Gescammed => Angezeigt => Verfahren eingestellt - Wie Geld?

    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      Hi!

      Ich bin im Februar 2012 hier im Marktplatzforum von einem User gescammed worden. Da es relativ kurz darauf schon klar war, dass keinerlei Absichten einer Rückzahlung zu erwarten sind, hab ich mich dazu entschieden Anzeige wegen Internetbetrugs zu erstatten. Von ps.com wurde mir mitgeteilt, dass der User-Account gehacked wurde und nach Feststellung vom Besitzer direkt deaktiviert wurde. Die Moneybookers-Daten führten dann während der "Ermittlungen" zu einer Person mit Wohnhaft in Köln. Also hab ich ein Aktenzeichen bekommen und wurde nach Köln verwiesen. Mir wurde mehrfach gesagt, dass sich der Postverkehr sehr lange hinziehen würde und ich irgendwann mit Post von der Staatsanwaltschaft rechnen kann. Die Daten vom Beschuldigten habe ich bis heute nicht. Post von der Staatsanwaltschaft hab ich nie bekommen. Die Sachbearbeiterin war gefühlte 90 mal im Urlaub / hatte frei / schon zu Hause / krank etc. Vor 2 Monaten habe ich wiederholt hartnäckig angerufen, bis man mir mitgeteilt hat, dass das Verfahren eingestellt wurde. Den Gründ dürfe man mir nicht nennen - ich könnte aber mit der Staatsanwaltschaft telefonieren. Dort hab ich dann direkt ohne Erfolg angerufen - ich muss wenn ich irgendeine Information will schriftlich Anfragen.

      Da ich aber bezweifel, dass eine schriftliche Anfrage weshalb das Verfahren eingestellt wurde an der Tatsache ansich etwas ändern wird, ist meine Frage : Was kann ich nun tun? Gibt es eine Möglichkeit an das Geld zu kommen? Anwalt?


      cliffs:

      - Marktplatzforum betrogen
      - Anzeige Inetbetrug
      - Mir wird Post von Staatsanwaltschaft versprochen die ich nie erhalten habe
      - Verfahren wird irgendwann eingestellt, Grund wird mir nur genannt wenn ich schriftlich Erfrage
      - Wie komm ich jetzt wenn überhaupt noch ans Geld?
      - Darf man in Deutschland folgenlos Leute betrügen??!
  • 26 Antworten
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      achja, schriftliche Anfrage werde ich in den nächsten 2 Wochen stellen. Atm muss ich noch 20 Seiten Hausarbeit schreiben, weshalb ich einfach keine Zeit habe. Zumal ich die Erfolgschancen eh als aussichtslos empfinde.
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.185
      um welchen betrag gings denn?
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      250€ was für mich als microdonk + student relativ viel geld ist.
    • mariana200
      mariana200
      Global
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 555
      und wie hat er dich betrogen? etwas verkauft und keine ware verschickt oder beim stacking?
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      Gutschein verkauft über comtool. hatte positive referenzen von fakeaccounts. hat natürlich nach der zahlung nie geantwortet und nicht reagiert.
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Sehe da wenig Chancen. Weißt du denn inzwischen genau, wer es war? Hast du Personalien? Ohne ausgemachten Täter geht halt nichts.

      So hart es ist und ich verstehe auch dass es frustrierend ist, so beschissen zu werden. Aber in der Zeit, die du da reinsteckst deinem Geld hinterherzurennen, hättest du auch einfach bisschen zocken und das Geld auf dem Weg wieder reinholen können. Schreibst zwar du wärst microdonk aber auf nl2 schafft man auch kein Platin, wirst also min. nl10 spielen. Wieviele Stunden brauchst du für 250€? Wieviele Stunden hast du schon in die Sache gesteckt?

      p.s.: wenn täter ausgemacht, move to bbv, da werden Sie geholfen
    • mariana200
      mariana200
      Global
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 555
      beim mooneybookers muss man den account auch erst ab 1000 $ verifizieren von daher konnte er das ziemlich annonym machen,erschwerend dazu sitzen die noch im ausland, also ist es nicht so leicht den echten täter auszumachen

      soll ja nicht heissen das er unaufindbar ist ,aber wegen paar hundert euro wird die polizei sich nicht großartig mühe machen

      ein anwalt lohnt sich beim 250 euro auch nicht meiner meinung nach
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      naja overall hab ich eine anzeige getätigt ( 1h inkl zusammensuchen der ganzen sachen, also mb, ps.com thread, etc pp ), und ca 2h telefonate versucht zu führen oder geführt.

