[SNG] Strategie auf den Micros ändern, bzw. anpassen

    • ruben80x
      ruben80x
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2012 Beiträge: 47
      Hallo Pokerfreunde,

      ich spiele wieder seit einigen Woche aktiver Poker, nachdem ich 2012 zunächst aufgehört habe. Meine Motivation lag auf den Micro MTT, spiele aber nun SNG und DONs, zwischen 4 und 6 Stunden täglich.

      Leider bin ich damals nicht wirklich mit den Micro-Maniacs klargekommen, da diese einfach nicht berechenbar sind und mit vielen Random Händen Broke gehen. Habe bisher viele Videos gesehen, Artikel gelesen, die Standardliteratur von Moshman, Meininger & Harrington durchgearbeitet. Ich bin nicht wirklich gut, nicht wirklich schlecht, suche aber die Verbesserung durch das aktive Play und Arbeit mit ICM, Equilator, SnGWiz usw.

      Hierdurch ist mir aufgefallen, dass ich mein Game in den Micro möglicherweise falsch angehe und viele Moves usw. die ich in Videos, Lieratur usw. gelernt habe einstreue. Aber selbst simple 0815 Pot Odds bringen mich nicht weiter, da diese auf den Micro komplett ignoriert werden, es wird alles gecallt. Auch meine gut ausgeklügelten Stats vom PT4 (5 Reihen) für die jeweilige Pokervariante habe ich auf eine Reihe reduziert, da mir anscheinend die Reads auf dem Limit nichts bringen, maximal reduziert auf VP, PFR, AF, WTSD & WS%.

      Seitdem ich meine Taktik runtergeschraubt habe und wirklich super tight spiele, keine marginalen Hände eingehe und rein ABC spiele mit guter ICM bzw. P/F Phase sind meine Ergebnisse besser. Ich habe daher angefangen 4 bis 6 Tische gleichzeitig zu spielen, arbeite aber durch das von mir eigentlich nicht so geliebte ABC Poker in meinen Augen nicht an meinen Poker sondern spiele halt sehr simpel. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die Ihr Spiel verbessern wollen. Mit ABC Poker ist dies aber nicht der Fall, jedoch wird meine BR damit aufgebessert, Spaß macht mit dies so aber nicht unbedingt.

      Die Taktik wäre nun, ABC auf den Micros weiterspielen, in der Hoffnung auf höheren Limits dann mehr bzw. spannenderen Poker zu spielen, wenngleich sich mein Poker dabei nciht wirklich weiterentwickelt.

      Was meint Ihr dazu, es hat sicherlich jemand die gleiche Erfahrung gemacht. Ich bin mir leider nicht sicher, ob meine neue Strategie die korrekte ist, also ABC Poker mit Volumen zu spielen, im Limit aufsteigen und hoffen, dass es besser wird.

      Danke schon einmal für Eure Tipps.
  • 1 Antwort
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey.
      Also, dass du dien HUD verkleinert hast, find ich schon mal gut. Auf den micros bekommt man auf die meisten Gegner kaum eine Samplesize, damit die speziellen stats aussagekräftig sind und daher ist mir die Übersichtlichkeit wichtiger. Was man in sein HUD noch reinmacht ist dann jedem selbst überlassen. Ich find zB fold2cbet öfters wichtiger als WTSD, da man da gucken kann wie viel er am flop schon foldet und wenn der wert gering ist, kann man immer noch im Pop-up gucken wie hoch sein WTSD beträgt.

      Dass du dein Spiel anpassen musst ist normal und moves müssen immer gegen den speziellen Gegner Sinn machen. Wenn du ein Fisch hast der viel callt kannst du zB manche moves nicht anbringen, die gegen andere vielleicht wieder gut sein könnten. Oftmals ist es auf den micros einfach das beste abc Poker zu spielen und das solltest du dann auch machen. Grade bei STTs bist du ja auch durch den ständigen bubblefaktor mit deinen moves eingeschränkt und vielleicht könnten dir MT-Sngs eher Spass machen, weil du bei den ersten Tischen dort erstmal einen kleineren bis kaum ein Bubblefaktor hast. Dort musst du dich dann aber nochmal neu auf die dortigen Payoutstrukturen einstellen.
      Gruss DasWodka