Stromkosten Frage

    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      Hi,

      kurze Frage zu unseren Stromkosten:
      Wir sind bei den Stadtwerken und es wurde uns jeden Monat 40€ als Vorauszahlung abgebucht.
      Jetzt kam noch mal eine Rechnung über 218€ für den Zeitraum 22.09. bis 09.04.. Das wären ja 7*40 = 280€ plus die 218€ extra noch (Vertragsbeginn 22.09.).
      Wir haben in den 200 Tagen seit Vertragsbeginn 369kWh verbraucht. Laut Brief und Inet sind für einen 1-Personen-Haushalt >1k kWh im Jahr normal.
      Hab ich mich verrechnet, haben die sich verrechnet oder ist Strom so extrem teuer?
      In so Preisvergleichen steht bei den Stadtwerken ein Preis von ca. 220€ mit unseren Daten, das würde ja auch zur aktuellen Rechnung passen, aber warum zahlen wir dann noch 280€ im Voraus?

      Edit: Bis 31.12.12 haben wir 19,39ct/kWh gezahlt und seitdem 21,8ct/kWh

      Edit: Ich vermute, dass das die alte Wohnung betrifft in der ich gewohnt habe, die Adresse steht auch überall drauf. Ich hab die neue angemeldet und die alte aber nicht abgemeldet. Hätte ich das tun sollen? Der Nachmieter von mir muss sich doch auch anmelden und dann müssten die mich ja da gleichzeitig abmelden.
  • 4 Antworten
    • SEdoubleP
      SEdoubleP
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 6.676
      Original von Krach-Bumm-Ente
      Edit: Ich vermute, dass das die alte Wohnung betrifft in der ich gewohnt habe, die Adresse steht auch überall drauf. Ich hab die neue angemeldet und die alte aber nicht abgemeldet. Hätte ich das tun sollen? Der Nachmieter von mir muss sich doch auch anmelden und dann müssten die mich ja da gleichzeitig abmelden.
      Vielleicht hat der Nachmieter sich gedacht 'Strom 4free, ich meld mich mal nirgends'. Dann kann es schon sein, denk ich.
      Hast du denn auch für 22.09. bis 09.04 die 40€ Pauschale noch gezahlt?

      Ruf doch mal bei den Stadtwerken an.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      Ob er sich das gedacht hat ist eher zweifelhaft, er war eher einfach nur zu verplant sich anzumelden.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bei der telefonischen Anmeldung gefragt hab wegen der Abmeldung und der Mann meinte, dass er sich darum kümmert.
      Die 40€ Pauschale sind für die neue Wohnung, das hat mit der Rechnung nichts zu tun.
      Hab ne E-Mail geschrieben und mich schon mal im Inet informiert. Ich muss wohl die Rechnung zahlen weil ich Vertragspartner bin, kann dann das Geld vom Nachmieter aber zurückfordern, wenn er nicht einlenkt notfalls auch zivilrechtlich.
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      du musst wenn du ausziehst den zählerstand durchgeben da dieser wichtig ist für die endabrechnung. so wirds afaik geschätzt ( wenn das möglich ist... denke aber eigentlich eher nicht ), was natürlich bei einem erheblich höheren verbrauch vom nachmieter ziemlich dumm für dich sein kann. da er aber den zählerstand angeben muss wenn er sich anmeldet weiß ich nicht obs da überhaupt zu solchen problemen kommen kann.

      die rechnungen müssen aber doch dem selben anschluss zuzuordnen sein!? strom ist afaik um ca 30% teurer geworden zur jahreswende. ich hatte früher in meiner studentenwg ca 70€ 2 personen 80qm, heute mit freundin 170€ 80qm wobei ich natürlich am WE nicht in der studentenbude war.

      also lange rede kurzer sinn... zählerstand jetzt - zählerstand 22.09 => verbrauch. pauschalen addieren und abschlag selbst errechnen + dort anrufen und den abschlag so festlegen, mehr kannst wohl eh nicht machen.

      e: ja strom ist abartig teuer. deshalb lohnt es sich auch wenn man den pc mal nicht 3 tage durchlaufen lässt^^
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      Hab den auf nem abgerissenen Stück Papier selbst notiert, ob die mir das dann glauben ist halt fraglich. Andererseits müsste der Verwalter ein Übergabeprotokoll haben.