      der moneybookersaccount wurde ja offensichtlich auf eine natürliche person zurückgeführt, deren wohnhaft in köln ist/war. ich bin mir auch sicher dass ich die daten des vermeintlichen scammers in erfahrung bringen kann, wenn ich die schriftliche anfrage an die staatsanwaltschaft stelle.

      nichtsdestotrotz find ichs einfach krass dass das verfahren einfach eingestellt wurde, ohne dass ich als beschuldigter überhaupt davon in kenntnis gesetzt werde.

      und zu meiner hourly/wie viel zeit ich investiert hab.. ja also ich hab ca. das 125fache(kA konkret) vom streitwert aus poker "gezogen", aber das tut meiner meinung nach nix zur sache. es geht hatl auch etwas ums prinzip.
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Ja aber die Energie die du da (auch nervlich) reinsteckst, ist es halt manchmal leider nicht wert.
    • Plastichamer
      Plastichamer
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2009 Beiträge: 2.909
      wenn du nicht gerade eine rechtschutzversicherung hast, um mit einem anwalt gegen anzugehen, kannst du nur hoffen das auf staatlicher seite alles richtig gemacht wurde.

      ärgerlich aber kannst eben nichts tun.
    • maker01
      maker01
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 2.102
      Es geht hierbei aber ums Prinzip!!!
      Ich finde gut was du machst auch wenn es für dich Mehrarbeit bedeutet.

      Bleibe dran sofern die anfallenden Kosten dich nicht zu sehr tangieren!!!
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Original von NiceToMeetYou
      So hart es ist und ich verstehe auch dass es frustrierend ist, so beschissen zu werden. Aber in der Zeit, die du da reinsteckst deinem Geld hinterherzurennen, hättest du auch einfach bisschen zocken und das Geld auf dem Weg wieder reinholen können. Schreibst zwar du wärst microdonk aber auf nl2 schafft man auch kein Platin, wirst also min. nl10 spielen. Wieviele Stunden brauchst du für 250€? Wieviele Stunden hast du schon in die Sache gesteckt?

      p.s.: wenn täter ausgemacht, move to bbv, da werden Sie geholfen
      Original von mariana200
      soll ja nicht heissen das er unaufindbar ist ,aber wegen paar hundert euro wird die polizei sich nicht großartig mühe machen

      ein anwalt lohnt sich beim 250 euro auch nicht meiner meinung nach
      Selten so einen Blödsinn wie von euch beiden gelesen. "Lohnt sich nicht", "ist doch egal", "spiel lieber NL10". Wie alt seit ihr, selbst 18?

      Habe bereits mehr als 10 Verfahren durchgespielt und bisher immer meine Summe +x zurück erhalten und gleichzeitig für die strafrechtliche Verfolgung dieser Straftäter gesorgt. Eine Rechtsschutzversicherung ist Gold wert, es kommt überhaupt nicht auf den Betrag an um den es geht.

      Letzter Fall war vor 3 Wochen 2 Tickets für Hannover-Bayern, 120 Euro Gesamtschaden. Anzeige läuft, Kommunikation mit Polizei und Staatsanwaltschaft ist hervorragend, Anwalt hält mich auf dem Laufenden. Aber ist ja schön, das ihr Betrüger und Internetkids (sind meistens nicht älter als 20, die sowas machen) damit davon kommen lasst und euch denkt "ach was solls, sind ja nur 250 Euro".

