Was brauchen wir, was muss getan werden, was können wir tun ?

    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Ich habe lange überlegt ob ich diesen Beitrag überhaupt verfassen soll.

      Zum Thema: Auch wenn die Gesamtentwicklung von Der Ps.de Gruppe recht gut zu verlaufen scheint, sehe ich einige starke Fehler in Unternehmensentscheidungen und dem Verlauf der Community im allgemeinen.

      Ich will hier weder rum flamen noch ps.de schaden, alles was ich will ist unser aller boot einen schubs in die richtige richtung geben!

      zusätzlich spreche ich hier nicht über interna oder sonstwie vertrauliche firmengeheimnisse. Meine schlüsse gründen lediglich auf logischen annahmen



      Diese Fehler sind zunächst in 2 Kategorien zu unterteilen.

      Zunächst: Was macht Ps.de falsch ?

      Hier könnte ich nun einige Seiten von Fehlentscheidungen etc geben, ich werde mich auf das nötigste beschränken.

      • Wichtige Entwicklungen werden zu langsam vorrangetrieben

      Warum ist das so? Ich denke das es durchaus möglich wäre viele noch nicht angekündigte und auch die bereits angekündigten Projekte längst realisiert zu haben. Also worin könnten die Gründe hierfür liegen ? Im Grunde kann dies Nur 3 Gründe haben (fremdeinwirkung schließe ich aus, dies ist zwar ein bedeutender bestandteil, allerdings kann er nicht verhindert werden und somit unter varianz abzulegen)
      1. Es wird nicht genügend Geld in wichtige Bereiche investiert
        Was könnte das für einen Grund haben? Nunja ich denke das ist ein recht schwammiges thema. Ich persönlich denke das entweder punkt 2 oder 3 daraufhin aufschluss geben. Sprich entweder hat Korn hier Entscheidungskompetenzen an die falschen leute abgegeben, oder er gründet entscheidungen auf Fehlinformationen. Punkt 3 Könnte sein das wir es hier mit "fehlentscheidungen" zu tun haben die uns nur als solche erscheinen weil wir nicht alle informationen kennen.

        Zwar halte ich Korn nicht für unfehlbar aber jede seiner entscheidungen schien mir bisher sehr durchdacht und Logisch. Ich denke das wir trotz aller kritik punkte froh sein können so jemanden wie korn an der spitze dieses Unternehmens zu haben.

        Leider muss es aber so sei das ein Mann allein, trotz unbestreitbarer Genialität, keine firma dieser Größe allein leiten kann, nich alle wichtigen Entscheidungen/ einschätzungen vornehmen kann. Hiermit kommen wir zu punkt 2


      2. Es sitzen die falschen Leute in wichtigen stellen
        Hier geht es um falsche Personal entscheidungen. Ps.de ist eine extrem schnell wachsende firma. Es tauchen jeden Tag neue aufgaben auf die gestern in der Form noch nicht vorhanden waren.

        Man hat 2 möglichkeiten daraf zu reagieren:

        Entweder man überlastet mitarbeiter (was zu schlechten produkten führt)

        oder man rekrutiert neue mitarbeiter

        Das problem des einstellens neuer mitarbeiter ist das man Wenig zeit und meist wenig auswahl hat. Hierdurch ergeben sich oft erzwungender maßen schlechte personalentscheidungen--> das Produkt leidet


        Man sieht hier das es extrem schwierig ist mit diesem Problem klarzukommen.

        Zusätzlich handelt es sich hierbei um ein domino problem: stelle ich zb einen schlechten manager ein so wird er schlechte entscheidungen treffen, er wird schlechte mitarbeiter ins boot oholen und gute demotivieren.





      3. Es gibt firmenpolitische Gründe ein schlechtes "produkt" zu erstellen

        Über diesen Punkt kann man im grunde nix sagen. Nur soviel: auch wenn eine entscheidung getroffen wird die euch auf den ersten blick benachteiligt-_> so ist das meist nicht.

        Ein abstraktes beispiel

        sagen wir mal Korn zieht investitionskapital von sektion A ab und steckt es in sektion B. Sektion B ist für euch nichtso attraktiv wie A... Das geflame geht los ;)

        Nun tut Korn das ja aber nich aus jucks und dollerei sondern weil er eine Investition in sektion B für gewinnbringender hält. Dieser gewinn kommt dann natürlich wieder sektion A zu gute.

        So gesehen ist es als würdet ihr etwas bargeld nehmen und auf die bank legen, Das geld ist zwar erstmal "weg" allerdings kommt es mit zinsen zurück.

