Fehler von Regulars - oder etwa nicht?

    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      In diesem Thread möchte ich mögliche Leaks von Regulars reinschreiben um zu diskutieren ob die Plays eventuell doch +EV sind. Meine Erfahrungen beziehen sich dabei auf NL25/NL50FR.

      1. extreme Setmininggeilheit:
      a)
      MP open 0,75; Fishreg call 0,75; tighter sb squeezed auf 3,1, MP folds Fishreg call mit 44.

      b)
      Das ganze gibt es auch mit dem Fischreg oop.

      Der Fishreg callt also 2,35 für eine Effektive Stacksize von leicht über 25$ auf Setvalue gegen eine tighte Squeezerange.

      c) Ein mal auf NL50FR ist es mir passiert, dass ein Regular doch tatsächlich eine 3bet ip mit 66 gecoldcalled hat. Ich war dabei in MP und der Openraiser war UTG.

      2. Steal
      SB und BU steal von über 70%. Es gibt da ein paar die tatsächlich 95% aus dem SB open.

      3. Mit dominierten Händen IP 3bets callen
      Wenn man gegen eine 5% 3bet Range mit KTo oder AJo ip called. Was soll das bringen? Wenn sie Toppair haben und es rein geht sind sie in 99% der Fälle hinten.

      4. Mit dominierten Händen IP Squeezes callen
      Selbes wie oben, ein Spezialist called da sogar T7o.

      Gegen solche Fischregs spiele ich nurnoch tightes Valuepoker und ich bekomme gut Knete von denen.

      Welche Limits spielt ihr und welche Leaks habt ihr bei den regs festgestellt.
  • 7 Antworten
    • foxvanilla
      foxvanilla
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 1.482
      hey, spiele auch nl25/nl50 FR. Wenn du bock hast adde mich mal in Skype, dann können wir uns dort ein bisschen austauschen. Spielen ja leider nicht so viele FR. Bin grad zu müde um hier noch viel zu schreiben aber liefer noch was nach.

      Skype: fox-vanilla
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Was du geschrieben hast habe ich nur sehr stark auf NL25 feststellen können.
      Dot callen die Regs mit einem Fold 3B Wert von unter 70% fast alle Pockets auf 3Bets. Deswegen ip gegen einene raise fast immer ein easy Fold.

      Auf NL50 finde ich die Regs schon erheblich kompetenter-
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Original von hanz007
      In diesem Thread möchte ich mögliche Leaks von Regulars reinschreiben um zu diskutieren ob die Plays eventuell doch +EV sind. Meine Erfahrungen beziehen sich dabei auf NL25/NL50FR.

      1. extreme Setmininggeilheit:
      a)
      MP open 0,75; Fishreg call 0,75; tighter sb squeezed auf 3,1, MP folds Fishreg call mit 44.

      b)
      Das ganze gibt es auch mit dem Fischreg oop.

      Der Fishreg callt also 2,35 für eine Effektive Stacksize von leicht über 25$ auf Setvalue gegen eine tighte Squeezerange.

      c) Ein mal auf NL50FR ist es mir passiert, dass ein Regular doch tatsächlich eine 3bet ip mit 66 gecoldcalled hat. Ich war dabei in MP und der Openraiser war UTG.

      2. Steal
      SB und BU steal von über 70%. Es gibt da ein paar die tatsächlich 95% aus dem SB open.

      3. Mit dominierten Händen IP 3bets callen
      Wenn man gegen eine 5% 3bet Range mit KTo oder AJo ip called. Was soll das bringen? Wenn sie Toppair haben und es rein geht sind sie in 99% der Fälle hinten.

      4. Mit dominierten Händen IP Squeezes callen
      Selbes wie oben, ein Spezialist called da sogar T7o.

      Gegen solche Fischregs spiele ich nurnoch tightes Valuepoker und ich bekomme gut Knete von denen.

      Welche Limits spielt ihr und welche Leaks habt ihr bei den regs festgestellt.
      1. a/b) Ja denk auch nicht, dass das profitabel ist. SB hat vielleicht mal AK und flopped nix, wenn man sein set hittet oder SB hat KK und Flop ist A-high oder man flopped set over set usw. oop wird's noch unprofitabler.

