S'n'G Poker"Karriere" von Null starten - wie/wo am besten?

    • Kwase
      Kwase
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2013 Beiträge: 27
      Hi zusammen,

      Ich bin ein Freund von Herausforderungen und habe vor einigen Montaten eine Leidenschaft für das Pokerspiel bei mir entdeckt, auch als Ausgleich zu meinem Job. Pokerstrategy hilft mir dabei enorm mein Spiel zu verbessern, natürlich nach der kurzen Zeit sicherlich noch auf einem sehr niedrigen Niveau.

      Ich möchte jetzt kein Profispieler werden und meinen Beruf an den Nagel hängen, aber sehe das Pokerspiel als mein primäres Hobby und bin eben ambitioniert, soweit das bei einer Freizeitbeschäftigung möglich ist. Mich Reizen in erster Linie S'n'Gs mit 6 Sielern oder 9-10, daher möchte ich mich auf diese Form des Pokerns konzentrieren.

      Nun würde ich mir gerne ein paar Tipps holen, wie ich meine S'n'G Amateur-Pokerkarriere am besten starte, und damit meine ich jetzt nicht, wie ich mich sinnvollerweise durch die Lernangebote von Pokerstrategy schlage - das ist mir soweit klar.

      Vielmehr geht es mir um die Auswahl des richtigen Pokerraums, der richtigen Buy-in Höhe, Tools, etc.

      Hier mal die Rahmenbedingungen:

      - 50$ Startkapital
      - Pokertracker 4 Lizenz zur Analyse
      - S'n'G mit 6 oder 9-10 Spielern
      - Pokerstarts aktuell bevorzugt, da iPad App. Nachteil: Nicht über pokerstrategy registriert und somit keine Strategy Points. Außerdem beim Spiel mit iPad kein Tracking zur Analyse möglich.
      - Aufstieg in den Buy-ins eher konservativ geplant (= etwas mehr buy-ins)

      Ich habe bereits einige 1.50$ S'n'G auf Pokerstars gespielt und war damit im Grunde sehr happy. Jetzt möchte ich aber richtig starten mit einem sinnvollen Plan, der zu meiner Bankroll und zu meinem Erahrungsstand passt. Mit meinen ersten 20$ war der buy-in von 1.50 ja eigentlich zu hoch und auch mit 50$ liege ich über dem empfohlenen 1%.

      Daher also die Frage an Euch: Wie würdet Ihr Vorgehen? Wozu könntet Ihr mir Raten und wovon eher abraten? Wie sieht ein sinnvoller Plan aus (Raum, Buy-in) um eine ambitionierte, aber immernoch Amateur-Pokerkarriere zu starten? Auf welchen Buy-Ins soll ich dann starten? Welche Speed soll ich spielen? Welche Tools sollte ich nutzen (Equilab, PT4, ICM Trainer, Sidekick bereits vorhanden)? Soll ich den Raum wechseln, um in jedem Fall Strategy Points sammeln zu können? Ist es unverzichtbar ein Analyse Tracking laufen zu Lassen und sollte ich daher auf das Spiel mit dem iPad verzichten?

      Natürlich nehme ich die Angebote in Form von Artikeln, Handdiskussionen, Videos und Coachings parallel wahr und plane feste Theorie-Zeiten ebenso ein wie die Praxis am Pokertisch.

      Ich stocke dann mein Startkapital auf die besagten 50$ auf und möchte die Tage mit einem guten Plan und einem guten Gefühl durchstarten.

      Ich freue mich also auf Eure Anregungen und Infos!

      Besten Dank und viele Grüße,
      Kwase
  • 24 Antworten
    • MajekPL
      MajekPL
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2011 Beiträge: 44
      Fulltilt würde ich empfehlen. Die haben im letzten Patch die Rakes für Micro Sitngo's dramatisch gesenkt. Bei 1 dollar Turnieren gibts nur noch 10% Rake das macht es wirklich Preiswert sie zu Spielen. Drüber hinnaus würde ich mit deiner Bankroll eh erstmal nicht gehen.

