Colluding Ja/Nein ?

    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      hab mal ne frage zu poker-rules

      -----------------------

      Wenn man an der Bubble von z.b. nem sh-sng ist ( top2 bezahlt )

      bb sitout (170)
      sb (5000)
      hero bu (2000)

      bei 50/100, darf der sb dem bb dann die ganze zeit walks geben, im button danach any2 shoven, hero muss alles folden,

      das ganze halt bis hero und bb ohne chips sind ?



      oder ist das colluding/teamplay ? lg
  • 21 Antworten
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Klar darf er das, solange er sich davon selber einen Vorteil verspricht.

      Solange Hero das mit sich machen lässt.
      Nen einfacher BU Limp durchkreuzt seinen Plan.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von Tandor1973
      Klar darf er das, solange er sich davon selber einen Vorteil verspricht.

      Solange Hero das mit sich machen lässt.
      Nen einfacher BU Limp durchkreuzt seinen Plan.
      hab dann natürlich nach 2 orbits angefangen halt bu l/f zu machen um den shortie zu busten,

      finds halt nur etwas skuril das er dann da z.b. AA folden darf. mir ist nur wichtig das halt auch klar zu wissen damit ich das in solchen spots in zukunft dann einfach selber machen "darf", ich find das nämlich sehr kritisch ^^
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Er darf da sicher keine AA - AQ folden weil es ganz eindeutig Softplay wäre
      und somit verboten ist.
      Wie weit das allerdings genau runter geht kann ich dir nicht sagen.


      Nur mal dran gehängt :

      "Soft Play", also schonendes Spielverhalten. Turnierregel Nr. 20 besagt: "Poker ist ein individuelles Spiel und kein Teamspiel. Jede Aktion, die dazu gedacht ist, einem anderen Spieler zu helfen, ist unfair und verboten. Unfaires Spiel, wie z.B. "Soft Play" (man schont den Partner durch zurückhaltendes Spiel) und "Chip Dumping" (man verliert absichtlich Chips an den Partner), kann zu Strafen führen, die sich bis hin zur Einbehaltung der Gelder im Konto des Zuwiderhandelnden und/oder permanenten Schließung des Kontos erstrecken."
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von Achalesas
      Er darf da sicher keine AA - AQ folden weil es ganz eindeutig Softplay wäre
      und somit verboten ist.
      Wie weit das allerdings genau runter geht kann ich dir nicht sagen.


      Nur mal dran gehängt :

      "Soft Play", also schonendes Spielverhalten. Turnierregel Nr. 20 besagt: "Poker ist ein individuelles Spiel und kein Teamspiel. Jede Aktion, die dazu gedacht ist, einem anderen Spieler zu helfen, ist unfair und verboten. Unfaires Spiel, wie z.B. "Soft Play" (man schont den Partner durch zurückhaltendes Spiel) und "Chip Dumping" (man verliert absichtlich Chips an den Partner), kann zu Strafen führen, die sich bis hin zur Einbehaltung der Gelder im Konto des Zuwiderhandelnden und/oder permanenten Schließung des Kontos erstrecken."
      der bb ist auf sitout, seine hand im sb ist halt völlig egal, es geht darum das er bewusst von dem sitout-bigblind das deadmoney nicht mitnimmt damit ich nächste hand im bb nichts callen kann wegen dem bubble-faktor.

      ob er AA hat und foldet oder 72o ist exakt das gleiche.

      er macht quasi einen -chipev move um danach einen profitableren +chipev move zu machen
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Meiner Meinung macht er es ja nicht um den shortie zu helfen, sondern um sich selber einen weiteren Vorteil zu generieren. Somit bin ich auch der Meinung, dass er hier folden darf.
      Gruss DasWodka
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Handhabt ihr das dann auch so ? Ich mein der Spot kam in meiner Pokerzeit inzwischen bestimmt 10-20 mal vor, normal hab ich halt einfach den shortie mitausgeblindet aber gerade wenn das buyin höher ist finde ich das wichtig das das klar ist.

      habs bislang halt nicht gemacht weil ich angst hatte das dann nachher pokerstars ankommt falls sich der spieler z.b. beschwert etc. etc.


      also noch paar mehr stellungnahmen zu dem thema fände ich super :)
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.691
      Sehe es so wie Wodka. Er will nicht dem Shorty helfen, sondern dich abusen.

