Problem mit Tilt

    • L3Gr4nd
      L3Gr4nd
      Einsteiger
      Dabei seit: 15.04.2013 Beiträge: 7
      Hallo Leute,

      ich habe mal ne Frage:

      Immer wenn ich ein paar Hände verloren habe, fange ich an zu tilten, steige in den Limits auf, um den Verlust reinzuholen und verliere meist meine gesamte Bankroll...

      Ich brauche keine Belehrung à la "du musst in der Lage sein, deiner Bankroll entsprechend zu spielen". Das weiß ich.

      Es geht mir vielmehr darum, wie ich dieses Verlangen, die Gewinne reinzuholen, in den Griff bekomme. Wie schafft ihr es, auch mal eine verlorene Session wegzustecken und wie erkennt ihr, dass es für heute keinen Sinn macht?
      Oft geht es mir so, dass ich recht frühzeitig in einer Session einen großen Pot verliere. ( ob badbeat oder dummes spiel egal ) AB diesem Zeitpunkt geht es bergab.

      Wie kommt ihr damit klar?
  • 24 Antworten
    • xCASHx
      xCASHx
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 921
      Hmm schrei rum, schmeiss was gegen die wand keine ahnung, bei mir ist es immer recht laut.

      Lass dich halt für höhere Limits sperren wenn du dich nicht im griff hast.
    • CrittHunter
      CrittHunter
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.08.2012 Beiträge: 14
      Spiel 2 Tische mit min Buy In...oder ein kleiness Sit&Go zum abreagieren. In solchen Situationen ein Limit rauf zu gehen ist eine ganz schlechte Idee...oder geh raus laufen...und...

      a) spiel nicht deep
      b) wenn du deep bist, spiel small ball gegen andere Spieler die deep sind. Auf tilt haust Du sonst schnell alles mit der 2nd best Hand raus. Ich werde in solchen Situatonen bei K hoch Flush schon extrem aufmerksam :)
    • LetzteLage
      LetzteLage
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2012 Beiträge: 270
      "das poker mindset"
      bestes buch was ich gelesen habe
    • LetzteLage
      LetzteLage
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2012 Beiträge: 270
      Original von LetzteLage
      "das poker mindset"
      bestes buch was ich gelesen habe
      aber ich glaub bald du solltest noch einige andere lesen

      :facepalm: doppelpost missklick
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Original von LetzteLage
      "das poker mindset"
      bestes buch was ich gelesen habe
      .
    • Apocalypsus
      Apocalypsus
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2010 Beiträge: 153
      Du bist nicht alleine ;) .

      Hab auch grad bissl damit zu kämpfen.

      Sich unter Kontrolle haben

      Vielleicht helfen die Tipps, die manch einer mir hier gegeben hat dir ebenso weiter :) .

      Greetz
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      mir hilft am besten nur am ende des monats auf die Br zu schauen.

      im Holdemmanger hab ich winnings ausgestellt. lasse mir da nur meine handanzahl anzeigen.

      tjo und cashier drücke ich auch nicht :D .

      dachte schonmal einen monat ich bin gut up. dann war es nur 1 stack , schon manchmal komisch wie einen die wahrnehmung täuscht
    • LetzteLage
      LetzteLage
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2012 Beiträge: 270
      Edit by HockeyTobi
      Bitte keine Offtopic-Beiträge
    • Apocalypsus
      Apocalypsus
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2010 Beiträge: 153
      Durchhalten :) , es kann nur besser werden :) .
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey L3Gr4nd,

      ich habe deinen Thread mal ins passende Unterforum fürs Mindset verschoben. Gute Tipps hast du ja schon bekommen, mir hat auch "The Poker Mindset" sehr geholfen, meinen Tilt in den Griff zu bekommen.
      Wichtig ist einfach, dass du dich von der kurzfristigen Denkweise löst, die Phrase dazu ist "It's one big session". Wenn du an dir arbeitest und gut spielst, wirst du auch ohne dieses im Tilt in den Limits aufsteigen Erfolg haben. Man muss eben aktzeptieren, dass auch mal schlechte Sessions passieren und diese einfach wegstecken.

      Viele Grüße
      Tobi
    • TheNapplebee
      TheNapplebee
      Platin
      Dabei seit: 04.08.2011 Beiträge: 1.109
      für höhere limits sperren lassne
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ich glaube ich bin der schlechteste Verlierer den es gibt, ich flippte immer total aus wenn einer mit seiner T3o Hand gegen meine AA gewonnen hat. Oder ich am Flop mit Set dasteh und der andere callt mich runter mit seinem 1 Outer und trifft.

      Aber wie konnte ich es abstellen, bzw. auf ein Minimum reduzieren meine Tilts?

      1. Hab ich meinen Graphen angeschaut und der geht nach oben selbst mit den Downs, irgendwann geht er nach oben
      2. Ich hab mal ein Tagebuch geschrieben, welche Hände ich am River verloren habe (obwohl ich vorne lag) und welche Hände ich, durch Suckouts gewonnen habe, da gabs einen Tag da habe ich alle Hände verloren wie AA, KK, AK, Sets usw...übler Tag aber einen Tag später habe ich Suckouts ausgeteilt wie am laufenden Band :-)
      3. Schau ich mir alle Suckouts Hände oder Preflop All in´s an (Review) und schau ob ich richtig gespielt habe, bei einigen Händen hab ich gemerkt "OH Shit hier hast du zu klein gebettet, hier war ich zu Aggro usw"
      4. Nur der gute Pokerspieler kommt mit Downs, BE Sessions klar und lässt sich nicht beirren, deswegen versuche ich weiter mein best möglichstes Spiel weiter zu spielen. Kein Limit aufsteigen oder sonstige Moves.


