Hyper 9max

    • slyta
      slyta
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2011 Beiträge: 1.964
      Hallo zusammen

      hab gerade angefangen die 9max hyper zu spielen.

      Würde mir gerne n paar Tipps einholen.

      Ich weiß noch nicht genau welche OR range ich haben soll, restealing range am anfang etc.

      ab wieviel sample werden sie aussagekräftig?

      n paar hinweise wären schön

  • 10 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Welche OR range, restealing range etc du haben solltest kann man generell nicht sagen. Es sind so viele Faktoren die in diese ranges mit einspielen, dass generelle Tipps meist sehr schwammig sind. Am besten kommst du da mit speziellen Situationen in die Handbewertungsforen.

      Die 9max hypers sind schon sehr varianzreich und so sind deine etwas über 100 games quasi gar nicht aussagekräftig. Ab wie viel sample sie aussagekräftig werdeb ist auch schwer. Generell kann man sagen, dass umso mehr games du hast desto aussagekräftig wird die sample. Erste Tendenzen kannst du imo nach ein paar 1000 games sehen.
      Gruss DasWodka
    • pipe1991
      pipe1991
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2010 Beiträge: 1.475
      .
    • pipe1991
      pipe1991
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2010 Beiträge: 1.475
      ist ja gar kein blog :)

      als sample würde ich 5 k sehen..
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.230
      Original von pipe1991
      ist ja gar kein blog :)

      als sample würde ich 50 k sehen..
      fyp
    • madein1984
      madein1984
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 4.217
      Original von Annuit20
      Original von pipe1991
      ist ja gar kein blog :)

      als sample würde ich 50 k sehen..
      fyp
      Über sample brauchst du dir also keine Gedanken machen, da du, sofern du nicht massgrinder bist, niemals eine haben wirst. Laut Annuit.
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.230
      Dann zeig doch mal jemand einen Graph mit 5k dann zeig ich 4 Graphen mit 5k, und da darf dann jeder mal versuchen ne Tendenz abzulesen.
    • chrisal
      chrisal
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.895
      halte 50k selbst für ne ziemliche mückenschisssample tbh
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Original von chrisal
      halte 50k selbst für ne ziemliche mückenschisssample tbh
      Kommt drauf an, was man sehen will.
      Für einen etablierten Spieler, der auch schon einige Tische spielt, gilt das sicherlich.
      Wenn ein Anfänger nach 5k games nicht down ist, ist das imo schon eine gute Tendenz, bzw ist es warscheinlicher, dass man nicht alles falsch macht, da man ja ohne edge da ja schon einiges down sein sollte.
    • luvstyle
      luvstyle
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.286
      dieses ewige sample geredete, 100 miliarden sngs geht wohl grad noch durch...
      was bringt mir die aussage wenn ich nach 2k sngs fast broke bin oder aufgestiegen.
      100 is sicher keine sample aber wenn die br nach 1k sng am wachsen ist, ist man auf nem guten weg... so einfach is das.
    • madein1984
      madein1984
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 4.217
      Ich schätze mal die einzige Möglichkeit, ein realistisches Bild seines ROI auf einem Limit zu bekommen, ist, >5 regs von dem Limit zu finden, welche das Spiel reviewen und dann eine Schätzung abgeben. Der Durchschnitt dieser Schätzungen sollte dann wohl relativ nahe am tatsächlichen ROI liegen.

      50k SNGs, das spielt halt einfach fast niemand auf einem Limit, da man entweder vorher aufsteigt oder broke geht/absteigen muss.

      Dies ist jetzt bitte nicht als offense zu verstehen, aber ich habe ja die Vermutung, dass Spieler, die ihren wahren Roi überschätzen, sich gerne darauf ausreden, dass sample x nicht repräsentativ ist. Die Schwankungsbreite wird halt einfach geringer, je größer die sample ist, und welche Schwankungsbreite für einen "realistischen" Wert geeignet ist, ist halt subjektiv. Ich finde, dass +/- 1% ROI (mit 95% Wahrscheinlichkeit) schon gut geeignet ist, und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man dazu 50k sngs braucht.

      Wenn annuit wirklich solche Unterschiede auf 5k samples hat (und dabei meine ich nicht, dass man die hottesten 5k mit den coldesten 5k vergleicht, sondern einfach von Anfang bis Ende immer nach 5k einen Schnitt macht), dann hat er vielleicht anders gespielt, zu anderen Uhrzeiten, anders table selected usw.