Rakeback-Theorie??

    • n0land
      n0land
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2012 Beiträge: 28
      Zuerst: Ich hab keine Ahnung wo ich diese Frage stellen soll und ob sowas überhaupt schon irgendwo steht (kanns mir aber vorstellen), deswegen verschiebt/ verlinkt mich, falls es hier falsch sein sollte.

      Aber zu meiner Frage: Gibt es irgendwo Theorie oder wenigstens Grundregeln zu Rakeback, VIP-Punkte und dergleichen? Wie man da noch am meisten Geld rausholen kann oder ab wann es sich überhaupt lohnt, Punkte ihn Prämien einzutauschen? Ich habe mir da bisher noch nie gedanken drum gemacht, möchte da aber kein Geld liegen lassen ;)

      MfG, Noland
  • 11 Antworten
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      bzgl am meisten rausholen: $-umrechnungsraten pro punkt für verschiedene shop-produkte/boni vergleichen bzw einfach nachschauen (threads/google)

      wenn du dann noch weißt, was du an rake gezahlt hast, ergibt sich rb ja auch von selbst.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.279
      Bei "Pokerräume" unten im Forum hast du ja alle Pokerseiten, dort draufgehen und dann hast du bevor die normalen forenthemen anfangen oben so übersichtthreads über den pokerraum,

      dort steht eigentlich immer alles zu rakeback was man zu der seite wissen sollte


      ansonsten über die "suchen"funktion auch wieder deinen pokerraum links auswählen und oben in die suche rakeback eingeben und "nur betreff anzeigen" machen, dann findest du auf deiner pokerseite alle threads zum thema rakeback wo auch immer alle relevanten sachen diskutiert wurden
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey n0land,

      als Beispiel von D4niD4nsen hab ich mir mal Pokerheaven rausgegriffen. Du hast bei jedem Unterforum zu einem Partner folgenden Thread:
      Poker Heaven: Promotions & Informationen

      Dort ist dann auch in der Regel so ein Thread verlinkt:
      Unser exklusives VIP-Angebot bei Poker Heaven

      Das sollte dir für einen ersten Vergleich sicherlich schon helfen.

      Und um einen für dich perfekten Raum zu finden, lege ich dir diesen Thread ans Herz:
      Finde deinen Pokerraum!

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

      Viele Grüße
      Tobi
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Hallo n0land,

      eigentlich ist das relativ simpel...

      1) Grundsätzlich: Winnings > Rakeback. Man sollte eigentlich aufgrund einer positiven Winrate pokern und nicht wegen Rakeback.

      2) Fast immer ist es so, dass ein höherer Status bei einem Pokerraum auch mehr Bonus bzw Rakeback ergibt. Dem sind dann Grenzen durch das Volumen was du spielst gesetzt.

      Es kann daher Sinn machen, zb einen Monat mit einem Bonus zu warten, wenn man im Folgemonat einen höheren Status hat. Das ist aber letzten Endes abhängig vom Pokerraum und den genauen Regeln dort.
    • SluiceBox
      SluiceBox
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.03.2013 Beiträge: 4
      Auf Full Tilt z.B. gibts ja kein Rakeback mehr, oder ?
    • n0land
      n0land
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2012 Beiträge: 28
      Okay danke für die vielen schnellen und hilfreichen Antworten! Für mich sind dann erstmal die wichtigsten Fragen geklärt
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Original von SluiceBox
      Auf Full Tilt z.B. gibts ja kein Rakeback mehr, oder ?
      Doch, es gibt die Edge Rewards und man kann auch ab einem bestimmten Status Punkte eintauschen. Das "feste" 27% Rakeback für jedermann gibt es aber nicht mehr, das ist korrekt.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Original von shaddiii
      Hallo n0land,

      eigentlich ist das relativ simpel...

      1) Grundsätzlich: Winnings > Rakeback. Man sollte eigentlich aufgrund einer positiven Winrate pokern und nicht wegen Rakeback.

