Thread zum Video "Gegneranalyse"

    • DrObst
      DrObst
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 737
      Link zum Video: Gegneranalyse

      Wie bereits im video angedeutet, biete ich allen, die daran interessiert sind hier im thread die möglichkeit einen gegner anhand seiner stats zu analysieren und einen countergameplan zu entwickeln. ich werde hier seine stats posten, falls euch bestimmte informationen abgehen fragt mich einfach danach, ich werde die dann umgehend nachliefern.

      unser villain hat über 48k hands auf nl-100 bis -400 eine winrate von 4bb/100, ist also sicher nicht ganz schlecht, aber ein interessantes analyseobjekt wie ich meine, weil man sieht, dass sich auch ein solider winner einige leaks leisten kann, was vermutlich auch mit dem sehr loosen spielstil zu tun hat, gegen den viele smallstakes-regs erfahrungsgemäss ihre probleme haben:


      VPIP / PFR / 3BET / FT3BET / 4BET / FT4BET
      CBET FLOP / TURN /RIVER / FTCBET FLOP / TURN /RIVER
      STEAL CO / BU / SB / FTSTEAL BB vs SB / AGGRFRQ / WTS

      weitere stats:



      raise-first in EP 16, MP 19, CO 32, BU 71, SB 80

      ft3bet in EP 55, MP 63, CO 73, BU 72, SB 70

      ft5bet: 52

      bet vs missed c-bet: flop 72, turn 45, river 35

      raise c-bet: 31

      fold to c-bet-raise: 57

      x/f statt c-bet: 66

      -wenn er die c-bet skipped hat er IMMER eine hand mit SD-value, aber nie ein monster, das sowohl IP als auch OOP. besonders gern macht er es mit 2nd pair, dann noch mit schwachen TPs und starken bottompairs und manchmal mit unimproved overs wenn das board dry ist, dann aber auch nur mit AK, AQ oder AJ
      -was er statt zu c-betten x/r kann ich leider nicht sagen, ich habe da absurderweise in ~50k händen von ihm keine einzige hand die in dem spot zum showdown gegangen ist, da sieht man mal wieder was für samplesize man für manche spots braucht
      -auch bei bet vs missed c-bet gibt es nur 3 hände, die zum showdown gegangen sind, er hatte dabei jedesmal und hat flop behind gecheckt, der verdacht liegt also nahe, dass er in dem spot polarisiert stabt
      -dünnen c-bet-raise for value habe ich keinem von ihm in der datenbank, er raist zusätzlich zu den "logischen" händen wie sets, combodraws auch noch OESDs, GS mit BDFD, total air (häufig scheinbar auf paired board) und bottompair, das ist bei ihm besonders auffällig, dass er die c-bet mit bottompair fast immer raist. es gibt nur einen spot wo er am flop ge-3-bettet wurde, der ist allerdings nicht sehr aufschlussreich, er hats mit monsterdraw reingestellt.
      -ranges: callt 3-bets mit suited connectors und 1gappers 97s+ und 87s+, mit suited aces, mit pockets angefangen bei 77 und mit broadways, da bemerkenswerterweise aber nicht mit offsuit K-x händen, die nimmt er für seine 4-bets. seine monster 4-bettet er immer, dazu alle möglichen Ax hände.
      sehr auffällig ist, dass er oft kleine pockets über 4-bets shoved, dazu auch noch manchmal suited aces, wenn er selber all-ins callt hat er aber einigermassen tighte ranges (variierend je nach position).
      er called 4-bets so gut wie ausschliesslich mit AQ und AK (AK wenns etwas deeper ist, oder der gegner tighter), shipped aber wie gesagt alle seinen kleinen pockets drüber.
      hier seine 3-betting-range aus den blinds gg den BU:


      bevor das ganze zu unübersichtlich wird lasse ich es erstmals so stehen und werde dann auf eure anfragen hin mehr stats bzw. auch showdown-hände posten.