      Wie gesgat ganz besiegt habe ich es noch nicht, aber es wird von Game zu Game besser, oft interessiert mich der Suckout garnicht, weils am anderen Tisch wieder einen Suckout zu meinen gunsten gibt :-)

      So Long
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.368
      Original von LetzteLage
      "das poker mindset"
      bestes buch was ich gelesen habe
      Mir hat dieses Buch relativ wenig gebracht. Es wird einfach zu wenig auf die Auswirkungen der Varianz eingegangen.

      Ich brauche mal ein Buch, wo wirklich klar dargelegt wird, was die Varianz für Auswirkungen haben kann. Mit Berechnungen und vielen Beispielen.
    • Matze90451
      Matze90451
      Gold
      Dabei seit: 10.11.2011 Beiträge: 1.501
      Original von LetzteLage
      "das poker mindset"
      bestes buch was ich gelesen habe
      habe das buch selbst noch nicht gelesen, lese aber selber grade "Mental Game of Poker I" was einfach nuts ist!
      wenn es um tilt werden die halt immer diese beiden bücher empfohlen, lohnt sich also fast zu 100% mal zumindest eins der beiden zu lesen für dich.
    • BIhben
      BIhben
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 609
      Original von Pokerfox68
      Original von LetzteLage
      "das poker mindset"
      bestes buch was ich gelesen habe
      Mir hat dieses Buch relativ wenig gebracht. Es wird einfach zu wenig auf die Auswirkungen der Varianz eingegangen.

      Ich brauche mal ein Buch, wo wirklich klar dargelegt wird, was die Varianz für Auswirkungen haben kann. Mit Berechnungen und vielen Beispielen.
      Also Bücher sind m. M. n. sicherlich berechtigt und gut, aber im "Eifer des Gefechtes", wenn der Tilt da ist - für mich "Schall und Rauch" :rolleyes:

      Ich habe das Problem wie folgt gelöst:

      1. Setzte ich mir immer pro Session einen Losskurs. (bei mir sind das 2 Stacks pro Tag.) Vielleicht ein bisschen Affig :D , aber ich komme mit dieser Strategie super klar und sichere nachhaltig meine Winnings vor Suckouts und Tilt.

      2. Alles weitere an Geld cash ich immer direkt aus - ich hab nicht mehr BR auf meinem Account als 2 Startstacks zum spielen und 1 Stack als Puffer.

      3. bei Winnings in einer Session, gehe ich mit einem Stack von mindestens +5$ vom Tisch. Ist ein Startstack voll - cash ich den auf Neteller/MB aus.

      4. Sind die beiden Stacks weg - ist Feierabend. OHNE wenn und aber. Nachcashen ist mir dann zu umständlich, daher lasse ich das dann und mach den Laptop aus.

      5. Am nächsten Tag oder am gleichen Abend freue ich mich dann trotz Tilt, weil ich 2-3 Stacks so vor mir gesichert habe die gesamte Session mit Winnings abschlossen habe.

      6. Die 2 Stack Losskurs nutze ich auch wenn ich 5 Stacks oder so gewinne. Ich verliere niemals mehr als 2 Stacks pro Tag, egal wie viel ich in Wirklichkeit gewinne.

      Fazit: Für Euch sicherlich mehr als :f_biggrin: , ich komme damit aber perfekt klar!
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 2.931
      klingt wie ne anleitung zu "wie lasse am meisten value liegen" :D
    • MrVain0205
      MrVain0205
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 1.277
      Lerne nicht ergebnisorientiert zu denken.
      Mach dir immer wieder bewusst, dass du wenn du auf tilt bist nicht gewinnen kannst.
      Ich geh mit mir da immer selber ins Gewissen und sage mir bspw. nach einem Suckout: Entweder ich beende jetzt die Session oder ich akzeptiere dass Suckouts dazugehören zum Spiel und spiel mein AGame weiter. Bisher konnte ich mein Gewissen damit immer besiegen, allerdings würde ich auch andernfalls die Session tatsächlich beenden.
    • BIhben
      BIhben
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 609
      What? ?( Wieso das denn?
    • ruben80x
      ruben80x
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2012 Beiträge: 47
      Tilt kenn ich zu gut, aber seitdem ich rein HU aktuell spiele, ist das nachdem das SNG nach 2 bis 7 Minuten vorbei ist und ein neues anfängt wieder weg und ich bin auf den neuen Gegner konzentriert :)

      Auf den Hypers mit 25 BB Stack hat man nach 1 bis 3 dummes Situationen fast keine Zeit für Tilt, da das SNG danach meistens vorbei ist :) und man sich nicht wirklich ärgern kann. Häufig prüfe ich die Hand danach im Review bei PT4, gehe diese durch, rechne etwas und bin danach entweder von meinem Move überzeugt oder ich lerne daraus.
    • 1
    • 2