Userwünsche bezüglich Input und PS 2.0

    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Moinmoin,

      ich zerbreche mir grade den Kopf darüber mit welchen wertvollen (oder auch wertfreien) Informationen ich euch ausstatten kann. Da ich total unkreativ bin und ich lieber auf Input reagiere als selbstständig Input zu liefern, seid ihr gefragt:

      Der Plan ist grob folgender:

      Ich möchte gerne wie KTU regelmässig Threads erstellen mit diskussionswürdigen Themen. Nur manche Threads werden besser und andere schlechter angenommen - daher möchte ich ganz speziell von euch hören:

      1. In welchen Threads würdet ihr lieber mitdiskutieren? Threads, die sehr spezielle Fragestellungen haben und dementsprechend präzise Antworten verlangen oder Threads, die eher allgemeine Aussagen ableiten?

      2. Wo würdet ihr gerne von mir mehr Aktivität sehen? Natürlich wäre es super, wenn ich in allen Foren allumfassend anwesend wäre - praktisch hat mein Tag aber auch 5h ;p. Daher wäre für mich wichtig zu erfahren, wo eurer Meinung nach am meisten Verknüpfungspotenzial zwischen den Pokerstrategien und dem restlichen Teil der Seite besteht.


      Was hat PS 2.0 damit zu tun? Ich habe aktiv einige Teile Sachen von PS 2.0 zu Tode kritisiert ;p und das momentane Ergebnis finde ich ziemlich gut. Mir ist dementsprechend wichtig, dass die Inhalte auch innerhalb der Community präsent werden. Wie ich oben schon sagte ist Kreativität keine meiner Stärken und daher würden meine "Verknüpfungen" zumindest aktuell aus etwas kontroversen Beiträgen bezüglich der Inhalte sein (es wären eher ergänzende Inhalte, aber vielleicht hat jemand von euch ne krass zündende Idee). Ausserdem stehen noch einige Sachen offen, die ich längst umsetzen wollte - das kann ich in dem Rahmen wahrscheinlich gut verknüpfen ;)
  • 8 Antworten
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Vorschlag : du stellst eine konkrete frage für eine gewisse
      Postflop Situation. Wir User dürfen dann abstimmen ohne zunächst
      Eine Begründung hinzuzufügen, da man leicht von den
      Aussagen von diamonds+ beeinflusst wird. Eventuellen kann man in der zeit die Umfrage frei lassen
      Und den Thread sperren. Nach x Abstimmungen dann frei für
      Begründungen. Dann kommst du und gibst deine Analyse und Meinung ab und wir
      Diskutieren frei.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Ich bin definitiv jemand, der präzise Antworten und konkrete Beispiele braucht. Deshalb finde ich den KTU-Thread "Wer hat die bessere Range" beispielsweise richtig klasse.

      Mit so grob gehaltenen Aussagen wie "Ja, gegen XY erweiteren wir unsere Range", usw. tue ich mich häufig schwer.

      Nicht falsch verstehen, ich möchte durchaus nicht alles vorgekaut bekommen und einfach Ranges kopieren, aber ich muss es einfach mal an einem Beispiel gesehen haben und "vorgerechnet" bekommen, um dann selbst zu adaptieren.

      Mal konkret:
      Wenn wir uns über Blinddefending unterhalten, dann brauche ich eben einmal eine Beispielrechnung, wie wir vorgehen. Wir haben einen BU, der 40% stealt und wir wollen einen optimale, oder zumindest gute BB-Range dagegen finden. Wenn ich da einmal konkret sehen kann, wie wir vorgehen und durch welche Annahmen und Rechnungen wir am Ende unsere Range erstellen, dann hilft mir das enorm, denn dann kann ich mir ohne Probleme Gedanken darum machen, wie es gegen eine 30%ige Steal-Range und wie es gegen eine 60%-Steal-Range aussieht.

      Es stimmt natürlich, dass es für das Verständnis gut sein mag, wenn ich mir selber überlege, ich ich KTo lieber calle oder 3bette und ob ich meine Bluff-3betting-Range lieber mit A7o oder 86s erweitere, aber letztlich komme ich persönlich damit nicht so klar, weil mir oft die Begründungen und Kriterien fehlen und ich quasi auch zu jeder Situation und Handkombination Feedback bräuchte.

      Wie gesagt, ich weiß nicht, wie es bei anderen ist, ich kann da nur für mich sprechen. Ich bin aber eben jemand, der sich gerne am Leitfaden führen lässt und daher konkrete Fragen und Lösungen braucht.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Na ja kann beides interessant sein. Grundsätzlich finde ich aber die allgemeinen bzw. theoretischen Diskussionen interessanter. Das schließt natürlich spezielle Spots nicht aus, aber das ist imo eher ein Thema für die Handbewertungsforen. Hier im No Limit Strategie Forum sollte es eher um allgemeinere Dinge gehen. Diskussionen über spezielle Spots (vornehmlich Handdiskussionen) haben halt ab einem gewissen Niveau imo das Problem, dass man entweder über theoretische lines diskutieren kann, oder aber die Unbeteiligten nichts sinnvolles beitragen können, weil sie den Gegner oder die Dynamik oder die unterschiedliche Spielweise auf speziellen Seiten oder Tischen nicht mehr beurteilen können.

