Turbo oder Hyper-Turbo?

  • 6 Antworten
    • Spinshot
      Spinshot
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 964
      Worauf hast du mehr Lust?
    • LangerPlayer
      LangerPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2011 Beiträge: 9
      Soll das jetzt heißen dass es egal ist?:D zurzeit spiele ich Hyper! Bin aber von ring game auf sit and go umgestiegen. Und mir jetzt erst mal Hyper angeschaut!

      Am meisten hat mich die Varianz interessiert? Wie sieht es denn bei den beiden aus?
    • Spinshot
      Spinshot
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 964
      Naja, es kommt halt drauf an worauf du Bock hast. Jede Pokervariante hat ihre Vorteile.

      Die Hypers haben eine deutlich höhere Varianz. Dafür kriegst du eine höhere Sample hin.

      Musst halt schauen, was dir mehr liegt. Wenn dich heftige Swings nicht stören, kannst du bei den Hypers bleiben.

      Spiele persönlich die Turbos. Da hast du halt etwas mehr Pokerplay drin, weil du nicht direkt PoF spielen musst. Dafür dauern Sie halt deutlich länger.
    • LangerPlayer
      LangerPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2011 Beiträge: 9
      Denke mal dass mir Hyper wohl wirklich besser gefallen würde! Geht halt bisschen flotter das Ganze!

      Mit was für einem Roi kann man denn rechnen? Und vor allem was wäre ein guter?
    • mumpfel
      mumpfel
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2012 Beiträge: 666
      Wenn du vorher noch nie SNGs gespielt hast würde ich zunächst mit einem ROI zwischen -5% und 0% rechnen. Ein guter ROI ist alles >0% :P

      Wenn es dir prinzipiell egal ist, welche Variante du spielst, würde ich dir aber auf jeden Fall zu den Turbos raten. Die Varianz ist bei den Hypers so groß, dass man als Anfänger schnell die Motivation verliert, wenn man direkt am Anfang einen Downswing erwischt. Außerdem kannst du von den Turbos später ziemlich problemlos auf die Hyper wechseln, andersrum stelle ich mir das etwas komplizierter vor. Bei den Hypern lernst du gar nicht die frühe Phase und kaum die mittlere Phase eines SNGs kennen.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Original von mumpfel
      Wenn du vorher noch nie SNGs gespielt hast würde ich zunächst mit einem ROI zwischen -5% und 0% rechnen. Ein guter ROI ist alles >0% :P

      Wenn es dir prinzipiell egal ist, welche Variante du spielst, würde ich dir aber auf jeden Fall zu den Turbos raten. Die Varianz ist bei den Hypers so groß, dass man als Anfänger schnell die Motivation verliert, wenn man direkt am Anfang einen Downswing erwischt. Außerdem kannst du von den Turbos später ziemlich problemlos auf die Hyper wechseln, andersrum stelle ich mir das etwas komplizierter vor. Bei den Hypern lernst du gar nicht die frühe Phase und kaum die mittlere Phase eines SNGs kennen.
      Dem kann ich nur zustimmen.
      Ich würde dir auch eher zu den turbos raten als Anfänger. Wie gesagt sind diese nicht ganz so varrianzreich wie die hypers. Nach meinen Erfahrungen können Downswings, die von erfahrenen Spielern als absoluten Standard betrachtet werden, für Anfänger nur sehr schwer zu verkraften sein. Daher würde ich Anfängern immer erstmal zu eher weniger Varianzlastigen Varianten raten. Meiner Meinung nach sind die turbos auch besser für Anfänger geeignet, da die Pushingranges eher ein bisschen einfacher sind, als bei den hypers, bei denen du ja grösstenteils unter 10bb spielst und dann oft sehr viel pushen musst. Wenn man sehr weit pushen sollte ist es mMn eher schwerer eine akkurate range zu pushen.
      Ausserdem kommen bei hyper Spielern die winnings oft zu einem relevanten Teil aus rakeback, dh sie spielen sehr viele Tische um möglichst viel rake zu generieren. Für Anfänger ist es aber wichtig erst mit wenigen Tischen anzufangen, damit der lerneffekt möglichst gross ist.
      Gruss DasWodka