Der Über-Alles-Fixed-Limit-Thread

    • Mythoughts
      Mythoughts
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 631
      MyLady's Blog wurde immer wieder zur Diskussion über alles Mögliche verwendet, leider hat er ihn vorrübergehend geschlossen. Da es doch sehr schade wäre, diese Möglichkeit zu verlieren (und sonnensb sicher nicht scharf drauf ist, dass sein Blog dazu "missbraucht" wird), würde ich vorschlagen, diesen Thread dazu zu verwenden.


      Letzter Diskussionspunkt:

      Über Poker-Motivation bei alten Hasen:
      Original von Nani74
      ist halt irgendwie so krass unterschiedlich, seit in online pokere war das HUD für mich dreh und angelpunkt, gar nicht so sehr die mathematik dahinter, sondern einfach nur das detektiv-like aufspüren von leaks, das durchleuchten der gegner und dann die umsetzung im eigenen game. das macht mir wirklich seit beginn vom pokern spaß, das pokern an sich nur am anfang, aber irgendwann hats dann aufgehört. Eigentlich wollte ich letztes Jahr Pokern sogar ganz beenden, aber dann hab ich die lowlimits für mich entdeckt und der spaß kam wieder, weil man eben nicht mehr 3-4h am Tag um 3 ecken denken muss.

      Aber um aller Nörgler und Hater zu beruhigen, eigentlich such ich noch immer nen Ausstieg vom poker und warte nur noch auf die Gelegenheit, aber easy moneyz sind halt bis zu einem gewissen grade halt doch nicht so leicht hinter sich zu lassen, auch wenn man intuitiv spürt dass es nichts von gehalt ist was man tut.
  • 405 Antworten
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Motivation: Geld und Mathematik, insbesondere Nash Equilibria. Lässt sich gut mit meinem Studium verbinden und ich sollte bald in der Lage sein unabstracted Games ab dem Turn zu lösen.

      Das Grinden und die Gegneranalyse wurden mit den Jahren eher langweilig.
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.985
      Sehe das genauso wie du Alph0r. Geld ist mir allerdings sehr wichtig, ohne das würd ich die Zeit nicht ins Spiel investieren. Lebe zwar nicht im Luxus, aber besser als die meisten meiner Kommilitonen.
    • Player06
      Player06
      Black
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      wollte hier mal was zum allgemeinen gameflow schreiben.

      in den letzten tagen fiel mir auf das wa/wb mit tp Ax wieder ganz gut funktioniert. die letzten monate war das ja überhaupt nicht in mode. die leute, einschließlich ich selber, betten in position so loose for value so dass man damit nicht viel value liegen lässt.
      auch ruhig mal im BB vs BU Ax @ AQ9 check/calldown spielen zum einstreuen.
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.074
      Original von Player06
      wollte hier mal was zum allgemeinen gameflow schreiben.

      in den letzten tagen fiel mir auf das wa/wb mit tp Ax wieder ganz gut funktioniert. die letzten monate war das ja überhaupt nicht in mode. die leute, einschließlich ich selber, betten in position so loose for value so dass man damit nicht viel value liegen lässt.
      auch ruhig mal im BB vs BU Ax @ AQ9 check/calldown spielen zum einstreuen.
      Yep, geht auch in den Lowstakes ganz gut (2/4 usw.), die Leute ballern iP einfach zu nobrainermäßig durch. Ansonsten noch mit Ini c/R T mit dem A auf nem AKxx-Turn, da b/c viele mit nem King und bezahlen Dich auch auf dem River noch aus!!
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Also auf den Lowstakes habe ich irgendwie das Gefühl, dass das Spelniveau nicht mehr besser ist als vor 5 Jahren, Tendenz weiter fallend.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Gold
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.111
      Original von Marvl
      Also auf den Lowstakes habe ich irgendwie das Gefühl, dass das Spelniveau nicht mehr besser ist als vor 5 Jahren, Tendenz weiter fallend.
      Ich spiele zur Zeit 0,25/0,50 BRB und die Gegner sind einfach grottig.
      Man sollte sich halt nicht mit den ganzen osteuropäischen Regs an einem Tisch spielen. Die sind zwar auch oft nicht gut, aber die Edge ist aufgrund des Rakes zu klein.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.411
      Jo das Niveau ist definitiv auf unter 5/10 schlechter als damals, da damals noch viele regs auf dem weg nach oben lowlimits gespielt haben. heute spielen die meisten guten regs über 5/10 und drunter ist das niveau spürbar einfacher.


      btw mein favourit heute :megusta:



      Pre Flop: (1.333 SB) Hero is CO with J :spade: J :heart:
      UTG raises, MP 3-bets, Hero caps!, 3 folds, UTG calls, MP calls

      Flop: (13.333 SB) 3 :club: 3 :diamond: J :diamond: (3 players)
      UTG checks, MP checks, Hero bets, UTG folds, MP calls