      Ausserdem würde ich Turbos spielen (je nach Vorliebe!). Die haben mehr Varianz und du kannst Postflop Edges nicht wirklich ausspielen aber du kommst schnell an die Bubble und DA wird das richtige Geld erst gemacht. Du musst Bubble Fehler der Gegner schamlos ausnutzen. Ausserdem steigere dich in deiner Tischanzahl aber nicht überfordern. Mehr Tische können deine Dollar pro Stunde sehr steigern dein ROI wird aber sinken.

      Ab 80-100 Dollar kannst du dann 2,25 Dollar Turniere Spielen geh aber niemals aus deiner Komfort-Zone raus sonst macht man dumme Entscheidungen grade wenn man ein Downswing erwischt und um sein Geld fürchtet.

      Ein HUD ist definitv vom Vorteil. Und Markier immer die Rambo spieler damit du gegen die auch mal furchtlos AQs oder ähnliches All-In gehen kannst im Early. Auf den Micros pushen die mit K7 offsuit und einem Bier in der Hand und weiteren 10 die schon geleert auf dem Tisch liegen so kommt es jedenfalls manchmal vor.

      Ausserdem hol die Sitngo Wizard (Trial) und analysiere dein Spiel nach der Session. Fragwürde Hände speicherst du in Notepad ab und guckst wie du hättes reagieren sollen.

      Versteif dich nicht auf die Early Phase oder Mid. Das wichtigste ist die Bubble! Scheiß egal mit wievielen Chips du da hin kommst! Die Bubble ist das Ziel den da kannst du mit deiner Edge die anderen mental misshandeln.

      Verzichte definitiv auf IPad. HUD sollte dabei sein!


      Viel Spaß beim Spielen. :)
    • Bego6
      Bego6
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2009 Beiträge: 93
      ich habe dich im com tool geaddet
    • Ravenoz
      Ravenoz
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2011 Beiträge: 205
      Das selbe was du vorhast habe ich Mitte Februar auch angegangen (siehe OP in meinem Blog :D )

      Das Problem ist, dass du mit 50$ Startkapital leider nicht weit kommst. Auf den meisten Seiten (Full Tilt jetzt mal ausgenommen, aber da kann man sich ja eh nicht mehr tracken lassen für PS.de) ist der Rake auf den micros 20% also bei 1,20$ hast du 20 cent rake. Das dürfte auf lange Sicht nur schwierig zu schlagen sein mit einem standard ROI den man auf den turbos hat.
      Deshalb meine Empfehlung an dich: Zahl einfach mal so 200$ bis 250$ ein und spiel damit die 3,30$ turbos. Denn da hast du meist nur 10% rake (bei stars noch weniger) und die sind genauso fischig wie die 1,20$er.
      Um erstmal ordentlich Pokerwissen anzusammeln würde ich dir außerdem empfehlen, bei einer Seite zu spielen für die du dich tracken lassen kannst, damit du auch die silber und gold artikel lesen kannst. Denn da erfährt man erst wie man die bubble so richtig exploiten kann und was eigentlich ICM ist usw. usf.
      Wenn du dann alle Artikel durch hast und auf ne schöne sample (sagen wir mal 1000 SnGs) einen ansehnlichen ROI hast, kannst du dir ja immernoch überlegen ob du auf Stars wechselst, weil dir vielleicht der Traffic nicht reicht oder du nach besseren spielern suchst ( :s_confused: ).
      Wo ich dir aber schon mal von abraten kann ist William Hill. Da gibt es keine 3,30$ buy in SnGs. Ich persönlich habe auf Europoker eingecasht und mich dort ein bisschen bewegt (inzwischen 825 Turniere mit ca. 15% ROI).

      So das war allgemeines, jetzt zu deinen Fragen: :f_biggrin:

      -Raum: möglichst fischig und trackbar (Ongame Netzwerk ist sehr zu empfehlen, allerdings nicht der massive traffic. Für 6 Tische reichts aber auf den turbos).
      - Buy In: wie gesagt 3,30$. Speed: habe auch mit den normalen FRs angefangen, aber bin auf die turbos umgestiegen, da mehr traffic und man bekommt schneller ne sample size hin. dort liegt das hauptaugenmerk dann aber auf dem preflop spiel.
      -Tools: Ich selbst benutze PT4, ICM Trainer, Equilab. Habe auch den HRC und Sng Wizard ausprobiert. besonders der HRC ist schön. Sind beides super programme aber teuer :D
      - Habe Anfangs auch ohne HUD gespielt aber mit isses bei mehreren tischen dann doch einfacher und man kann hände bei denen man probleme hat leichter ausfindig machen/markieren für spätere analyse.

