Casino Poker Game

    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      Seit einiger Zeit gibt es im Holland Casino in Venlo ein neues Spiel (Poker gegen die Bank):

      - Man bekommt 5 Karten
      - Die Bank bekommt 6 Karten
      - Die 4 besten Karten zählen
      - Man setzt eine Ante (Pflichteinsatz)
      - Man kann auf Aces up setzen
      Auszahlung--> bei AA 2er Quote, 2p 3er, str8 4er, Flush 5er, Drilling 8er, str8 flush 40er, 4ling 50er
      - Zusätzlich wird die Ante 2-,3-,4-,8-,11- fach "belohnt"
      - Ausserdem kann man bei einer starken Hand bis zur 3-fachen Ante setzen und bekommt beim Sieg gegen die Bank das doppelte. (Wie im Cashgame bei einem AI)
      - Setzt man nicht auf seine Hand, so werden die Karten gemuckt und die Bank bekommt alle Einsätze (Aces up + Ante)

      Nun zu meiner Frage:

      Wann ist es sinnvoll, auf seine Hand zu setzen?

      Beispiel:
      Einsatz: 10€ Aces up + 10€ Ante
      Man hat ein Paar 4er und foldet. Somit erhält die Bank 20€. (Wir verlieren 20)
      Man setzt 10€ auf die Hand und verliert. Somit erhält die Bank 30€. (Wir verlieren 30)
      Man setzt 10€ und gewinnt. Somit erhalten wir 40€. (Wir gewinnen 10, da wir die Aces up "Wette" verlieren")

      Sollte man mehr auf Aces up setzen, als auf die Ante?
  • 11 Antworten
    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      keiner ne Rechnung dazu ? :)
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Original von mrsjojo
      keiner ne Rechnung dazu ? :)
      Dadurch das es ein Casino Game ist, ist es nicht schlagbar, daher macht eine Berechnung auch keinen Sinn. Alle Casino Games die gegen die Bank gespielt werden sind -EV!
    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      Original von JoeKehr
      Original von mrsjojo
      keiner ne Rechnung dazu ? :)
      Dadurch das es ein Casino Game ist, ist es nicht schlagbar, daher macht eine Berechnung auch keinen Sinn. Alle Casino Games die gegen die Bank gespielt werden sind -EV!

      Das ist nicht ganz korrekt. Black Jack ist auch ein Game, dass du gegen die Bank spielst. Trotzdem haben bestimmte Spielzüge einen höheren Ev als andere.
      Genauso möchte ich hier wissen, wann welche Spielzüge besser sind als andere.
    • kmp90
      kmp90
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2008 Beiträge: 2.994
      .
    • MrBeam06
      MrBeam06
      Silber
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 1.360
      Original von mrsjojo
      Original von JoeKehr
      Original von mrsjojo
      keiner ne Rechnung dazu ? :)
      Dadurch das es ein Casino Game ist, ist es nicht schlagbar, daher macht eine Berechnung auch keinen Sinn. Alle Casino Games die gegen die Bank gespielt werden sind -EV!

      Das ist nicht ganz korrekt. Black Jack ist auch ein Game, dass du gegen die Bank spielst. Trotzdem haben bestimmte Spielzüge einen höheren Ev als andere.
      Genauso möchte ich hier wissen, wann welche Spielzüge besser sind als andere.
      Und Blackjack ist nun mal trotzdem -EV, egal wie sehr.
      Warum sollte seine Aussage nicht korrekt sein?
      Oder willst du eine Strategie, wie man "am wenigsten" Geld verliert? Sehe da eher wenig sinn.
    • Truthans
      Truthans
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 699
      Original von mrsjojo
      Seit einiger Zeit gibt es im Holland Casino in Venlo ein neues Spiel (Poker gegen die Bank):

      - Man bekommt 5 Karten
      - Die Bank bekommt 6 Karten
      - Die 4 besten Karten zählen
      - Man setzt eine Ante (Pflichteinsatz)
      - Man kann auf Aces up setzen
      Auszahlung--> bei AA 2er Quote, 2p 3er, str8 4er, Flush 5er, Drilling 8er, str8 flush 40er, 4ling 50er
      - Zusätzlich wird die Ante 2-,3-,4-,8-,11- fach "belohnt"
      - Ausserdem kann man bei einer starken Hand bis zur 3-fachen Ante setzen und bekommt beim Sieg gegen die Bank das doppelte. (Wie im Cashgame bei einem AI)
      - Setzt man nicht auf seine Hand, so werden die Karten gemuckt und die Bank bekommt alle Einsätze (Aces up + Ante)

      Nun zu meiner Frage:

      Wann ist es sinnvoll, auf seine Hand zu setzen?