      wenn sich jemand an der analyse beteiligt würde ich darum bitten, lösungen in spoiler zu setzen, um andere, die es gerne alleine probieren würden nicht zu beeinflussen, danke =)
  • 11 Antworten
    • Sharrow
      Sharrow
      Black
      Dabei seit: 03.11.2011 Beiträge: 980
      Also jetzt mal ohne Spoiler:ein paar Dinge fallen gleich ins Auge,wie z.b. FTSTEAL BB-SB,sehr hohe Contibet Flop,Sehr hoher Steal vom Button und SB und das er dann zuviel folded auf 3bets.
    • DrObst
      DrObst
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 737
      Original von Sharrow
      Also jetzt mal ohne Spoiler:ein paar Dinge fallen gleich ins Auge,wie z.b. FTSTEAL BB-SB,sehr hohe Contibet Flop,Sehr hoher Steal vom Button und SB und das er dann zuviel folded auf 3bets.
      und was meinst du, wie man darauf am besten adapted bzw welche informationen bräuchtest du noch von villain um möglichst gute adaptions vornehmen zu können (je konkreter die antworten, desto besser, ingame wäre obv der erste gedanke schlicht und einfach gegen den "viel zu 3-betten", hier abseits der tische können wir uns aber in aller ruhe überlegen, dass wir unsere normale 3-betting-range x um die hände y erweitern)?
    • grrgrrbla
      grrgrrbla
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 421
      • CBF ist sehr hoch -> raise more Flops (fold to c-bet-raise: 57) interessant wäre welche Hände er konkret cbettet, ob polarisiert oder depolarisiert, auf welchen boards er vermehrt bet/foldet, bottom seiner cbetting-range etc.
      • x/f statt c-bet: 66 -> erhöhte Calling-Range ip insbesondere BUvsCO, interessante wäre welche Hände er check/callt oder check/raist als PFR und wie allgemein seine Checking-Range aussieht
      • FtCBF ist erhöht -> Cbet more,
      • bet vs missed c-bet: flop 72, turn 45, river 35 -> starke Hände check/callen statt cbetten, bettet er polarisiert und checkt marginalen showdownvalue behind wenn wir flop checken statt cbetten?
      • raise c-bet: 31 -> cbet-Range polarisieren und Flops cb/3bet-bluffen, wie oft foldet er auf Flop-3bets? Wie dünn raist er Flops for Value? Mit welchen Händen bluffraist er?
        Steal CO und BU ist ultrahoch -> 3bet ultraviel and call more Blinds vs BU und BB vs SB (CO
      • 73, BU 72, SB 70 -> Autoprofit) interessant wieder seine broke-range, 4bet-range und 3bet-Callrange und wie er diese postflop weiterspielt
      • 3bet vs CO,BU,SB ist hoch und er foldet wenig vs 4bets -> depolarize 4bet-Range (88+ maybe?? ich würde mir ansehen was er 5bet-shipt und was er auf 4bets callt...) und call more 3bets abhängig von seiner 3bet-Range
    • DrObst
      DrObst
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 737
      Original von grrgrrbla
      • CBF ist sehr hoch -> raise more Flops (fold to c-bet-raise: 57) interessant wäre welche Hände er konkret cbettet, ob polarisiert oder depolarisiert, auf welchen boards er vermehrt bet/foldet, bottom seiner cbetting-range etc.
      • x/f statt c-bet: 66 -> erhöhte Calling-Range ip insbesondere BUvsCO, interessante wäre welche Hände er check/callt oder check/raist als PFR und wie allgemein seine Checking-Range aussieht
      • FtCBF ist erhöht -> Cbet more,
      • bet vs missed c-bet: flop 72, turn 45, river 35 -> starke Hände check/callen statt cbetten, bettet er polarisiert und checkt marginalen showdownvalue behind wenn wir flop checken statt cbetten?
      • raise c-bet: 31 -> cbet-Range polarisieren und Flops cb/3bet-bluffen, wie oft foldet er auf Flop-3bets? Wie dünn raist er Flops for Value? Mit welchen Händen bluffraist er?
        Steal CO und BU ist ultrahoch -> 3bet ultraviel and call more Blinds vs BU und BB vs SB (CO
      • 73, BU 72, SB 70 -> Autoprofit) interessant wieder seine broke-range, 4bet-range und 3bet-Callrange und wie er diese postflop weiterspielt
      • 3bet vs CO,BU,SB ist hoch und er foldet wenig vs 4bets -> depolarize 4bet-Range (88+ maybe?? ich würde mir ansehen was er 5bet-shipt und was er auf 4bets callt...) und call more 3bets abhängig von seiner 3bet-Range
      interessante fragen, hab mir seine SD-hände etwas genauer durchgesehen, hier die antworten:

