der jahresbericht von bwinpp 2012 in englisch

    • zk0235qw
      zk0235qw
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2010 Beiträge: 200
      poste hier nur den relevanten teil: wer englisch kann ist klar im vorteil.

      The decision to renegotiate a number of our major affiliate deals (see below) coupled with the removal of high stakes tables prompted a 46% reduction in new player sign-ups and a 23% reduction in active player days and daily average players. Having become clear that large numbers of historic sign-ups were failing to generate positive ROI, we have re-based our poker business which is focused on player value and a much improved poker ecology. While this is reflected in the 7% uplift in player yields, the net effect was a 17% decline in average net daily revenue, a trend we are determined to reverse.

      In our half year results in August 2012 we set out a four point plan to revitalise our poker business. The plan is on-track and we have already improved our poker ecology through a number of discrete actions including: the removal of high-stakes tables above $5/$10 thereby reducing the likelihood that lower stakes (but net depositing) less experienced players might lose to higher stakes, more experienced players; at the same time this step improved our poker liquidity at lower stake levels and we also removed high stakes heads-up tables for the same reason. Other steps included the removal of badbeat jackpot tables that tended to appeal to more experienced players and we also renegotiated a number of key affiliate agreements that prompted a number of higher stakes players to leave our sites, improving the balance of casual and experienced players and improving the ecology.

      Innovating our poker product was the second part of our plan and we launched FastForward Poker onto PartyPoker.com in August 2012. The speed version of our Texas Hold 'Em game is proving popular with our players representing 30% of all cash game hands played.

      The third element of our plan was the migration of the bwin.com poker players onto PartyPoker.com that was completed in December 2012. The migration has resulted in a significant increase in the size of our dotcom liquidity pool.

      The final stage of the plan will be the launch of a new version of PartyPoker that is on-track to take place during the first half of 2013. Having analysed the online poker market and conducted extensive customer research, it became clear that while the advent of social media and new technologies have revolutionised the way that consumers behave and entertain themselves, the online poker product has not really changed for a decade. Our plan is to revitalise PartyPoker as a brand with broad appeal, centred around the recreational player. We are not only changing the way it looks and feels but also significantly improving the playing experience to one which meets the expectations of the modern digital consumer.


      der gesamte bericht ist hier abrufbar: [URL=http://www.investegate.co.uk/bwin-party-digital--bpty-/rns/final-results/201303150700100710A/]
  • 10 Antworten
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.471
      Original von zk0235qw
      poste hier nur den relevanten teil: wer englisch kann ist klar im vorteil.

      The decision to renegotiate a number of our major affiliate deals (see below) coupled with the removal of high stakes tables prompted a 46% reduction in new player sign-ups and a 23% reduction in active player days and daily average players. Having become clear that large numbers of historic sign-ups were failing to generate positive ROI, we have re-based our poker business which is focused on player value and a much improved poker ecology. While this is reflected in the 7% uplift in player yields, the net effect was a 17% decline in average net daily revenue, a trend we are determined to reverse.
      Ich glaub ich versteh das nicht bzw falsch.

      Da steht doch, dass als Resultat der Neuverhandlung der Deals mit einigen der größten Affiliates und dem Entfernen der High Stakes Table gingen die new player sign-ups um 46% zurück usw. und dann steht im letzten Tail, dass der durchschnittliche daily net revenue um 17% zurückgegangen ist.

      Affiliateprogramme und vor allem HighStakes zielen doch in erster Linie auf pokeraffine Spieler, also zumindest ich wusste anfangs meiner Pokerkarriere nicht, dass es sowas wie Affiliates gibt und auch das Entfernen der HighStakes hat doch vor allem die Regs angepisst und als Folge dieser Maßnahmen ging nun also der tägliche Ertrag von Party zurück.

      Dann steht da, dass sie diesen Trend umkehren wollen. Obv. ein guter Plan, wenn sie jetzt schlechtere Geschäftszahlen vorzuweisen haben.