      Beispiel:
      Einsatz: 10€ Aces up + 10€ Ante
      Man hat ein Paar 4er und foldet. Somit erhält die Bank 20€. (Wir verlieren 20)
      Man setzt 10€ auf die Hand und verliert. Somit erhält die Bank 30€. (Wir verlieren 30)
      Man setzt 10€ und gewinnt. Somit erhalten wir 40€. (Wir gewinnen 10, da wir die Aces up "Wette" verlieren")

      Sollte man mehr auf Aces up setzen, als auf die Ante?
      Klingt wie eine weiterentwickelte Form des 3-Card Poker bzw. Casino Brag. Ich will man versuchen den Ablauf besser nachzuvollziehen. Hier ein paar Fragen, manche davon erscheinen vielleicht ein bisschen doof, ich will aber sichergehen es richtig zu verstehen:

      - Die Ante und Aces-up Wette musst du tätigen bevor du deine vier Karten erhältst?
      - Du sowie Dealer erhalten alle Karten bevor du entscheiden kannst ob du deine Ante erhöhst? Oder ist es rundenbasiert?
      - Alle Karten des Dealer bleiben verdeckt, bis du deine finale Entscheidung getroffen hast auf deine Hand zu setzen?
      - Was passiert wenn du nicht auf Aces-Up setzt, bekommst du deine Ante Wette zurück oder verdoppelt wenn du die Hand des Dealers schlägst?
      - Hat die Hand des Dealers ein Qualifikationskriterium, wie z.B. mindestens Queen High?
    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      Original von Truthans
      Original von mrsjojo
      Seit einiger Zeit gibt es im Holland Casino in Venlo ein neues Spiel (Poker gegen die Bank):

      - Man bekommt 5 Karten
      - Die Bank bekommt 6 Karten
      - Die 4 besten Karten zählen
      - Man setzt eine Ante (Pflichteinsatz)
      - Man kann auf Aces up setzen
      Auszahlung--> bei AA 2er Quote, 2p 3er, str8 4er, Flush 5er, Drilling 8er, str8 flush 40er, 4ling 50er
      - Zusätzlich wird die Ante 2-,3-,4-,8-,11- fach "belohnt"
      - Ausserdem kann man bei einer starken Hand bis zur 3-fachen Ante setzen und bekommt beim Sieg gegen die Bank das doppelte. (Wie im Cashgame bei einem AI)
      - Setzt man nicht auf seine Hand, so werden die Karten gemuckt und die Bank bekommt alle Einsätze (Aces up + Ante)

      Nun zu meiner Frage:

      Wann ist es sinnvoll, auf seine Hand zu setzen?

      Beispiel:
      Einsatz: 10€ Aces up + 10€ Ante
      Man hat ein Paar 4er und foldet. Somit erhält die Bank 20€. (Wir verlieren 20)
      Man setzt 10€ auf die Hand und verliert. Somit erhält die Bank 30€. (Wir verlieren 30)
      Man setzt 10€ und gewinnt. Somit erhalten wir 40€. (Wir gewinnen 10, da wir die Aces up "Wette" verlieren")

      Sollte man mehr auf Aces up setzen, als auf die Ante?
      Klingt wie eine weiterentwickelte Form des 3-Card Poker bzw. Casino Brag. Ich will man versuchen den Ablauf besser nachzuvollziehen. Hier ein paar Fragen, manche davon erscheinen vielleicht ein bisschen doof, ich will aber sichergehen es richtig zu verstehen:

