[SNG] Frage zum Strategie-Papier

    • Chton
      Chton
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 53
      Hallo !

      Ich habe mich bei meinem Spiel sehr nah am PS Strategie-Papier gehalten und bin auch recht gut gefahren.

      Da heißt es für SNG / MTT zB. u.a., dass bei einer Erhöhung nach mir alles außer AA, KK, QQ und AK wegzulegen sei. Mit AA, KK, QQ, AK dagegen soll man direkt all in gehen.

      Da komme ich wohl drauf klar, aaaber:

      Wenn es OK sein soll mit AK (suited oder unsuited) zu pushen, warum dann nicht auch mit JJ, TT, 99 ?

      Laut Equilab dominieren JJ, TT, 99 eine AK-Hand doch recht signifikant.
      Also müßte doch JJ, TT, 99 ERST RECHT gepusht werden, wenn es schon mit AK empfohlen ist.

      Oder ?
      Wo ist mein Denkfehler ?
      Was habe ich übersehen ?

      Danke !
  • 5 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey Chton,
      Kannst du vielleicht einen link zu dem Strategie-Papier posten? Mit den Artikeln in der Strategie Abteilung muss man teils vorsichtig sein, da sie ein wenig veraltert sind und grade auch alle Überarbeitet werden. Im Grunde kann man nicht pauschal sagen, dass du immer 99 folden sollst und AK immer pushen solltest. Das kommt immer auf die Situation an und am besten postest du Hände, die dir schwierigkeiten bereiten in den Handbewertungsforen.

      Original von Chton
      Wenn es OK sein soll mit AK (suited oder unsuited) zu pushen, warum dann nicht auch mit JJ, TT, 99 ?

      Laut Equilab dominieren JJ, TT, 99 eine AK-Hand doch recht signifikant.
      Also müßte doch JJ, TT, 99 ERST RECHT gepusht werden, wenn es schon mit AK empfohlen ist.
      Es ist hier irrelevant wie die Hände gegeneinander runnen, sondern wie sie gegen eine angenommene range des Gegners runnen.
      So ist AKo gegen eine range wie 88+,ATs+,KJs+,AQo+ vorne und 99 nicht,
      aber gegen eine any2 range wären 99 weiter vorne als AKo.

      Da man wohl von eher tighten raising ranges ausgeht, ist es in den Fällen besser AKo zu shoven als 99.
      Gruss DasWodka
    • Glubschauge
      Glubschauge
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 5.571
      du musst schon auch überlegen was der gegner haben kann bzw welche range^^

      wenn du AK hast blockst du diverse AA und KK kombinationen ;)

      edit: da war ein mod mal wieder schneller^^
    • Chton
      Chton
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 53
      Danke, das ist schon mal gutes Futter als Antwort !

      Möglicherweise sind die PDF-Dokumente tatsächlich veraltet.
      Auf Anhieb finde ich diese PDF's auch gar nicht mehr.
      Aber die von mir zitierte Aussage aus einem der PDFs sehe ich zB. noch hier:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/1348/1/


      ---
      Bei einer Erhöhung hinter dir spielst du nur noch AA, KK, QQ und AK weiter und gehst direkt All-In. Alle anderen Karten legst du weg.
      ---
    • Chton
      Chton
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 53
      http://resources.pokerstrategy.com/Strategy/pdf/ps_sng_basic_overview_de.pdf


      Was mir hier in diesem Strategie-Papier fehlt ist eine Relativierung des Begriffs "Erhöhung". Wie oft sieht man diese billigen 2x-Erhöhungen vor einem ... wo man dann -meist schon ausgestiegen- dennoch den Showdown miterlebt weil andere mitgehen und sieht, dass es, na sagen wir mal, mit dem Tipps von PS absolut NICHT in Einklang zu bringen war, wenn nicht sogar einfach 'kagge' ...

      Ist DAS wirklich auch mit "Erhöhung" gemeint ?!
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Im Grunde genommen sind diese charts und Artikel wirklich für absolute Einsteiger um einfach mal ein bisschen sich in die Dynamik eines SnGs einzufinden. Auf den Micros sollte man damit wahrscheinlich auch die meisten games mit angemessenen rake schlagen können.

      Allerdings ist es weit vom perfektem Spiel entfernt und dazu gibt es viele Beispiele die zeigen, dass du anders spielen solltest. Das alles aber in einem Artikel zu verdeutlichen ist sehr schwer und durch die Komplexität imo auch unmöglich.

      Um dich weiter zu bilden und aus dem ABC Poker herauszukommen, solltest du regelmässig Videos anschauen oder an Public coachings teilnehmen. Die Handbewertungsforen haben mir damals auch sehr geholfen und wenn du irgendwann mal deine Bankroll ausreicht sind Private Coachings meist eine sehr gute Investition.