      Ob Stars das anders sieht, kann dir hier aber niemand sagen. Da hilft nur eine Anfrage beim Support.
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Also meine Interpretation von der Regel wäre :
      Da der Spieler auf Sit out ist, muss SB hier any two pushen.
      Sonst verschafft er diesem Spielern einen Vorteil :)

      Ob das wirklich so ist, kann nur Stars beurteilen.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von Achalesas
      Also meine Interpretation von der Regel wäre :
      Da der Spieler auf Sit out ist, muss SB hier any two pushen.
      Sonst verschafft er diesem Spielern einen Vorteil :)

      Ob das wirklich so ist, kann nur Stars beurteilen.
      ich übersetze mal in die heutige zeit

      "eine welt ohne atomwaffen wäre zwar sicherer, aber wenn sie welche haben dann leben wir damit"
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.360
      Streng genommen darf er gar nicht pushen, weil der Push für ihn -EV wäre, und es wäre dann Collusion mit dir...
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Original von D4niD4nsen
      Original von Achalesas
      Also meine Interpretation von der Regel wäre :
      Da der Spieler auf Sit out ist, muss SB hier any two pushen.
      Sonst verschafft er diesem Spielern einen Vorteil :)

      Ob das wirklich so ist, kann nur Stars beurteilen.
      ich übersetze mal in die heutige zeit

      "eine welt ohne atomwaffen wäre zwar sicherer, aber wenn sie welche haben dann leben wir damit"
      Wenn Du nicht an Antworten interessiert bist, dann frag doch besser erst garnicht :rolleyes:
      Wende dich an Stars und gut ist ...
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von Achalesas
      Original von D4niD4nsen
      Original von Achalesas
      Also meine Interpretation von der Regel wäre :
      Da der Spieler auf Sit out ist, muss SB hier any two pushen.
      Sonst verschafft er diesem Spielern einen Vorteil :)

      Ob das wirklich so ist, kann nur Stars beurteilen.
      ich übersetze mal in die heutige zeit

      "eine welt ohne atomwaffen wäre zwar sicherer, aber wenn sie welche haben dann leben wir damit"
      Wenn Du nicht an Antworten interessiert bist, dann frag doch besser erst garnicht :rolleyes:
      Wende dich an Stars und gut ist ...
      ich muss mich hier entschuldigen, das ist natürlich totaler unsinn was ich da schreibe :)

      genau das wäre natürlich eigentlich auch mein standpunkt, bzw. meine argumentationsgrundlage bei der situation.

      aber ich glaube halt das ich und vielleicht "wir" da falsch gedacht haben, weil man das eben auch anders agrumentieren kann, ka der spot ist komisch, meinungen ^^
    • major20111
      major20111
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 673
      ganz ehrlich ist absoluter standart aber wenn ich zum beispiel dieses spiel mit jemandem spiele, versuche ich ihn dann nicht busten zu lassen das heisst sobald er richtig short ist spiel ich so, sodass sitout nicht ins geld kommt.

      Also ich weiss nicht ob das alle regulars so handhaben, finde das aber ne faire geste.....

      Also sng leben riskieren oder halt go for second ist ja dann deine entscheidung...
    • major20111
      major20111
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 673
      Original von Achalesas
      Er darf da sicher keine AA - AQ folden weil es ganz eindeutig Softplay wäre
      und somit verboten ist.
      Wie weit das allerdings genau runter geht kann ich dir nicht sagen.


      Nur mal dran gehängt :

      "Soft Play", also schonendes Spielverhalten. Turnierregel Nr. 20 besagt: "Poker ist ein individuelles Spiel und kein Teamspiel. Jede Aktion, die dazu gedacht ist, einem anderen Spieler zu helfen, ist unfair und verboten. Unfaires Spiel, wie z.B. "Soft Play" (man schont den Partner durch zurückhaltendes Spiel) und "Chip Dumping" (man verliert absichtlich Chips an den Partner), kann zu Strafen führen, die sich bis hin zur Einbehaltung der Gelder im Konto des Zuwiderhandelnden und/oder permanenten Schließung des Kontos erstrecken."

      Und dieses Zitat ist im konkreten Fall natürlich überhaupt nicht anwendbar, soft play ist was völlig anderes.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Original von major20111
      versuche ich ihn dann nicht busten zu lassen das heisst sobald er richtig short ist spiel ich so, sodass sitout nicht ins geld kommt.
      Das würde ich dann allerdings als Collusion ansehen.
      Es sollte natürlich in deinem Interesse sein gegen den schwächeren Spieler ins HU zu kommen, und das ist ja ohne Frage der Sit Outer.
    • major20111
      major20111
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 673
      Original von Tandor1973
      Original von major20111
      versuche ich ihn dann nicht busten zu lassen das heisst sobald er richtig short ist spiel ich so, sodass sitout nicht ins geld kommt.
      Das würde ich dann allerdings als Collusion ansehen.
      Es sollte natürlich in deinem Interesse sein gegen den schwächeren Spieler ins HU zu kommen, und das ist ja ohne Frage der Sit Outer.
      Da hast du meiner meinung nach nicht 100% recht, allerdings ist das hier interpretationssache. Ich sehe jemanden, der auf sitout ist, nicht als aktiven spieler. Dementsprechend kann man ihn weder bevor noch benachteiligen.
      Wenn er beabsichtigt auf sitout ist, ist er selber schuld und wenn es softwareprobleme sind, wird es zurückerstattet.