      Die Polizei wird ihren Job erledigen, in Standard-Prozessen IP-Adressen, Melderegister-Auszüge, Daten und Informationen auswerten. Das hat mit der Schadenssumme gar nichts zu tun, es ist eine strafrechtliche Ermittlungsarbeit. Es gibt auch Gerichtsprozesse wo es um 20 Euro geht zB mit einer Vor-Ort-Verhandlung am Gericht mit Richter.

      edit: Aber genau so lächerlich was OP hier macht. Er hat "keine Zeit" um einen Dreizeiler an die Staatsanwaltschaft zu senden. Ist klar, das ganze dauert in etwa 5 Minuten + 15 Minuten zur Post bringen - wo ist das Problem? Stattdessen lieber in Pokerforen rum posten?!
    • Siedepunkt
      Siedepunkt
      Gold
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 1.948
      @OP: du solltest hier zwischen Strafrecht und Zivilrecht trennen. Beim Strafrecht versucht der Staat begangenes Unrecht zu bestrafen. Die Geldstrafe fließt dem Staat zu und nicht dem Geschädigten. Beim Zivilrecht handelt es sich um das Verhältnis von Person zu Person, dh der Geschädigte bekommt vom Schädiger das Geld zurück.
      Für dich ist das zivilrechtliche Verfahren wichtig. Um die zivilrechtliche Forderung geltend zu machen, benötigst du den Namen und die Anschrift des Schädigers. Du hast über einen Anwalt die Möglichkeit, die strafrechtlichen Ermittlungsakten anzufordern (§406e StPO, notfalls §475 StPO. In den Ermittlungsakten findest du die gewünschten Daten sowie die Gründe der Einstellung. Sollte der Schädiger nicht ausfindig gemacht worden sein, ist die Sache hier beendet. Wurde der Schädiger ermittelt und das Verfahren nah §153 oder §153a StPO (Geringfügigkit, Auflagen usw) eingestellt, kann dein Anwalt die Forderung immer noch geltend machen. Die Kosten für deinen Anwalt muss der Schädiger tragen.
      Fazit: zum Anwalt gehen und Akte anfordern lassen.
    • PaxiFixi
      PaxiFixi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 21.136
      Original von Gluecksfisch
      Original von NiceToMeetYou
      So hart es ist und ich verstehe auch dass es frustrierend ist, so beschissen zu werden. Aber in der Zeit, die du da reinsteckst deinem Geld hinterherzurennen, hättest du auch einfach bisschen zocken und das Geld auf dem Weg wieder reinholen können. Schreibst zwar du wärst microdonk aber auf nl2 schafft man auch kein Platin, wirst also min. nl10 spielen. Wieviele Stunden brauchst du für 250€? Wieviele Stunden hast du schon in die Sache gesteckt?

      p.s.: wenn täter ausgemacht, move to bbv, da werden Sie geholfen
      Original von mariana200
      soll ja nicht heissen das er unaufindbar ist ,aber wegen paar hundert euro wird die polizei sich nicht großartig mühe machen

      ein anwalt lohnt sich beim 250 euro auch nicht meiner meinung nach
      Selten so einen Blödsinn wie von euch beiden gelesen. "Lohnt sich nicht", "ist doch egal", "spiel lieber NL10". Wie alt seit ihr, selbst 18?

      Habe bereits mehr als 10 Verfahren durchgespielt und bisher immer meine Summe +x zurück erhalten und gleichzeitig für die strafrechtliche Verfolgung dieser Straftäter gesorgt. Eine Rechtsschutzversicherung ist Gold wert, es kommt überhaupt nicht auf den Betrag an um den es geht.

      Letzter Fall war vor 3 Wochen 2 Tickets für Hannover-Bayern, 120 Euro Gesamtschaden. Anzeige läuft, Kommunikation mit Polizei und Staatsanwaltschaft ist hervorragend, Anwalt hält mich auf dem Laufenden. Aber ist ja schön, das ihr Betrüger und Internetkids (sind meistens nicht älter als 20, die sowas machen) damit davon kommen lasst und euch denkt "ach was solls, sind ja nur 250 Euro".

      Die Polizei wird ihren Job erledigen, in Standard-Prozessen IP-Adressen, Melderegister-Auszüge, Daten und Informationen auswerten. Das hat mit der Schadenssumme gar nichts zu tun, es ist eine strafrechtliche Ermittlungsarbeit. Es gibt auch Gerichtsprozesse wo es um 20 Euro geht zB mit einer Vor-Ort-Verhandlung am Gericht mit Richter.

      edit: Aber genau so lächerlich was OP hier macht. Er hat "keine Zeit" um einen Dreizeiler an die Staatsanwaltschaft zu senden. Ist klar, das ganze dauert in etwa 5 Minuten + 15 Minuten zur Post bringen - wo ist das Problem? Stattdessen lieber in Pokerforen rum posten?!

