Cap Turn / River nur mit Nuts?

    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Ich hab mir die Zeit genommen und bin meine Hände der letzten Sessions noch mal durchgegangen. Dass ist zwar ohne Datenbankunterstützung "etwas" mühsam, aber vielleicht nutzt es ja doch irgendwas.

      Was mir dabei u.a. aufgefallen ist, ist dass ich am Turn und/oder River - zumindest in den von mir untersuchten Fällen - auch mit guten Karten nur dann cappe, wenn ich die Nuts halte.

      Dass scheint mir jedoch im nachhinein häufig zu weak gewesen zu sein. Schließlich hat man ja kein Value zu verschenken.

      Ich weiß, dass generalisierende Aussagen nicht möglich sind, aber vielleicht hat ja doch jemand ein paar hilfreiche Anmerkungen. Einige der gespielten Hände werde ich zur Illustration hier mal posten:

      #1
      0,15/0,30 Fixed-Limit Hold'em (10 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.7 by www.pokerstrategy.cc.

      Preflop: Hero is MP3 with 5:club: , 5:diamond:
      UTG calls, UTG+1 calls, UTG+2 calls, MP1 calls, MP2 folds, Hero calls, 2 folds, SB raises, BB calls, UTG calls, UTG+1 calls, UTG+2 calls, MP1 calls, Hero calls.

      Flop: (14,00 SB) 5:heart: , 9:heart: , A:diamond: (7 players)
      SB bets, 3 folds, UTG+2 calls, MP1 calls, Hero calls.

        Da hier viele Draws unterwegs sein können, die bei der Pottgröße eh nicht folden, calle ich am Flop nur, um den Turn auf einen Blank zu raisen.

      Turn: (9,00 BB) A:club: (4 players)
      SB bets, UTG+2 calls, MP1 calls, Hero raises, SB 3-bets, UTG+2 calls, MP1 calls, Hero calls.

        Hier also die Situation, um die es gehen soll:

        Ich raise mit meinem full-house und erhalte prompt eine 3-Bet. Ich denke, hier wäre ein Cap gerechtfertigt. SB würde ja vermutlich jedes As so spielen, um es Flush-Draws so teuer wie möglich zu machen. Er muss kein besseres full-house (wie von mir befürchtet) halten.

        Ferner bekomme ich von Flush-Draws ja nur noch am Turn Geld, da die am River vermutlich unimproved folden werden.

      River: (21,00 BB) 6:heart: (4 players)
      SB bets, UTG+2 calls, MP1 folds, Hero calls.

        Wohl erneut zu passiv.

      Final Pot: 24,00 BB



      #2
      0,15/0,30 Fixed-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.7 by www.pokerstrategy.cc.

      Preflop: Hero is MP3 with 2:spade: , 2:club:
      UTG+1 folds, UTG+2 calls, MP1 calls, MP2 folds, Hero calls, 3 folds, BB checks.

      Flop: (4,47 SB) 2:heart: , 7:spade: , 5:club: (4 players)
      BB checks, UTG+2 checks, MP1 bets, Hero raises, 2 folds, MP1 calls.

        Bin mir gar nicht so sicher, ob die Protection hier wirklich nötig ist. UTG+2 und MP1 werden nur selten auf einem Straight-Draw sitzen. Geht aber wohl noch in Ordnung.

      Turn: (4,23 BB) A:diamond: (2 players)
      MP1 bets, Hero raises, MP1 3-bets, Hero calls.

        MP1 hat doch mathematisch betrachtet hier öfter ein 2-Pair als ein höheres Set getroffen, daher gehe ich davon aus, dass wir vorne liegen.

        Dass meine Spielweise hier viel zu weak war, ist mir klar! Aber wie geht es am sinnvollsten weiter? Ich bin im nachhinein für Cap Turn in der Hoffnung am River erneut raisen zu können.

      River: (10,23 BB) 6:heart: (2 players)
      MP1 bets, Hero calls.

      Final Pot: 12,23 BB


      #3
      0,15/0,30 Fixed-Limit Hold'em (7 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.7 by www.pokerstrategy.cc.

      Preflop: Hero is BB with K:club: , 4:club: . MP1 posts a blind of $0,15.
      MP1 checks, MP2 calls, MP3 calls, 2 folds, SB raises, Hero calls, MP1 calls, MP2 calls, MP3 calls.

      Flop: (10,00 SB) 4:diamond: , 4:spade: , 8:heart: (5 players)
      SB bets, Hero calls, 2 folds, MP3 calls.

        Call, da das Board außer einem Gutshot keine Draws zulässt.

      Turn: (6,50 BB) 9:spade: (3 players)
      SB bets, Hero raises, MP3 calls, SB 3-bets.

        Da haben wir es wieder! Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass wir in der Mehrzahl der Fälle hinten liegen - im Gegenteil!