      So das erstmal dazu. Viel Erfolg bei deinem Vorhaben! :s_cool:
    • ItseMeMario
      ItseMeMario
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2010 Beiträge: 1.831
      les mir das jetzt nicht durch, aber ich denke am schnellsten vorran kommst du mit jemandem an deiner seite mit dem du dich regelmäßig austauschen kannst. entweder einer der dasselbe vorhat wie du. oder im idealfall jmd der dir schon einiges voraushat und sich aus spaß deiner annimmt ums dir etwas einfacher zu machen.
    • Kwase
      Kwase
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2013 Beiträge: 27
      Danke für die ersten Hinweise und Infos.

      @Ravenoz
      Ich möchte wie gesagt mit 50$ starten und ich bin auch geduldig, muss nicht innerhalb weniger wochen in den Limits bzw. buy-ins steigen. Ich denke mit einem soliden Spiel kann ich auch die Rakes auf den Micro Buy-ins schlagen, oder? Denn ich möchte wie gesagt mit 50$ starten und nicht mit 200-250$. Danke aber für die ganzen anderen Tipps.
    • Ravenoz
      Ravenoz
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2011 Beiträge: 205
      Man kann die micros natürlich schlagen, aber mit dem können was man dafür benötigt kann man auch schon viel höhere limits schlagen wie ich finde. das problem ist halt, dass die varianz dir manchmal ganz schön übel mitspielt und du unter umständen sehr lange zeit auf den micros rumgurkst ohne wirklich voran zu kommen.

      Rechnen wir mal durch:

      Du spielst 1000 SnGs mit 1,20$ buy in. von diesen 1,20$ gehen 80% in den Preispool, das sind 1$.
      Also hast du ein investment von 1200$ getätigt. Da aber nur 80% des Buy ins in den Preispool wandern, nämlich 1000$, fehlen dir quasi des 200$ investment.

      Wenn du nach 1000 SnGs break even sein willst, musst du 200$ winnings einfahren, nur um den rake zu schlagen. Das entspricht einem ROI von 17% ohne Rakeback. Das dürfte schwierig, nein sagen wir anspruchsvoll werden. :D

      (falls ich mich da verblubbert habe, dürfen mich die, die es besser wissen gerne korrigieren!)

      Wollte dir das nur mal vor Augen führen :) aber wenn du das mit den 50$ wirklich angehen willst, solltest du dir entweder einen guten rakeback deal suchen oder du gehst halt wirklich zu Full Tilt und machst dort von dem geringeren rake gebrauch :)
    • Kwase
      Kwase
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2013 Beiträge: 27
      Sagen wir mal so, ich habe durchaus Respekt vor einem 3.30 Buy-in und könnte ggf. am Mindset scheitern, wenn ich mir nicht das nötige Selbstbewußtsein auf den Micros erarbeitet habe - auch wenn es länger dauert und anspruchsvoll ist :)
    • MajekPL
      MajekPL
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2011 Beiträge: 44
      @Ravenoz

      Zu den Rakes: Wenn du 1,20 Dollar zahlst und davon 20 Cent Rake sind dann sind das keine 20 % sondern 16% Rake und das ist mehr als schlagbar!
    • MajekPL
      MajekPL
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2011 Beiträge: 44
      @ Kwase

      Meide das Ipoker Netzwerk das ist Bot verseucht auf den Micros also kein William Hill, Titan Poker oder sonst was.

      FullTilt ist zwar nicht getrackt aber immer noch die beste Wahl und VIELLEICHT wird es sogar baldig möglich sein FullTilt über PS.com zu tracken wie ich gelesen hab. Aber auch ohne find ich die Seite top.

      Pokerstars wäre meine zweite Wahl.