      -wenn er die c-bet skipped hat er IMMER eine hand mit SD-value, aber nie ein monster, das sowohl IP als auch OOP. besonders gern macht er es mit 2nd pair, dann noch mit schwachen TPs und starken bottompairs und manchmal mit unimproved overs wenn das board dry ist, dann aber auch nur mit AK, AQ oder AJ
      -das beantwortet auch gleich die frage 2 halbwegs, was er statt zu c-betten x/r kann ich dir leider nicht sagen, ich habe da absurderweise in ~50k händen von ihm keine einzige hand die in dem spot zum showdown gegangen ist, da sieht man mal wieder was für samplesize man für manche spots braucht
      -auch bei bet vs missed c-bet gibt es nur 3 hände, die zum showdown gegangen sind, er hatte dabei jedesmal und hat flop behind gecheckt, der verdacht liegt also nahe, dass er in dem spot polarisiert stabt
      -dünnen c-bet-raise for value habe ich keinem von ihm in der datenbank, er raist zusätzlich zu den "logischen" händen wie sets, combodraws auch noch OESDs, GS mit BDFD, total air (häufig scheinbar auf paired board) und bottompair, das ist bei ihm besonders auffällig, dass er die c-bet mit bottompair fast immer raist. es gibt nur einen spot wo er am flop ge-3-bettet wurde, der ist allerdings nicht sehr aufschlussreich, er hats mit monsterdraw reingestellt.
      -ranges: callt 3-bets mit suited connectors und 1gappers 97s+ und 87s+, mit suited aces, mit pockets angefangen bei 77 und mit broadways, da bemerkenswerterweise aber nicht mit offsuit K-x händen, die nimmt er für seine 4-bets. seine monster 4-bettet er immer, dazu alle möglichen Ax hände.
      sehr auffällig ist, dass er oft kleine pockets über 4-bets shoved, dazu auch noch manchmal suited aces, wenn er selber all-ins callt hat er aber einigermassen tighte ranges (variierend je nach position).
      er called 4-bets so gut wie ausschliesslich mit AQ und AK (AK wenns etwas deeper ist, oder der gegner tighter), shipped aber wie gesagt alle seinen kleinen pockets drüber.
      hier seine 3-betting-range aus den blinds gg den BU:

    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.047
      Der erste Absatz in DrObst' Spoiler ist so gar nicht überraschend. Ich denke das sind so allgemeine Tendenzen von vielen Regulars!