        Uach hier würde ich korn wohl vertrauen. Er wird nichts bewusst geschehen lassen das seiner firma schadet und somit auch euch auf lange sicht nichts böses wollen ;)




      nun zum zweiten punkt:

      • warum erfüllt Ps.de keine durchweg guten qualitäts standarts ?


      Auch diese frage zu beantworten ist eigendlich mehr als simpel !


      Ps.de wächst mit raktenenhafter geschwindikeit. Korn kann sich nicht um alles kümmern, einige mitarbeiter sind entweder überarbeitet oder inkompetent.




      also: was muss von ps.de seite aus geschehen ?

      Havox du musst hier nicht auf jeden punkt eingehen, es geht hier sozusagen nicht um die hände sondern die konzepte dahinter ;P

      Was muss von ps.de seite aus geschehen?

      Lieber Herr Kofert/dominik/korn whatever ;) -->

      Bitte nehme dir sobald du etwas mehr luft hast (ich stelle nicht in frage das du arbeitest wie ein stier) ein paar wochen zeit und überprüfe jeden mitarbeiter und jede struktur auf effektivität. Du wirst auf dinge stoßen, da gehen dir die augen auf ^^. Grade in Zeiten steigenden Konkurenzdrucks ist es enorm wichtig Qualität zu sichern. Bitte tu das =)

      Und du musst dich an dieser stelle nicht verteidigen, Mein post soll keinen angriff darstellen sondern ein konstruktiver beitrag sein: trotz negativer geschichten bin ich 100% pro ps.de und hoffe das sich hier in zukunft alles noch weiter verbessert.


      Nun zum zweiten teil.

      Was ist also die andere quelle der probleme?

      Wir !

      Wir erwarten das wir hier für unseren Rake ein produkt bekommen welches für seinen preis stimmt. Allerdings können wir entscheident dazu beitragen.

      Was können wir also tun?

      Das angebot nutzen !

      Sprich: Diskutiert in den Foren über konzepte und strategien.

      Postet hände und diskutriert vor allem über andere.

      Bewerbt euch auf posten die benötigt werden. Wer denkt einen beitrag leisten zu können sollte sich bewerben egal ob die stelle gerade belegt werden muss.
      Wenn ihr in einer bücherer ein boch kauft beschwert ihr euch auchnicht das kein angestellter mitkommt und es euch zuhaus vorliest ;D



      was hilft nichts ?

      andauerndes Rumstänkern ohne konstruktive beiträge

      Kritik ist natürlich gut und in jedem unternehmen gern gesehen

      Ps.de verlassen

      hiermit verändert ihr nichts, es werden nur negativer generiert, sozusagen eine loose loose situation.#


      ps.de verliert geld, dadurch verlieren die anderen user content/service

      und die die leaven haben dadurch im grunde auchnur nachteile da sie nirgendwo anders ähnlich konditionen bekommen.





      Fazit


      Bevor ich jetzt nurnoch tl;dr`s bekomme:

      Es muss imo also auf beiden seiten zu einem Umdenken kommen. Ps.de muss überarbeitet werden damit kunden langfristig gehalten und glücklich gemacht werden können.

      Die community muss sich zusammen raufen und ebenfalls gemeinsam an einer verbesserung arbeiten !



      und nun flamed mich tot =)

      MfG,

      Milamber

      edit: Rechtschreibfehler sind wie immer bewusst aufgebaut um die konzentration des lesers zu erhöhen und ihn so dazu zu bringen sich genauer mit dem inhalt zu beschäftigen --> scheisse labern ftw
  • 22 Antworten
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Top!
      Imho beste Kritik die ich hier jemals gelesen habe, bin auf Statements gespannt.

      Grüsse
    • DaCoVeGa
      DaCoVeGa
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 741
      Ich denke es ist für uns aussenstehende, normale User kaum möglich zum Personalthema etwas sinnvolles sagen. Keiner kennt wohl den genauen Ablauf bzw. Kommunikationswege.
      Ich für meinen Teil kann nur sagen das es oft den Eindruck macht ihr stimmt euch intern zu wenig ab, bzw. vertretet keine ps.de Meinung sondern streut viele individuelle Meinungen im Forum herum die nur für Verwirrung sorgen.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      bzw. vertretet keine ps.de Meinung sondern streut viele individuelle Meinungen im Forum herum die nur für Verwirrung sorgen.