      Bleib bei den 1 Dollar Turnieren und den 50 Dollar Guthaben. Besser sich fleißig hochzuspielen als 200 einzuzahlen um dann zu erkennen, dass man 3 Dollar Turbos nicht schlägt.
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      Fang auf den 3$ an, das mit scared money legt sich innerhalb kürzester zeit. 20% Rake sind imo einfach nur Abzocke und sinnlos dort seine Zeit zu veschwenden, egal wie schlecht die gegner sind, großartige Gewinne kann man dort nicht erzielen.
      Und man brauch auch kein 100 Buyin BRM auf den Micros, 50 reichen locker aus. Ich hab mit ~30 angefangen und kam damit auch zurecht. Aber muss natürlich jeder selber wissen.


      Kann das jemand bestätigen mit 10% Rake auf Fulltilt auf den Micros? Wäre ja ziemlich genial.
    • Malcolmx443
      Malcolmx443
      Gold
      Dabei seit: 05.10.2008 Beiträge: 181
      Er möchte mit den 50$ anfangen und nichts einzahlen; ich finde das vernünftig.



      Und vergesst mal ganz schnell das mit den 20% Rake;

      1. Sind 20 Cent bei 1,20 = 16% Rake, ihr Mathe-Genies und

      2. Zahlt man auf Full Tilt 10% Rake auf den Turbos (10 Cent bei 1$ BI).

      Also kurz und gut:
      Fang auf Full Tilt an mit deiner BR. Das passt schon. Ist zwar (noch) nicht getracked, aber für die ersten Gehversuche ist die Seite optimal.

      Wenn du dann die ersten Gewinne einfährst und vllt aufsteigen kannst, kannst du immer noch auf eine getrackte Seite wechseln.
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1458389
      Bezieht sich zwar auf poker770, aber guck erste Zeile bei SnGs:
      1$ Buyin, 20c Rake -> 20%.
      Man rechnet Rake/ Buy in ohne Rake = 0,2

      Aber egal, spiel am besten auf Fulltilt :)
    • mumpfel
      mumpfel
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2012 Beiträge: 666
      Die Rakeberechnungen sind beide gültig. Bei $1,00 + $0,20 hat man also je nach Berechnungsweise 20% oder 16.6% Rake. Muss man halt nur beim Vergleichen von Rakes gucken, dass man immer die gleiche Berechnung durchführt.
    • MajekPL
      MajekPL
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2011 Beiträge: 44
      mumpfel aber die relevante Rechnung sollte sein, dass man die Gesamtinvestition als Basis sieht und dann schaut welchen Anteil der Rake an der Gesamtinvestition hat.
      1 Dollar Buy-In + 0,20 Cent sind 16,6 Rake.
      Unsere Investition ist ja nicht nur 1 Dollar Buy-In sondern 1,20 also sollten wir es auch Gesamt betrachten.
    • Malcolmx443
      Malcolmx443
      Gold
      Dabei seit: 05.10.2008 Beiträge: 181
      Einigen wir uns einfach darauf, dass 20 Cent bei 1,2$ Buy In definitiv zuviel sind ;)
    • ProJoe
      ProJoe
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 591
      Also bei den Turbos auf Full Tilt sind es bei den 1$ Buy-Ins tatsächlich 10% Rake. ($0.90 + $0.10)

      Bei den Super-Turbos sogar nur 8%
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      Original von Malcolmx443
      Einigen wir uns einfach darauf, dass 20 Cent bei 1,2$ Buy In definitiv zuviel sind ;)
      this
    • escobar2203
      escobar2203
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 672
      ja lol und unser re meherwertsteuer ist auch nich 19% nur weil der bruttopreis=119%nettopreis?

      ist doch alles ne frage der sichtweise. und wenn be einem 1$ buyin 20 cent fee erhoben werden ist imao nichts falsch daran von 20% zu sprechen.
    • asdf7
      asdf7
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 239
      Also man investiert 1.20€ wovon aber nur 1€ in den Preispool gehen. Also sinds 20% zu dem Geld was man zum spielen hat oben drauf. Oder halt 16.6% vom Gesamteinsatz. Ich würde eher mit ersterem rechnen.
    • 1
    • 2