Mandel-OP sinnvoll?

    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.719
      Hi,

      Frage an Mediziner oder Leute die selbst betroffen waren:

      Bringt es etwas die Mandeln zu entfernen um ständigen Erkältungen Herr zu werden?
      Mandelentzündungen oder Schluckbeschwerden hab ich nie, aber sehr häufig "normale" Erkältungen.
      Septumkorrektur hab ich schon hinter mir, hat nicht sooo viel gebracht, immerhin atme ich besser seitdem. Ein HNO Arzt meinte es sei sinnvoll, ein anderer nicht. Werde natürlich noch weitere Meinungen von Ärzten einholen aber vielleicht hat hier jemand nur wegen normalen Erkältungen die OP machen lassen?
  • 18 Antworten
    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.557
      Wie wärs mit viel Bewegung an frischer Luft?
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.719
      Ich ernähre mich gesund, trinke so gut wie nie Alkohol, gehe viel raus, Sport etc...

      Ich erstell den Thread obv nicht zum Spaß....
    • lemslin
      lemslin
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.557
      Sorry, dass ich nicht direkt geantwortet habe, aber ich persönlich würde mich nicht wegen ein paar Erkältungen operieren lassen, zumal der Erfolg mehr als fraglich ist.
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.719
      Es sind nich "ein paar" Erkältungen, sondern so viele und aus so geringen Anlässen daß es mich massiv einschränkt und stresst.
    • ew55
      ew55
      Global
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.829
      Operation! Am besten so bald wie möglich.
    • robinjo87
      robinjo87
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 912
      lange zeit regelmäßig erkältungen und mandelentzündungen gehabt. dann die mandeln rausnehmen lassen. mandelentzündungen hatten sich somit obv erledigt, aber auch die ständigen erkältungen haben sich stark reduziert. also bei mir hat es definitiv sinn gemacht.
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.340
      war auch mal deswegen beim HNO. war zwar nur 1/jahr krank, wollte aber 0mal erreichen und hatte das gefühl, dass es an den mandeln lag. HNO meinte kann helfen, muss aber nicht.

      habs dann sein lassen, würde vorher alles andere probieren. lass mal im blut deinen vit d gehalt checken. der ist sicher am boden und lässt dich leicht krank werden.

      seit ich vit d supplementiere hatte ich nie wieder was
    • Picasso25
      Picasso25
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.769
      Hab keine mandeln mehr und bin trotzdem ständig erkältet^^
    • Karlacho13
      Karlacho13
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 155
      <-- Mandeln wegen ständiger Erkältungen und Mandelentzündungen entfernt und jetzt statt Mandelentzündung immer eitrige Halsentzüngungen und Stimmbänder in Mitleidenschaft gezogen.

      Würde es rückgängig machen wenn noch möglich.

      Definitiv Finger weg von OP, wenns nur Erkältungen sind!

      Evtl. mal über Schal und Kapu nachdenken (Kein Witz, Kapu is your friend!)
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.694
      Original von JanPhi
      Ich ernähre mich gesund, trinke so gut wie nie Alkohol, gehe viel raus, Sport etc...

      Ich erstell den Thread obv nicht zum Spaß....
      sag mal wie du dich ernährst.
      ich weiß,dass es oft hilft solche sachen wie weizen (gluten) aus der ernährung zu streichen.
      ansonsten generell die kohlenhydrate einschränken
    • Andy78ma
      Andy78ma
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2008 Beiträge: 4.399
      hab das gleiche Problem sein über nem Jahr. Öfters mal nen dicken Hals und leichte Erkältungen. HNO sagt zwar Mandeln raus und gut ist. Aber noch kein Bock drauf gehabt. Spüle/gurgle öfters mal den Rachenraum mit Zitronensaft oder Salbei Tee.


      Zum Thema Gluten, noch nie über einen Zusammenhang gehört, aber seitdem ich 2 Woche low carb mache auch keine Probleme mehr.
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.694
      gluten verursacht nicht direkt infekte o.ä sodnern schwächt bei sehr vielen das immunsystem und verursacht allergien,was auch widerum das immunsystem schwächt

      btw:vit D sollte man auch supplementieren
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.719
      hm ja, wenn es noch was zu verbessern gibt an meiner ernährung dann sicher weniger kohlenhydrate. vit d habe ich ne weile genommen, hatte aber nicht das gefühl daß es geholfen hat. aber ich werds nochmal probieren.
    • Perseus1
      Perseus1
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2010 Beiträge: 894
      ich hatte früher auch öfters eine Erkältung bzw. Mandelentzündung, deshalb hab mich mir die Mandeln entfernen lassen.

      seit 2 Jahren nicht mehr ein einziges Mal krank gewesen, fuck yeah :D
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.340
      Original von JanPhi
      hm ja, wenn es noch was zu verbessern gibt an meiner ernährung dann sicher weniger kohlenhydrate. vit d habe ich ne weile genommen, hatte aber nicht das gefühl daß es geholfen hat. aber ich werds nochmal probieren.
      wieviel?

