cBet-size im 3Betpot

    • jojo1882
      jojo1882
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2009 Beiträge: 881
      Hey Ich wollte mal fragen wie groß ihr in etwa die cBet in einem 3-Betpot gestaltet. Ich glaub ich setz da meist etwas zu hoch. Denkt ihr man sollte sich da weiterhin an 1/2 bei nem dry board und dann halt aufwärts bei draws halten oder sollte man eher kleiner setzen?

      Hier mal ein Beispiel in dem ich aber auch treffe. Also denk ich das die Hand auch relativ standard ist. Aber vielleicht trotzdem was zur cBetsize

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BU:
      $5.15
      SB (Hero):
      $12.39
      BB:
      $6.99
      UTG1:
      $13.18
      UTG2:
      $22.96
      MP1:
      $10.00
      MP2:
      $9.70
      MP3:
      $6.97
      CO:
      $15.80


      Preflop: Hero is SB with A, K.
      UTG1 folds, UTG2 raises to $0.23, 5 folds, Hero raises to $1.00, BB folds, UTG2 calls $0.77.

      Flop: ($2.1) J, 2, K (2 players)
      Hero bets $1.20, UTG2 folds, Hero gets uncalled bet back.

      Final Pot: $2.1.



      Bei der zweiten Hand könnt man PF auch anderst spielen aber denkt ihr man sollte dann die cBet einfach weglassen oder eine andere size wählen?

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BU:
      $13.14
      SB:
      $10.97
      BB:
      $9.14
      UTG1:
      $8.28
      UTG2:
      $6.45
      MP1:
      $29.04
      MP2:
      $10.62
      MP3:
      $8.61
      CO (Hero):
      $12.11


      Preflop: Hero is CO with K, Q.
      4 folds, MP3 raises to $0.30, Hero raises to $0.90, 3 folds, MP3 calls $0.60.

      Flop: ($1.95) 9, J, 4 (2 players)
      MP3 checks, Hero bets $1.10, MP3 folds, Hero gets uncalled bet back.

      Final Pot: $1.95.
  • 5 Antworten
    • Markme
      Markme
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Ich mache es stark von den Ranges der Gegner abhängig und vom Board.

      ZB:

      vs Reg dry Board immer 1/2

      vs Reg wet Board 1/2 ausser!! ... wir sind hier im Blindbattle und die Ranges sind größer=beinhalten mehr Draws dann 2/3

      vs Fische:

      Bluffs CB 1/2
      Value Cbets 2/3

      auf extremen Dry Flops mit sehr guten Madehands 1/2
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      So Regeln wie XY% Betsize sind im Prinzip starke Vereinfachungen. Ich bringe den Leuten am Anfang meistens bei in normalen Pötten

      trockenes Board -> 1/2 pot
      8 - 9 Outer -> 2/3 - 3/4
      mehrere Draws -> 4/5 bis Potsize

      Das hängt mit der wahrscheinlichen Range zusammen, die der Gegner weiterspielt. Je mehr Draws möglich sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegner am Flop weiterspielt - dementsprechend soll er für die nächste Karte auch mehr Geld bezahlen. Der Protectionaspekt ist natürlich auch nicht ganz zu vernachlässigen.

      Im 3-Bet Pot gibt es zwei recht simple Anfängerstrategien:

      1. Die Verteilung über 2 Straßen -> du pottest den Flop und shovst den Turn

      2. Die Verteilung auf 3 Straßen -> du setzt Flop und Turn extrem klein (1/2 Pot oder so) und hast am River irgendwas zwischen 2/3 und Potsize über.


      => das Ziel beim Betsizing ist es den Stack des Gegners schon indirekt auf jeder Straße komplett zu gefährend. D.h. dein Flopbetsizing bereitet ein All In theoretisch auf einer späteren Straße vor.


      Je nach Tendenz des Gegners kannst du das ganze natürlich abändern. So setze ich manchmal auch auf trockenen Boards am Flop sehr groß, weil ich erwarte oft gecallt zu werden. Mein Plan ist dann schon am Flop auf jeden Fall den Turn weiter zu barreln (und je nach Boardrunout auch den River - Stichwort Texturveränderung von Dry zu superdrawy am Turn).

      Im 3-Bet Pot ist das alles etwas weniger möglich (bei 100BB) Stack, weil sowohl du als auch dein Gegner nicht soviel Handlungsspielraum mehr haben. Protection ist für mich der nachrangigste Aspekt bei 100BB Stacks im 3-Bet Pot.



      Das zweite Board ist übrigens ganz gut für einen Check Behind geeignet - es trifft deine 3-Bet Range nicht voll und du hast den Nutgutshot. Du willst auf gar keinen Fall einen C/Shove von einem Flushdraw bekommen und die Hand folden müssen - solange diese Gefahr also besteht, ist Check Flop hier oft besser als Bet Flop. Bet Flop ist dann gut, wenn der Gegner Draws selber eher C/C spielt und du runterbarreln kannst.
    • jojo1882
      jojo1882
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2009 Beiträge: 881
      Zum Thema bluff cBetten im 3Betpot. Vielleicht könnt ihr euch da mal die hand anschauen.
      Würdet ihr nie bluffcbetten auf einem 3Betpot?

      NL10 AQo cBet in squeezpot
    • jojo1882
      jojo1882
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2009 Beiträge: 881
      ähnliche Situation aber weniger dafür geeignet.

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BU:
      $16.17
      SB (Hero):
      $15.45
      BB:
      $5.95
      UTG1:
      $14.34
      UTG2:
      $8.06
      MP1:
      $11.18
      MP2:
      $11.71
      MP3:
      $4.85
      CO:
      $9.09


      Preflop: Hero is SB with Q, K.
      5 folds, CO raises to $0.30, BU folds, Hero raises to $1.00, BB folds, CO calls $0.70.

      Flop: ($2.1) 8, J, 8 (2 players)
      Hero bets $1.00, CO calls $1.00.

      Turn: ($4.1) T (2 players)
      Hero bets $2.00, CO calls $2.00.

      River: ($8.1) K (2 players)
      Hero checks, CO checks.

      Final Pot: $8.1.
      Results follow:CO shows a flush, ace high(A T).
      Hero shows two pairs, kings and eights(Q K).
      CO wins with a flush, ace high(A T).


      Da ist auch dei cBetsize wesentlich zu klein. Sollt ich schon am Flop die cBet weglassen? Bescheuert gesagt hab ich gebettet weil ich zwei backdoors hab und glaub ihn oft genug direkt folden zu sehen. Am Turn sollt man dann passiver werden, aber ich setz erneut weil ich noch ein OESD hab. und mit der weiteren Bet noch PPs zum folden bekommen will.

      Ich muss zugeben die Hand ist missplayed.

      Auch ganz geil ist sein checkbehind am River. Hat mich zum staunen gebracht :f_biggrin:
    • jojo1882
      jojo1882
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2009 Beiträge: 881
      Last but not Least!

      NL10 AA drei barrels