      Turn: (7.667 BB) 3 :heart: (2 players)
      MP checks, Hero bets, MP calls

      River: (9.667 BB) 3 :spade: (2 players)
      MP bets, Hero folds

      Final Pot: 9.667 BB
      MP wins 9.377 BB
    • moeddi
      moeddi
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 167
      Original von TobiasNRW
      Original von Marvl
      Also auf den Lowstakes habe ich irgendwie das Gefühl, dass das Spelniveau nicht mehr besser ist als vor 5 Jahren, Tendenz weiter fallend.
      Ich spiele zur Zeit 0,25/0,50 BRB und die Gegner sind einfach grottig.
      Man sollte sich halt nicht mit den ganzen osteuropäischen Regs an einem Tisch spielen. Die sind zwar auch oft nicht gut, aber die Edge ist aufgrund des Rakes zu klein.
      Kann ich nur bestätigen trotz 3bet preflop von MP2 müssen die auf Asse bluffen oder ihre Pockets runtercallen auf Axx Boards. Bzw den Turn mit A9 cappen. Nicht selten leute mit VPIP 60+ und PFR 0 am Tisch. Oder das komplette Extrem leute mit zu viel Geld, VPIP 100 PFR 100 3BET 100 Fl Cbet 100; T CBet 100, R CBet 100. Egal wieviel Action es gibt, da wird nen Flop, nen Turn und nen River gecapped mit 54 offsuit nur weils halt nen Gutshot gab und man am River die 4 hittet... Aber egal der Winrate ist das sehr zu träglich. Von Postflop haben die auch kein Plan, da wird nach cf/rt am Turn mit midpair ge3bettet, oder auf any scarecared mit pure Air der River gedonnkt, bei zum Teil 20 BB Pötten. Manche sind da komplett Braindead und meinen Echt 66 wären die neuen Aces, bzw spielen die so und flamen einen dann wenn mit TPTK am River gewinnt... Die einzigen mit Plan sind da noch die nitty russenfische, aber da ist die Winrate halt zu low, wenn man nicht gerade ein Setup gegen die Jungs erwischt.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.812
      Wir Pokerspieler whinen ja gerne rum. Deshalb mal eine Hand, die mich sehr erfreut hat. Und bevor das geflame losgeht: Ja, kann man am Flop raisen!


      Hand #9
      Poker Stars $2/$4 Limit Hold'em - 5 players - View hand 2224557
      DeucesCracked Poker Videos Hand History Converter

      Pre Flop: (1.5 SB) Hero is CO with 8 :diamond: 8 :spade:
      1 fold, Hero raises, BTN calls, SB 3-bets, BB caps!, Hero calls, BTN calls, SB calls

      Flop: (16 SB) K :heart: 2 :diamond: 8 :heart: (4 players)
      SB checks, BB bets, Hero calls, BTN calls, SB folds

      Turn: (9.5 BB) 4 :diamond: (3 players)
      BB bets, Hero raises, BTN calls, BB 3-bets, Hero caps!, BTN calls, BB calls

      River: (21.5 BB) 9 :club: (3 players)
      BB bets, Hero raises, BTN folds, BB 3-bets, Hero calls

      Final Pot: 27.5 BB
      Hero shows 8 :diamond: 8 :spade: (three of a kind, Eights)
      BB shows 4 :spade: 4 :heart: (three of a kind, Fours)
      Hero wins 27.188 BB
      (Rake: $1.25)

      Ich glaube ich hatte einen Read, dass er AA/AK overplayed. Oder er war auf Tilt. Weiß nicht mehr. Ansonsten finde ich den Riverraise too much, da seine Line ja eigentlich KK only ist. Zumindest die Riverdonk bzw. der anschließende Riverraise. Folden geht natürlich nicht. Was denkt ihr? Mit cF vermutlich noch value liegen gelassen oder?
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.348
      Gegen mich wäre raise flop wahrscheinlich besser gewesen. AK macht ja einen nicht unerheblichen Teil von Villains Range aus und das würde ich halt am Flop bet/3-bet spielen, gegen call Flop, raise Turn multiway aber wohl nur noch downcallen.
      Mag sein, dass das auch ein Leak von mir ist. Vielleicht schreibt ja ein etwas besserer Spieler als ich noch was dazu. :)

      edit: Aber mein Beileid, dass es nur auf 2/4 war. Dürfte ja ungefähr das Bottomend deiner gespielten Limits sein, oder?
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.812
      Ja, z.Z. ist 2/4 das unterste Limit. Aber das ist mir egal. Auf 3/6 hätte der vermutlich Pre gar nicht gecapped.

