Araniel

    • Araniel
      Araniel
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2013 Beiträge: 3
      Hi, ich bin Rini, Weibchen und 19 Jahre alt. ^^
      Ich komme aus Berlin und wollte jetzt, nachdem ich es vor ein paar Jahren mal versucht hatte, ernsthaft anfangen, Poker spielen zu lernen.

      Ich hab einfach erstmal den Thread erstellt und poste dann später meine Hausaufgaben.
      Nicht zu fassen, ich hab gestern meine letzte Abiturprüfung gehabt und muss nun trotzdem noch Hausaufgaben machen :O
      Aber ich bin überzeugt, dass es ja nicht schaden, bzw. wohl eher sogar helfen wird :D

      LG
      Rini
  • 4 Antworten
    • Araniel
      Araniel
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2013 Beiträge: 3
      Nun also meine erste Hausaufgabe:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Ich bin einfach jemand, der gerne verschiedenste Sachen ausprobiert.
      Mir kam die Idee schon vor ein paar Jahren mal, habe aber scheinbar eine Seite mit Regeln gefunden, die (zumindest für mich persönlich) nicht all zu gut verständlich war. Da ich noch jünger und unbedarfter war, hab ich es dann eben sein lassen, als ich nichtmal diese Grundlagen verstanden habe.
      Nun habe ich einen neuen Versuch gestartet mit dem Ziel, das Spiel an sich einfach überhaupt erstmal richtig zu verstehen. Mir geht es hauptsächlich ums Spielen und um den Spaß an der Sache. Geld ist mir im Moment höchstens insofern wichtig, dass es zumindest schön wär, wenn sich das ganze selbst finanziert. Ich also so viel Gewinn mache, dass ich nicht unbedingt großartig einzahlen muss.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Ich denke meine größte Schwäche ist meine Ungeduld.
      Also wenn ich zum Beispiel nach der Starting Hands Chart spiele und wirklich eine ganze Zeit keine passenden Karten kommen, wird die Versuchung immer größer, auch schlechtere Karten zu spielen. Ganz nach dem Gedanken "Könnt ja klappen".
      Ich bin mir dessen bewusst, dass das falsch ist und ich versuche daran zu arbeiten.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight-aggressiv zu spielen bedeutet meines Verständnisses nach, nur wenige und ausgewählte Hände zu spielen, sich nach dem Flop nicht an seiner Hand fest zu beißen, wenn man nichts getroffen hat und weniger zu callen, sondern mehr zu setzen und zu raisen, um Druck auf die Gegner auszuüben und sie so zu Fehlern zu zwingen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, ersteinmal herzlich willkommen bei Pokerstrategy.com und in unserem Kurs.

      Ich denke wir kommen direkt zu den Aufgaben.

      Und bei deinen schwächen möchte ich dich ersteinmal fragen, wie viele Tische du spielst. Evtl. kann es Sinn machen noch ein oder 2 mehr hinzuzunehmen, wenn es dir hilft weniger Hände zu spielen, aber soetwas musst du ausprobieren.

      Sehr schöne Antwort bei Frage 3, da ist eigentlich alles wichtige drin ;) .

      Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Spaß in unserem Kurs.
    • Araniel
      Araniel
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2013 Beiträge: 3
      Original von SpeedyBK
      Und bei deinen schwächen möchte ich dich ersteinmal fragen, wie viele Tische du spielst. Evtl. kann es Sinn machen noch ein oder 2 mehr hinzuzunehmen, wenn es dir hilft weniger Hände zu spielen, aber soetwas musst du ausprobieren.
      Nun ja, ich dachte, dass es anfangs besser wäre, sich nur auf einen Tisch zu konzentrieren, aber ich werde es dann mal ausprobieren, ein, zwei Tische mit dazu zu nehmen. Danke für den Tip! :f_thumbsup:

      LG Rini
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Wie gesagt, einfach ausprobieren. Wenn du dich dabei unsicher fühlst, oder merkst, dass du Dinge nicht mehr mitbekommst, dann lieber wieder einen Tisch weniger. Da muss du deinen eigenen Weg finden ;) .