HandwerksStrategy

  • 12 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Kommt drauf an.
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Ja, aber nur mit dem richtigen Gibser.
    • NightmareTheOne
      NightmareTheOne
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 436
      Worauf kommt es den an??
      Sollte sich natürlich auch preislich im Rahmen halten wenn das denn möglich ist!
      Was meinst du mit Gibser`?
    • daumi
      daumi
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 4.604
      http://www.igfd.org/?q=trenn+rigipswand+dachschr%C3%A4ge


    • kingduff
      kingduff
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 852
      Original von NightmareTheOne

      Was meinst du mit Gibser`?
      Du brauchst jemanden, der dir die Plattenstösse und die Schrauben verspachtelt und schleift (je 3x). Sonst sieht es schnell ziemlich scheiße aus.


      Original von NightmareTheOne

      Worauf kommt es denn an?
      Wie sieht es mit deinem handwerklichen Geschick (und beim Dachausbau) auch mit deiner Kraft aus? Hast du das passende Werkzeug? Wie sieht denn dein Dach aus? Ist da schon eine tragfähige Lattung angebracht? Ist diese Lattung schon gerade ausgerichtet? Hast du genügend Helfer? usw.


      Mein Tipp für dich wäre: Such dir einen Handwerker (Trockenbauer) den du auf Stundenbasis bezahlst und bei dem du selber mithelfen kannst.
    • NightmareTheOne
      NightmareTheOne
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 436
      Vielen Dank erstmal für die konstruktiven Antworten.
      Wenn ich ehrlich bin habe ich mit deutlich weniger Aufwand gerechnet.

      Ich habe mit einem Kommilitonen zusammen eine sehr schöne Wohnung gefunden, jedoch ist das Problem, dass eines der Zimmer in der Maisonette Wohnung zum Wohnzimmer offen ist.

      - Handwerkliches Geschick ist aufjedenfall vorhanden aber natürlich im konkreten Fall eher Neuland für mich.

      -Wenn kein spezial Werkzeug gebraucht wird, müsste ich alles haben.

      - Helfer genug hätte ich , jedoch kann ich nichts zur beschaffenheit des Daches sagen.

      Jetzt ist fraglich ob sich der Aufwand überhaupt lohnt.




      -
    • finges
      finges
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 413
      darfst du einfach in ner mietwohnung ne wand einziehen? hast das abgesprochen?

      http://www.my-hammer.de/
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.301
      Das anspruchvollste wird sein, die Türzarge zu setzen; hier musst Du einen stabilen und geraden Rahmen aus Holz bauen. Und wie beschrieben ist wohl auch eine ordentliche Geräuschdämmung wichtig, die Abstände zwischen den Metallprofilen sollten kleiner sein als die Breite der Steinwolle zur Isolierung damit Du sie gut reinklemmen kannst. Unbedingt Hohlräume vermeiden.

      An Werkzeugen brauchst Du Akkuschrauber, Stichsäge, gutes Teppichmesser (Rigips schneiden), Spachtel, Glättkelle, Wasserwaage. Zum abschleifen Schwingschleifer oder Du machst es per Hand. Alternative wäre tapezieren (gut Grundierung auftragen, mind 2x satt!)
      Dazu er ganze Kleinscheiss (Material, Schnellbauschrauben, Gips, PU-Schaum....) am besten sollte man auf jede Seite 2 Lagen Rigipsplatten anbringen.
      Je nachdem was davon vorhanden ist hat ein Handwerker da einen Preisvorteil.

      An deiner Stelle würde Ich mir überlegen, die Rohwand incl. Zarge vom Handwerker setzen zu lassen und den Rest selber machen.

      Oder Du fragst mal den Vermieter, ob er nicht bereit ist, eine Wand einziehen zu lassen. Du solltest ihn wie schon erwähnt wurde sowieso um Erlaubnis fragen.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Der Vermieter wird sich freuen in seine schöne Maisonettewohnung ne Wand reinzuziehen:rolleyes:

      Ohne Vermieter fragen geht da gar nix.
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      Grundsätzlich is es keine Hexerei ne Rigipswand einzuziehen und du musst auch nicht unbedingt mit Metalrahmen arbeiten, es tut auch Holz, darf halt nicht verzogen sein.

      Und wieso sollte er ne Türzarge selbst bauen? Baumarkt gehen, bestellen, gibts ab 50€.

      Ich seh keinen Grund, warum man hier nen Handwerker braucht.

      Das mit dem Vermieter fragen ist allerdings schon notwendig. Du wirst es kaum so bauen können, dass man es gegebenenfalls wieder rausreißen kann, ohne dass man was sieht.
    • NightmareTheOne
      NightmareTheOne
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 436
      Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
      Bin jetzt ein bisschen schlauer.

      Werde wie schon hier Vorgeschlagen erstmal mit sem Vermieter reden
      und schauen was er dazu sagt und danach entscheiden.
    • DealmeOut
      DealmeOut
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 2.612
      besorg dir einfach ein video zur anleitung