Range aus Vpip und 3bet

    • Kazzah
      Kazzah
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 14
      Hallo, ich hab mal eine Frage, hoffe sie ist nicht zu dumm.
      Wieviel % hat denn die Range von einem der einen VPIP von 13 hat und einen 3bet Wert von 14? sind die 14% von 3 bet Wert, aus den 13% vom VPIP? also knap 1,8%?

      mfg
  • 9 Antworten
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.898
      etwas genauer. was meinst du mit "die Range". es gibt millionen spots wo man eine range haben kann. multiplizieren macht jedenfalls kein sinn. das sind ja völlig andere situationen wo die werte zustande kommen
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ich verstehe es so, 14% VPIP bedeutet er spiel 14% seiner Startkarten unabhängig ob er raist oder limpt, und 14% 3Bet bedeutet für mich, das er mit allen Karten (14%) in denen er verwickelt ist davon 14% 3Bettet.

      Somit müsste dein Wert stimmen, aber ich schau lieber von welcher Position er 3Bettet, wenn er 50% am BU, Sb, BB 3 Bettet und bei den anderen Positionen nicht, dann weiss ich das er da loose 3Bettet.
    • Kazzah
      Kazzah
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 14
      position etc sind hier erstmal nebensächlich. möchte nur wissen wie sich der 3bet wert zusammensetzt wenn er ein vpip von 13, einen prfraise von 12 und ein 3 bet wert von 14 hat. nehmen wir einfach mal an er macht es immer so, ob oop, oder ip etc etc.
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Meiner Meinung nach sind es dann 14% VPIP und 14% Bet das er 14% von 14% 3Bettet.
    • Kazzah
      Kazzah
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 14
      Original von TooropAce
      Meiner Meinung nach sind es dann 14% VPIP und 14% Bet das er 14% von 14% 3Bettet.
      genau das denk ich auch. also wird er so in etwa eine verallgemeinerte range von knapp 1.8 haben, oder? kann das vllt noch jmd bestätigen?

      edit

      gibt es eigentlich ein wert bei pokertracker der mir die genau range vom 3bet wert anzeigt?
    • nielsiodc
      nielsiodc
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 647
      vpip heißt ja nichts ausser dass er freiwillig Geld in den pot investiert. Ob als limp oder als 3bet ist ja egal.
      14% 3bet heißt, dass er in 14% der Fälle, in denen es möglich ist (also im raised Pot) 3betted.
      13% vpip ist allgemein und gesamt betrahctet seine Gesamtrange in der er spielt . Aber die 14% 3bet sind nicht 14% von 13%
    • Kazzah
      Kazzah
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 14
      oh dank dir. also ist der 3bet wert sozusagen entkoppelt von dem vpip und spielt nur in raised pots eine rolle, ja? also hat er dann eine 14% range so in etwa?
    • nielsiodc
      nielsiodc
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 647
      Naja entkoppelt ist vllt das falsche Wort. Der 3bet Wert spielt ja für den Vpip eine Rolle, aber die 14% sind dann die range mit der villain 3betted(in den Spots in denen es möglich ist) und schon sehr loose und nicht 14% von 13% was 1,8 oder so wären und quasi JJ+ bedeutet
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es gibt unabhängige und abhängige Stats.

      Unabhängige Stats sind sowas wie der Vpip, Pfr -> Stats, die von keinen anderen Ereignissen abhängen.

      Ein Stat wie 3-Bet müsste eigentlich eher folgendes bedeuten: 3-bet, when someone raised before - oder so ähnlich

      => d.h. der Stat bedingt auf dem Ereignis, dass jemand vor uns erhöht hat

      Daher ist eine 10% 3-Bet Range eben 10% der gesamten möglichen Handrange - wichtig ist hier aber folgendes:

      Du kannst nicht einfach 10% im Equilab eingeben und hast dann die 3-Bet Range. Häufig sind 3-Bet Ranges in einen Valueteil aufgeteilt (z.b. JJ+, AK - 3%) und einen "Restteil" (z.b. KJs+, QTs+, J9s+, T8s+, 97s+, 86s+, 75s+, 64s+, 54s).

      Bei dem Restteil gibt es aber verschiedene Arten der Zusammensetzung. Mancher Spieler setzen den oberen Teil ihrer Range in den Restteil ein (also sowas wie AQ, AJ, KQ, KT etc.) und andere Spieler wählen eine eher stark polarisierte Range (wie in meinem Beispiel).

      Die Wahl des Restteils hängt meiner Meinung nach stark mit der Playbackstrategie deiner Gegner zusammen. Wenn ihre Verteidigungsstrategie eher aus Calls und Folds besteht, dann ist die depolarisierte (AQ, AJ, KQ) Auffüllung wahrscheinlich besser und wenn sie eher Folden oder Reraisen, dann ist eine polarisierte Strategie eher etwas besser.