For Value oder Bluff

    • franz119
      franz119
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.03.2013 Beiträge: 2
      Vorausgesetzt ihr kommt in eine Situation, bei der ihr (um mit dem Gegner break even oder besser zu kommen) in 60% der Fällen for Value und 40% der Fälle Bluffen solltet.
      Habt ihr Tipps wie ihr diese Verhältnisse dann auch umsetzt. D.h.: Merkt ihr euch einfach: Den Typ hab ich schon 3 mal geblufft, also jetzt lieber nicht sonden mal auf ne bessere Hand warten und dann for Value raisen. Oder wie macht ihr das? Einfach jedes mal raisen, bis ihr merkt dass er zurückkämpft??...
      danke schonmal im vorraus
  • 1 Antwort
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Ich denke, deine Annahme ist schon falsch.

      Im Prinzip funktioniert das etwa so:

      Du schaust, welche Range du hier gegen Villain valuebetten willst. Dann erstellst du dir aus dieser Range eine Erweiterung, mit der du bluffen willst im Verhältnis 60:40.

      Dadurch erhälst du eine Range, die zu 60% aus Valuehänden besteht und zu 40% aus Bluffhänden.

      Wenn du nun also in diese Situation kommst und eine Hand aus der gesammten Range hast (Value+Bluff), dann spielst du diese, unabhängig davon, was du bereits vorher getan hast, denn letzlich wird schon alleine der Anteil der Karte in den einzelnen Range-Bereichen dazu führen, dass du eben in 60% der Fälle for Value bettest und in 40% bluffst.

      Soweit die Theorie ... praktisch hängt das, was du dann wirklich machst noch von einigen anderen Komponenten ab, die dein Spiel verändern können.