      hab ne zeitlang 10.000IE /woche genommen und dann bei nem bluttest trotzdem im untersten bereich (wenn auch knapp) gewesen wo einem supplementiereung empfohlen wird.
      seit ner woche auf 10000/tag und es ist nun wirkung zu merken. fühle mich wacher und komme viel besser aus dem bett

      sicher genug vit c? 200mg/tag sind schon anzustreben wenn man im winer sport macht. FRISCHES NATÜRLICHES vit c!
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.719
      Original von Heinz021
      Original von JanPhi
      hm ja, wenn es noch was zu verbessern gibt an meiner ernährung dann sicher weniger kohlenhydrate. vit d habe ich ne weile genommen, hatte aber nicht das gefühl daß es geholfen hat. aber ich werds nochmal probieren.
      wieviel?

      hab ne zeitlang 10.000IE /woche genommen und dann bei nem bluttest trotzdem im untersten bereich (wenn auch knapp) gewesen wo einem supplementiereung empfohlen wird.
      seit ner woche auf 10000/tag und es ist nun wirkung zu merken. fühle mich wacher und komme viel besser aus dem bett

      sicher genug vit c? 200mg/tag sind schon anzustreben wenn man im winer sport macht. FRISCHES NATÜRLICHES vit c!
      hm weiss gar nicht genau, werde nochmal beim arzt fragen. vitamin c auf jeden fall genug.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.938
      Also die Tipps, die dir jemand gibt der eigentlich 1/Jahr krank ist und nach Einnahme von x IE der Substanz y nun nicht mehr krank wird, würde ich ja erst ernstnehmen, wenn er das jetzt schon ca. 10.000 Jahre macht. Wobei dir 10.000 IE Vit D am Tag sicher nicht schaden.


      Ansonsten finde ich die ganzen Ansätze hier gut. Die Ärzte haben schon recht: Kann helfen, kann nix bringen, kann alles schlimmer machen. Auf jeden Fall kannst du es nicht wieder rückgängig machen, auch wenn die Statistik sagt, dass es in der überwiegenden Zahl der Fälle danach besser wird.

      Wenn du wirklich häufig antibiotikapflichtige(!) Infektionen der Mandeln oder sehr oft eine Mitbeteiligung der Ohren hast, dann würde dir vermutlich der Großteil der Ärzte zu einer Entfernung der Rachenmandeln raten. Bei weniger schweren Verläufen befindet man sich in einer ziemlichen Grauzone in der die Entscheidung abhängig von deinem Leidensdruck und von der Ausschöpfung aller konservativen Möglichkeiten sein sollte. Hier spielt die Stärkung des Immunsystems eine wesentliche Rolle. Man sollte sich aber nicht zu viel davon erhoffen...Vielleicht lohnt sich hier wirklich ein Check-Up auf die wichtigsten Immunschwächen und die Bestimmung immunstimulierender Vitamine und Spurenelemente

      Definiere mal Erkältung bei dir! Also insbesondere Halsschmerzen oder Husten/Schnupfen/Heiserkeit? Mit Fieber? So stark, dass du zum Arzt musstest?

      Man senkt die Rate an Mandelentzündungen natürlich deutlich wenn man sie rausholt, aber für die Atemwege im allgemeinen bringt das nicht zwingend was. Es gibt sogar Leute die behaupten das würde dadurch noch schlimmer werden, weil sozusagen die erste Bastion gegen Erreger wegfällt.

      @HillBilly:
      Hast du eine gute Quelle zu der Glutensache? Kenne nur die Zöliakie, welche im Grunde eine durch Gluten ausgelöste Autoimmunerkrankung ist. Die wird sicher auch häufig übersehen, aber dass Gluten generell Allergien auslöst ist mir völlig neu und dass es bei gesunden Menschen das Immunsystem schwäche auch.
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.694
      hab das hier auf die schnelle gefunden
      http://www.kohlenhydrate-tabellen.com/das-leaky-gut-syndrom-faekalien-durch-korrekte-ernaehrung-nicht-ins-blut-gelangen-lassen/

      musst aber selber suchen wenn du detailiertere info haben willst.

      gluten verursacht bei den meisten menschen einen durchlässigeren darm (leaky gut).
      bei einigen mehr,bei einigen weniger.dazu gehören auch schon so symptome wie blähungen nach dem essen,müdigkeit nach dem essen,ständig laufende nase,langanhaltende wiederkehrende infekte und auch sachen wie heuschnupfen.
      dazu verändern noch übermäßige kohlenhydrate das darmmilieu negativ (candida usw).
      die durchlässigere darmwand läßt dann allergien zu ,durch stoffe,die eigentlich im darm bleiben sollten.