sui333

    • sui333
      sui333
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2012 Beiträge: 14
      moinsen

      ich heiße markus bin 27 von beruf industriemechaniker und ich poker erst seit sehr kurzer zeit, ich habe bisher mehr gelesen. den poker war bis vor kurzem ein reines glücksspiel für mich. obwohl ich grade bei kartenspielen immer sehr schnell eigene, erfolgreiche strategien entwickeln konnte , habe ich bei poker kein ansatz gefunden. nachdem ich mir im netzt dann zuerst auf pokertipps.org mehrere artikel durchgelesn habe, konnte ich mich für poker begeistern. daraufhin habe ich auf mehren seiten gestöbert und bin auch recht schnell hier gelandet das konzept ist einfach erstklassig. vorallem das die fachbegriffe direkt verlinkt sind und das system mit den strategypoints hat mich begeistert. auch die fragen nach den artikeln sind sehr hilfreich und machen einem kla ob man das gelesene verstanden hat! ich habe dann die NL einsteiger artikel gelesen, das quiz absolviert und hab es auch endlich geschafft eine pokersoftware zu tracken (was am anfang nicht geklappt, hat weshalb ich zuerst die lust verloren habe. ich wollteeinfach dieses sytem nutzten)

      naja lange rede... jetzt funktioniert alles( ich habe nur noch kein pokertracker, da ich nur mit einem stick bzw mit meinem handy on bin und nur 150 mb datenvolumen hab aber di software besorge ich mir übers wochende da ich direkt meine hände bewerten lassen will! (das war ja auch immer der erste tipp in den anderen threads des anfängerkurs^^)

      als erstes ist mir aufgefallen, das ich in diesem kurs anscheind echt der unerfahrenste spieler bin. (ich hab die obersten threads der anderen teilnehmer gelesen) allerdings habe ich schon relativ viel gelesen und verstanden ;) . nur mit den begriffen hab ich meine probleme

      die erste frage deshalb, ist es noch zu früh oder doch genau richtig direkt hier loszulegen?

      so gewöhne ich mir keine fehler an, und ich bin wie es im psychologie thread beschrieben, bin beriet zu "arbeiten" wenn man es so nenen kann da mir das spiel immer sympatischer wird umso mehr ich lese! :D googeln ist auch schon fast ein hobby bzw weiterbilden ;) und wenn alles auf einer seite ist macht es umso mehr spass...

      im anschluss werde ich direkt mit der ersten lektion beginnen! außerdem versuche ich täglich einen artikel zu verinnerlichen, so das ich den inhalt einem dritten ohne weiteres erklären kann ;) so wie es in einem artikel stand^^ und meine hände will ich möglichst früh bewerten lassen!

      wie funktioniert das den genau muss ich alle hände einer session bewerten lassen oder nur bestimmte?

      und wieder lange rede...

      ich werde mir den "ELEPHANT" und "SIDEKICK" besorgen! brauche ich sonst noch eine software?

      und gibt es sonst noch etwas wichtiges, womit ich direkt beginnen sollte? wie gesagt ich bin bereit zu "arbeiten" nur weiß ich nicht so recht welche richtung ich einschlagen soll, auf jeden fall will ich jetzt aktiv werden und nicht nur lesen!


      danke schonmal im vorraus ich hoffe der das war jetzt nicht zuviel text, ich werd mich demächst kürzer fassen ;) :D
  • 3 Antworten
    • sui333
      sui333
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2012 Beiträge: 14
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      ich fand poker schon immer interesant doch ich bin nicht von alleine hinter die strategie gekommen. (ich hab mich auch nie intensiver damit beschäftigt) es war für mich ein reines glückspiel, bis ich mit einem erfolgreichen spieler eine diskussion hatte. er hat angefangen über die strategie zu reden, doch ich hab nur bhf verstanden! das ende vom lied war, das er gesagt hat ich sollte mal im internet stöbern, dann würde ich schon sehen was dahinter steckt! bevor ich es als glückspiel abstempel , gesagt getan begeistert!!

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      ganz kla der tilt modus, ich gewinne oft zu beginn was und denk mir dann das ich mit dem gewinn auch ruhig schlechte blätter spielen kann!

      ich weiche dann ganz extrem vom "starting hands chart" ab, weil ich der badbeat für mein gegner sein will(wenn das so richtig ist, ich hoffe auf ein hammer blatt auf dem river obwohl oft die möglichkeit überhaupt nicht besteht überhaupt irgendwas zu treffen bis auf ne winzige high card oder ähnlicher mist, grad in NL2 spielen viele nur gute blätter die oft den flop getroffen haben ) obwohl ich ganz genau weiß das poker durch solche moves wieder zum glückspiel wird!

      ich spiele oft extrem abgelenkt, oder müde, beobachte meine gegner nicht oder geh an den erst besten tisch!

      ich kann da eigntl noch ziemlich viel aufzählen, aber ich hoffe das ich mich mehr behersche, wenn meine hände bewertet und mir mal ordentlich der kopf gewaschen wird!!

      und viel artikel habe ich vor längerer zeit gelesen und ich achte da garnicht mehr drauf! (was mich im nachinein total ärgert, trotzdem passiert es immer wieder!meist beim nächsten blatt und wenn ich drüber nachdenke ist das doch ne umschreibung für tilt, oder?!)


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      tight agressiv bedeutet das man wenige blätter spielt dies e dann aber "agressiv" man darf sich nicht in die enge treiben lassen, sondrn man muss den gegner vor entscheidungen stellen, halt druck machen den unter druck passieren ja die meisten fehler ( ich persönlich hab mit tight agressiven spielern auch große problem)
    • sui333
      sui333
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2012 Beiträge: 14
      die meisten fragen haben sich erledigt, ich hab bisher nur strategie artikel gelesen. aber in der lektion wird man ja ziemlich gut eingeführt... :D
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Markus, willkommen in unserem Kurs.

      Zuerst möchte ich mich für die Wartezeit entschuldigen, die durch Ostern entstand.

      Also, wenn noch welche deiner Fragen offen sind, dann kannst du die Ruhig stellen.

      Der Anfängerkurs ist auf jeden Fall ein guter Start. Und das mit der Erfahrung bekommen wir schon hin. Jeder war einmal an einem Punkt, an dem ihm diese fehlte.

      Du brauchst nicht alle Hände bewerten lassen. Am Besten du suchst dir die heraus, bei denen du Probleme oder Fragen hast.

      Kommen wir dann einmal zu den Fragen aus der Lektion.

      Als Schwäche scheint sich ja zusammengefasst der Punkt Disziplin zu ergeben. Das ist eine der wichtigsten Eigenschaften beim Pokerspielen. Und daran musst du Arbeiten. Beispielsweise konsequent wenn du merkst, dass du vom SHC abweichst. Eine Pause einlegen. Oder generell, wenn du mehr als 3 Stacks verlierst. Denn es bringt einfach nichts zu spielen, wenn man nicht zu 100% spielt.

      Frage 3 gefällt mir sehr gut.

      So, ich wünsche dir ersteinmal weiterhin viel Spaß in unserem Kurs und bei der nächsten Lektion.