flyingdonkey360

    • flyingdonkey360
      flyingdonkey360
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2013 Beiträge: 3
      Frage 1: Spiele Poker weil mir Spiele mit Strategie und logischem Denken schon immer viel Spaß gemacht haben. Angefangen habe ich vor kurzem, jedoch mit SNGS. Dort musste ich schnell feststellen, dass die wohl nichts für mich sind. Dann bin ich zu cashgames gewechselt und wollte ursprünglich MSS oder SSS spielen. Da mein Pokerraum jedoch für diese eine zu hohen min. Buy-in hat und ich beim lesen einiger Artikel herausgefunden habe, dass SSS und MSS immer schlechter zu spielen sein sollen habe ich beschlossen es mit BSS und dem Anfängerkurs zu versuchen.

      Frage 2:
      Ich gebe nur ungern Hände auf und denke mir bei kleinen Raises oft ich könnte ja am turn/river noch etwas bekommen.
      Außerdem lasse ich mich wohl zu leicht ablenken und muss mich mehr auf mein Spiel konzentrieren.

      Frage 3:
      Tight zu spielen heißt wenige aber starke Hände zu spielen und damit den größtmöglichen Profit zu machen. Warum wir tight spielen? An einem großen tisch mit 9 gegnern ist die Wahrscheinlichkeit hoch das auch bei "AT" jemand noch etwas besseres getroffen hat. Daher erhöhen wir preflop nur mit Händen bei denen wir oft die beste Hand halten.

      Aggressive zu spielen heißt in der Regel nicht zu limpen/callen sondern zu Raisen, wenn man spielt. Warum wir aggressive spielen? Wir können so unsere Gegner unter Druck setzen und verleiten sie dazu häufiger Fehler zu machen, wie ein eigentlich spielbares Blatt eingeschüchtert doch wegzulegen oder zuviel mit einem zu schlechten Blatt zu callen und nicht mehr aus der Hand rauszukommen.

      Aus diesen Gründen spielen wir tight-aggressive. Wir spielen wenige Hände. Wenn wir spielen raisen wir und das mit einer starken Hand.
  • 3 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen bei Pokerstrategy.com und in unserem Kurs.

      Freut mich, dass du nun über die SNGs und Shortstackstrategien zum richtigen Poker gekommen bist. ;)

      Kennst du schon unsere Handbewertungsforen, dort solltest du auf jeden Fall mal reinschauen und eben solche Hände posten, mit denen du Probleme hattest.

      Deine Antwort zur Frage 3 gefällt mir sehr gut. Da ist eigentlich alles wichtige drin.

      Von daher wünsche ich dir viel Spaß bei Lektion 2.
    • flyingdonkey360
      flyingdonkey360
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2013 Beiträge: 3
      LEKTION 2

      Aufgabe 1:
      Wann würde ich anders spielen?
      Bei den Gleichfarbig verbundenen Karten.
      Ich würde auch in später Position höchstens mitgehen, denn ich hoffe ja auf einen OESD + Flushdraw und will ungern schon Geld für die Chance auf einen Draw setzen auch, wenn ich dann in dieser Situation bloß passiv spiele.

      Außerdem würde ich die niedrigsten Karten innerhalb der Einteilungen z.B. 22 nicht so spielen wir ihre höheren Verwandten z.B. 99.
      Um bei dem Beispiel zu bleiben würde ich mit einem Pocketpair wie 22 in früher Position keine Erhöhung mitgehen auch wenn die mitgehen20-regel zutrifft. Es könnte ja sein das plötzlich der halbe tisch noch mit einsteigt und jemand einen höheren Drilling trifft. Bei 99 hingegen würde ich das dann schon eher machen.

      Aufgabe 2:
      NL2 AK gegen einen reraise.

      Aufgabe 3:

             Equity     Win     Tie
      MP3    46.32%  37.92%   8.41% { AdKh }
      BB     53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }


      Ich habe die berechnung mit dem Equilab durchgeführt
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:

      Aber bei Suited-Connectors erhöhst du durch einen Raise auch die Playability der Hand, du kannst den Pot also oft am Flop mit einer Contibet mitnehmen. Wenn du als erster in den Pot einsteigst, ist ein call eigentlich nie eine gute Idee.

      Nach der Call 20 Regel kannst du ruhig auch mit kleineren Pairs callen, selbst wenn 2 Pocketpairs in einer Hand sind, liegt die Wahrscheinlichkeit Set over Set zu treffen irgendwo in der Region um 1%.


      Frage 2:
      Hier hat AchimR dir ja schon geantwortet.


      Frage 3:
      Das ist richtig.

      So, dann wünsche ich dir viel Spaß bei Lektion 3.