      Nur was machen die Affen?

      Schlagen doch in die gleiche regfeindliche Kerbe und entfernen Elite + teilen den Spielerpool, damit sich noch mehr Regs angepisst fühlen und gehen.

      Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

      Bzw iwas versteh ich hier doch falsch oder?



      Edit: Erstmal feiern gehen, aber iwie hört sich das für mich an als hätten die bei Party folgenden Gedankengang:

      "Lösungsansatz A: Also unter anderem. Highstakes abschaffen bzw. Regs vertreiben führt zu einem Rückgang unseres Umsatzes, also versuchen wir es weiterhin mit Lösungsansatz A und schaffen Elite ab/trennen die Spieler in Pools, damit noch mehr Regs gehen".

      Bin verwirrt ?(
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      .
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.978
      Original von Schnicker
      Original von zk0235qw
      poste hier nur den relevanten teil: wer englisch kann ist klar im vorteil.

      The decision to renegotiate a number of our major affiliate deals (see below) coupled with the removal of high stakes tables prompted a 46% reduction in new player sign-ups and a 23% reduction in active player days and daily average players. Having become clear that large numbers of historic sign-ups were failing to generate positive ROI, we have re-based our poker business which is focused on player value and a much improved poker ecology. While this is reflected in the 7% uplift in player yields, the net effect was a 17% decline in average net daily revenue, a trend we are determined to reverse.
      Ich glaub ich versteh das nicht bzw falsch.

      Da steht doch, dass als Resultat der Neuverhandlung der Deals mit einigen der größten Affiliates und dem Entfernen der High Stakes Table gingen die new player sign-ups um 46% zurück usw. und dann steht im letzten Tail, dass der durchschnittliche daily net revenue um 17% zurückgegangen ist.

      Affiliateprogramme und vor allem HighStakes zielen doch in erster Linie auf pokeraffine Spieler, also zumindest ich wusste anfangs meiner Pokerkarriere nicht, dass es sowas wie Affiliates gibt und auch das Entfernen der HighStakes hat doch vor allem die Regs angepisst und als Folge dieser Maßnahmen ging nun also der tägliche Ertrag von Party zurück.

      Dann steht da, dass sie diesen Trend umkehren wollen. Obv. ein guter Plan, wenn sie jetzt schlechtere Geschäftszahlen vorzuweisen haben.

      Nur was machen die Affen?

      Schlagen doch in die gleiche regfeindliche Kerbe und entfernen Elite + teilen den Spielerpool, damit sich noch mehr Regs angepisst fühlen und gehen.

      Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

      Bzw iwas versteh ich hier doch falsch oder?



      Edit: Erstmal feiern gehen, aber iwie hört sich das für mich an als hätten die bei Party folgenden Gedankengang:

      "Lösungsansatz A: Also unter anderem. Highstakes abschaffen bzw. Regs vertreiben führt zu einem Rückgang unseres Umsatzes, also versuchen wir es weiterhin mit Lösungsansatz A und schaffen Elite ab/trennen die Spieler in Pools, damit noch mehr Regs gehen".

      Bin verwirrt ?(
      du kannst ja auch nicht einfach den kompletten Mittelteil unter den Tisch fallen lassen.
      Aussage 1: Abschaffung der highstakes Tische und Kündigung der affis hat zu nem Einbruch bei Neuanmeldungen und traffic geführt
      Aussage 2: das ist aber nicht schlimm, weil sie festgestellt haben, dass viele Spieler, die von diesen affis kamen, sowieso keinen value für party generiert haben. daher Neuausrichtung des business modells auf player value und ecology.
      Aussage 3: Rendite pro Spieler ist jetzt auch schon gestiegen (also Ziel erreicht). Umsatz overall ist zwar gesunken, aber daran wird gearbeitet.
      Zwischen den Zeilen kann man da schon rauslesen, dass sie den Umsatzrückgang kompensieren wollen durch einen noch größeren Anstieg der Rendite pro Spieler und nicht dadurch, dass man sich wieder an die von vornerhein unprofitablen regs wendet.
    • itSmIn3z
      itSmIn3z
      Black
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.524
      17% Umsatz sind schon nen krasser Einbruch, der ja auch direkt auf den Gewinn durchschlägt. Genauso wie APDs eingebrochen sind. Nach dem Ende des Vertrags mit pokerstrategy hieß es noch, man erwarte einen "leichten" Rückgang - 23% sind wohl deutlich mehr als das.

