Widerrufsrecht bei Fernabsatzvertrag (Möbel)

    • Lifeisabug
      Lifeisabug
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 1.629
      Mein Menschenverstand sagt mir, dass die Lage ziemlich eindeutig sein müsste, dennoch scheinen viele Leute im Umfeld das anders zu sehen.

      Eine Person bestellt bei Ebay eine Polstergarnitur (neu, gewerblicher Händler). Dabei sucht sie sich aus:
      - Die Form (Ecke, U-Form, 3-Sitzer, Hocker)
      - Zubehör (Hocker ja/nein)
      - Korpusfarbe
      - Stoff für die Sitzfläche


      Die Person bekommt es hin eine falsche Farbe zu bestellen, da diese sehr generische Bezeichnungen besitzen.
      Gilt hier das Widerufsrecht oder greift hier die typische Klausel:
      Das Widerrufsrecht besteht 1. nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,


      Sprich, wann fängt "kundenspezifisch" an? Für mich ist die Grenze hier eindeutig überschritten, interessanterweise behaupten viele, dass seien eh nur Standardkomponenten, die auf Lager sind und easy ausgetauscht werden können. Hier geht es explizit um eine falsche Korpusfarbe.

      Bei google finde ich nur Müll und Halbwissen, das nicht besser als meins ist.
  • 2 Antworten
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Wie du schon bemerkt hast kommt es darauf an ob das Ding so extra für dich hergestellt wurde.

      Wenn du sowohl Korpusfarbe als auch Bezug wählen kannst, ist das gut möglich. Wenn die Sitzfläche aber Kissen sind die nur auf dem Korpus aufliegen wohl eher nicht.
      Die meisten Ebay Händler werden immer erst mal behaupten es sei eine Anfertigung nach Kundenspezifikationen gewesen, das Gegenteil wirst du schwer nachweisen können.
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Handelt es sich um Standardbauteile, die nur nach Kundenwunsch zusammengesetzt wurden und ohne größeren aufwand wieder getrennt werden können? Dann keine Ausnahme(§ 312d Abs.4 Nr.1).Widerruf/Rücktritt möglich.

      Falls nicht und ein Auseinanderbauen nur mit größerem Aufwand und wertverlust verbunden->kein Widerruf wegen Kundenspezifikation.