        Daher Cap Turn? MP3 cold-called vielleicht ja auch noch ein 2tes mal.

      River: (12,03 BB) J:diamond: (2 players)
      Hero bets, MP3 raises, Hero calls.

      Final Pot: 16,03 BB


      Da die Hände nicht aus einer Sesssion waren, scheint dass bei mir mit den Sets System zu haben. Auf Dauer vielleicht etwas kostspielig ;)
  • 6 Antworten
    • Canni2k
      Canni2k
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 319
      Würde sagen zum einem besser ins Forum für Beispielhände, zum anderen schon selber ganz gut analysiert. Du hättest oft deutlich mehr Value extrahieren können. Bei der zweiten Hand hätte ich Call 4 Overcall gespielt und erst den Turn geraised. Auf dem Board hätten quasi nurnoch Overpairs deinen Raise callen können, eine Bet verschenkt.
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Second, Third Nuts sind fast genausogut wie Nuts :)
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      es kommt einfach auf board/action an. wenn du grund zur annahme hast vorne zu liegen gegen eine hand die ordentlich action macht, warum nicht cappen? paradebeispiel: man trifft einen flush, der gleichzeitig eine straße macht. Mann bekommt massiv action hat aber evntl. nur einen K high flush. Wenn der andere genug Action macht kann man hier auch cappen, weil man einfach auch ohne die Nuts oft genug vorne liegt.

      Einfachste Methode um herauszufinden wann man was cappen sollte => Beispielhände posten ;)
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      Zum cappen braucht man keineswegs die Nuts! Du musst dich nur trotz der 3-Bet des Gegners noch mit überdurchschnittlicher Equity sehen. HU würde es bedeuten, dass es genug schwächere Hände gibt, mit denen Villain 3-Betten würde und du dich dennoch in >50% der Fälle vorne siehst.

      Für konkrete Hände gibt's das Beispielhandforum. Aber man kann wohl sagen, dass alle Hände zu weak gespielt sind und du eine große Menge an Value liegen lässt.

      Hand #1: Ich könnte weinen, wenn ich deine Line sehe ;( . Klar hat Villain hier manchmal eine besseres FH, aber der würde genauso mit Ax spielen. Raise Flop, Cap Turn und dann mal schauen. Irgendwann muss der Gegner dich ja auch auf ne Hand setzen und vielleicht wäre Cap River dann doch overplayed.

      Hand #2: Auf dem Board kannst du ruhig slowplayen und die anderen drinhalten. Der Pot ist noch klein und vielleicht improven sie noch mit Overcards und du lässt dir dein Set ab dem Turn ausbezahlen. Call Flop und dann weiterschauen.

      Hand #3: Die coldcalls von MP3 machen mir Sorgen, weil zumindes am Flop noch keine echten Draws möglich waren. Mit etwas Glück hält er ne schwächere 4 (dein Kicker ist ja recht stark), aber ich wäre in der Hand wohl auch vorsichtig am River gewesen. Hier sieht's so aus, als würde MP3 ein Monster slowplayen.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.053
      Da ich auch Handbewerter bin, gehe ich mal auf die Hands ein, aber bitte nächstes mal ins BSP.Forum:

      1. Raise Flop. Es ist nicht gesagt, dass dein Gegner multiway jeden Turn bettet und außerdem willst du direkt Value haben von Draws und hoffst , dass der Aggressor 3bettet. Um ihn am Turn nochmal raisen zu können = max value, as played CAP TURN du liegst sehr oft noch vorne und der Gegner hat nur Trips. Nicht so schüchtern du hast ein FH das ist doch die Fastnuts :)


      2. Flopraise muss nicht sein, aber definitiv auch kein großes Leak hier zu raisen ! ( ich raise hier wohl auch ! ) . Turn musst du cappen er kann gut ein two pair haben ! Am River spielst du dann wenn er checkt Bet/Call oder wenn er donkt callst du nur noch, da es dann nach einem höheren Set aussieht oder er die Straße mit 34 haben könnte !

      3. Vollkommen richtig erkannt CAP Turn , du liegst sehr oft vorne, am River ist es gut nicht zu 3betten. Er wird dir sehr oft T7 zeigen, seine Coldcalls am Turn schauen nach einem OESD aus !


      Generell ist zu sagen, dass es immer board und gegnerabhängig ist ob man cappen sollte oder nicht. Es steht aber fest, dass man es definitiv mit schlechteren hands als den nuts auch machen sollte. du solltest öfter coachings und bsp.handforum besuchen :)
    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Vielen Dank für die Hilfe! Das nächste mal schaffe ich es auch bestimmt wieder ins richige Forum zu posten.

      Original von nrockets
      du solltest öfter coachings und bsp.handforum besuchen :)
      Bin ja schon fleißig dabei, wenn ich neben meinem Job genug Zeit dazu finde. ;)