Mindset macht alles kaputt

    • Bornunlucky1
      Bornunlucky1
      Einsteiger
      Dabei seit: 15.12.2011 Beiträge: 74
      Hallo,

      ich bekomme es einfach nicht in den Griff. Ich gehe einfach zu schnell auf Tilt und weiche zu schnell von meinem A-Game ab. Habe gerade wieder 1k $ von meiner Bankroll verloren und so kann es einfach nicht weiter gehen.

      Habe mich jetzt schon unzählige Male von nl2 auf nl25 hochgegrindet um dann innerhalb von 1 Stunde wieder alles zu vertilten. sind geschätzt 4-5k $ die ich im Rage Modus weggeworfen habe.

      Cliffs:

      - habe den nötigen Skill und die Motivation mit Poker was zu reißen
      - Tilt macht meine kompletten Winnigs kaputt


      Hier mal ein Beispiel, was ich fähig bin zu leisen..

      http://up.picr.de/13928904yl.jpg

      Und dabei sind wieder geschätzt 25-30 Stacks die unnötig durch Ausraster draufgegangen sind.. das ist Nl10 Zoom SH

      NL25 habe ich auch 15 tabelnd mit 7bb/100 auf 75k Hände geschlagen, leider keinen Graph dazu.
      Dann natürlich alles wieder auf skylimits vertiltet weil ich 5x nacheinander mit KK in AA und sonst nur ausgesuckt und weggeluckt wurde.

      Ich will Poker nicht quitten, weil es mir ja dennoch auch Spaß macht aber ich bekomme es einfach nicht in den Griff tiltfrei zu bleiben.. hab auch schon einige Bücher bezüglich Tilt gelesen, hat alles nichts genützt. Sobald mich etwas abartig aufregt seh ich schwarz und drehe durch....


      Was soll ich dagegen machen...?

      Gruß
  • 10 Antworten
    • flipper777
      flipper777
      Bronze
      Dabei seit: 29.02.2012 Beiträge: 878
      Schonmal über das Sperren lassen für höhere Limits ( als Dein Stammlimit ) nachgedacht ?

      Spielst Du denn höhere Limits wenn Du tiltest oder verdonkst Du dann im Spew 1k auf Deinem Stammlimit ? Falls ersteres, siehe ersten absatz :)
    • DNAudio
      DNAudio
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2011 Beiträge: 205
      Würde dir auch Sperren empfehlen... Hab ich auch immer drin.

      Es gibt aber auch spezielle Software zur Unterbindung von Tiltentstehung.

      TiltBuster
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.501
      spielst du auch noch höhere limits wenn du deinem tilt freien lauf lassen willst?
      baller doch lieber auf nl2 paar stacks weg wenn dir das was gibt obwohl am besten wär einfach pause machen und rausgehen oder sonstwie anderweitig beschäftigen
    • MisterSnS
      MisterSnS
      Gold
      Dabei seit: 09.11.2011 Beiträge: 1.671
      Dann hab ich doch direkt mal ein paar Fragen:

      Wie lange spielst du so am Schnitt und am Stück?

      Warum hörst du nicht einfach auf wenn du merkst, dass du nicht mehr dein A-Game spielen kannst?

      Wann/in welchen Situationen wird bei dir der Tilt ausgelöst?

      Wieviel Arbeit legst du außerhalb der Tische ein um dein Game zu verbessern?

      Ohne die Antworten auf diese Fragen zu kennen, empfehle ich dir:

      1) Die Videoserie "Tilt no more" - braucht aber glaub ich Goldstatus.

      2) Ansonsten: Jared Tendler - The Mental Game of Poker

      Edit: Mir ist gerade dein Nick erst aufgefallen. Siehst du dich öfter als Opfer der Varianz?
    • irieE
      irieE
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2009 Beiträge: 160
      einfach nochmal mit varianz beschäftigen und einsehen, dass es/sie zum spiel dazugehört...
      evtl auch 'n tilt-graph ausdrucken und neben den monitor hängen... wenn du's dann wieder kommen spürst hast du was, was dich erinnert wie dumm/schmerzhaft/zeit- & geldraubend das ist, was du grad wieder vorhast...
    • Adu24
      Adu24
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 201
      ganz klar sperren lassen, habe ich auch gemacht und es half :)
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.019
      The quick guide to skyrocketing your poker and life productivity (AUF DEUTSCH)
    • MisterSnS
      MisterSnS
      Gold
      Dabei seit: 09.11.2011 Beiträge: 1.671
      Original von viktoalia
      The quick guide to skyrocketing your poker and life productivity (AUF DEUTSCH)
      Mag zur Produktivität beitragen, aber für's Mindset bringt der Guide recht wenig.
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      0) Setze dir ein "Stopp-Loss-Limit". Nimm dir eine 10 Minuten Zeit, um dein "SLL" zu definieren.
      Nehmen wir an du weißt, dass du nach 4 verloren Stacks zu tilten beginnst bzw. nicht dein A-Game spielst. Mache folgendes:

      1) Nach vorgegebenen "Stacklost" SOFORT aufhören! Nicht ausblinden, AUFHÖREN!!!

      2) Besorg dir einen Kalender und trage dir ein "rotes Plus" ein, wenn...
      ...du es geschafft hast nach dem von dir vorgegebenen Verlust aufzuhören und Punkt 3 durchzuarbeiten!
      Wenn du nicht SOFORT aufgehört hast und Punkt 3 durchgeführt hast, trägst du ein "blaues Minus" ein! Dein Ziel sollte sein, ehrlich vorzugehen und zum anderen 21x hintereinander ein "rotes Plus" einzutragen, nachdem du es geschafft hast, nach 4 verlorenen Stacks, aufzuhören UND Punkt 3 durchzuarbeiten!