      Richtig hier sehen wir eine aus einem falsch verwendetem Konzept bestehende "Hand" ;)


      eine strikte informationspolitik ist pflicht

      Sie einzuführen ist pflicht und kein großes unterfangen.

      Wir können hier natürlich gerne weitere Einzelfälle aufzählen, allerdings bin ich mir unsicher inwiefern das nutzen trägt. trotzdem könnte man an anderer stelle durchaus eine liste solcher dinge herrausarbeiten.

      Mit so etwas könnten wir zb den entwicklungsprozess der Situation wesendlich beschleunigen: ihr seht ---> mitarbeiten ownz hart ^^
    • DaCoVeGa
      DaCoVeGa
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 741
      Mehr als Einzelfälle wirst du leider nicht zu hören bekommen hier im Forum denke ich, dazu haben wir wie gesagt zu wenig einblick in die Strukturen.
      Ich würde gerne was bewegen oder mitarbeiten aber ich hab keine Ahnung wo ich mich bewerben soll. Auf der Page wird ja so gut wie nur irgendwelche Muttersprachler (Spanisch, Französisch...) gesucht
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      du musst kein angestellter von ps.de sein, um mitzuarbeiten ;)
      diskutiere strategien usw und du arbeitest schon mit
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      versuche guten content zu erarbeiten

      gib vorschläge was an content fehlt


      wenn du irgendwo eine lücke siehst , sei es personell oder sonst was dann poste hier, !

      MfG,

      Milamber
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      es gab hier doch schon etliche solche seitenfüllenden versuche, mal irgendwie die realität richtung führungsetage zu transportieren.
      imho total sinnfrei, da ist bisher nie was bei rausgekommen.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      DaCoVeGa , pug_milamber_86 bei skype ... laber mich einfach an ich bin überzeugt das du irgendwas sinnvolles für ps.de tun kannst,

      das kann jeder ,... najo fast jeder ;)

      MfG,

      Milamber
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Wäre ja mal eine Maßnahme, damit anzufangen, eine "Anfängerbetreuung"
      zu organisieren. Vorschlag wurde ja schon öfter gemacht.
      Das erspart Anfängern so manchen Frust, dem Forum so machen
      überflüssigen Post und uns allen überflüssige Flames. ;)
      Frage ist nur, wie man sowas organisiert, damit es effektiv ist.
      Das Konzept sollte eine praktische Anleitung zum "Umgang" mit Ps.de
      und allem was dazu gehört, sein.
      Beispiele:
      - auf welcher Seite soll ich anfangen (PP, FT, Titan usw.)
      - wo liegen die Vor/Nachteile der einzelnen Seiten
      - wie komme ich zu meinen strategy Points/ wie werden die berechnet
      - warum kann ich ein bestimmtes coaching nicht besuchen
      - was hat es mit dem Status auf sich usw.
      Also alles Fragen, die einen Anfänger bewegen.
      Dann natürlich noch Hilfestellung beim Pokern selber, so eine Art coaching.
      Bei Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

      Das sind nur einige Dinge, die einen Einstieg erheblich erleichtern können.
    • Freo
      Freo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 1.778
      Ich weiß nicht, ob das zweckmäßig ist, als User über Interna zu diskutieren, die man bestenfalls indirekt erkennt. Da aber nun mal begonnen wurde, wird hier nun ja diskutiert, ob es zweckmäßig ist oder nicht. Man sollte sich nun wenigstens bewusst sein, daß wir im wesentlichen spekulieren/raten.

      Ich war vor einigen Jahren Aufsichtsrat in einer neu gegründeten Aktiengesellschaft. Das Unternehmen startete mit den beiden Gründern, nach zwei Jahren hatte es über hundert Mitarbeiter. Das Wachstum war einfach gigantisch. Ich erwähne das, weil ich durch diese Tätigkeit einige Erfahrungen gesammelt habe, die vermutlich gut auf Pokerstrategy übertragbar sind.

      Ich trage mal ungeordnet einige vor:


      - Planbarkeit hat Grenzen.

      Eine schnelle Expansion bringt einfach viele Probleme mit sich, auf die man nicht vorbereitet ist. Ein Teil der Probleme hätte sich vermeiden lassen, wenn man sich mehr Zeit gelassen hätte. Zeit gab es aber nicht, oft mussten einfach schnelle Lösungen gefunden werden, die nicht unbedingt die besten waren und später neue Probleme bereiteten. So blöd so eine Situation ist, man muss einfach hinnehmen, daß das nun mal passiert.

