[SNG] Handspektren 1,50$ SnG

    • Elefant567
      Elefant567
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.04.2013 Beiträge: 126
      Hallo,
      in einem älteren Beitrag von mir habe ich gelesen, dass man Pocket pairs, besonders bei den mikro-SnGs problemlos limpen, oder klein raisen kann.
      Ich habe letztens in einem Buch (The Mammoth Book of Poker)gelesen, dass man bei SnGs Besonders in den frühen Phasen sehr Tight spielen sollte, um später vom Tighten Image viel Raisen und Pots mitnehmen kann.
      Allerdings, funktioniert das überhaupt bei Mikros?

      Wie auch immer, meine eigentliche Frage ist, was Spielt ihr denn so für Handspektren (Früh, mittlere Position, Spät, Blinds), oder was für Handspektren sind für Mikro-SnGs empfehlenswert?
      Und ab wann spielt ihr Push of Fold (sollte man da immer das ICM befolgen?)?

      Danke schonmal! :D
      Gruß, der Elefant!
  • 1 Antwort
    • ItseMeMario
      ItseMeMario
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2010 Beiträge: 1.831
      also zuerstmal ist zu sagen, dass die leute auf den Mircos sehr schlecht spielen. Dh grundsätzlich kann man mit solidem valuepoker, also auf gute hände warten am anfang easy money machen.

      In der Fachliteratur werden den leuten meistens Tipps auf der Basis gegeben, dass sie noch unerfahren in ihren entscheidungen sind. Deshalb wird dort immer eine spielweise angeraten werden, die zwar gute gewinne verspricht, gleichzeitig aber auch das geringster fehlerpotential bietet.

      will sagen, ein guter midstakes spieler, der mal 4fun die micros spielt, würde wahrscheinlich eher loose spielen, um viele pots mit den oft schlechten fishen zu spielen und sie so auszunutzen.
      Für jemanden der bei den mircos mit seiner SNG karriere anfängt und noch nicht genau weiß was er tut, ist es hingegen eher vorteilhaft sehr tight zu spielen und auf gute hände zu warten. denn mit guten händen ists leichter die richtigen entscheidungen zu treffen und somit auch chips zu gewinnen, vor allem da die fishe ihre hände eh gnadenlos overplayen.

      ich würde dir also persé auch erstmal zu einem eher tighten gameplan raten. Auf genaue Ranges will ich da jetzt nicht eingehen, weil ich denke da bedienen die strategieartikel deine wünsche erstmal genug.
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/1348/1/
      zumindest fürs erste.


      zu PoF: also grundsätzlich heißt es etwa ab 13BB sollte man PoF spielen. Das kann natürlich etwas schwanken. aber so im intervall 10-15BB sollte man wohl damit anfangen. dadrüber(15bb+) ist eigentlich ein raise immer sinnvoller und dadrunter (weniger als 10BB) hast du keine option mehr, außer zu pushen. Im bereich 10-15BB gibt es je nach situation für beide optionen (raise oder push) gute gründe.
      Aber auch hier bleibt zu sagen. Anfängern rate ich immer zu dem einfacheren Spiel, das weniger fehlerpotential bietet. Deshalb sollte für anfänger in diesem intervall Pushen öfter dem Raise vorgezogen werden.
      Um PoF entscheidungen zu üben gibt es hier bei PS.de den ICM trainer, der für den anfang sehr hilfreich sein kann. Wenn du gespielte Hände analysieren willst, gibt es da auch viele hilfsmöglichkeiten zb kostenpflichtig programme wie SNG Wizard oder den holdemresources calculator oder kostenlos auch letzteres als onlineversion zum selbsteingeben. http://www.holdemresources.net/h/web-calculators/nashicm.html