      Es ist ja eigentlich gar nicht möglich für ihn ins geld zu kommen, er hat das geld ja schon aufgegeben oder es gibt halt die erstattung.
      Er hat einfach nicht die berechtigung ins geld zu kommen wenn er nicht anwesend ist.
      Stars wird das also im ursprünglichen Sinne nicht als Collusion ansehen.

      Außerdem ist das ja keine abgesprochene Sache, die ich hier anspreche. Wenn der Gegner seine gesamte range foldet um zweiter zu werden außer vielleicht aa, dann gebietet es die fairness ihn itm kommen zu lassen :)

      Wenn ich natürlich sehe, dass er mich hier mit einem 4:1 stack bekämpft, dann ist die ganze sache mit ihn itm kommen lassen hinfällig.
      Das ist halt ein stillschweigende Vereinbarung von spielern.


      Wobei es durchaus interessant wäre eine Stellungnahme von Stars zu bekommen.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Original von major20111
      Das ist halt ein stillschweigende Vereinbarung von spielern.
      Aber genau darum geht es doch um Vereinbarungen zulasten dritter, ob stillschweigend oder nicht ist doch vollkommen egal.
      Wenn du eigene Equity aufgibt, um jemandem anderem einen Vorteil zu verschaffen dann ist das Collusion. Ob du das fair findest oder nicht tut dabei einfach nichts zu Sache.

      Und genau das tust du in dem Fall, deine Equity im HU ist gegen einen Sitouter mit Sicherheit höher.

      So blöd es klingt, absichtlich den Sitouter Zweiter werden lassen ist ganz sicher keine Collusion, absichtlich den aktiven Spieler Zweiter werden lassen dagegen ganz eindeutig Collusion.
    • GoBackToGo
      GoBackToGo
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2007 Beiträge: 1.056
      ausm OP:
      sh-sng ( top2 bezahlt )

      bb sitout (170)
      sb (5000)
      hero bu (2000)

      hier den bb als sb busten zu wollen ist ja wohl das dümmste was man machen kann und sowas von nicht collusion. egal ob bb sitout oder nicht.
    • xcbrx
      xcbrx
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 2.447
      Original von Tandor1973
      Original von major20111
      Das ist halt ein stillschweigende Vereinbarung von spielern.
      Aber genau darum geht es doch um Vereinbarungen zulasten dritter, ob stillschweigend oder nicht ist doch vollkommen egal.
      Wenn du eigene Equity aufgibt, um jemandem anderem einen Vorteil zu verschaffen dann ist das Collusion. Ob du das fair findest oder nicht tut dabei einfach nichts zu Sache.

      Und genau das tust du in dem Fall, deine Equity im HU ist gegen einen Sitouter mit Sicherheit höher.

      So blöd ist klingt, absichtlich den Sitouter Zweiter werden lassen ist ganz sicher keine Collusion, absichtlich den aktiven Spieler Zweiter werden dagegen ganz eindeutig Collusion.
      ich finde den quote von major schon wichtig und richtig, imo ist das eben nicht collusion: wenn drei leute an der bubble spielen, einer short die anderen 2 deep, dann ist jedem klar, wer "am besten" als erstes zu gehen hat und den ganzen druck abbekommt - genauso wie die zwei bigstacks sich nur "im äußersten notfall" miteinander anlegen. das kann imo keine collusion sein, das ist....spieltheorie. ;)
      im ernst: das ist imo softplay und softplay =/= collusion. (softplay ist erlaubt).

      der unterschied zu collusion ist, dass es keine absprache gab. wenn die beiden bigstacks sich schon vorm game oder irgendwann mittendrin verschwören, ist es collusion. interessant dabei ist, dass bei softplay ja "das opfer" wechseln kann, wenn sich die chips-stacks vertauschen (also jemand anderes zum shortie wird), was bei collusion per definition nicht vorkommt.

      oder anders gesagt: wie kann eine absprache (=vereinbarung, oder?) stillschweigend zustande kommen? imo gar nicht.



      €: @OP: dein fall ist imo keine collusion. ist super ärgerlich wenn der shortstack seine afk-allins gewinnt und du nichts machen kannst, aber.... kannst halt nichts machen.
      :coolface:

      .
    • 1
    • 2