      Wobei sich das ganze jetzt natürilch auf 2011 vs 2012 bezieht. Gibt aber weiter unten noch Zahlen für 2013 - nochmal ein Umsatzeinbruch von 13%.... I like.
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.471
      Original von Thomas6409
      Original von Schnicker
      Original von zk0235qw
      poste hier nur den relevanten teil: wer englisch kann ist klar im vorteil.

      The decision to renegotiate a number of our major affiliate deals (see below) coupled with the removal of high stakes tables prompted a 46% reduction in new player sign-ups and a 23% reduction in active player days and daily average players. Having become clear that large numbers of historic sign-ups were failing to generate positive ROI, we have re-based our poker business which is focused on player value and a much improved poker ecology. While this is reflected in the 7% uplift in player yields, the net effect was a 17% decline in average net daily revenue, a trend we are determined to reverse.
      Ich glaub ich versteh das nicht bzw falsch.

      Da steht doch, dass als Resultat der Neuverhandlung der Deals mit einigen der größten Affiliates und dem Entfernen der High Stakes Table gingen die new player sign-ups um 46% zurück usw. und dann steht im letzten Tail, dass der durchschnittliche daily net revenue um 17% zurückgegangen ist.

      Affiliateprogramme und vor allem HighStakes zielen doch in erster Linie auf pokeraffine Spieler, also zumindest ich wusste anfangs meiner Pokerkarriere nicht, dass es sowas wie Affiliates gibt und auch das Entfernen der HighStakes hat doch vor allem die Regs angepisst und als Folge dieser Maßnahmen ging nun also der tägliche Ertrag von Party zurück.

      Dann steht da, dass sie diesen Trend umkehren wollen. Obv. ein guter Plan, wenn sie jetzt schlechtere Geschäftszahlen vorzuweisen haben.

      Nur was machen die Affen?

      Schlagen doch in die gleiche regfeindliche Kerbe und entfernen Elite + teilen den Spielerpool, damit sich noch mehr Regs angepisst fühlen und gehen.

      Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

      Bzw iwas versteh ich hier doch falsch oder?



      Edit: Erstmal feiern gehen, aber iwie hört sich das für mich an als hätten die bei Party folgenden Gedankengang:

      "Lösungsansatz A: Also unter anderem. Highstakes abschaffen bzw. Regs vertreiben führt zu einem Rückgang unseres Umsatzes, also versuchen wir es weiterhin mit Lösungsansatz A und schaffen Elite ab/trennen die Spieler in Pools, damit noch mehr Regs gehen".

      Bin verwirrt ?(
      du kannst ja auch nicht einfach den kompletten Mittelteil unter den Tisch fallen lassen.
      Aussage 1: Abschaffung der highstakes Tische und Kündigung der affis hat zu nem Einbruch bei Neuanmeldungen und traffic geführt
      Aussage 2: das ist aber nicht schlimm, weil sie festgestellt haben, dass viele Spieler, die von diesen affis kamen, sowieso keinen value für party generiert haben. daher Neuausrichtung des business modells auf player value und ecology.
      Aussage 3: Rendite pro Spieler ist jetzt auch schon gestiegen (also Ziel erreicht). Umsatz overall ist zwar gesunken, aber daran wird gearbeitet.
      Zwischen den Zeilen kann man da schon rauslesen, dass sie den Umsatzrückgang kompensieren wollen durch einen noch größeren Anstieg der Rendite pro Spieler und nicht dadurch, dass man sich wieder an die von vornerhein unprofitablen regs wendet.