      ####

      einfach so machen und fertig....
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      @glücksfisch: ich schätze deine beiträge - allein schon aufgrund deiner direktheit, die ich sehr mag - schon seit du hier angefangen hast zu posten. du hast in allen belängen meines erachtens recht. dennoch hab ich den brief NOCH nicht verfasst, weil ich erst seit wenigen tagen von der tatsache, dass das verfahren eingestellt wurde auf eigene nachfrage in kenntnis gesetzt wurde. da die sache jetzt über 1 jahr und 3 monate her ist, kommts halt auf die 2 wochen auch nicht mehr an, zumal wie erwähnt ich die chancen dass sich am sachverhalt irgendetwas "verändert" aus meiner sicht ( vlt hab ich den sachverhalt nicht 100% verstanden? ) mehr als gering sehe.

      wie würdet ihr jetzt in dieser situation handeln? wenn ich jetzt den brief verfasst habe, steht doch dann sowas wie "fehlendes interesse der öffentlichkeit" ( srsly hab davon 0 ahnung. hatte zwar wirtschaftsprivatrecht, aber da wurden solche sachen nicht behandelt^^ ) als grund für die einstellung. was widerum bedeutet dass ich mir den brief sogar sparen könnte, weil ich das geld wohl eh nie wieder sehe ... ( und den damit verbundenen aufwand einspare )

      nebenbei erwähnen möchte ich noch, dass ich als student offiziell 0€ einkommen habe. soweit ich weiß kann ich dann doch prozesskostenbeihilfe beantragen, womit ich ein kostenloses vorgespräch mit einem anwalt führen kann. richtig?

      e: strafrechtlich "eingestellt" - zivilrechtlich noch alles möglich ? könnte ich einfach mahnen wenn ich die daten hätte?
    • Siedepunkt
      Siedepunkt
      Gold
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 1.948
      wenn du die Daten vom Scammer bereits hast, brauchst du die Ermittlungsakte der StA nicht unbedingt. Kurz Sachverhalt schildern. Den Scammer auffordern, bis zum xxxx den Betrag yyyyy auf das Konto zzzz zu überweisen. Sollte er nicht er zahlen, Klage beim zuständigen Gericht androhen.

      Wie bereits geschrieben sind Strafrecht und Zivilrecht unterschiedliche Rechtsgebiete. Du kannst deinen zivilrechtlichen Anspruch auch dann geltend machen, wenn das strafrechtliche Verfahren eingestellt wurde.
    • kross
      kross
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2005 Beiträge: 40
      Original von dontstealmyb
      250€ was für mich als microdonk + student relativ viel geld ist.
      Original von dontstealmyb
      also ich hab ca. das 125fache(kA konkret) vom streitwert aus poker "gezogen"
      Original von dontstealmyb
      nebenbei erwähnen möchte ich noch, dass ich als student offiziell 0€ einkommen habe. soweit ich weiß kann ich dann doch prozesskostenbeihilfe beantragen, womit ich ein kostenloses vorgespräch mit einem anwalt führen kann. richtig?
      bin ich eigentlich der einzige der hier nen Widerspruch sieht?

      ~125*250€ = ~31250€ offensichtlich komplett steuerfrei
      nun mal auf kosten der Öffentlichkeit zum Anwalt marschieren aber man nimmt ja mit was man kann.

      warum regen wir uns in Deutschland über herrn Hoenes oder die Griechen auf wir machens ja auchnicht anders...
    • r4lphlol
      r4lphlol
      Global
      Dabei seit: 06.12.2009 Beiträge: 43.836
      Edit by Khrano: Spam entfernt. Lass es bitte Ralph
    • Budmeister
      Budmeister
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 738
      OP ist seit 5 Jaren hier agemeldet. 30k/5 = 6k

      Steuerpflichtigkeit des Einkommens ab ca. 8k/Jahr. Warum regen wir uns eigentlich in Deutschland über Politiker auf die andauernd Mist erzählen ohne dass wir uns selber bei Themen zurückhalten von denen wir a. keine Ahnung haben oder/und b.) den genauen sachverhalt nicht kenne.



      Sry 4 OT
    • 1
    • 2