      Als User hier, sollte man deshalb seine Ansprüche auch etwas zurückfahren. Es werden auch in Zukunft Probleme auftreten. Das ist einfach so und hat dann nichts mit Inkompetenz oder ähnlichem zu tun.


      - Konzentration auf das Wesentliche

      Bei einer schnellen Expansion tritt das Problem auf, daß man auf einer to-do Liste schnell hundert Sachen hat und diese halt nicht alle gleich erledigt werden können. Man bräuchte viel Zeit, hat sie aber nicht.

      Umso wichtiger ist eine Kategorisierung der anstehenden Arbeiten nach Wichtigkeit und erwarteter Zeitdauer. Dies ist ein Prozess, der permanent erfolgen muss. Dabei müssen auch bereits gestartete Projekte überprüft werden. Hier muss man auch mal den Mut haben, bereits gestartete Sachen zu verschieben oder ganz fallen zu lassen. Man sollte unbedingt vermeiden, zwar wünschenswertes aber nebensächliches mitzuerledigen. Umso mehr man sich verzettelt mit verschiedensten Aufgaben, umso mehr leiden dabei die hauptsächlich notwendigen Aufgaben.

      Was den Kunden wichtig ist, kann man bei PS sicherlich vom Support erfahren. Umfragen im Forum wären sicherlich auch hilfreich. Was wollen eigentlich die PS-User von der IT-Abteilung. Was soll am dringendsten für andere Seiten gemacht werden, der Miner, GLH oder der HandConverter? Fragt uns doch mal!


      Immer aus Kundensicht Probleme betrachten

      Das sollte man zwar eh immer machen, bei einem schnellen Wachstum treten aber oft verlockende Lösungen auf, die zwar für den Kunden nicht optimal sind, dafür aber schneller, leichter sind oder andere interne Vorteile haben. So schwer es einem dann fällt, diesen Verlockungen sollte man nur in Ausnahmesituationen nachgeben. Dabei sollte man auch immer bedenken, was dem Kunden am wichtigsten ist. Das ist oftmals eine schnelle aber nicht perfekte Lösung.

      Ein Beispiel hierfür ist die PT/PA-Lizenz-Bestellung. Es ist bestimmt organisatorisch einfacher, ein- oder zweimal im Monat eine Sammelbestellung aufzugeben. Aus Kundensicht wären tägliche Bestellungen optimal, wöchentliche aber durchaus akzeptabel.


      Berufserfahrung des Personals

      Aufgrund des Wachstums kann Personal nicht ausgiebig eingearbeitet werden. Lernen während des Arbeitens ist normal. Das führt automatisch zu Fehlern, deshalb sollte neu eingestelltes Personal unbedingt Berufserfahrung in sehr (!) ähnlichen Bereichen haben. Meine Erfahrung hier ist, daß Vorkenntnisse Gold wert sind.


      Transparenz

      Es klappt etwas nicht. Etwas dauert länger als geplant. Teilt dies Kunden mit, bevor sie es selber merken. Kunden haben Verständnis. Wenn Kunden Gründe erst mitgeteilt bekommen, nachdem sie Fehler registriert haben, ist das Verständnis deutlich geringer oder gar nicht mehr vorhanden. Eine aktive gestaltete Kommunikation ist daher wünschenswert.

      Warum erfahre ich erst im Forum in irgendeinem Thread, daß die Website bzw. das Forum momentan langsam sind, weil die IT daran arbeitet? Erstmal ärgere ich mich. So etwas gehört vorher auf die Newsseite, dann weiß ich Bescheid, kann mich darauf einstellen und ärgere mich nicht so sehr.

      Die PS Mitteilungen über zukünftige Sachen sind uneinheitlich und verzettelt. Mal wird was gesagt zu einer Frage im Forum, mal nicht. Wenn was geschrieben wird, gibt es keine Updates, wenn sich was ändert.

      Ich wünsche mir hier eine regelmäßige z.B. wöchentliche Kolumne, in der über den Stand von Neuerungen berichtet wird. Eine tabellarische Übersicht reicht.


      Steuerung und Lenkung

      Unternehmensführung ist das Steuern und Lenken. So einfach das klingt, wird man in der Praxis als Führungsperson zwangsläufig sich mit Sachen beschäftigen, die andere auch können und einen von den eigenen Kernaufgaben abhalten. Wichtig ist deshalb die Delegation an kompetente Mitarbeiter, die Aufgaben dann eigenverantwortlich erledigen.

      So weit man das von außen betrachten kann, sollte es aber bei PS keine großen Probleme damit geben.