      Ja, das war auch nur eine Kurzfassung von mir.

      Das ist die Rendite pro Spieler steigt ist ja iwie logisch, wenn die starken Spieler Party verlassen. Dieser Wert wird mit der Spielerpooltrennung wohl ziemlich sicher noch weiter steigen.

      Allerdings ist das doch völlig juck, da das letztlich Kriterium der erzielte Gewinn relevant ist.

      Party hat doch mehr davon, wenn 100 Spieler $1500 generieren als wenn 50 Spieler $1300 generieren.

      Ja Milchmädchenrechnung, aber ich denke es ist klar, was ich sagen will.

      Wenn die Zahlen stimmen und 2013 bisher auch nochmal ein Umsatzeinbruch von 13 % vorliegt, dann wird der Umsatz in den nächsten Wochen/Monate wenn die Regs ihre Punkte abgespielt haben, doch nochmal sehr stark zurückgehen.
    • GrandeSmokio
      GrandeSmokio
      Black
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 3.173
      glaub dein bspw macht kein sinn :coolface:

      du meinst 100 Spieler x 1300$ besser als 50 Spieler x 1500$
    • BleansN
      BleansN
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2012 Beiträge: 219
      Ihr dürft auch nicht vergessen, dass sie balancen wollen wobei das auch eine Milchmädchen Rechnung ist.

      Woche 1:
      Regs 50
      Fische 25

      Woche 2:
      Regs 55
      Fische 10

      Woche 3:
      Regs 57
      Fische 2


      Wenn also mehr Rags kommen und die Fische ihr geld verlieren, dann verschwinden die Fische und die Regs irgendwann auch weils kein Geld mehr zu holen gibt. Resultat: Party Poker/bwin stirbt.

      Annahme 2:
      Regs vertreiben

      Woche 1:
      Regs 50
      Fische 25

      Woche 2:
      Regs 25
      Fische 75

      Woche 3:
      Regs 10
      Fische 150

      Resultat:
      Ein Fisch erzählt dem anderen: "Boah gestern 5 $ beim Pokern gewonnen. Komm auch spielen auf Party Poker/bwin, dass ist super leicht"

      Regs: Spielerpools, Rentiert sich nicht mehr... Ich geh wonaders hin

      Resultat die Fische legen immer nach und die Regs gehen.
      Letztendlich profitabel da die fische immer mehr spielen werden, wenn sie nicht so oft verlieren.

      Ausserdem gehen Fische dann auch an Casino Games und so.
    • AvoidMyRage
      AvoidMyRage
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2011 Beiträge: 1.068
      Also für mich klingt das langfristig nach 'nem epischen Fail, aber ich hab denen schon sehr lange den Rücken gekehrt x]

      Wir werden ja sehen, ob sie recht behalten :)
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.471
      Original von GrandeSmokio
      glaub dein bspw macht kein sinn :coolface:

      du meinst 100 Spieler x 1300$ besser als 50 Spieler x 1500$
      Ich meinte 100 Spieler * $15 = $1500 für Party, hatte also den Endbetrag aufgeführt.

      Aber wenn hier schon rumgehanst wird, den Ausdruck "Macht kein Sinn" gibt es nicht :coolface: :coolface:
    • GrandeSmokio
      GrandeSmokio
      Black
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 3.173
      Original von Schnicker
      Original von GrandeSmokio
      glaub dein bspw macht kein sinn :coolface:

      du meinst 100 Spieler x 1300$ besser als 50 Spieler x 1500$
      Ich meinte 100 Spieler * $15 = $1500 für Party, hatte also den Endbetrag aufgeführt.

      Aber wenn hier schon rumgehanst wird, den Ausdruck "Macht kein Sinn" gibt es nicht :coolface: :coolface:
      wusste dass die anmerkung kommt und hab sie for tripple reversed deception absichtlich eingesetzt - zu erkennen an meinem trollface :pokerface:













      :f_frown: