Redline im Graph negativ sonst ziemlich zufrieden auf NL5 (noch)

    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Hallo,

      meine Redline ist negativ, habe hier mal einen Graphen mit einer Redline die zu arg im Keller ist. Der Graph ist nur aus diesem Jahr:



      Ich denke mal es liegt daran das ich zu häufig aufgebe, wo sollte die Redline ungefähr sein? Nur so ich weis das ich jetzt nicht einfach von heute auf morgen die Redline nach oben bekomme, aber wo ist sie im üblichen bereich bei einem guten MSS´ler?


      MfG: Poker5521
  • 15 Antworten
    • Netgames999
      Netgames999
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 1.453
      Du hast 6,55bb/100 was willst du denn noch? Du scheinst doch mit dem Spiel gut voran zu kommen. Was glaubst du denn in welchen Spots du Verlust durch die Redline machst? Aus einem Graphen kann man nicht erkennen woran es liegt, dass die Redline nach unten geht. Nutz die Filterfunktion in deiner Software und schau dir die Spots an wo du Hände vor dem Showdown auf gibst und überlege dir ob es besser gewesen wäre weiter zu spielen.
      Zum Schluss noch: nur die Greenline zählt.
    • robSGE
      robSGE
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 633
      Ich als "Newbie" will mich da jetzt nicht so weit aus dem Fenster lehnen, aber darauf basiert doch eig. die MSS, besonders auf den kleinen Limits. Die Fische callen uns so oft mit schlechten Händen, dass wir auf Dauer gewinnen. Würden sie ihre schlechten Hände öfter folden, würde die Gewinne daraus die Redline nach oben schieben.
      Auf was es ankommt ist doch, dass du Gewinn machst. Das sieht ja ganz gut aus.

      P.S. Bei mir sieht es nach der (relativ kleinen) Samplesize von 10.000 Händen ähnlich aus.
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ok, ja das mit den Stats weis ich schon, ich folde zu viel, Barrel kaum bis garnicht.

      Ich weis es ja, ich habe mal irgendwo was von einer negativen Redline geholt und ich habe noch zu viele Fehler Postflop. Aber wen es ganz ok ist, bin ich beruhigt.


      MfG: Poker5521
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Finde die Redline nicht schlimm, wundert mich aber auch ned wenn ich sowas sehe ;)
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ja ich weis, mein AF ist über 3. Ich habe ja in der Hand die ich ins HB gestellt habe erwähnt das ich das sonst nicht mache. Ich bin immer aggro und wie, sogar so aggro das ich mir sorgen mache wen ich gecallt werde.

      War ne kack aktion fürn hintern vergessen wir die Hand.

      Bin nicht Scared, im gegenteil:
      Die heutige ist Hand fast die selbe wie gestern wo ich meinen doppelten verloren habe:

      PokerStars - $0.05 NL - Holdem - 9 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BB: 100 BB (VPIP: 100.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 1)
      UTG: 40 BB (VPIP: 12.50, PFR: 12.50, 3Bet Preflop: 50.00, Hands: 8)
      Hero (UTG+1): 80.6 BB
      UTG+2: 113.6 BB (VPIP: 15.79, PFR: 5.26, 3Bet Preflop: 7.41, Hands: 57)
      MP: 100 BB (VPIP: 13.73, PFR: 5.88, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 103)
      MP+1: 55.4 BB (VPIP: 15.15, PFR: 15.15, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 33)
      CO: 207.6 BB (VPIP: 21.17, PFR: 8.03, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 139)
      BTN: 73 BB (VPIP: 11.71, PFR: 9.52, 3Bet Preflop: 0.96, Hands: 318)
      SB: 109.4 BB (VPIP: 11.06, PFR: 9.05, 3Bet Preflop: 2.90, Hands: 204)

      SB posts SB 0.4 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.4 BB) Hero has K:club: K:diamond:

      fold, Hero raises to 3 BB, fold, fold, fold, CO calls 3 BB, fold, fold, BB calls 2 BB

      Flop: (9.4 BB, 3 players) 2:club: T:heart: 5:club:
      BB checks, Hero bets 9 BB, CO calls 9 BB, fold

      Turn: (27.4 BB, 2 players) 7:spade:
      Hero checks, CO bets 13 BB, Hero calls 13 BB

      River: (53.4 BB, 2 players) 2:spade:
      Hero bets 55.6 BB and is all-in, CO calls 55.6 BB

      Hero shows K:club: K:diamond: (Two Pair, Kings and Twos) (Pre 82%, Flop 92%, Turn 95%)
      CO mucks Q:club: Q:spade: (Two Pair, Queens and Twos) (Pre 18%, Flop 8%, Turn 5%)
      Hero wins 157.8 BB


      Ich stelle die Hand eher zu schnell rein... aber wird schon!


      MfG: Poker5521
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Wie kommst du auf so komische Lines?
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ja das war schon komisch, ich weis einfach durch betten oder C/R.

      Ich wollte ihn nicht verschrecken und ich dachte so ne Fischige Line bringt mir eventuell nen Call.


      MfG: Poker5521
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Das redest du dir jetzt im Nachhinein auch nur ein weil du halt Glück hattest, dass er ne Hand hat dir er sowieso auf dem Borad nicht gefoldet hätte.

      Finde die Line einfach schlecht weil er am Turn einfach behindchecken kann -->

      1. Du hättest am River noch 2x Potsize behind und bringst es nie rein
      2. Du kannst gut ausgesuckt werden, gibt ja garnichtmal so wenig was ihm evtl helfen kann (2Pairs, Ax, Flushdraw, OESD - ALLES möglich)

      Du hast halt Glück das er hier genau eine der 2 Kombos hat die du schlägst und die nicht ans folden denken werden bei dem Board - gegen die wärs anders aber auch rein.

      Wenn hier am River der Flush ankommt c/f du dann wieder?

      Sry aber ünber mangelnden Content aufregen und nichtmal den Standartcontent umsetzten find ich halt etwas mäh...

      lg

      BTW: Bitte gewöhn dir an mit ordentlichen Stats zu posten wenn du Hände postest
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ja, ich experementiere in letzter zeit zu viel...


      MfG: Poker5521
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Warum?
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ist ja nicht so das ich immer so komische lines spiele, ich muss auch mal neue wege finden, gucken wie sie reagieren was sie machen, aber ansich spiele ich so wie ich es hier gelernt habe.


      Sag mal gibts überhaupt ein Buch was du mir empfehlen kannst?


      MfG: Poker5521
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ist ja nicht so das ich immer so komische lines spiele, ich muss auch mal neue wege finden, gucken wie sie reagieren was sie machen, aber ansich spiele ich so wie ich es hier gelernt habe.


      Sag mal gibts überhaupt ein Buch was du mir empfehlen kannst?

      Mein grösstes Problem ist das geben von Ranges, meine eigene Range gut zu wählen, mein C-Bet verhalten, da bin ich zwar nicht so arg lesbar, er sollte aber grösser sein am Flop und mal auch barreln am Turn.

      Ich denke mal ich folde nicht zu viel da WTSD bei ca 30 + -. Nur meine Bluffs müssen besser werden.

      Ich bin aber gefangen in dem Problem Ranges zu geben und meine eigene richtig zu wählen. Ohne das kann ich nichts machen, werder irgendwas ausrechnen oder sonst was.

      Ich stehe am Flop und denke mir misst was haben die? Welche Line spiele ich qasi>>>Handplanung?

      Welchen Gegner C-Bete ich? Da habe ich auch noch grosse probs, wie teile ich die spieler richtig ein? Ich kenne nicht alle stations richtig. Nur die werte die ich bis jetzt gesehen habe. Aber es gibt noch viel dazwischen.

      u.s.w. Ich muss ma vorankommen.

      Ich habe hier mal meine stats (musste sie so einfügen da sie im PT4 In die länge gezogen sind):



      Und mein FT3Bet ist zu extrem, auch ein sehr großes leak,qasi können sie mich mit allem 3Betten und wenn ich dann mal denke gut auf komme rein dann zeigen sie nen pocketpair oder noch besser so und ich verliere meistens...


      MfG: Poker5521
    • preem84
      preem84
      Gold
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.316
      Erstmal ist die Redline auf dem Micros vollkommen egal, solange sie nicht Minus 45° geht.

      Deine Postflop Stats sehen so erstmal OK aus da du ja auch Pre sehr tight bist und Post starke Ranges hast.
      Pre kannste aber noch einiges mehr rausholen, mehr Stealen, Defenden, IP 3betten da lässt du wohl viele Autoprofit Spots aus.

      Hier noch nen schönes Zitat von Gostmaster zum Thema:
      Dramatisch negative Redline
      Original von Ghostmaster
      Krass fallende Redlines sehe ich regelmässig und sind auf eine Eigenschaft zurückzuführen, die viele Anfänger und Fortgeschritten haben:

      Kein Geld zu investieren, wenn der EV nicht mehr ganz klar ist oder knapp ist. Ich höre z.b. in Coachings oft: "Ja könnte ich valuebetten, aber bliblablub..." und dann wird gecheckt und eine ganze Street Value verpasst unter Umständen.

      Stark fallende Redlines sind häufig ein Zeichen dafür, dass du Postflop von deinen Gegner ausgespielt wirst (ich vermute dein W$WSF wird sich auch nicht grade im Bereich Richtung 50 aufhalten) - sie machen es vermutlich nichtmal absichtlich, sondern spielen einfach ihren Stiefel runter, während du deinen Stiefel runterspielst.

      Der 'Trick' ist es aber dauernd anzugreifen, wenn es profitabel.

      - Deine Gegner spielen ihre Blinds zu passiv und folden relativ oft? Wie wärs, wenn du einfach 70% anstatt 35% deiner Buttons openraist?

      - Dein Gegner openraist im CO 40% seiner Hände und du sitzt im BU? Wie wärs, wenn du solange auf ihn drauf haust bis er entweder weniger openraist (du bekommst öfter den BU gegen die Blinds) oder anfängt zuviel zu callen oder zu 4-betten?

      - Dein Gegner im SB openraist 70% und du foldest 80% deiner Bigblinds? Wie wärs, wenn du ihn mal dafür bestraftst?


      Die Gemeinsamkeit der fallenden Redlines ist häufig, dass die Spieler, die ich coache im Prinzip immer versuchen möglichst wenig zu verlieren und nicht möglichst viel zu gewinnen. D.h. bevor sie einen Spot mit ganz wenig EV eingehen, gehen sie ihn lieber nicht ein. D.h. bevor sie einen marginalen +EV Call im BB gegen BU Openraise machen, machen sie ihn lieber nicht etc. D.h. bevor sie eine sehr dünne Valuebet gegen einen passiven Spieler machen, machen sie sie lieber nicht.

      Redlines fallen, weil einfach häufig zig Opportunitäten nicht genutzt werden und vor allem zu wenig Blinds angegriffen werden und zuwenig Blinds verteidigt werden und Postflop zu wenig Pötte angegriffen werden.


      Du kannst ma folgendes machen:

      A. Filter die Blindszwangspost aus deinen Graphen raus und filter nur nach Hände in denen deinen Vpip = true ist. Du wirst sehen, dass alle deine Linien nach oben schiessen. Die Non-SD Verluste resultieren primär daraus, dass du dir dauernd die Blinds wegnehmen lässt und durch wahrscheinlich ZU passives Spiel (Preflop und Postflop) in den anderen Positionen nicht überkompensiert werden können.

      B. Filter Spots in denen du Preflop Openraises oder 3-Bets callst. Es ist sehr wahrscheinlich, dass du in diesen mit deinem aktuellen Ansatz entweder BE oder sogar negative Winnings hast und deine Redline einfach ins bodenlose schiesst - denn du investierst hier wahrscheinlich Geld ohne so ganz genau gewissen wieso das überhaupt profitabe ist. Du brauchst vor jeder Geldinvestition wieso du mit dieser Geldinvestition MEHR Geld gewinnst ;)


      Meistens läuft es darauf hinaus, dass ich den Spielern nahelege im Blindangriffsspiel (d.h. CO und BU) ihre Ranges zu erweitern und mehr Blinds anzugreifen und gleichzeitig einen starken Fokus aufs Valuebetting und Showdownbasierte Spiel zu legen (und den Faktor bluffen fast vollständig erstmal zu vernachlässigen) -> d.h. im speziellen, dass auch viele Bluffinducinglines genutzt werden und der Faktor 'Protectionbet' fast völlig in den Hintergrund rückt. D.h. z.b. T7s auf QT2r nach BU OR und BB Call wird dann nicht mehr so häufig am Flop gebettet, sondern in Richtung Showdown gecheckt mit der Intention dort auch hinzukommen.