      Für die Steuerung und Lenkung gilt das oben unter Konzentration gesagte erst recht. Ich habe den Eindruck, daß hier oft unnötige Sachen vorangetrieben werden, wo die Aufmerksamkeit doch erstmal auf wichtigere Sachen konzertiert sein sollte. Mich wundert es z.B. fast, daß ihr noch keine Mitarbeiter für Rätoromanisch sucht.


      Das reicht mir jetzt erstmal, mein Magen knurrt und der hat jetzt Vorrang.
    • DeVauPe
      DeVauPe
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2005 Beiträge: 204
      Guter Thread, Milamber!

      Exzellenter Post, Freo!

      PS.de kann stolz sein auf das, was es innerhalb kürzester Zeit erreicht hat und ich denke, die allermeisten User hier sind insgesamt sehr zufrieden mit dem Angebot. Aber es gibt eben, wie angesprochen, auch noch einige fehlerhafte "Konzepte". Freos Post sollte zur Pflichtlektüre jedes PS.de Mitarbeiters gemacht werden. Ich tippe, dass er mit den meisten seiner Punkte genau ins Schwarze getroffen hat ;-)


      Konzentration auf das Wesentliche
      Immer aus Kundensicht Probleme betrachten
      Transparenz



      !
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Erstmal danke für die Kritik.

      Ich werde kurz auf die Kernprobleme eingehen:

      1. "Wichtige Projekte werden zu langsam vorangetrieben"

      Der Grund hierfür ist schlichtweg ein Mangel an Kapazität, vor allem im IT-Bereich. Hier haben wir bereits stark aufgestockt und stocken weiter auf, allerdings müssen die neuen Mitarbeiter auch erst gut eingearbeitet sein damit Besserung auftritt.
      Ein weiteres Problem ist folgendes: Das Ps.de Backoffice war ursprünglich ein simples Tool angelegt für ein paar hundert User, ohne Dinge wie Coaching, Strategy Points, etc usw. Es wurde also Schritt für Schritt erweitert. Das Ergebnis ist, dass es zur Zeit arg-suboptimal ist, und wir eigentlich ein komplett neues Backoffice bräuchten. Nur lässt sich dieses nicht einfach so aus dem Ärmel zaubern, vor allem nicht dann, wenn es noch X weitere Projekte gibt, die deiner Ansicht nach sowieso schon zu langsam umgesetzt werden.
      Auch mit Geld ist dieses Problem nicht einfach lösbar. Der IT-Bereich genießt bei uns seit langsam höchste (auch finanzielle) Priorität, und die Dinge bessern sich auch langsam. Es ist nur gar nicht so einfach, fähige Leute zu finden und einzuarbeiten. Dieser Faktor wir vor allem von Nicht-ITlern oder "externen IT-lern" unterschätzt.


      2. Qualität.

      Die Qualität unseres Poker-Education Angebots ist insgesamt mit Abstand die weltbeste und bisher hat es keine Konkurrenzseite geschafft, dies auch nur ansatzweise zu reproduzieren.
      Dennoch gibt es sehr viele Punkte, die wir verbessern können und auch verbessern werden. Konkrete Zielsetzungen sind getroffen und werden auch umgesetzt, nur dies geht eben nicht von heute auf morgen.
      Und viele Projekte sind zudem wieder sehr IT-lastig, d.h. sie müssen in die "IT-Warteliste" und dort dauert es eben, bis sie umgesetzt werden.


      3. IT insgesamt

      Mit Erstaunen stelle ich immer wieder fest, dass quasi alle Pokerseiten (ja, auch PokerStars) ähnliche Probleme bzw Wartezeiten im IT-Bereich haben wie wir. Einige dieser Seiten haben dabei die Policy, nichts zu releasen bevor es nahezu perfekt ist, andere Releasen eher etwas früher und bessern dann nach. Beides hat vor und Nachteile. Die meisten unserer Nutzer gehören aber eher zu der ungeduldigen Sorte (siehe auch Kritikpunkt #1 von Milamber) deshalb releasen wir eher früher als später.
      Stellt euch mal vor wir würden jetzt sagen: "so Leute, wir entwickeln nun erstmal 3 Monate lang das perfekte Backoffice, in der Zeit können wir leider keinerlei aktuelle Probleme beheben bzw Innovationen liefern." Damit wäre auch keinem geholfen.