      Also kurz gesagt: Themen die das Spielverständnis verbessern sollten diskutiert werden. Da kann man auch mal über ein paar Beispiele diskutieren, aber das ist dann schon fast Nebensache. Wichtig ist es, Herangehensweisen zu lernen, mit denen man sinnvolle Entscheidungen treffen kann.
    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Original von SonMokuh
      Na ja kann beides interessant sein. Grundsätzlich finde ich aber die allgemeinen bzw. theoretischen Diskussionen interessanter. Das schließt natürlich spezielle Spots nicht aus, aber das ist imo eher ein Thema für die Handbewertungsforen. Hier im No Limit Strategie Forum sollte es eher um allgemeinere Dinge gehen. Diskussionen über spezielle Spots (vornehmlich Handdiskussionen) haben halt ab einem gewissen Niveau imo das Problem, dass man entweder über theoretische lines diskutieren kann, oder aber die Unbeteiligten nichts sinnvolles beitragen können, weil sie den Gegner oder die Dynamik oder die unterschiedliche Spielweise auf speziellen Seiten oder Tischen nicht mehr beurteilen können.

      Also kurz gesagt: Themen die das Spielverständnis verbessern sollten diskutiert werden. Da kann man auch mal über ein paar Beispiele diskutieren, aber das ist dann schon fast Nebensache. Wichtig ist es, Herangehensweisen zu lernen, mit denen man sinnvolle Entscheidungen treffen kann.
      ###

      Und um ehrlich zu sein, denke ich auch liegt dort eher deine Stärke Ghost :) (Nicht dass du das andere nicht könntest)

      Zusätzlich geht mir auch dieses "advanced gecharte" etwas zu weit. Es ist mal ganz interessant zu sehen, wie die Openraising-Range im CO bei den Coaches so aussehen würde.

      Nur 1. wird damit braindead Spieler einfach sehr viel ohne die geringste Mühe gegeben.

      Und jetzt erzählt mir nicht sowas bringt es nicht. Gibt genug Blackies und Diamonds die Angst bekamen, dass wenn Internet seinen Gameplan(Range und Frequencies) genauer darlegen würde, es ziemlich viele "Nachahmer" finden würde.

      2. Bringt es nichts wenn das Game sich dann verändert (was es imo definitiv noch tun wird).

      Wenn z.b herausgefunden wird man müsse IP depolarisiert 3betten verändern sich : 3betting-Range, coldcalling-Range etc.

      Und die ganze Arbeit die ihr gemacht habt bringt nichts, da ihr dann alles neu machen dürft oder veralteten Content lehrt.

      Sprich um Leute langfristig ein erhöhtes Spielverständnis zu geben, sind Charts und sehr spezielle Beispiele eher kontraproduktiv. Auch wenn die Förderung dieses wohl mehr Energie vom Produzenten als auch dem Konsumenten erfordert.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      push. Gibt es etwas Neues bzgl unseres Inputs?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich hab das noch auf dem Schirm und hatte mir deutlich mehr Input erhofft, daher habe ich noch nicht reagiert.

      Es stimmt natürlich, dass es für das Verständnis gut sein mag, wenn ich mir selber überlege, ich ich KTo lieber calle oder 3bette und ob ich meine Bluff-3betting-Range lieber mit A7o oder 86s erweitere, aber letztlich komme ich persönlich damit nicht so klar, weil mir oft die Begründungen und Kriterien fehlen und ich quasi auch zu jeder Situation und Handkombination Feedback bräuchte.



      So wie ich das aktuell erfasse, liefern die Artikel aktuell vorgefertigte Ranges und es fehlen ein bisschen die Verständnishintergründe. Wir führen intern da grade eine Diskussion drüber - daher noch etwas Geduld. Ich bin übrigens (wie zu erwarten war) eher auf der Seite des allgemeinen Verständnisses - kann aber die Sicht von Ps 2.0 verstehen; für den avg. User ist etwas mit konkreter Nutzungsmöglichkeit wertvoll. Zusätzlich kann der PowerUser auch mit vorgefertigten Ranges was anfangen (und wenn sie nur als Diskussionsgrundlage dienen).

      Edit: Wie ich grade erfahren habe, ist das schon längst alles in Planung und es wird bereits dran gearbeitet.

      Ich schnappe mir am WE mal den Thread und versuche aus dem vorhandenen Input etwas mit den vorhandenen Einsteigermaterial (ich denke bis Status Silber) etwas nahrhaftes zusammenzubasteln.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von Ghostmaster
      Ich schnappe mir am WE mal den Thread und versuche aus dem vorhandenen Input etwas mit den vorhandenen Einsteigermaterial (ich denke bis Status Silber) etwas nahrhaftes zusammenzubasteln.
      Das hört sich doch sehr gut an! :s_thumbsup:
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Fände ich gut:


      Von speziellen Handlungen oder Nicht-Handlungen auf Exploits schließen.


      Also welche Handlungen deuten auf capped Ranges.....Exploit...Overbets etc.

      Was bedeutet es wenn AK im 3bet pot am River behind gecheckt wird auf mono boards....irgendsowas halt