      Zum Value: Es geht ja nicht nur um den PFA. Evtl. bekomme ich mit dem Call auch andere zum Callen, die drawing dead sind. Who knows?! Standard sollte denke ich rF sein.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.403
      Original von Nani74
      Pre Flop: (1.333 SB) Hero is CO with J :spade: J :heart:
      UTG raises, MP 3-bets, Hero caps!, 3 folds, UTG calls, MP calls

      Flop: (13.333 SB) 3 :club: 3 :diamond: J :diamond: (3 players)
      UTG checks, MP checks, Hero bets, UTG folds, MP calls

      Turn: (7.667 BB) 3 :heart: (2 players)
      MP checks, Hero bets, MP calls

      River: (9.667 BB) 3 :spade: (2 players)
      MP bets, Hero folds

      Final Pot: 9.667 BB
      MP wins 9.377 BB
      Glaub das hätt ich gecallt im 10,5 BB pot.
      Gibt doch genug schlechtere Hands die bluffen können.

      e: OK tendiere doch eher zu Fold. Oder Bluffraise wie der Herr unter mir vorschlägt.
    • Player06
      Player06
      Black
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      sollte man nicht lieber raisen als callen?
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.411
      Original von hasufly
      Original von Nani74
      Pre Flop: (1.333 SB) Hero is CO with J :spade: J :heart:
      UTG raises, MP 3-bets, Hero caps!, 3 folds, UTG calls, MP calls

      Flop: (13.333 SB) 3 :club: 3 :diamond: J :diamond: (3 players)
      UTG checks, MP checks, Hero bets, UTG folds, MP calls

      Turn: (7.667 BB) 3 :heart: (2 players)
      MP checks, Hero bets, MP calls

      River: (9.667 BB) 3 :spade: (2 players)
      MP bets, Hero folds

      Final Pot: 9.667 BB
      MP wins 9.377 BB
      Glaub das hätt ich gecallt im 10,5 BB pot.
      Gibt doch genug schlechtere Hands die bluffen können.

      e: OK tendiere doch eher zu Fold. Oder Bluffraise wie der Herr unter mir vorschlägt.
      Ich hab mal meine FullDB nach der Situation soriteren lassen . Sind tatsächlich nur 84% wo der Donker ein Ace hatte, also wäre es doch ein knapper Call.


      edit---

      ne doch nicht, da ich die Action (preflopcap und c/c und donk nicht eingegeben habe) und der callende Spieler als auch der donkende Spieler ein Fisch sein könnte. D.h. aufgrund der Action und des Gegners könnte auch Q oder K profitabel donken oder braindead donks existieren.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.812
      Also ich würde hier alle PPs am Flop c/r. ist obv. ein fehler, aber eigentlich finde ich die Line von Villain nur mit TT (als Bluff) gut.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.411
      Ich hab nen neuen Begriff für mich definiert. Der Russenmove, entweder hat ein bekannter russischer VideoFLProduzent das mal gespielt oder irgendeine Lerngruppe hat diesen Move initiiert, oder es ist ein Versuch mich zu exploiten. Also am Turn ip mit FlushDraw ohne SD Value zu raisen, erlebe ich zu hauf gegen schlechte russische Spieler. Der Move ist extrem populär, aber ich kapiers einfach nicht warum, die meisten Spieler haben kein hohen FoldtoTurn Wert und wer den Turn bettet der geht meist zum SD. Das wirkt so braindead auf mich, aber ich respektiere die russische Gemeinde sehr und überlege ob ich irgendwas übersehe, aber in den meisten Fällen macht das so 0 Sinn, gerade weil es so mechanisch mit jedem FD gespielt wird. Bin grade total am Rätseln und überlege ob das eine der Sachen ist warum die russische Community im Schnitt besser ist. Eure Meinungen bzgl des Moves ohne Reads sondern einfach als Standard?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.576
      Offensichtlich ist da die Frage, wie gut das gegen deine Bluffcatcher balanciert ist. Das hängt davon ab, wie ihre übrige Range aussieht. Angenommen, deren Range besteht zu 30% aus Flush Draws und zu 70% aus made Händen. Die Flush Draws kommen zu 26% an (Flush + Pair) und gewinnen dann gegen deine Bluffcatcher. Also können die Flush Draws zu 26% als made Hand gerechnet werden und zu 74% als pure Bluff. Der resultierende Mix ist dann

      made Hände: 70% + 26% * 30% = 77,8%
      Bluffs: Rest = 22,2%

      Das ist bei den zu erwartenden Pot Odds gar keine so schlechte Mischung, weil du am River nicht einfach aufgeben kannst, sie aber nicht alle ihre Bluffes auch bluffen müssen und sie deshalb auch auf ihre Bluffes (auf den Turn bezogen) implied Odds haben.

      Wenn man auch Flush Draws in die Raisingrange nimmt, die Showdownvalue gegen deine Bluffcatcher haben, dann kann der Anteil an Draws erhöht werden. Dein Fold to Turnraise Wert kann direkt als zusätzliche Equity auf die Flush Draws gerechnet werden. Wenn du fold to Turnraise = 10% hast, dann sind die Flush Draws 36% statt 26% wert.

      Edit: Könntest also mal in der Datenbank nachsehen, wie oft sie dir einen Draw und wie oft sie made Hände/Showdownvalue nach einem Turnraise zeigen. So bekommst du ihr Balancing raus.
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.812
      ???? Ist doch standard Line??? cF rT mit guten MHs und starken Draws??? Verstehe gar nicht, was daran außergewöhnlich ist.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.576
      Ich vermute, Nani rechnet damit, dass die Russen auf seinen fold to Turnraise Wert Rücksicht nehmen.