings runterklicken kannst GZ aber auf so ein level kommt man halt nur wenn man sein autopilot mit 100% fokus eintrainiert
    • 1
    • 2