Another Stat Analysis - NL10 Zoom Only

    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063
      Hey Leute.
      Ich habe jetzt knapp 27k Hände mit meinem aktuellen Gameplan (wenn man den etwas hochgestochenen Begriff verwenden kann für das was ich so mach).

      Eigentlich wollte ich 100k vollmachen und dann meine Stats mal analysieren lassen, hab jetzt aber nicht so die Geduld, zumal ich demnächst wohl etwas weniger Zeit zum Pokern habe, deswegen das ganze jetzt.

      Erstmal allgemein: Sagen wir jemand ist winning player aber kein 'crusher' auf seinem Limit - wieviel stacks swings sind denn normal bei 6max NLHE? Auch bei den echt guten Graphen sieht man ja schon bis -10 stacks downswings. Kann man das als referenz nehmen, was noch halbwegs normal ist?

      Ich schreib die Werte jetzt mal manuell hier rein, weitere Stats liefer ich gern nach. Auch positionsbezogen. Nutze PT3, spiele aber ohne HUD, weil's nicht funktioniert bei mir im zoom.

      VPIP: 21.7
      PFR: 16.1
      3Bet: 6.9
      4Bet: 7.5
      F2PF-3Bet: 72.10

      ATS 30.4
      F2Steal SB: 71
      Fold2Steal BB: 69

      CBet Flop: 79
      CBet Turn: 55.37
      CBet River: 59.46

      Donk F:14.9
      Donk T:17
      Donk R:15.6

      F2 F CBet: 28.5 (!)
      Raise F CBet: 30.49 (!)
      AFq: 61 (!)

      WTSD: 23
      W$SD: 51.15
      W$WSF: 56.41
  • 20 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Poste mal die ganzen PopUps (Positionstats etc.) mit dazu.
    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063




      Brauchst du noch andere Stats ?

      -> Also Redlinewinnings geht, auch auf den Mikros.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      10 Stack swings sind wirklich das absolute Minimum. Mein Tische sind bevorzugt sehr soft, daher ist meine Edge groß und die Varianz sollte niedrig sein. Aber 10-15 Stacks geht's immer mal hoch/runter. Nicht in einer session, weil ich nach 5 stacks Verlust die Schnauze voll hab, aber overall sicherlich mal.
      Die winrate sieht für zoom ja eigentlich gut aus, wenn man davon ausgeht, dass du wohl die 2-3 fache Handanzahl spielst im Vergleich zu 4-6 tabling. Muss jetzt weg, aber wenn Ghostmaster noch was übrig lässt schreib ich später auch noch was =)
    • xEr
      xEr
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 2.347
      Ich frag mich ja schon wie man so ne redline bekommt..bei mir gehts konstant abwärts :(
    • Schneks0r
      Schneks0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2011 Beiträge: 65
      Original von xEr
      Ich frag mich ja schon wie man so ne redline bekommt..bei mir gehts konstant abwärts :(
      Ohja das kenne ich auch!
    • romang333
      romang333
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 50
      Ich würde in SB tighter spielen, sprich weniger callen 25/16 ist mMn etwas zu loose, eventuell dort besser noch mehr 3betten.
      Die 1 Position (UTG) solltest du tighter spielen. Limpst du da ab und zu oder wieso hast du dort höheres VPIP als PFR?
      Wie kommt es dass du dort einen 3Bet Wert hast? Ich würde aus dem Button viel mehr 3Betten, dort sind 6% definitiv zu tight.
      Generell ist das Spiel in 3Bet-pots bei Zoom sehr wichtig.
      Du solltest mit PT schauen wie du in 3bet-pots spielst. Eventuell hast du dort grosse leaks und verlierst viel value.
      Mit PT kannst du die Filter so einstellen, dass du siehst wie du die jeweilige Situation gespielt hast.
      D.h. wie siehts aus mit den pötten wo du auf CBetT gefoldet hast und wo du die gecallt oder geraist hast,
      wenn du dort grosse Unterschiede siehst, dann solltest du mehr callen/raisen, usw.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.975
      so auf cbets folden is nich so dein ding oder? :)

      Und wieso 3bettest OOP mehr als IP am BU?
    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063
      Original von SteveWarris
      so auf cbets folden is nich so dein ding oder? :)
      Ne folden ist schlecht für die RL :f_cool:
      Und wieso 3bettest OOP mehr als IP am BU?
      Ja das hat Ghostmaster auch schonmal indem 'blinds fressen winnings' fred bemängelt. Ich weiß nicht genau warum das so ist, es ergibt sich so =) Ich denke aber es ist weil man IP gut gegen den PFR agieren kann postflop. Also floaten, bluffraisen und barreln etc. Und der andere Aspekt ist, dass man ja aus den Blinds oft gegen die BU Range spielen kann und wirklich viele Spieler sind zwar sehr loose am BU (Stealen) können aber mit der weiten Range im Endeffekt nicht umgehen -> folden viel auf 3Bets & folden viel Postflop auf Aggression.

      @Romang deswegen auch die weite SB Range.

      Hab mal gefiltert: a) ich 3bette b) ich calle 3bet c) ich 4bette (sample sehr klein)

      a)

      b)

      c)


      Also wie schon gesagt ich spiele ohne HUD und insbesondere wenn ich eine 3Bet calle, wäre es schon sehr viel besser wenn ich wüßte ob ich gerade gegen einen 2.5% oder 10%-3Better spiele. Naja ich hab mir vorgenommen wenn die BR 1000$ erreicht wird der PT 4 gekauft und dann mit hud weitergemacht.

      besonders bei a) sieht man auch gut dass 3betten einfach extrem oft +3 bis 4.5 BB varianz- und rakefreie Winnings sind, das sind halt die ganzen Fto3Bet 70%+ Spieler. Wobei ich selber ja mit 72% auch zuviel auf pre 3Bets folde.