      3) Nachdem du SOFORT aufgehört hast, machst du folgendes:
      a) Raum verlassen - SOFORT!!!
      b) Atemübung: Setz dich gemütlich hin, Augen schließen, bis 3 zählen und langsam einatmen, 4,5,6,7,8,9 zählen und dabei ausatmen --> und das 20x
      c) Anschließend eine Worddatei öffnen und Protokoll führen! Schreib dir auf, was du gedacht hast bevor du mit dem tilten begonnen hast, z. B. "So ein Fish, der kann ja nichts etc." usw.

      Beantworte außerdem Problemlösungfragen:

      a) Was ist das Positive an deine dem Problem? (Ja, genau, du liest richtig!=) ))
      (Normalerweise, wenn man zu emotional reagiert, beantwortet man die Frage nur negativ. Halt dir die positive Lernmöglichkeiten vor Augen, die dir die Situation ermöglicht!)
      b) Was ist zu verbessern, um das Problem zu beheben?
      c) Was bist du bereit aufzugeben, um das Problem zu beseitigen? (Sei kreativ)

      (z. B. wenn ich mich dabei erwische 3 Sätze im Geiste zu formulieren, wo ich Villian verfluche, beende ich die Session)

      4) Mindestens einen Tag vergehen lassen:
      a) Dokument öffnen und geschriebenes durchlesen!
      b) Nochmals die Problemlösungsfragen beantworten und durchdenken!!!

      Fall du weitere (Detail-)Fragen hast, kannst mich auch auf Skype (David Stole) finden...

      Hoffentlich konnte ich dir helfen...

      ps: wenn du nehmen wir an am 20 Tag ein blaues Minus einträgst, beginnst du von vorn. Ziel: 21x nachdem du einen Tilt erlebt hast, führst du (s.o.) die Maßnahmen durch....
    • xVdVx
      xVdVx
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 2.862
      Original von Bus1983
      0) Setze dir ein "Stopp-Loss-Limit". Nimm dir eine 10 Minuten Zeit, um dein "SLL" zu definieren.
      Nehmen wir an du weißt, dass du nach 4 verloren Stacks zu tilten beginnst bzw. nicht dein A-Game spielst. Mache folgendes:

      1) Nach vorgegebenen "Stacklost" SOFORT aufhören! Nicht ausblinden, AUFHÖREN!!!

      2) Besorg dir einen Kalender und trage dir ein "rotes Plus" ein, wenn...
      ...du es geschafft hast nach dem von dir vorgegebenen Verlust aufzuhören und Punkt 3 durchzuarbeiten!
      Wenn du nicht SOFORT aufgehört hast und Punkt 3 durchgeführt hast, trägst du ein "blaues Minus" ein! Dein Ziel sollte sein, ehrlich vorzugehen und zum anderen 21x hintereinander ein "rotes Plus" einzutragen, nachdem du es geschafft hast, nach 4 verlorenen Stacks, aufzuhören UND Punkt 3 durchzuarbeiten!

      3) Nachdem du SOFORT aufgehört hast, machst du folgendes:
      a) Raum verlassen - SOFORT!!!
      b) Atemübung: Setz dich gemütlich hin, Augen schließen, bis 3 zählen und langsam einatmen, 4,5,6,7,8,9 zählen und dabei ausatmen --> und das 20x
      c) Anschließend eine Worddatei öffnen und Protokoll führen! Schreib dir auf, was du gedacht hast bevor du mit dem tilten begonnen hast, z. B. "So ein Fish, der kann ja nichts etc." usw.

      Beantworte außerdem Problemlösungfragen:

      a) Was ist das Positive an deine dem Problem? (Ja, genau, du liest richtig!=) ))
      (Normalerweise, wenn man zu emotional reagiert, beantwortet man die Frage nur negativ. Halt dir die positive Lernmöglichkeiten vor Augen, die dir die Situation ermöglicht!)
      b) Was ist zu verbessern, um das Problem zu beheben?
      c) Was bist du bereit aufzugeben, um das Problem zu beseitigen? (Sei kreativ)

      (z. B. wenn ich mich dabei erwische 3 Sätze im Geiste zu formulieren, wo ich Villian verfluche, beende ich die Session)

      4) Mindestens einen Tag vergehen lassen:
      a) Dokument öffnen und geschriebenes durchlesen!
      b) Nochmals die Problemlösungsfragen beantworten und durchdenken!!!

      Fall du weitere (Detail-)Fragen hast, kannst mich auch auf Skype (David Stole) finden...

      Hoffentlich konnte ich dir helfen...

      ps: wenn du nehmen wir an am 20 Tag ein blaues Minus einträgst, beginnst du von vorn. Ziel: 21x nachdem du einen Tilt erlebt hast, führst du (s.o.) die Maßnahmen durch....
      Toller Post, David !
      Woher hast du die Techniken? Hast du da einen beruflichen Bezug ?

      Hast du noch andere Anregungen hinsichtlich Pokertage und Dokumentation ?
      Suche noch nach einem zielfuehrenden Weg die Dinge zu visualisieren in denen ich mich weiterentwickeln muss. Kannst du mir da hinsichtich der Techniken Anregung geben?

      Echt ne saubere Bechreibung fuer das Tiltproblemvon dir.