      Zentrales Problem ist nämlich, dass oft solche Hände genommen werden und gebettet werden -> der Gegner callt und dann geht Turn Check Check und Gegner bettet River und Hero foldet und merkt überhaupt nicht, dass er grade am Flop eine super sinnlose Bet rausgehauen hat. Denn wenn du mal so recht drüber nachdenkst, dann bettest du am Flop, um die Range des Gegners anzugreifen und in dem Fall erwartest du Calls von schlechteren Händen - Hände, die unter Umständen bei einem bestimmten Boardrunout am River bluffen könnten -> tatsächlich wird aber dauernd gefolded. ;)

      Solche Lines in denen du technisch schlechte Spielzüge machst und die Tendenzen deiner Gegner, diese unter Umständen noch bestrafen (z.b. gegen Callingstations zuviel zu bluffen kompett ohne Equity oder 'Protectionbets' sind solche technischen Fehler oft), führen dazu das deine Redline ins bodenlose fällt.


      Es ist jetzt stylebedingt und gegnerbedingt, ob du am Ende mit leicht fallender, waagerechter oder steigender Redline spielst. Diese stark fallende Lines sind aber meistens ein Zeichen dafür, dass du dich mit deinen Lines (und meistens auch nicht mit deinen Mitspielern am Tisch) nicht intensiv auseinandersetzt und zuwenig Spots suchst/findest in denen Geld zu gewinnen ist.


      => Schau dir mal von TwiceT - How I coached a mother an. Nadine spielt in den ersten 2 Videos wahrscheinlich vergleichbar mit dem was ich oft auch präsentiert bekomme. Im Kern erzählt TwiceT dir das gleiche was ich hier erzähle und dann schau dir die späteren Videos mal an wie Nadine plötzlich den 'Killerinstinkt' entwickelt und Spots angreift, die sie kurz vorher nichtmal erkannt hätte. Heutzutage gibt es zuwenig Fisch und zuviel Regfisch, um selber mit tight/passiven Ansätzen noch viel Geld gewinnen zu können.
      Edit:
      Da du ja in letzter Zeit viel nachfragst bzgl. Content, Bücher etc.
      Wenn du den Silber Content kennst, verstehst und an den Tischen umsetzten kannst sollte das locker bis NL 25~50 reichen.
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Original von Poker5521
      Sag mal gibts überhaupt ein Buch was du mir empfehlen kannst?

      Das Buch hilft dir zu 100% weiter!



      Und ja ich meine das komplett ernst!
      Die Videoreihe hilft dir vermutlich auch: Learning by Schnitzelfisch
    • Poker5521
      Poker5521
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 871
      Ja ich muss mehr stealen das weis ich auch, ich steale aber immer wen die stats stimmen, aber muss schon mehr sample sein, bin da noch nicht so drinne mit früh einschätzen.

      Stealen tun sie mich am laufenden Band, ich habe aber recht wenig Sample auf jeden, ich habe eine Hand voll spieler wo ich gerade mal 2.5 K hands habe.

      Meistens habe ich nur ein paar Hands von ihnen. Ob sie viel C-Betten, ob sie sich floaten lassen, das weis ich noch nicht so auf wenig Sample.

      Ebenfalls ob sie auf eine Donk am Flop folden, oder auf einen Raise.

      Ich calle noch nicht so gerne um sie dan Postflop auszuspielen. In Spots wo ich Second Pair habe bette ich nicht so gerne wiel ich mich damit noch nicht so gut auskenne.

      Ich folde auch mal mein Top Pair.

      Aber die Tips von ihm sind schon mal nicht schlecht, ich muss mehr in den späten positionen tun. Ich muss lernen Postflop fitter zu werden, das weiß ich auch.

      Edit: mein wwsf ist nicht so wie ghostmaster sagt, der geht doch eigentlich.


      MfG: Poker5521