      [quote]Original von romang333
      Die 1 Position (UTG) solltest du tighter spielen. Limpst du da ab und zu oder wieso hast du dort höheres VPIP als PFR? Wie kommt es dass du dort einen 3Bet Wert hast?
      Ich glaube du verkuckst dich: SB, BB, UTG .... also UTG ist vpip 18.4 pfr 18.4 3Bet "NA" 4Bet 10%.

      Ich limpe eigentlich nie, zumindest openlimpe ich nicht. Wenn dann openraise ich manchmal kleine Pockets aus EP mit 2BB.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.975
      bei PT musst aufpassen ob er dir overall fold vs. 3bet anzeigt oder den fold to 3bet wenn raised. da kann auf f to 3bet 75 ganz schnell 65% werden

      ka man kann recht viel auch callen und so versuchen postflop zu spielen. ich aber versuche den leuten erstmal OOP das 3bet game vom BU aus aufzudrücken und zu gucken wie sie reagieren besondern wenn ich von den leuten wenig stats habe und ich nciht weiß wie sie cbet/3betten oder cbet/folden oder secound barreln. oder in den c/c bluffcatch mode gehen.

      ist imo gegen wenig bekannte bissi fehlerfreier finde ich, weil man selber am drücker ist. muss aber jeder für sich selber wissen und mag auch geschmacksfrage sein.

      wenn du lust hast kannst du meine stats mit deinen vergleichen.

      Vorschau:


      ja keine results weil is ja kein dick-waving-contest hier.
    • yigga
      yigga
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 142
      Original von xEr
      Ich frag mich ja schon wie man so ne redline bekommt..bei mir gehts konstant abwärts :(
      kenn ich :baby:
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      bist ja echt am ballern mit 20% raise turn 20% raise flop und den sicken cbet werten :) spielst zwar +ev wie es scheint, aber kann mir nich vorstellen das das der beste style is auf den limits.
    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063
      @Steve, ich habe mal verglichen. Bestehen ja schon Unterschiede in den Stats. 20% 4Bet find ich interessant und 60% steal vom BU ist auch viieeel mehr als bei mir ... ansonsten AFQ nur 44% - ist das PT oder HM? Da gibts ja auch nen Unterschied zwischen den AFQ Werten -> PT ist er höher weil checks ignoriert werden. Ist das NL10?
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.975
      das da ist HM1. und die stats sind von NL50 Rush SH.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Raise first in Werte wären interessant. Gerade bei Zoom auf den micros/lowstakes kann's gut sein, dass du vom BU anytwo profitabel minraisen kannst.
      Was 3betten bzw. callen in Position angeht: Du kannst deine 3bet range ja mit den Händen erweitern, die du sowieso nicht callen würdest. Z.B. suited onegapper, K8s, Q9s usw.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.975
      erklär mal bitte genauer wieso du 100% min-openraisen für gut hälst. auf sagen wir NL10-50.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Weil für die meisten Spieler im BB K9o ein Autofold ist.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.975
      man bekommt am BU ca. 50% folds (egal ob 3x oder 2x) und ansonsten primär calls und dann gehts am flop idr c/f zu groben 42-46% oder c/c. x/r kommt zu vielleicht ~10% oder so vor.

      außnahmen gibs gegen gewisse spezis obv.

      -> minraisen ist imo schlechter als 3x oder 3.5x open.

      darauf wollte ich hinaus.
    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063
      Original von SonMokuh
      Raise first in Werte wären interessant. Gerade bei Zoom auf den micros/lowstakes kann's gut sein, dass du vom BU anytwo profitabel minraisen kannst.
      Was 3betten bzw. callen in Position angeht: Du kannst deine 3bet range ja mit den Händen erweitern, die du sowieso nicht callen würdest. Z.B. suited onegapper, K8s, Q9s usw.
      Raise First In:
      Sb - 33
      BB - /
      UTG - 18
      MP - 20
      CO - 23
      BU - 38

      Ich openraise UTG bis CO immer 3bb. BU und SB entweder 2 oder 3bb. 2bb dann auch manchmal mit QQ+ um 3Bets zu inducen.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Original von SteveWarris
      erklär mal bitte genauer wieso du 100% min-openraisen für gut hälst. auf sagen wir NL10-50.
      Du sagst es doch selbst schon. Wenn die callingranges aus den Blinds statisch sind und nahe an der Autoprofit Grenze, dann ist minraise obv. besser als 3x oder gar 3,5x, weil das risk/reward Verhältnis besser ist. Minopen mit anytwo (unabhängig vom postflop Game) ist profitabel, sobald die blinds gemeinsam mehr als 57% folden. Selbst wenn das nicht zutrifft, bist du postflop immer noch mit Initiative in position und selbst 72o hittet mal. Gerade wenn die blinds primär passiv defenden kann man seine Equity auch noch gut realisieren.

      @Widukind: Wie gesagt, ich würd weit mehr vom BU openraisen. Kannst ja mal Schrittweise ausprobieren und immer die nächstbesten 5% dazunehmen.
    • 1
    • 2