      2. Am BU kann man das machen. Gerade auf niedrigeren Limits werden die Regs oft sehr tight sein und ein minopen sollte fast schon autoprofit liefern. Kommt dann natürlich auf die raise size an. 3,5bb und 70% openraisen is natürlich nix. Im SB ist das anders, da kann man rießen Probleme bekommen und als BB callt sich's da viel leichter. Ich bin im SB relativ tight und raise wohl irgendwas zwischen 25-30%. Vor allen Dingen kauft einem da niemand mehr was ab, von daher ist es in blind vs blind imo wichtig sehr solide zu spielen.

      3. Ja das ist komplett sinnfrei.

      4. Noch sinnfreier. T7o kann niemand ernsthaft IP auf ein squeeze coldcallen wollen, wenn der squeezer nicht komplett bekloppt ist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Alleine das Wort "fischreg" induziert ja schon Diskussionsbedarf.

      Was genau ist denn ein "Fischreg"? Wodruch zeichnet er sich aus?

      Wohl in erster Linie durch zu viele Calls. Er will seine Hand ungern loslassen und jede Möglichkeit nutzen die Hand doch noch irgendwie zu gewinnen.

      Das umfasst schonmal deine Punkte 1,3 und 4. Das Gefühl jeden Pot gewinnen zu müssen wäre dann Punkt 2.

      Natürlich sind das größtenteils keine idealen Moves (es hängt halt immer auch von den Randbedingungen ab), aber genau davon lebst du ja letztendlich. ;)
    • Noshay
      Noshay
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2011 Beiträge: 1.012
      moin zusammen,

      ich glaube ich kenn OP und Markme von den NL10 FR Tischen auf Stars,

      angesprochende leaks muss ich gestehen,denke ich hatte ich vorallem am anfang auch drin....

      vll habt ihr ein paar hände von mir und könnt mir hier feedback geben, ist zwar nicht schön wenn man auseinander genommen wird, denke aber das es einem nur weiterhilft,gerade weil ich nun wieder auf NL25 aufgestiegen bin
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Original von MiiWiin
      Alleine das Wort "fischreg" induziert ja schon Diskussionsbedarf.

      Was genau ist denn ein "Fischreg"? Wodruch zeichnet er sich aus?

      Wohl in erster Linie durch zu viele Calls. Er will seine Hand ungern loslassen und jede Möglichkeit nutzen die Hand doch noch irgendwie zu gewinnen.

      Das umfasst schonmal deine Punkte 1,3 und 4. Das Gefühl jeden Pot gewinnen zu müssen wäre dann Punkt 2.

      Natürlich sind das größtenteils keine idealen Moves (es hängt halt immer auch von den Randbedingungen ab), aber genau davon lebst du ja letztendlich. ;)
      Für mich ist ein Fichreg ein "Fisch im Regpelz". Von außen hat er ungefähr Stats wie ein Reg und spielt auch regelmäßig mehrere Tische aber er macht noch gravierende Fehler die mich immer wieder erstaunen lassen.

      @Noshay
      Kann sein das du Hände von mir hast, ich habe meinen Nick nicht ins Forum geschrieben und NL10 spiele ich nur wenn ich viel auscashen muss. Ich werde meinen Nick aber nicht preisgeben.

      In meiner Datenbank ist ein Noshay mit einer Zahl dahinter, von dem habe ich nur sehr wenig Hände. Es sind zu wenige um sie bewerten zu können.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das hängt davon ab, wie sie ihre Pocketpairs weiterspielen. Grundsätzlich ist ein Call erstmal nix aussergewöhnliches - es gibt sehr erfolgreiche Spieler, die auf 3-Bets eher so 30% als 70% folden und es gibt sehr unerfolgreiche Spieler, die auf 3-Bets eher so 30% als 70% folden.

      Das ganze "Problem" beginnt dann, wenn dein eigenen Plan in der Hand suboptimal ist (z.b. deine 3-Bet Range schlecht ist oder deine 3-Bet Range gut ist, aber der Postflopplan schlecht etc.)

      => da beim Pokern nicht einzelne Hände aufeinanderprallen, sondern Ranges (das ist das einzige was man grob abschätzen kann) ist es wichtig, dass die eigene Range, die wahrscheinlichste gegnerische Range richtig angreift.

      D.h. z.b., wenn du da jemanden hast der Preflop PP auf Setvalue callt und Postflop superweak spielt, dann erweiterst du deine Bluff 3-Bet Range und gewinnst Pötte Postflop. Wenn du da aber jemanden hast, der Postflop ziemlich geil (auch OOP) spielt und dich dauernd in beknackte Spots manövriert, dann musst du dein eigenes Spiel (inkl. Lines) mal überdenken und an welcher Stelle deine Range potenziell zu schwach ist und angegriffen werden könnte.