Donkbets in 3Betpots

    • jojo1882
      jojo1882
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2009 Beiträge: 881
      Ich setz mich gerade genauer mit Donkbets ausseinander und wollte mal fragen wie ihr Donkbets in 3Betpots wertet? Seht ihr da eher schwäche oder eher stärke drin? Dafür wäre es eigentlich recht interessant welche range ihr einem unknown nach dem call PF OoP gebt? Und dann halt was er alles donkt.

      Hier mal eine Hand die mich ein bisschen beschäftigt.

      NL10 KK 4-Betpot

      Und nochmal eine weitere Hand die ich glaub nicht ins Handbewertungsforum hochgeladen hatte.

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BU:
      $14.00
      SB:
      $5.05
      BB:
      $12.10
      UTG1:
      $5.77
      UTG2:
      $8.69
      MP1 (Hero):
      $10.62
      MP2:
      $10.00
      MP3:
      $8.76
      CO:
      $12.06


      Preflop: Hero is MP1 with A, A.
      UTG1 raises to $0.30, UTG2 folds, Hero raises to $0.90, 6 folds, UTG1 calls $0.60.

      Flop: ($1.95) 7, T, 8 (2 players)
      UTG1 bets $0.80, Hero raises to $2.00, UTG1 calls $1.20.

      Turn: ($5.95) T (2 players)
      UTG1 checks, Hero bets $7.72, UTG1 calls $2.87(All-In).

      River: ($16.54) 7 (2 players)


      Und hier das Ergebnis für den zweiten Spoiler.

      Final Pot: $16.54.
      Results follow:

      UTG1 shows two pairs, jacks and tens(J J).
      Hero shows two pairs, aces and tens(A A).

      Hero wins with two pairs, aces and tens(A A).


      PS: Beide hände sind vs unknown. Mich interessiert es auch hauptsächlich vs unknown da ich auf meinem neuen Zoom limit kaum aussagekräftige stats habe.
  • 4 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es gibt da schon länger eine Diskussion zu. Einige stimmen argumentieren, dass Donkbets am Flop so gut wie immer ein Exploit sind; ich bin mittlerweile ein bisschen davon abgerückt und argumentiere (auch nach Analyse diverser Bots) in eine etwas andere Richtung und zwar:

      Gameplan: Jetzt mit 6max Ranges!

      Vorletzter Post von Arne im Spoiler.


      Die Sache ist, dass sowohl Bots als auch einige Highstakesspieler mittlerweile Spielzüge in ihrem Spiel haben, die als allgemein eher schlecht angesehen werden. Jetzt stellte sich mir die Frage, wieso sie das tun.

      Aktuelle Botengines haben Zugriff auf nahezu unglaublich viele Spielzüge und entscheiden wahrscheinlich rein nach EV. D.h. denen ist es im Prinzip gleichgültig, ob sie grade Preflopaggressor sind, nen Openlimp gecallt haben etc., sondern sie wählen den Spielzug mit dem sinnvollsten EV gegen die gegnerische Range.

      => dabei ist wahrscheinlich die Folge, dass sie sehr sinnvolle Range vs Range Entscheidungen treffen werden. Dazu verweise ich dich mal auf das Video von Oblioo (ich weiss nicht ab welchem Status das ist und kann daher auch nicht die Kernessenz des Videos spoilern).

      Seine Flopstrategie beschreibt diese Idee aber grob aus einer etwas modifizierten Sicht (Hero ist Preflopaggressor und OOP am Flop - wann ist Bet Flop besser als Check Flop und umgekehrt?).

      Natürlich kann ich mit der Idee auch meilenweit daneben liegen und die Verfechter der 100% Check Strategie am Flop sind im Recht. Ich bin mir da eben auch etwas uneinig und da mir die Mittel und Möglichkeiten fehlen das ganze zu verifizieren, kann ich nur auf mein Gutfeeling hören.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Zu der Hand: Auf den Micros wirst du fast nie von einer durchdachten Strategie angegriffen, sondern die meisten Spieler zocken ihre Handstärke runter.

      Dein Gegner wird sich da nicht denken: Oh meine 3-Bet Callingrange ist so stark und die 3-Bet Range des Gegners total weit und weak - ich donkbette mal und greif hier Range vs. Range an und bliblablub.

      Der wird denken: Oh geil ich hab Overpair und ich weiss nicht so recht - C/C gefällt mir nicht, weil Sonne und C/R weil Mond. Also mach ich Donkbet, weil C/F mit Overpair ist zu weak.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Wie stark ich die donkbets ansehe hängt extrem vom Gegner ab. Ich geh da nur nach Tendenzen: Blufft der Gegner gerne oder eher weniger? Gegen unknown schwer abzuschätzen, müsste man nach Populationstendenzen gehen.

      Ich selbst hab keine donking strategy und wenn ich mal donke, dann in 3way spots mit Fisch in der Hand, wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass der PFA behind checkt. Bspw. BU openraised, Fisch im SB, ich im BB mit z.B. T8o gegen minopen. Flop T86 oder so. Ich donke ausschließlich for value und das dürfte recht obvious sein, ist mir aber auch egal weil's die Fische eh nicht checken.
      Zum Thema donking-strategy kann ich also nix beitragen :D
      Außer dass ich glaube, dass man viele Gegner damit aus dem Konzept bringen kann, wenn man nen guten Plan hat. Gerade HU könnte das interessant sein.
    • jojo1882
      jojo1882
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2009 Beiträge: 881
      Original von SonMokuh

      Ich selbst hab keine donking strategy und wenn ich mal donke, dann in 3way spots mit Fisch in der Hand, wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass der PFA behind checkt. Bspw. BU openraised, Fisch im SB, ich im BB mit z.B. T8o gegen minopen. Flop T86 oder so. Ich donke ausschließlich for value und das dürfte recht obvious sein, ist mir aber auch egal weil's die Fische eh nicht checken.
      Ja da ist eine Donk auch wirklich angebracht. Ich hab bei den letzten 10k händen seit dem ich im Limit aufgestiegen bin glaub eine Donk gemacht und das war 5-way mit Set und A :heart: Q :heart: 7 :club: oder so.

      Denkt ihr im modernen Poker, oder im zukünftigen Poker werden Donks auch bei besseren Spielern eine wichtigere Rolle spielen? Weil eigentlich wirk der Spielzug von regs ja schon eher stark. So wie du gesagt hast:
      Original von SonMokuh
      Ich donke ausschließlich for value
      Klar wenn die dann sich mit der Zeit einstellen muss man halt aufpassen.