      - Die Ante und Aces-up Wette musst du tätigen bevor du deine vier Karten erhältst?
      - Du sowie Dealer erhalten alle Karten bevor du entscheiden kannst ob du deine Ante erhöhst? Oder ist es rundenbasiert?
      - Alle Karten des Dealer bleiben verdeckt, bis du deine finale Entscheidung getroffen hast auf deine Hand zu setzen?
      - Was passiert wenn du nicht auf Aces-Up setzt, bekommst du deine Ante Wette zurück oder verdoppelt wenn du die Hand des Dealers schlägst?
      - Hat die Hand des Dealers ein Qualifikationskriterium, wie z.B. mindestens Queen High?
      - Genau, alle Wetten werden getätigt, bevor man seine Karten sieht.
      - Nach dem man seine Karten kennt, kann man nun entscheiden, ob man einen weiteren Einsatz tätigt, oder ob man passt (und seine alten Einsätze "aufgibt").
      - Die Hand des Dealers wird aufgedeckt, sobald alle Einsätze getätigt sind.
      - Wenn ich nicht auf Aces up setze, bekomme ich keinen "Bonus" ausbezahlt, falls ich eine starke Hand habe (bspw bekommt man bei einem Flush den 5-fachen Aces up Einsatz).
      - Die Hand des Dealers spielt einfach gegen jeden einzelnen Spieler, jeder Spieler, der diese Hand schlägt erhält seinen 2-fachen Einsatz (man kann sich das wie einen normalen Pot vorstellen, in den man gegen den Dealer verwickelt ist. Der Gewinner erhält folglich den Pot)

      Dass das Spiel -Ev ist dürfte wohl jedem klar sein, dennoch macht es Sinn, bestimmte Spielzüge abzuwägen. Ich habe das Spiel ein paar mal nach einer Cashgame Nacht gespielt - just4fun.
    • Truthans
      Truthans
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 699
      Ok, hab mal noch ein bisschen Nachforschung betrieben. Das Spiel nennt sich 4 Card Poker. Bei der von dir angebenen Payout-Struktur liegt die House Edge wohl etwa im Bereich von 4% für die Aces-Up Wette, was schon recht hoch ist.

      Eine simple Strategie sieht wohl so aus:
      TT+ --> Raise 3x
      22 - 99 --> Raise 1x
      Alle no-pairs --> Fold

      Es gibt wohl noch komplexere Strategien die auch die Upcard des Dealers mit einbeziehen und die House Edge noch ein wenig senken können.

      Dazu hat ein gewisser James Grosjean in seinem Buch "Beyond Counting" mehr geschrieben.

      Alles in Allem solltest du das Spiel nur spielen wenn es dir Spaß macht, zum Geld verdienen ist es nix. Andere Casino-Spiele haben da eine niedrigere House Edge.

      Bei Fragen zu solchen Sachen kannst du auch gern das CasinoCheck.com Forum konsultieren. Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit solchen Themen. :)

      Gruß
      Hannes
    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      Erstmal danke für die ausführliche Antwort! ;)

      Also 4% ist echt schon hoch. Die Aces up Wette ist keine Pflicht, sollte wohl dann eher weggelassen werden.

      Ein dreifacher Einsatz bei TT+ scheint mir jetzt intuitiv etwas hoch gegen die 6 Karten des Dealers, ist das trotzdem mathematisch korrekt?

      Was hast du denn in etwa über das Einbeziehen der offenen Dealerkarte gehört?
    • Truthans
      Truthans
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 699
      Ich habe versucht den entsprechenden Auszug aus Grosjean's Buch als PDF zu finden, hatte aber leider kein Glück. Aber ja, könnte sein das man TT+ nicht 3x wenn der Dealer selbst J+ als upcard hat.

      Die Strategie ist sicherlich nicht perfekt aber ich hatte eine Simulation gefunden, die sie in etwa bestätigte.
    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      Ein befreundeter Dealer hat mir den Tip gegeben, dass man bei TT-QQ 1x setzt und bei KK-AA 2x und erst bei 2p 3x.
      In wieweit dieser Hinweis mathematisch korrekt ist, kann ich leider nicht sagen...