remkay

    • remkay
      remkay
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2013 Beiträge: 4
      Hallo, ich bin Robin, 23 Jahre aus Berlin.

      Ich spiele nun ca 2 Jahre Poker. Ab und zu mit Freunden zuhause Cash-Game (2€) und auf Stars kleine Limits bzw kleine SnG und aktuell die Mircro Millions. Die letzten Wochen habe ich mich hier ein wenig mit den Strategien auseinander gesetzt, konnte damit aber noch keine wirklichen Erfolge erzielen, auch wenn sie mir schon teilweise gut geholfen haben


      Meine Schwächen:
      Ich halte mich nicht immer konsequent an die SHC weil ich damit teilweise schlechte Erfahrungen gemacht habe. Zum Beispiel AK pre Flop Ai hat mich schon ne menge Geld gekostet. Desweiteren weiß ich teilweise nicht, wenn ich ohne SHC also meinen Stil spiele, was ich mit guten Karten z.B. KQ, JQ oder nem kleinen Pocket Pair machen soll, wenn der Flop sehr bescheiden kommt und jemand anders raised...Callen?Folden?Raisen?

      Was ist ein Tigh-Agressive Spiel:
      Dies ist eine Stil, bei dem man nur sehr wenige Hände spielt. Ca 10%. Diese sind meist, abhängig von der Position AA,KK,QQ,TT,99,AK. Bei diesen Händen spielt man sehr agressiv. Macht also eine hohe Bet 3-4-Fach vor dem Flop und erhöht möglichst nach dem Flop weiter.
  • 5 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen bei Pokerstrategy.com und in unserem Kurs.

      Super, dass du direkt mit den ersten Fragen begonnen hast. Kommen wir auch gleich zu diesen.
      AK ist immer Situations abhängig, aber ich denke dazu werden wir im Verlauf des Kurses noch einiges lernen. Kennst du schon unsere Handbewertungsforen? Dort solltest du auf jeden Fall regelmäßig hineinschauen und an den Diskussionen dort teilnehmen, das wird dir extrem viel weiterhelfen dein Spiel zu verbessern.

      Zum Tigh-Agressive Spiel: Du spielst schon einiges mehr als 99+ und AK. Zudem würde mich noch interessieren, warum genau dieser Spielstil von Vorteil für uns ist?

      Ich wünsche dir auf jedenfall schonmal viel Spaß in unserem Kurs. :)
    • remkay
      remkay
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2013 Beiträge: 4
      Original von SpeedyBK

      AK ist immer Situations abhängig, aber ich denke dazu werden wir im Verlauf des Kurses noch einiges lernen. Kennst du schon unsere Handbewertungsforen? Dort solltest du auf jeden Fall regelmäßig hineinschauen und an den Diskussionen dort teilnehmen, das wird dir extrem viel weiterhelfen dein Spiel zu verbessern.

      Zum Tigh-Agressive Spiel: Du spielst schon einiges mehr als 99+ und AK. Zudem würde mich noch interessieren, warum genau dieser Spielstil von Vorteil für uns ist?

      Ich wünsche dir auf jedenfall schonmal viel Spaß in unserem Kurs. :)
      Hi, und Danke für die Antwort.

      Die AK und nur 99+ Karten waren auf die SSS bezogen, die ich mir anfangs angeschaut und dann gespielt hab. Die BSS Strategie sagt mir allerdings um einiges mehr zu. Da werden ja mehr Hände gespielt. Sinnvoll ist der TAG weil wir nicht für schlechte Hände Geld ausgeben und die Gegner mit
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Okay, dann sag ich schonmal viel Spaß bei Lektion 2.
    • remkay
      remkay
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2013 Beiträge: 4
      Hallo, ich melde mich mal wieder hier.

      Ich konnte zwar keine Hand finden die mich so richtig Pre-Flop in Schwierigkeiten brachte aber ich habe mal eine andere gepostet wo ich nicht sicher war, ob ich auf dem Turn hätte mitgehen soll oder mein Fold richtig war.

      A8 Suited


      Ansonsten was ich anders spielen würde und auch tue als beim SHC angegeben:

      Vorallem Pocket Bilder wie KQ,QJ etc würde ich nicht nach einem min.Raise direkt folden. Insbesonde Suitet KQ sind meines Erachtens nach sehr starke Karten die man auch in früher Position aufjedenfall limpen kann.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, bei deiner Hand hat Ghostmaster ja noch ein paar Fragen gestellt. Diese solltest du versuchen zu beantworten und wenn dir etwas nicht ganz klar ist, dann immer nachfragen, er wirft manchmal etwas viel mit "Fachbegriffen" um sich, das kommt halt, wenn man über 30.000 Hände analysiert hat. Aber er beantwortet deine Fragen sicher gern ;) .

      Also zum Preflopspiel:
      Das 1st-In Limpen solltest du dir am besten direkt versuchen abzugewöhnen. Es ist einfach ein schwacher Spielzug. Wenn du als erster in eine Hand einsteigst, dann sollte das immer mit einem Raise sein, oder eben gar nicht.

      Fallen dir ansonsten noch ganz allgemeine Schwachpunkte am SHC auf?


      Als letztes hatten wir in der Frage noch eine Rechenaufgabe zur Equity mit AK. Leider fehlt die bei dir, kannst du die noch nachreichen?