      4. Bewerbungen:

      Wer Lust hat, wirklich - bei sehr guter Bezahlung und einem Top-Arbeitsumfeld - unser Angebot zu verbessern, findet hier alle weiteren Infos.
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Mal ein kleiner Beitrag von mir zum Thema: Coaching. Teamspeak!

      Heute wurde es ganz schön extrem bei Arschholios SH-Umstiegs coaching. Er hatte ziemlich viele Hände und die Fragen überschlugen sich, und wurden zusätzlich noch von internen Userchats durchmengt - Übersichtlichkeit war fast null. Er hat natürlich sehr geduldig alle Fragen beantwortet aber es war recht anstrengend denk ich.

      Hier mal ein allgemeiner Vorschlag für den ts-chat bei coachings. (ich weiß einige Coachs haben es schon im Fenster stehen)

      1.) Fragen und Unterhaltungen zwischen Usern am besten in schwarzer Schrift und dann mit @user antworten usw. --> gibt ja viele allgemeine Fragen zu Datenbanken, Pokerseite und Literatur usw.

      2.) Dann ist die zweite Farbe im ts. dieses dunkel rot, was noch sehr gut lesbar ist... ich würde vorschlagen die Farbe zu nehmen für Fragen, die sich auf aktuelle Hände der Tische beziehen. --> Oben rechts dein AK, wäre da bet/fold River ne Alternative?

      3.) Und für allgemeine Fragen, die sich persönlich an den Coach richten einfach ein gutes Grün nehmen (die dritte Farbe in der ts-Auswahl). --> Welches Limit spielst du privat. Kannst du einen Tisch mehr aufmachen etc.? Kannst du nochmal genau auf wawb eingehen?

      Das könnte das ganze etwas angenehmer und flüssiger machen. Also, schwarz für die User, rot für aktuelles und grün an den coach! kein unnötiger stress... soll Dinge ja einfacher machen.

      Die Coaches könne es ja dann im Fenster für alle Teilnehmer sichtbar machen.

      EDIT: hab auch einen Threat dazu im Coaching-Feedback aufgemacht!

      Ach und wer hat ts. eigentlich programmiert? einer von euch? kann er das vielleicht fixen, dass der chat immer automtisch nach unten scrollt, wenn ein user den ts. verlässt, oder einer was neues schreibt.
      Die einzige chance, die man dagegen zurzeit hat ist dass man rechts in der Leiste den cursor mit der Maus anklickt und beim nachoben schieben und lesen dann gedrückt hält, da springt es dann nur kurz runter.


      @milamber... du hast wirklich recht was die user angeht... gibt immer ein paar extra motivierte und dann auch ein paar notorische Meckere, die nehmen was es gratis gibt und gut (ist heutzutage ja fast standard)... wenn ein neues kostenloses tool rauskommt machen das manche runter andere bedanken sich. Viele sehen sich hier wirklich als Kunden wo sie einen Monatsbeitrag zahlen und dann krasse Forderungen stellen. (siehe Beispielhandkritik, weil sie mal verspätet kommen)... konstruktive Kritik ist wichtig, aber wenn die "guten" motivierten sich runter ziehen lassen, dann fährt das Auto vor den Baum (oder welche andere Metapher euch einfällt ;) )

      Wichtiger threat von dir imo

      viele Grüße
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      Original von Korn
      1. "Wichtige Projekte werden zu langsam vorangetrieben"

      Der Grund hierfür ist schlichtweg ein Mangel an Kapazität, vor allem im IT-Bereich. Hier haben wir bereits stark aufgestockt und stocken weiter auf, allerdings müssen die neuen Mitarbeiter auch erst gut eingearbeitet sein damit Besserung auftritt.
      Ein weiteres Problem ist folgendes: Das Ps.de Backoffice war ursprünglich ein simples Tool angelegt für ein paar hundert User, ohne Dinge wie Coaching, Strategy Points, etc usw. Es wurde also Schritt für Schritt erweitert. Das Ergebnis ist, dass es zur Zeit arg-suboptimal ist, und wir eigentlich ein komplett neues Backoffice bräuchten. Nur lässt sich dieses nicht einfach so aus dem Ärmel zaubern, vor allem nicht dann, wenn es noch X weitere Projekte gibt, die deiner Ansicht nach sowieso schon zu langsam umgesetzt werden.
      Auch mit Geld ist dieses Problem nicht einfach lösbar. Der IT-Bereich genießt bei uns seit langsam höchste (auch finanzielle) Priorität, und die Dinge bessern sich auch langsam. Es ist nur gar nicht so einfach, fähige Leute zu finden und einzuarbeiten. Dieser Faktor wir vor allem von Nicht-ITlern oder "externen IT-lern" unterschätzt.
      naja, der karren ist im dreck, das dauert jetzt erstmal. nur: wie kommt man auf die idee, werbung überall von kongo bis kamschatka zu schalten, wenn man keine skalierbare software in der hinterhand hat?