      2) Fast immer ist es so, dass ein höherer Status bei einem Pokerraum auch mehr Bonus bzw Rakeback ergibt. Dem sind dann Grenzen durch das Volumen was du spielst gesetzt.

      Es kann daher Sinn machen, zb einen Monat mit einem Bonus zu warten, wenn man im Folgemonat einen höheren Status hat. Das ist aber letzten Endes abhängig vom Pokerraum und den genauen Regeln dort.

      naja zu 1: kommt drauf an, kann auch ganz profitabel sein wenn man BE ist und mehrere k rb bekommt ;)
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.748
      Original von Furo
      Original von shaddiii
      Hallo n0land,

      eigentlich ist das relativ simpel...

      1) Grundsätzlich: Winnings > Rakeback. Man sollte eigentlich aufgrund einer positiven Winrate pokern und nicht wegen Rakeback.

      2) Fast immer ist es so, dass ein höherer Status bei einem Pokerraum auch mehr Bonus bzw Rakeback ergibt. Dem sind dann Grenzen durch das Volumen was du spielst gesetzt.

      Es kann daher Sinn machen, zb einen Monat mit einem Bonus zu warten, wenn man im Folgemonat einen höheren Status hat. Das ist aber letzten Endes abhängig vom Pokerraum und den genauen Regeln dort.
      naja zu 1: kommt drauf an, kann auch ganz profitabel sein wenn man BE ist und mehrere k rb bekommt ;)
      #

      Einfach total schwachsinning direkte-Gewinne und Rakeback getrennt zu betrachten. Rakeback ist nichts anderes als indirekter Gewinn. Ist ja nicht so, dass der Pokerraum einem was schenkt. Daher ist Rakeback einfach ein Teil unserer Winrate und wir sind auch nicht mehr im Pokerjahr 2006, sondern im Pokerjahr 2013 und da macht Rakeback als Teil des Gewinns viel aus und verschenken sollte man da nichts. Also immer schön informieren und das Beste insgesamt rausholen.

      Sein Spiel verbessern ist natürlich trotzdem wichtig und 1bb mehr oder weniger kann sehr viel ausmachen. Allerdings ist da auch egal ob man die Winrate von -1bb auf 0bb bringen kann oder von 5bb auf 6bb. Am Spiel sollte man immer arbeiten!

      Wirkliche Winrate = alles was wir dem Gegner wegnehmen - Rake + Rakeback

      Und wie schon gesagt, wäre eben dumm wenn man hart an seinem Spiel arbeitet, dadurch seine wirkliche Winrate um +1bb steigern kann und dann beim Rakeback den kleineren Bonus nimmt oder sonst irgendwas übersieht und dadurch die wirkliche Winrate um -1bb sinkt.

      --> Alles optimieren im Jahr 2013
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Woraus liest du denn, dass ich das getrennt betrachte? Natürlich ist RB wichtig und interessant und natürlich gibt es eine Gruppe von Spielern, die nur durch Rakeback überhaupt ein "Plus erwirtschaftet". Dennoch würde ich Winnings fast immer als höher einstufen als RB und nichts anderes wollte ich damit aussagen.

      Du hast allerdings recht, dass das nicht unbedingt die Antwort auf die Frage ist. Wollte an sich nur betonen, dass man bei der RB Rechnerei nicht Punkte wie Edge und Winrate ausser acht lassen sollte. Es ist meist profitabler ein Limit mit Winrate *und* RB zu spielen als eins höher mit negativer Winrate. Sonderfälle wie Massgrinder mal aussen vor gelassen.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.748
      Wenn Winnings bei dir = Winnings + Rakeback wären, dann macht die Aussage Winnings > Rakeback keinen Sinn, da in den Winnings schon der Rakeback drin wäre und somit Winnings (Winnings und Rakeback) immer > als Rakeback ist. Außer man hat natürlich negative Winnings (ohne Rakeback)... hmm

      Gefühlt weiß ich jetzt schon wovon ich gleich träume...