      Edit:
      Zur eigentlichen Aufgabenstellung, welche ich wirklich super finde, kann ich leider nicht all zu viel beitragen da ich die Ranges in 6max+ Games nur bedingt gut einschätzen kann. Werds vielleicht trotzdem noch versuchen, mal sehen. Ansonsten nehme ichs eben so nebenbei mit weil ichs wirklich interessant finde.
    • DrObst
      DrObst
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 737
      Original von Falco35
      Der erste Absatz in DrObst' Spoiler ist so gar nicht überraschend. Ich denke das sind so allgemeine Tendenzen von vielen Regulars!
      definitiv, würde das auch von unknown reg gleich mal ohne reads annehmen, dass seine range um zu c/callen so konstruiert ist und mir notes machen, falls ich mich irre.
      Original von Falco35
      Edit:
      Zur eigentlichen Aufgabenstellung, welche ich wirklich super finde, kann ich leider nicht all zu viel beitragen da ich die Ranges in 6max+ Games nur bedingt gut einschätzen kann. Werds vielleicht trotzdem noch versuchen, mal sehen. Ansonsten nehme ichs eben so nebenbei mit weil ichs wirklich interessant finde.
      der thread soll ja auch dabei helfen, ranges besser abschätzen zu können, von daher versuch einfach dein glück, "falsch" gibts eh nicht =)
    • Pumper247
      Pumper247
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2012 Beiträge: 500
      Vorab , ich bin kein theoriecrack, aber
      Mir ist Gedanke einer non-4betting-strategy IP gekommen wenn er aus den Blinds 3bettet. Er 3bettet und barrelt viel (auch im 3bet pot?).
      Desweiteren kann man versuchen ihn mit einem kleinen Teil unserer Range z.B. A5 weiterhin zu 4betten um ihn zu leveln, bis er merkt , dass wir nur bluff4betten. Und nächstes mal shovt er in die Aces rein :tongue:
    • DrObst
      DrObst
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 737
      Original von Pumper247
      Vorab , ich bin kein theoriecrack, aber
      Mir ist Gedanke einer non-4betting-strategy IP gekommen wenn er aus den Blinds 3bettet. Er 3bettet und barrelt viel (auch im 3bet pot?).
      Desweiteren kann man versuchen ihn mit einem kleinen Teil unserer Range z.B. A5 weiterhin zu 4betten um ihn zu leveln, bis er merkt , dass wir nur bluff4betten. Und nächstes mal shovt er in die Aces rein :tongue:
      achja, seine barreling stats in 3-bet pots: flop 83, turn 49, river 49
      finde die non-4-bet-strategie erstmal einen interessanten ansatz gegen viele gegner, gegen unseren villain würde ich es aber aus folgendem grund nicht anwenden: er shoved oft kleine pockets über 4-bets, manchmal auch suited aces. wenn wir gegen ihn hände wie 99 4-betten um seinen shove zu callen ist das einfach so verdammt profitabel, dass es mir leid täte ihn mit 4-4 hier einen flop sehen zu lassen und dann nach der c-bet aufgeben zu lassen. dazu kommt auch noch der read, dass wenn er 4-bets OOP callt, er das fast immer mit AQ macht, wir also auch im falle eines calls seinerseits sehr gut abschätzen können wie wir weiterspielen sollten.

      falls du den spoiler mit der antwort zu grrgrrblas post nicht gelesen hast, kanntest du diese tendenzen von ihm obv noch nicht, werde das daher im OP noch editieren


      der thread kann übrigens auch gerne dazu weitergenutzt werden um die stats anderer villains zu analysieren, das aber bitte mit vorheriger absprache mit mir, weils sonst zu unübersichtlich wird =)
    • skyvol
      skyvol
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 1.312
      Sehr geehrter Herr Dr.Obst,
      ich hätte da mal eher so ein paar meta-fragen zu ihrem interessanten Video. ;)

      - So eine gegneranalyse ist ja doch aufwendig, wie oft machst du sowas und mit welchen Gegnern?
      Oder hast du nur bestimmte "Topics", bestimmte Tendenzen, die du abcheckst und so relativ schnell analysieren kannst?
      - Was ich aber noch mehr nicht verstehe ist, wie man mit den ganzen Informationen umgeht? Weiß ja nicht wie groß der Pool bei Ipoker ist, aber wie sortierst du die ganzen Reads gegen jeden einzelnen Gegner?

      Danke dir!

      Edit: Der Thread ist 1,5Jahre alt? :f_eek: :f_mad:
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 3.630
      Ist mir auch aufgefallen, das Datum muss falsch sein - finde das Video recht gut
    • crameLBON
      crameLBON
      Gold
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 4.913
      Das Video ist doch auch schon so alt, wurde nur zu irgendeiner "Promo" mal wieder hochgeholt. DrObst spielt afaik auch kein Poker mehr.