      2. Qualität.

      Die Qualität unseres Poker-Education Angebots ist insgesamt mit Abstand die weltbeste und bisher hat es keine Konkurrenzseite geschafft, dies auch nur ansatzweise zu reproduzieren.
      Dennoch gibt es sehr viele Punkte, die wir verbessern können und auch verbessern werden. Konkrete Zielsetzungen sind getroffen und werden auch umgesetzt, nur dies geht eben nicht von heute auf morgen.
      Und viele Projekte sind zudem wieder sehr IT-lastig, d.h. sie müssen in die "IT-Warteliste" und dort dauert es eben, bis sie umgesetzt werden.
      einerseits habt ihr tatsächlich immer noch das beste angebot, anderseits ist es nicht wesentlich besser geworden, wenn überhaupt, obwohl die finanziellen mittel massiv gestiegen sind.


      3. IT insgesamt

      Mit Erstaunen stelle ich immer wieder fest, dass quasi alle Pokerseiten (ja, auch PokerStars) ähnliche Probleme bzw Wartezeiten im IT-Bereich haben wie wir. Einige dieser Seiten haben dabei die Policy, nichts zu releasen bevor es nahezu perfekt ist, andere Releasen eher etwas früher und bessern dann nach. Beides hat vor und Nachteile. Die meisten unserer Nutzer gehören aber eher zu der ungeduldigen Sorte (siehe auch Kritikpunkt #1 von Milamber) deshalb releasen wir eher früher als später.
      Stellt euch mal vor wir würden jetzt sagen: "so Leute, wir entwickeln nun erstmal 3 Monate lang das perfekte Backoffice, in der Zeit können wir leider keinerlei aktuelle Probleme beheben bzw Innovationen liefern." Damit wäre auch keinem geholfen.
      die frage ist aber oft nicht wie lang und gut entwickelt werden soll, sondern ob überhaupt entwickelt werden soll. kein mensch hätte sich jemals beschwert, wenn es texas grabem und den equilator nie gegeben hätte. dann wär auch die zeit für euer backorifice...äh backoffice da gewesen.


      4. Bewerbungen:

      Wer Lust hat, wirklich - bei sehr guter Bezahlung und einem Top-Arbeitsumfeld - unser Angebot zu verbessern, findet hier alle weiteren Infos.
      programmierer sucht ihr ja gar nicht ;)
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Also grundsätzlich kann ich dieser kritik zustimmen, aber vieles soll sich grad verbessern und dies braucht Zeit, diese sollte man PS.de im Moment geben. Denn hier tut sich eine ganze Menge, aber dies kann einfach so schnell nicht gehen, weil es an IT magelt usw. und man da nicht beliebig neue gute Leute einstellen kann.
      2 zentrale Kritikpunkte bleiben hier aber an PS.de:
      -Noch mehr auf die User eingehen, rechtzeitig von Problemen berichten, hier fand ich die Idee Umfragen an die User zur richten was denen wichtig ist gut, manche Sachen müssen allerdings auch geheim bleiben. Hier hat sich zwar einiges getan, aber geht sich noch besser.
      -Konzentration auf das Wesentliche:
      Hier muss ich die Entwicklung des Equilators auch kritisieren, diese Entwicklung brachte kaum was. Ich kann allerdings nicht beurteilen was defür warten musste oder ob das parallel ging.

      An konkreten Vorschlägen bleibt einmal die Anfängerbetreuung, hierzu hatte ich mal den Vorschlag gebracht das die neuen hilfe bekommen und diese dann zurückzahlen müssen sobald sie weiter sind, kann ich sicher nochmal posten oder herauskramen, dies fände ich sehr wichtig. Zweitens ist noch der Vorschlag zu den Coachingsfarben, aber dieser müsste doch besser dort gepostet werden.


      Ansonsten hatte Milamber aber auch Kritik an den User, diese wird hier unterschlagen und ist mindestens genauso wichtig: Mitarbeiten, Feedback posten usw. Wird viel zu wenig gemacht, aber auf diese muss dann auch noch mehr eingegangen werden.

      Zuletzt: An dich Milamber: gute Kritik hier, aber wenn du so motiviert bist warum versuchst du dann nicht nocheinmal mit PS.de eine lösung zur Mitarbeit zu finden, denn die User finden deinen Abgang schade, PS.de schadets, du willst ja an sich auch mitarbeiten und Korn fand wenn ich mich recht erinnert hab deinen Abgang auch schade, also an sich alle, geht da nicht doch nochnmal was? Ich kenne jetzt die Gründe nicht und will auch gar nicht fragen, da sie mich nichts angehen. ;) =)
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Original von dayero

      programmierer sucht ihr ja gar nicht ;)
      Doch, bei Webentwickler werden PHP'ler gesucht
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      @Dayero:

      Zu Punkt 2:
      Das stimmt definitiv nicht, das liegt an der subjektiven Wahrnehmung vieler User. ("Wenn sie nicht jede Woche was tut, passiert nichts")

      Vergleiche einmal objektiv unser Angebot vor einem Jahr mit dem jetzigen.

      Beispiele neuer Features innerhalb der letzten 12 Monate:

      - neue Homepage
      - Software-Sektion: GLH, Equilator, Grabem
      - Promotions: Top 50 Promo
      - Freerolls: siehe aktuell Titan Poker, mehr sind in Planung
      - Professionelle Handbewerter für nahezu alle Foren.
      - No-Limit Hold'em Sektion
      - SNG Sektion (noch im Aufbau)
      - neue Partnerseiten (Titan, Full Tilt, InterPoker)
      - Ausbau des Live-Coachings
      - Aufbau und Ausbau der Video-Sektion



      Zu Punkt 3:
      Die Software-Abteilung arbeitet unabhängig von den Backoffice und Web-Leuten, d.h. sie könnten allein vom Skillset her nicht wirklich an der Webentwicklung mitwirken. In der Tat hast du Recht, wir suchen keine klassischen Programmierer sondern hauptsächlich Web-Developer.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Schön das das ganze eine konstruktive richtung nimmt! und schön das ich noch keine email alla unser anwalt meldet sich bei dir bekommen hab ;)


      dies soll eine entwicklung ermögluichen also seht bitte sowohl von: Määääh das ist doof(user) ab noch von sorry daran können wir nix ändern(ps.de)

      hier sollen wege und ziele definiert werden die das gesamt produkt für alle gut machen


      Natürlich ist das angebot von ps.de unerreicht! Ich bin froh mitglied zu sein !


      trotzdem wird einiges passieren müssen um auch in zukunft an der spitze zu bleiben und wir können -alle- mithelfen =)

      keep up the good work.

      MfG,

      Milamber
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      Original von Korn
      Das stimmt definitiv nicht, das liegt an der subjektiven Wahrnehmung vieler User. ("Wenn sie nicht jede Woche was tut, passiert nichts")

      Vergleiche einmal objektiv unser Angebot vor einem Jahr mit dem jetzigen.

      Beispiele neuer Features innerhalb der letzten 12 Monate:

      ich sag ja nicht, daß gar nichts gemacht wird. nur geht die weiterentwicklung des contents verglichen relativ langsam. bei gestiegenen mitteln wundert das halt etwas. außerdem ist es teilweise so, daß der content qualitativ nachgelassen hat. obwohl ich dich ja nicht gerne lobe, aber artikel von matthias oder dir waren schon was anderes als die praktikanten-artikel, die dieses jahr teilweise rausgekommen sind. (ich erinnere nur mal an so glanzleistungen wie "SNGs: Fortlaufend oder in Sets spielen?")


      - Software-Sektion: GLH, Equilator, Grabem
      nett, aber wie gesagt eigentlich überflüssig.


      - Promotions: Top 50 Promo
      - Freerolls: siehe aktuell Titan Poker, mehr sind in Planung
      ok, das kann ich schwer mit früher vergleichen, so gut ist mein gedächtnis nicht. allerdings ist eine top 50 promo und freerolls bei 250k leuten auch was anderes als bei 10k.


      - Professionelle Handbewerter für nahezu alle Foren.
      - No-Limit Hold'em Sektion
      lass ich gelten


      - SNG Sektion (noch im Aufbau)
      ähm, ja lol. wann habe ich sammy icm artikel angeboten? war glaube ich so vor 6-8 monaten. abgelehnt wegen: ist schon in arbeit.
      [ ] lachen
      [ ] weinen
      [x] ja


      - neue Partnerseiten (Titan, Full Tilt, InterPoker)
      das ist aber keine verbesserung, sondern eine notwendigkeit.
    • 1
    • 2